Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Amanda Knox

10.837 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Medien, Prozess, Amanda Knox, Meredith Kercher

Amanda Knox

24.10.2018 um 14:08
@euroneighbour

Ich kenne diesen Erguss noch nicht, aber es handelt sich wohl um die eingedeutschte Fassung der Folge "Murder Italian Style" aus der Doku-Reihe "Dual Suspects" (2011):
https://www.imdb.com/title/tt1936289/


melden
Anzeige

Amanda Knox

24.10.2018 um 14:39
@stefanclimbr15
Danke!


melden

Amanda Knox

22.11.2018 um 13:40
Amanda Knox ist mittlerweile verlobt. Auf youtube gibt es ein Video des Heiratsantrags
https://www.youtube.com/watch?v=9wmexJ-mb54


melden

Amanda Knox

23.11.2018 um 10:43
atlasman schrieb:Amanda Knox ist mittlerweile verlobt. Auf youtube gibt es ein Video des Heiratsantrags
Herzerwärmend und total gegönnt!


melden

Amanda Knox

01.12.2018 um 15:07
Guten Tag,
zuerst möchte ich mal meinen höchsten Respekt und meine Hochachtung an diejenigen aussprechen die sich so akribisch mit dem Fall beschäftigen und immer mit stoischer Ruhe auf die Fakten verweisen.
Das ist nicht einfach und kenne das auch seit vielen Jahren wenn in Wissenschaftblogs je nach Thema z.B die Chemmies aufschlagen und ihren Unsinn verbreiten. Einfach zum verzweifeln.
Von mir aus können die ja mit nem Alu Hut durch die Gegend rennen und sich einen Ventilator auf den Balkon stellen um die bösen Gedankenmanipulierenden Substanzen zu vertreiben aber in diesem Fall hier hat es eine andere "Qualität"
Ich würde gerne glauben, daß es der contra Knox Fraktion mal um Wahrheit, Gerechtigkeit und Meredith ging. Allerdings haben sie sich offensichtlich irgendwann in eine falsche Richtung Radikalisisiert. Wenn sie ihre Energie dafür verwenden würden, herauszufinden warum der tatsächliche Täter in Mailand nicht festgesetzt wurde, wäre es ehrlicher und es gäbe diesen irrationalen Hass gar nicht.
Beispiel:, Was hat es mit Wahrheit zu tun wenn hier nach Jahren immernoch der Kauf von Bleichmittel angeführt wird? Für mich ist das mehr als nur eine unbewiesene Behauptung.
Was hat es mit Wahrheit zu tun wenn immer wieder alles mögliche verdreht wird? Bei z.B Zitaten wird der entscheidende Satz einfach nicht mit angegeben. Aus einem Kauf von Unterwäsche werden Dessous usw.
Was hat es mit Wahrheit zu tun wenn irgend etwas aus der Vergangenheit gebuddelt wird, wie das mit dem Steine werfen?
Soll mir doch mal einer von dieser guilty Gruppe für eine Stunde Zugang auf seine Schränke, PC und Handy gewähren. Nach einer Woche stelle ich dann mal etwas über ihn zusammen und setze es ins Netz. Natürlich darf er das weder richtig stellen, gegen mich vorgehen oder sich einer Agentur dafür bedienen. Mal schauen ob er das dann lustig findet. Und in diesem Fall wurde diese Art über nun schon über ein JAHRZEHNT getrieben.

Diese "Gruppierung" ist meiner Meinung nach moralisch bankrott und für unsere Gesellschaft sogar gefährlich.

Es tut mir für die Länge des Textes und des offTopic leid aber nach lesen des kompletten Treads musste das raus.


melden

Amanda Knox

01.12.2018 um 17:47
@Warndreieck

Ich finde überhaupt nicht, dass dein Text offtopic ist, der ist sogar ziemlich genau ON topic, und ich kann dir da nur zustimmen. Diese logikfreie "Guilter"-Denke, die du kritisierst, hat mich damals als ich über den Fall geschrieben habe, auch regelmäßig die Wände hochgetrieben. Und natürlich haben sich da viele, sehr bewusst, aus niederen Beweggründen zu einem selektiven Denken, Wahrnehmen und Argumentieren entschieden dass einer Agenda folgte und folgt.
Deinen finalen Satz unterschreibe ich so wie er da steht.


melden

Amanda Knox

01.12.2018 um 17:55
@Warndreieck
Danke für diese Stimme der Vernunft.

