Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Amanda Knox

10.837 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Medien, Prozess, Amanda Knox, Meredith Kercher

Amanda Knox

26.02.2019 um 15:50
@euroneighbour
Über Alice Schwarzer und ihre verblendete Sicht auf den Fall Amanda Knox habe ich mich damals schon geäussert.
Beitrag von Quiron, Seite 209

Wenn ich jetzt lesen muss, was sie sogar noch im Jahre 2017 von sich gegeben hat:
"Die junge Amerikanerin, die in Perugia studierte, soll zusammen mit einem Liebhaber bei sadomasochistischen Sexspielen eine Freundin der beiden ermordet haben. Die Beweise waren erdrückend. Ein italienisches Gericht verurteilte Knox 2008 zu 26 Jahren Gefängnis. Nun schalteten ihre vermögenden Eltern in den USA die berühmte PR-Agentur von David Mariott ein. Die begann, den „Engel mit den Eisaugen“ weichzuzeichnen und stellte Knox in Talkshows von Winfrey bis Kerner als „Justizopfer“ dar."

Meiner Meinung nach braucht sich Frau Schwarzer nicht länger mehr als Vorkämpferin für Frauenrechte aufzuspielen. Amanda Knox ist für sie schuldig, weil sie ihre eigene Sicht auf den Mordfall Kercher in die Öffentlichkeit bringt. Die zuvor erfolgte Hexenjagd und Vorverurteilung durch die Staatsanwaltschaft (mit Mitteln der Steuerzahler) bleibt unerwähnt. Da ist Frau Schwarzers Begehren wichtiger, ihr eigenes Fehlverhalten (und ihr Niederlage) im Fall Kachelmann zu revidieren.


melden
Anzeige

Amanda Knox

26.02.2019 um 16:41
Quiron schrieb:Die zuvor erfolgte Hexenjagd und Vorverurteilung durch die Staatsanwaltschaft (mit Mitteln der Steuerzahler) bleibt unerwähnt. Da ist Frau Schwarzers Begehren wichtiger, ihr eigenes Fehlverhalten (und ihr Niederlage) im Fall Kachelmann zu revidieren.
Sehe ich genau so.


melden

Amanda Knox

26.02.2019 um 16:47
Ich war ziemlich baff! Während der Rest der Welt mit der Zeit endlich zur Vernunft kommt, wird es im Hort des Feminismus, angeführt von der "führenden deutschen Intellektuellen", sogar von Beitrag zu Beitrag schlimmer! Während bei Frau Heil trotz dieses widerlichen Boulevard-Hautgouts, á la B.L. Nadeau auf deutsch, wenigstens noch Gegenargumente vorkommen, sind im anonymen Beitrag von 2014 diese weg, dafür mutieren die Eltern zu "vermögenden" und die PR muss jetzt natürlich "millionenschwer" sein. Und dann muss Frau Schwarzer noch persönlich 2017(!!!!!) ein "die Beweise waren erdrückend" dazufaken. WAS FÜR EINE SELBSTDEMONTAGE!

Natürlich ist offensichtlich, dass ihr der Knox-Fall so was von wurscht ist. Die brauchte nur IRGENDWAS um auf die Medien wegen der Kachelmann-Affäre hinzuhauen. Das entschuldigt nicht ihre groteske Blindheit und vor allem reiht sie sich in die vielen "Täter" ein, die Frau Knox für ihre Zwecke missbrauchten. Pervers.


melden

Amanda Knox

26.02.2019 um 17:02
@all
Noch viel schlimmer, sie behauptet nicht nur "erdrückende Beweise" sondern unterschlägt, dass Frau Knox inzwischen freigesprochen wurde. Sie behauptet:
In einer dritten Verhandlung allerdings verurteilten die italienischen Richter dann die Amerikanerin erneut zu 28 Jahren Gefängnis. Sie wird das Gefängnis nie von innen sehen, Amerika liefert sie nicht aus.
Sie versucht mit Falschdarstellungen gegen die Litigation PR zu wettern.

Wie bei Vielem sollte man Schwarz/Weiß-Denken vermeiden, dass ist Ideologen fremd. Aber dass dann - um ihre Ansichten zu stützen - noch das Verfahren vollkommen falsch dargestellt wird ist einfach nicht zu fassen.

Selbst als das Berufungsurteil noch nicht aufgehoben war, hat Italien nie einen Auslieferungsantrag gestellt. Ich denke, dass die entscheidenden Stellen genau wussten warum.


melden

Amanda Knox

26.02.2019 um 17:56
Zum Rechtsstreit zwischen Kachelmann und Schwarzer gab es damals einen Kommentar von Gisela Friedrichsen:
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/joerg-kachelmann-kommentar-zum-urteil-von-gisela-friedrichsen-a-1055514.html

Zitat daraus:
"Wer einer fanatischen Feministin gestattet, auf rechtsstaatlichen Garantien wie etwa der Unschuldsvermutung öffentlich herumzutrampeln und Werte, die die Gesellschaft zusammenhalten, ins Lächerliche zu ziehen, der darf sich nicht wundern, wenn die Rechnung am Ende höher ist als der Gewinn durch ein kurzzeitig damit erzieltes und überdies mit Beifall von der falschen Seite begleitetes Spektakel."

Frau Schwarzer hat damals zu Recht verloren, weil sie unter anderem rechtsstaatliche Prinzipien wie die Unschuldsvermutung missachtet hat. Aber anstatt Einsicht zu zeigen und den Fehler bei sich selbst zu suchen, gibt sie der Litigations-Strategie von Herrn Kachelmanns Anwalt die Schuld. Ihre Schlussfolgerung: Litigation hat mir meine Kampagne gegen Herrn Kachelmann versaut, also ist sie ein zu bekämpfendes Übel, also ist es das auch im Falle von Amanda Knox. Plötzlich tritt dann der Kampf für die Rechte von Frauen zurück gegen die Eitelkeit einer Alice Schwarzer. Und EMMA wettert brav gegen Amanda Knox und macht sich dessen schuldig, wogegen sie immer anzutreten vorgegeben hat.

Natürlich ist Litigation per se nichts Übles. Es kommt immer darauf an, ob mit ihr nachweisliche Fakten transportiert werden, sie sonst wenig Beachtung finden, oder einfach nur Lügen und unbelegbare Propaganda. Das zu prüfen hat Frau Schwarzer versäumt. In beiden Fällen.

Noch ein Zitat aus dem Kommentar:
"Jeder kann in Verdacht geraten. Damit ist er noch längst nicht schuldig. Ihn, wenn es mit den Mitteln des Strafrechts nicht gelingt, dann durch eine Medienkampagne gesellschaftlich auszugrenzen und finanziell zu ruinieren, wie es Kachelmann widerfuhr, ist eines Rechtsstaats unwürdig."

Vielen erscheint ein Freispruch "aus Mangel an Beweisen" nur eine Umschreibung für "ist zwar schuldig, aber davongekommen". Das ist natürlich falsch. Es bedeutet "die Schuld war nicht erweislich". Viele Menschen werden gar nicht erst angeklagt aus "Mangel an Beweisen", obwohl sie kein Alibi haben und sich ein vorgebliches Motiv - wie im Falle Meredith Kercher mehrfach geschehen - immer konstruieren lässt. Kommt es dennoch zu einem Prozess und endet er mit einem solchen Freispruch, dann bedeutet das in der Tat nur, dass sich die Staatsanwaltschaft über ihre Erfolgsaussichten im Irrtum befand, nicht dass der Angeklagte nicht unschuldig wäre.

Ich erwähne dass, weil viele Uneinsichtige auch jetzt noch nicht wahrhaben wollen, dass Amanda Knox und Raffaele Sollecito unschuldig sind, sie wären ja nur "aus Mangel an Beweisen" feigekommen. Das ist natürlich Blödsinn. Sie müssen nicht extra für usnchuldig erklärt werden. Tatsächlich waren sie nie rechtskräftig für schuldig befunden worden.


melden

Amanda Knox

26.02.2019 um 19:00
Quiron schrieb:Vielen erscheint ein Freispruch "aus Mangel an Beweisen" nur eine Umschreibung für "ist zwar schuldig, aber davongekommen". Das ist natürlich falsch. Es bedeutet "die Schuld war nicht erweislich
Völlig richtig, abgesehen davon, dass der entsprechende italienischen Strafprozesscode Paragraph ausdrücklich nicht nur Fälle mit "nicht ausreichendem" Beweismaterial umfasst, sondern auch solche, bei denen belastendes Solches im Wesentlichen überhaupt nicht existiert - was hier ja vorliegt. Also mit anderen Worten: Weit entfernt von jeder Technikalität.
Quiron schrieb:Ich erwähne dass, weil viele Uneinsichtige auch jetzt noch nicht wahrhaben wollen, dass Amanda Knox und Raffaele Sollecito unschuldig sind,
Ja leider. Ich sage nur: ZDF.


melden

Amanda Knox

10.03.2019 um 23:12
@stefanclimbr15
Oder die Telekom... :(


melden

Amanda Knox

12.03.2019 um 11:53
@HansM

Ach je....danke für den Link. Ich kann mich da jedes Mal bis zur Weißglut ärgern, wenn ich sowas lesen muss. Kann doch nicht so schwer sein eine minimale Eigen-Recherche...aber gut.


melden

Amanda Knox

20.03.2019 um 15:19
Mit der Titelstory "Unschuldig verurteilt" nimmt das Thema auch viele Seiten in der Real Crime vom 7. Februar ein:
https://bpa-media.de/tag/amanda-knox/

Durchaus lesenswert, die Schuld wird hier allerdings weniger bei der Justiz als vielmehr bei den Medien gesehen.


melden

Amanda Knox

21.03.2019 um 12:52
@Siegfrieden

Danke für den Tipp! In Wirklichkeit befanden sich hier Medien UND Justiz natürlich in einer Mesalliance des korrupten Dilettantismus. Klingt aber interessant.


melden

Amanda Knox

27.03.2019 um 10:53
Ich habe den Ausgang des Falles nie so richtig mitbekommen. Meine letzten Infos waren, dass wohl auch noch ein Italiener mit Afrikanischem Migrantionshintergrund verhaftet wurde, der auch Tatverdächtig wäre.

Wurde jetzt im Endeffekt ein Täter glasklar ermittelt, oder ist A. Knox nur "aus Mangel an Beweisen" frei?


melden

Amanda Knox

27.03.2019 um 11:23
Daemonarch schrieb:Wurde jetzt im Endeffekt ein Täter glasklar ermittelt, oder ist A. Knox nur "aus Mangel an Beweisen" frei?
Der Täter ist klar, aber das war der italienischen Justiz zu unspektakulär und Guede hat den "best way out" gewählt mit dem Schnellverfahren.


melden

Amanda Knox

27.03.2019 um 17:02
Der "Meredith Kercher-Fall" war nach zwei Wochen "glasklar" aufgeklärt. Das Problem war nur, dass sie zwischenzeitlich nach Verletzung von Menschenrechten (EGMR-Urteil vom 24. Jänner 2019) andere als Täter der Öffentlichkeit präsentierten und daher den absurden und grotesken "Amanda Knox-Fall" dranhängten (das aber dafür äußerst erfolgreich!), den wir hier diskutieren. Ohne voreiliges "Fall gelöst!"-Trara hätten wir die Namen Patrick Lumumba, Raffaele Sollecito und Amanda Knox nie gehört!


melden

Amanda Knox

27.03.2019 um 17:40
@Daemonarch
Es ist genauso wie @euroneighbour es treffend zusammengefasst hat. Meredith Kercher wurde von Serieneinbrecher Rudy Guede getötet, den sie beim Einbruch in ihre WG überraschte und mit dem sie zum Zeitpunkt des Mordes, der Spurenlage nach, allein im Tatzimmer war. Das Gericht konnte, nachdem praktisch das gesamte Beweismaterial gegen Knox und Sollecito als entweder nicht authentisch oder, absichtlich als verdächtig bzw. tatrelevant fehlinterpretiert, weggefallen war, ebenso wie alle wesentlichen Zeugenaussagen (bis auf Eine, die auch nicht stimmte), keinen Möglichkeit einer Verurteilung mehr sehen.
Es existierte keinerlei Beweismaterial auf dem sie hätte noch basieren können.
Das ist also keine Technikalität sondern belegt eine von vornherein zu Unrecht erhobene Anklage.


melden

Amanda Knox

27.03.2019 um 18:43
Giulia Bongiorno schlug übrigens unlängst vor, dass angehende Richter oder Staatsanwälte vor Ernennung sich einem psychologischen Test unterziehen sollten und nannte dabei Frankreich und Deutschland als Vorbild.


melden

Amanda Knox

28.03.2019 um 12:38
Vielen Dank für die Aufklärung. Ein Justizskandal erster Güte. Hatte nur die "Amanda Knox" Wikiseite gelesen, und da war vom Fall ja wenig zu lesen.


melden
Anzeige

Amanda Knox

14.04.2019 um 18:27
Daemonarch schrieb am 28.03.2019:Hatte nur die "Amanda Knox" Wikiseite gelesen, und da war vom Fall ja wenig zu lesen.
Guckst Du hier, da gibt es detaillierte Infos:

Wikipedia: Mordfall_Meredith_Kercher


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

442 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt