Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Amanda Knox

10.837 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Medien, Prozess, Amanda Knox, Meredith Kercher

Amanda Knox

04.11.2017 um 20:41
@SvenSvenson
Der Podcast ist im wesentlichen, das was da im Text steht, ergänzt mit ein paar Einspielungen...
SvenSvenson schrieb:Das der WDR den eingekauft hat wundert mich, denn er war wie ein Dialog aufgebaut wenn ich das richtig mitbekommen habe, zwischen Radio Moderator und eben dieser Nele, ich höre da Mal rein wenn ich die Zeit finde, interessiert mich auch wie der Bericht dann zum WDR kam, da ich WDR 5 immer höre und eigentlich sehr schätze, aber das ist hier OT.
OT würde ich nicht sagen, schließlich haben ja auch das zdf und Der Spiegel, die ja eigentlich auch für "zuverlässigen" Journalismus stehen sollten, ohne weiteres, verschiedene Versionen von Andrea Vogts bbc3 Doku "Is Amanda Knox guilty?" eingekauft und ausgestrahlt...


melden
Anzeige

Amanda Knox

04.11.2017 um 20:54
@HansM
OT deswegen weil es mir dabei weniger um Inhalt als um Form geht, also wie dieser Beitrag eingebunden und präsentiert wurde.


melden

Amanda Knox

05.11.2017 um 00:32
@HansM
HansM schrieb:schließlich haben ja auch das zdf und Der Spiegel, die ja eigentlich auch für "zuverlässigen" Journalismus stehen sollten, ohne weiteres, verschiedene Versionen von Andrea Vogts bbc3 Doku "Is Amanda Knox guilty?" eingekauft und ausgestrahlt...
Wie das geschehen konnte, kann ich mittlerweile beantworten, denn ich bin dort inzwischen, nachdem der Bericht 2017 wieder bei ZDFinfo auftauchte, den erfolglosen Weg der formellen Programmbescherde bis ganz zum Ende gegangen (mit korrigierter & upgedateder Einzelbegründung). Aus dem Briefwechsel mit dem Intendanten und der Fernsehratsvorsitzenden Thieme, geht zwischen den Zeilen erstaunlich deutlich hervor dass das ZDF (und vermutlich ebenso SPIEGEL TV WISSEN darf man annehmen) bei eingekauften Beiträgen einfach davon ausgehen, dass die beim Ursprungssender entsprechend überprüft worden sein werden. Das ZDF hat selber vorab gar nichts überprüft, zumal der Inhalt mit dem diffus-lückenhaften Halbwissen dass die in Mainz hatten oberflächlich zusammenzupassen schien. Offenbar reicht das schon. Seitdem bin ich bei eingekauften Beiträgen auch bei seriösen Sendern vorsichtshalber mal skeptisch.....


melden

Amanda Knox

06.11.2017 um 21:06
@SvenSvenson
Mich würde erst einmal interessieren, ob es sich bei dem Podcast tatsächlich um eine Version des Beitrages handelt den Du und @dante81 gehört haben.

@stefanclimbr15
Ich fürchte mal, dass die Sender "True-Crime" Dokumentationen mehr als "Unterhaltungsformat" sehen und weniger als "Nachrichtensendung", die auf ihren Wahrheitsgehalt abgeklopft werden müsste. :(


melden

Amanda Knox

06.11.2017 um 21:14
@HansM
Ich höre da bei nächster Gelegenheit rein, bin aktuellen leider total "busy" und zur Zeit wegen Internet Umstellung nur per Handy online, bis zum WE schaffe ich das aber und gebe dann Rückmeldung der Text passt aber bereits 1:1.


melden

Amanda Knox

06.11.2017 um 23:12
@SvenSvenson
Kein Problem :) Danke :)


melden

Amanda Knox

13.12.2017 um 16:06
Amanda Knox als Interviewer zu "ihrem" Thema:
http://variety.com/2017/digital/news/facebook-watch-vice-shows-amanda-knox-1202638829/


melden

Amanda Knox

20.02.2018 um 19:57
Neuigkeiten:
Anscheinend wird sich die "Quinta Sezione" des italienischen Kassationshofes morgen mit Guedes Berufung gegen die in Florenz ausgeprochene Ablehnung einer Neu-Aufnahme seines Verfahrens beschäftigen...
Omicidio Meredith Kercher, per Rudy Guede si chiederà la semilibertà entro la fine dell’anno
Il ricorso in Cassazione.
Approda domani in Cassazione il ricorso dei difensori di Rudy Guede contro l’inammissibilità della richiesta di revisione della condanna a 16 anni di reclusione per l’omicidio di Meredith Kercher decisa dalla Corte d’appello di Firenze. L’istanza presentata dagli avvocati Tommaso Pietrocarlo e Monica Grossi sarà esaminata a partire dalle 10 in un’udienza pubblica dalla quinta sezione.


melden

Amanda Knox

20.02.2018 um 23:03
So lange hat er doch sowieso nicht mehr abzusitzen, oder sehe ich das falsch?
Und ist er nach der Haftstrafe ein freier Mann, oder gibt es in Italien auch eine Sicherungsverwahrung oder ähnliches?
Kann ja nicht sein, dass man mit einem Mord nach +/- 15 Jahren ein frei ist als sei nichts gewesen.


melden

Amanda Knox

21.02.2018 um 20:07
Simi96 schrieb:So lange hat er doch sowieso nicht mehr abzusitzen, oder sehe ich das falsch?
Seine vom Obersten Gericht bestätigte Strafe beträgt 16 Jahre. Dazu kommt noch die Verurteilung wegen sogenannter Hehlerei bezüglich der Beute aus dem Einbruch in das Anwaltsbüro in Perugia. Da komme ich auf das Jahr 2023+.
Simi96 schrieb:Kann ja nicht sein, dass man mit einem Mord nach +/- 15 Jahren ein frei ist als sei nichts gewesen.
Eigentlich doch. Wenn er die verordnete Strafe abgesessen hat, schon. Man kann ihm ja nicht für dasselbe Vergehen wieder und immer wieder eine neue Strafe aufbrummen. Das wäre Willkür.

Ich weiß nicht genau, wie es in Italien ist, in Deutschland kann man schon vorzeitig auf freien Fuß gesetzt werden und die Reststrafe wird zur Bewährung ausgesetzt, vorausgesetzt, man hat sich in der Zwischenzeit nichts Neues zu Schulden kommen lassen (plus - korrigiert mich - Eingeständnis der Schuld und sichtbare Reue). Das kann möglicherweise auch Rudy Guede gewährt werden. Im Moment ist er bereits Freigänger, sofern ich korrekt informiert bin.

Wenn ich das richtig sehe, versucht er jedoch mit der derzeitigen Anrufung seine bestehende Verurteilung zu revidieren und das Strafmaß zu verringern, um so früher auf freien Fuß zu kommen Mir ist nur nicht ganz klar, aufgrund welcher neuen Erkenntnisse das geschehen soll.


melden

Amanda Knox

21.02.2018 um 20:20
@Simi96
In dem Artikel steht, dass er ab Ende des Jahres "Semi Liberta" beantragen kann, d.h. dass er dann nur noch zum Schlafen zurück ins Gefängnis muss. So wie ich das sehe kann er frühestens in 4 Jahren entlassen werden. Danach ist er allerdings "ein freier Mann" (wenn er nicht abgeschoben wird...)

Er und seine Anwälte haben wohl drauf spekuliert, dass der Konflikt zwischen seinem Urteil, indem er ja als Komplize der beiden verurteilt wurde und dem Freispruch von Knox und Sollecito auch für ihn einen Freispruch bedeuten könnte...

Das hat sich allerdings gerade erledigt...

Rudy Guede, la Cassazione dice no alla revisione del processo per l’omicidio di Meredith Kercher


melden

Amanda Knox

21.02.2018 um 20:27
Vielen Dank für die Antworten.
Dann hat er ja sogar noch ein wenig vor sich, auch wenn es bestimmt um einiges angenehmer ist, nur noch zum Schlafen hinter Gitter zu müssen.

Das mit der Strafe und das er danach ein freier Mann ist, klingt einleuchtend. Finde es nur krass, da ich mich eigentlich zu 90% mit amerikanischen Prozessen beschäftige, dass die Strafe doch sehr gering war. In Amerika wäre die gleiche Straftat bei einem Schuldspruch Lebenslang ohne Parole bzw. je nach Staat die Todesstrafe gewesen.


melden

Amanda Knox

21.02.2018 um 21:26
@Simi96 @Quiron
Eine Revision wäre wirklich interessant geworden, weil die Richter dann nämlich zu der Tatsache hätten Stellung nehmen müssen, dass in Guedes Urteilsbegründung (Berufung Borsini-Bellardi bestätigt vom Kassationshof) Knox und Sollecito ausdrücklich als "Haupttäter" genannt werden UND dem Umstand, das eben diese Nennung als Haupttäter einer der Gründe war, weswegen der Kassationshof in 2013 den Hellmann Freispruch von 2011 "kassiert" hat, mit der klaren Anweisung an Florenz, eben jene Nennung als Haupttäter aus Guedes Urteil zu berücksichtigen.
Aber es war ja klar, dass diese Büchse der Pandora von den Richtern nicht geöffnet wird, schade eigentlich...

Was das Strafmaß angeht, hat Guedes ursprüngliche Verteidigung clever gespielt und ihm vor einem "ergastolo" (d.h. Lebenslänglich) bewahrt. Ein Strafmaß, dass für eine vorzeitige Entlassung "Eingeständnis der Schuld und sichtbare Reue" vorausgesetzt hätte. Durch die Begrenzung auf 16 Jahre braucht es jetzt nur "Gute Führung" und Guede wird mehr oder weniger automatisch nach Verbüßung von 3/4 der Haftstrafe entlassen, d.h. nach 12 Jahren dazu kommen noch 3/4 der 16 Monate, die er für die Nummer in Mailand bekommen hat, also ein weiteres Jahr, dementsprechend (muss mich hier wohl berichtigen) kann er wohl damit rechnen Ende 2020 auf Bewährung rauszukommen, wieso es in dem Artikel 2022 heißt ist mir jetzt nicht ganz klar...

Wie dem auch sei - das amerikanische System mit Strafen von 100+ Jahren, von der Todesstrafe mal ganz zu schweigen - frage ich mich, was von einem System zu halten ist, das fixe Strafen von bis zu 30 Jahren (Guedes ursprüngliches Urteil) verhängt, wohl wissend, dass eine Strafe von 16 Jahren eigentlich "nur" 12 Jahre bedeuten?
Quiron schrieb:Im Moment ist er bereits Freigänger, sofern ich korrekt informiert bin.
Das ist richtig: Lavoro esterno al carcere per Rudy Guede

Nur kurz, bevor mir die Kiste hier nochmal abschmiert :( *sorry*

Für alle, die es interressiert, Frau Knox kommt ganz schön rum. Dieses Video vom irischen Fernsehen ist noch bis Ende des Monats abrufbar: Amanda Knox | The Ray D'Arcy Show...

...und allen Prognosen von TJMK zum Trotz, scheint es immer noch Leute zu geben, die ihre Geschichte hören möchten:
Amanda Knox, exchange student cleared of murder, to speak in Kansas City


melden

Amanda Knox

22.02.2018 um 10:36
Interessant, was der Anwalt der Familie Kercher Francesco Maresca laut "Corriere della Sera" dazu zu sagen hat:

http://www.corriere.it/cronache/18_febbraio_21/caso-meredith-cassazione-dice-no-revisione-processo-guede-e5379698-173f-1...

Überetzt ungefähr: "Amanda Knox und Raffaele Sellecito wurden freigesprochen, weil sie die Tat nicht begangen haben und nicht etwa, weil die Tat gar nicht existiert. Gewissheit, daß sie am Tatort waren, nämlich Merediths Zimmer, wurde nicht erlangt. Dagegen gibt es felsenfeste Beweise für die Anwesenheit von Guede, ausgehend von reichlingen Mengen seines genetischen Profils auf dem Körper des Opfers"

Bei TJMK werden sie ausrasten. Dort gilt es ja als kanonische Wahrheit, daß die Fünfte Kammer des Obersten Gerichtshofs die Anwesenheit der beiden am Tatort als gesichert ansah, sie dennoch aber nur wegen "mangelnder Beweise" hat gehen lassen, nicht aber, weil sie "die Tat nicht begangen" hätten. Zum Freispruch wäre es eh nur gekommen, weil diese Fünfte Kammer unter dem Einfluß wahlweise der Mafia, der Freimaurer oder des US-Außenministeriums unter Hillary Clinton, bzw. aller zusammen stand (und die wagen anderen Verunglimpfung Italiens vorzuwerfen).

Nun, ebendiese Fünfte Kammer (in selber Besetzung?) hat nun Guedes Revisionsantrag abgewiesen.

Aber schön zu hören, das wenigstens Maresca im Namen der Kerchers den Freispruch akzeptiert, so wie er ist.


melden

Amanda Knox

22.02.2018 um 15:36
Finde den Fall ziemlich verwirrend mit den verschiedenen Instanzen, Verurteilungen und Freisprüchen. Zumal dann noch vieles auf Italienisch ist.


melden
melden

Amanda Knox

18.07.2018 um 19:39
Ich weiß nicht, ob dieses Video schon einmal verlinkt wurde.
Heute erschien auf youtube Crimes of the Century - Amanda Knox - S01E06 | Full Documentary Series | True Crime


melden
melden

Amanda Knox

23.10.2018 um 21:33
Amanda Knox hat in einer norwegischen Radiosendung ein Interview gegeben.

Sie fühlt keinen Hass gegenüber Italien, wo sie 4 Jahre lang im Gefängnis saß, hat aber immer noch ein sehr schwieriges bis traumatisches Verhältnis zum Land. Sie möchte in naher Zukunft nach Italien reisen, muss dafür aber innerlich stabil genug und bereit sein. Denn sie weiß, dass eine solche Reise nicht einfach sein wird, nicht zuletzt weil immer noch viele Italiener von ihrer Schuld überzeugt sind.

Sie fragt sich bis heute, wieso sich Staatsanwalt Giuliano Mignini damals veranlasst sah, in sie alles Schlechte hineinzuprojizieren und nur (s)eine vorgefertigte Version der Abläufe zu verfolgen.
Sie hat in den letzten Jahren versucht zu verstehen, was ihn antrieb.
In einer Netflix-Dokumentation zum Fall Meredith erfuhr sie, das er Vater von vier Töchtern ist. Sie vermutet, dass er sich daher besonders stark mit der Opferfamilie identifizierte, quasi um jeden Preis einen Verantwortlichen für den Tod von Meredith finden wollte. Knox weiter: Er hat dabei nicht gemerkt, dass ihn dieser starke Antrieb auch in eine Art Tunnel führte, er unfähig war, neben seiner vorgefertigten Version der Abläufe auch andere Möglichkeiten in Betracht zu ziehen.

Knox, heute 31 Jahre alt, fragt sich, ob Mignini immer noch davon überzeugt ist, das Richtige getan zu haben. Sie hätte ihn ausschließlich bei den Verhören und zuletzt während der Gerichtsverhandlungen gesehen. Sehr wäre sie daran interessiert, sich einmal mit ihm zusammenzusetzen, um seine Ansichten zu erfahren. Um zu hören, ob sich diese inzwischen geändert haben oder ob er immer noch davon überzeugt ist, das von ihm gezeichnete Bild von ihr als "Foxy Knoxy" entspräche der Realität.

Knox ist davon überzeugt, dass Rudy Guede der Mörder ihrer ehemaligen Mitbewohnerin Meredith ist. Sie hat mit der Familie von Meredith keinerlei Kontakt, würde aber gerne mit ihnen in Kontakt treten.

Quelle: Repubblica online vom 23.10.18 https://www.repubblica.it/cronaca/2018/10/23/news/amanda_knox_presto_tornero_in_italia_-209771063/?ref=RHPPBT-BH-I0-C4-P...


melden
Anzeige

Amanda Knox

23.10.2018 um 21:49
Richtiger übersetzt heißt es eher: Sie hat mit der Familie von Meredith keinerlei Kontakt, würde aber gerne einmal mit ihnen sprechen.


melden
356 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mordfall Hinterkaifeck46.616 Beiträge