"Moralischer Bankrott" ist eine gute Beschreibung für den Zustand der Anti-Knox-Fraktion. Im Namen der Wahrheitsfindung eben diese Wahrheit bewusst mit Füssen treten, anders kann ich es nicht beschreiben. In all diesen Jahren ist mit tatsächlich auch nicht ein wirklich intelligenter Einwand untergekommen, der für die Schuld gesprochen hätte. Wie man dann zu so einer festen, aber umso falscheren Überzeugung kommen kann, ist mir immer noch ein Rätsel.


melden

Amanda Knox

01.12.2018 um 18:58
Vielen Dank,
es war schon ein seltsames Gefühl den ganzen Faden zu lesen. Man möchte einspringen aber macht natürlich, meinetwegen bei 2015 und nunmehr nicht vorhandenen Nutzern keinen Sinn.
Ich hab den Fall auch nur immer so Achselzuckend hingenommen, vielleicht auch weil ich noch nie Facebook, Twitter und Co hatte. Unsere Medien geben hier in der Tat ein mehr als schwaches Bild ab. Mit den ganzen Details und Hintergrund Informationen, nicht zuletzt durch euch bleibt mehr als nur ein Kopfschütteln.
Zu meiner Zeit war es unnötig aber hier sieht man das wir dringend schon in der Schule etwas verändern müssen. Dringend muss ein Fach für Medienkompetenz her. Nicht nur wie man sich im Netz schützt, sondern auch nach Wert/Inhalt selektiert.

Schön das ihr das hier auch noch weiter verfolgt.
Da ihr ja zu den Experten hier gehört bin ich besonders froh denn etwas beschäftigt mich schon geschätzt seit Seite 5 :-)

Ich kann natürlich auch bei dem ganzen etwas übersehen haben. Konnte AK bei dem Verhör als es um lumumba ging nicht ohnehin davon ausgehen das er ein Alibi hat. Wenn er ihr absagt weil nicht viel los ist, dürfte sie doch eh davon ausgehen das er selbst hinter dem Tresen stand. So wie es ja auch bewiesen ist.
Ich zweifele nicht an ihrer Version und es gibt ja aus Budgetmangel ;-) keine Aufzeichnung.


melden

Amanda Knox

01.12.2018 um 21:48
Warndreieck schrieb:Konnte AK bei dem Verhör als es um lumumba ging nicht ohnehin davon ausgehen das er ein Alibi hat. Wenn er ihr absagt weil nicht viel los ist, dürfte sie doch eh davon ausgehen das er selbst hinter dem Tresen stand. So wie es ja auch bewiesen ist.
Genau DAS ist ein entscheidender Punkt den Viele übersehen!

Letztlich konnte sie das nicht wissen. Lumumba sagte ihr ja, den Job betreffend ab, weil zu wenige Gäste im "Le Chic" waren. Demnach war anzunehmen, dass er früher schließen würde.
Der Umstand dass Knox dazu manipuliert werden konnte ihn zu belasten, zeigt im Grunde, dass ihr jedes Täterwissen gefehlt haben muss.

Ein Täter oder Mittäter hätte gewusst, dass Lumumba unschuldig war, genau so wie er gewusst hätte das man am Tatort die Spuren von Rudy Guede finden würde. Ein Täter hätte gewusst, dass Lumumba ein Alibi haben kann, weil er nicht bei der Tat anwesend war. Der Täter hätte, der Theorie Migninis nach, die ganze Nacht damit verbracht Guedes unsichtbare Spuren auf magische Weise zu entfernen und einen Einbruch vorzutäuschen der Guedes Modus Operandi entsprach. Der Täter hätte defintiv den Namen Rudy Guede genannt.

Der Umstand dass man Knox überzeugen konnte, der völlig unschuldige Lumumba sei der Täter, wodurch sie sich endgültig zur Hauptverdächtigen machte, weil die Spuren dazu nicht passten, ist in Wirklichkeit ein ziemlich überzeugender Beleg dafür, dass sie nicht in die Tat verwickelt gewesen sein kann.


melden

Amanda Knox

01.12.2018 um 21:58
@stefanclimbr15
Ist mir ja völlig klar was du ausführst, ich weiß auch gar nicht wie ich das richtig erklären soll. Für mich ist dieser Umstand eben deshalb ein Beweis ihrer Unschuld und das sie auch über die Umstände dieses "Verhöres" völlig die Wahrheit spricht.


melden

Amanda Knox

07.12.2018 um 14:33
@Warndreieck
Zuerst ein Servus meinerseits und warum Dein Einstiegsstatement "On Topic" und nicht "Off Topic" ist:
Im italienischen gibt es schon das Wort "colpevolisti", im deutschen haben wir nichts vergleichbares, daher wird hier gelegentlich auch das englische "guilter" verwendet, das seinen Ursprung oder sein erstes Auftreten eindeutig im Amanda Knox Fall hat und das eventuell tatsächlich Eingang in den allgemeinen englischen Sprachgebrauch finden könnte, wenn ich auf einen Tweet der hier auch nicht ganz unbekannten Kathleen Zellner als Beispiel verlinken darf:
https://twitter.com/ZellnerLaw/status/1069344871809470466?fbclid=IwAR2iRSmQa4ur52YF8vZId0AuT97Vb6U_ajQysOcgVUujPbJx_Q2TX...

Die Themenschwerpunkte des Amanda Knox Falles sind für mich statt eines Krimialfalles im engeren Sinn ohnehin eher:
1. ein Justizskandal
2. ein Medienskandal
3. eine Mobkultur bzw. Prägungen durch instinkive Vorurteile

So gesehen ist jedesmal, wenn wieder mit gewisser Regelmäßigkeit ein "guilter" (ich bleibe mal bei diesem Wort) hier auftaucht, er sozusagen das Subjekt oder der Gegenstand unserer Betrachtungen.


melden

Amanda Knox

17.01.2019 um 17:06
Donnerstag entscheidet Straßburg Knox v. Italy!
http://hudoc.echr.coe.int/eng-press?i=003-6303169-8227707


melden

Amanda Knox

17.01.2019 um 19:09
@euroneighbour

Danke für die Info.

Mal schauen, wie das Ergebnis aussieht, bin da aktuell sehr optimistisch, zumal die Entscheidung bzgl. des Freispruchs wegen der angeblichen Falschbehauptungen bzgl. dem Druck in den Verhören rechtskräftig geworden ist.

Vielleicht wird auch der EGMR sich selber wegen überlanger Verfahrensdauer rügen müssen und eine Entschädigung zahlen. Mittlerweile sind mehr als 5 Jahre seit der Beschwerde vergangen.


melden

Amanda Knox

24.01.2019 um 12:16
Knox hat grosso modo gewonnen, nur bei der "erniedrigenden Behandlung" (art. 3) haben sie sich "mangels Beweisen" etwas gedrückt und nur das Fehlen von Untersuchungen zu den Vorwürfen gerügt.
http://www.humanrightseurope.org/2019/01/italy-european-court-awards-e18000-to-amanda-knox-after-human-rights-complaint/...


melden

Amanda Knox

24.01.2019 um 12:59
Pressemitteilung
Judgment concerning criminal proceedings leading to the conviction of Amanda Knox for malicious accusation

The case concerned proceedings leading to the conviction of Amanda Knox for malicious accusation.
During a police interview on 6 November 2007 Ms Knox accused a pub manager of killing her flatmate. The man was subsequently found to be innocent and she was sentenced to three years’ imprisonment for making a malicious accusation.

In today’s Chamber judgment in the case of Knox v. Italy (application no. 76577/13) the European Court of Human Rights held, unanimously, that there had been:

a violation of the procedural limb (investigation) of Article 3 (prohibition of torture and inhuman or degrading treatment) of the European Convention on Human Rights
The Court held in particular that Ms Knox had not had the benefit of an investigation capable of shedding light on the facts and any responsibility, further to her allegation that she had been ill-treated on 6 November 2007 at a time when she had been entirely under police control. In spite of her repeated complaints, no investigation into the alleged treatment had been forthcoming.

no violation of the substantive limb of Article 3 (prohibition of torture and inhuman or degrading treatment) of the Convention
The Court found that it did not have any evidence to show that Ms Knox had been subjected to the inhuman or degrading treatment of which she had complained.

a violation of Article 6 §§ 1 and 3 (c) (right to legal assistance)
The Court took the view that the Italian Government had not succeeded in showing that the restriction of Ms Knox’s access to a lawyer, at the police interview of 6 November 2007 at 5.45 a.m. – when there was a criminal charge against her – had not irreparably undermined the fairness of the proceedings as a whole.

a violation of Article 6 §§ 1 and 3 (e) of the Convention (right to the assistance of an interpreter).
The Court held that the authorities had failed to assess the conduct of the interpreter (who had seenherself as a mediator and had adopted a motherly attitude towards Ms Knox while the latter was formulating her statement), to examine whether her interpreting assistance had been consistent with the safeguards under Article 6 §§ 1 and 3 (e) of the Convention, or to consider whether that conduct had had an impact on the outcome of the criminal proceedings against Ms Knox. In the Court’s view, that initial failure had thus had repercussions for other rights and had compromised the fairness of the proceedings as a whole.


melden

Amanda Knox

24.01.2019 um 13:37
Da macht sich auch schon jemand anderer Hoffnungen, und wie ich annehme auch zurecht:
https://corrieredellumbria.corr.it/news/cronaca/633102/il-legale-di-sollecito-aspettiamo-pronuncia-positiva-della-corte-...


melden
melden

Amanda Knox

24.01.2019 um 18:30
Damit wäre die nächste Stufe der vollständigen Rehabilitation erreicht. Meinen Glückwunsch dazu.

Somit steht jetzt auch fest, dass es für die Verurteilung von Frau Knox wegen angeblicher Verleumdung von Patrick Lumumba keine Grundlage mehr gibt. Wird Italien jetzt aus eigenem Antrieb tätig und hebt das Urteil auf, oder muss dazu wieder ein Antrag gestellt werden? Das wird dann whrscheinlich aiuch wieder Jahre dauern.

Aber wenigstens kann man sich jetzt sicher sein, dass Amanda Knox nichts vorzuwerfen ist...außer gegenüber der Polizei zu gutgläubig gewesen zu sein. Leider werden die eigentlichen Verantwortlichen für diesen Justizskandal (und für den geschäftlichen Ruin von Herrn Lumumba) niemals belangt werden, allen voran Staatsanwalt Mignini.


melden

Amanda Knox

24.01.2019 um 18:54
Quiron schrieb:Somit steht jetzt auch fest, dass es für die Verurteilung von Frau Knox wegen angeblicher Verleumdung von Patrick Lumumba keine Grundlage mehr gibt. Wird Italien jetzt aus eigenem Antrieb tätig und hebt das Urteil auf, oder muss dazu wieder ein Antrag gestellt werden? Das wird dann whrscheinlich aiuch wieder Jahre dauern.
Es ist hierzu von Seiten von Frau Knox ein entsprechender Wiederaufnahmeantrag notwendig. Normalerweise wird ein Land ohne diesen nicht tätig, genaugenommen ist es dazu nicht befugt.


Wozu der fehlende Automatismus führen kann, zeigt der Fall Kalinka. Dort legte Krombach gegen Frankreich Beschwerde wegen einem unfairen Verfahren (fehlendes rechtliches Gehör) gegen Frankreich ein, der auch stattgegeben wurde.
Statt nun aber entsprechend einen Wiederaufnahmeantrag in Frankreich zu stellen, machte er gar nichts. Dadurch konnte er nicht nach Frankreich (weder von Österreich noch Deutschland) ausgeliefert werden, da das menschenrechtsverletzende Urteil in Frankreich nach wie vor gültig war und damit auch ein neues Verfahren (auch evtl. hier) ausgeschlossen war. Frankreich hatte nach Jahren über einen Umweg das Urteil für nichtig erklärt. Eigentlich wären die Wege nun für ein Auslieferungsverfahren offen gewesen, aber der Vater von Kalinka hatte das wohl nicht erkannt und lies Krombach nach Frankreich entführen.


Es ist zu befürchten, dass die endgültige Klärung noch Jahre (vielleicht 10?) dauern wird. Da der 5. Senat in seinem Urteil das Ergebnis schon etwas vorweg genommen hat, kann es sein, dass Italien da nicht klein beigibt, vielleicht wird eine erneute Verurteilung wegen Verleumdung erfolgen und dann wird ein neuer Gang zum EGMR notwendig sein, der auch wieder 5 Jahre dauern wird.
Man kann natürlich auch hoffen, dass Frau Knox auf ein Gericht trifft, das den Zirkus nicht mehr mit macht. Vielleicht war ja der Freispruch bzgl. der Beschuldigung der Ermittler und die nicht erfolgte Berufung durch die StA ja schon ein gewisses Zeichen, dass Italien hier doch nicht zum äußersten mehr gehen wird. Wir werden sehen.


melden
Anzeige

Amanda Knox

24.01.2019 um 22:45
@Quiron @JosefK1914-2 @Siegfrieden @euroneighbour

Amanda Knox hat hat auf ihrer eigenen Seite zu dem Urteil Stellung genommen (nur zur Info).

Die Anti-Knox Fraktion wird sich wohl darauf konzentrieren den Punkt
"The Court found that it did not have any evidence to show that Ms Knox had been subjected to the inhuman or degrading treatment of which she had complained.",
also im Grunde genommen "bei Mangel an Beweisen im Zweifel für den Beschuldigten" in ein "Das Gericht hat entschieden, dass Knox nicht misshandelt wurde (oder Ähnliches) umzudeuten, wie es von Andrea Vogt (auf twitter) und Barbie Nadeau für Daily Beast bereits vorgemacht wurde. Warum nur bin ich nicht überrascht? (Die Sun legt Kercher Anwalt ein ähnlich klingendes Zitat "Yet again it has been confirmed there was no physical abuse of Amanda Knox." in den Mund, aber wir wissen ja alle, was von der britischen Yellow Press zu halten ist, oder?) Bleibt abzuwarten, ob auch Lumumba noich seinen Senf dazugeben wird...

Wenn man der AP denn glauben darf, sieht es zumindest danach aus als würde Knox Anwalt Dalla Vedova einen Revisionsantrag stellen wollen. Interessanterweise liegt sein Fokus nicht auf einer Entschädigung, ihm geht es "ums Prinzip"...
"“It is impossible to compensate Amanda for four years in prison for a mistake. There will be no amount. We are not looking for compensation of damages. We are doing this on principal,” he said."
Wie dem auch sei, bei einem Revisionsantrag wird es wohl darauf ankommen, ob das italienische Gericht den Festellungen des EGMR folgt. Nämlich:
- dass der EGMR Amanda Knoxs sog. "Memoriales" als Widerrufungen der "Aussagen von 1:45 und 4:45" gewertet hat (im Gegensatz zu den italienischen Gerichten, die diese als Bestätigungen der Falschbezichtigung Lumumbas werteten),
- dass der EGMR diese "Memoriales" außerdem - zusammen mit ihrer Aussage vor Gericht - als "Beschwerde" gegen ihre Behandlung durch die Ermittler gewertet hat, einer "Beschwerde" der die Ermittler hätten nachgehen müssen (anstatt gleich eine weiter Anklage wegen Falschbezichtigung zu erheben)
- dass der EGMR feststellt, dass (vorsichtig formuliert) "Italien" nicht nachweisen kann, dass der Knox verweigerte Zugang/Kontakt zu einem Anwalt in den ersten Tagen der Haft, ihre Aussichten auf ein "faires" Verfahren nicht beeinflusst hat...
- die Rüge des EGMR bezüglich des Vehaltens der Übersetzerin...

Ich mache mir da nur wenig Hoffnung, aber wer weiß...


melden
372 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt