Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Amanda Knox

10.841 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Medien, Prozess, Amanda Knox, Meredith Kercher

Amanda Knox

03.02.2016 um 14:47
threefish schrieb:Irgendwie ist Amanda Knox schuldig egal was sie sagt oder macht:
Fakt ist, dass die Tür verschlossen war und Amanda Knox behauptet hat, dass das der Gewohnheit von Meredith Kercher entsprach.
Wäre die Tür nicht abgeschlossen gewesen, dann würden sich solche Fragen gar nicht stellen.

Der/die Täter/in hatte/n m.M.n. die Absicht durch das verschließen der Tür die Entdeckung von Meredith Kercher zu verzögern. Das macht aber nur Sinn, wenn Meredith Kercher diese Angewohnheit hatte und jeder denkt sie wäre einfach nicht zu Hause, sondern woanders.


melden
Anzeige

Amanda Knox

03.02.2016 um 15:00
@Schimpanski
Schimpanski schrieb:Der/die Täter/in hatte/n m.M.n. die Absicht durch das verschließen der Tür die Entdeckung von Meredith Kercher zu verzögern. Das macht aber nur Sinn, wenn Meredith Kercher diese Angewohnheit hatte und jeder denkt sie wäre einfach nicht zu Hause, sondern woanders.
Das mag sein , aber Amanda Knox hat einiges dafür getan das der Mord früher als nötig entdeckt wurde:

Sie hat die Mitbewohnerin angerufen , und die Polizei !


melden

Amanda Knox

03.02.2016 um 15:36
@Schimpanski
Schimpanski schrieb:Wenn Meredith Kercher gewöhnlich ihre Zimmertür abschloss, dann kann diese nach dem Mord doch nur jemand abgeschlossen haben der darüber Bescheid wusste. Da die anderen Mitbewohnerinnen von dieser Gewohnheit nichts wussten, kommt eigentlich nur Amanda Knox dafür in Frage die Zimmertür abgeschlossen zu haben.
Denkst du eigentlich mal nach, bevor du schreibst? Wieso muss derjenige, der die Tür abgeschlossen hat, über Merediths Gewohnheit Bescheid gewußt haben? Vielleicht hat Rudy die Tür einfach deshalb abgeschlossen, damit die Leiche nicht so schnell entdeckt wird. Immerhin wußte Rudy, dass da noch 3 andere Mädchen wohnen, und hat gehofft, dass die anderen bei einer abgeschlossenen Zimmertür erstmal davon ausgehen, dass Meredith nicht da ist. Die Wahrscheinlichkeit liegt immerhin bei 50 Prozent.
Abgesehen davon konnte doch keiner genau wissen, ob Meredith die Türe immer abschließt oder nicht. Oder haben das die Mitbewohnerinnen ständig überprüft? Amanda hat mitbekommen, dass Meredith ihre Türe abschließt. Also war die verschlossene Türe nichts ungewöhnliches für sie. Aber daraus zu konstruieren, dass nur Amanda die Türe abgeschlossen haben kann, ist irgendwie grenzwertig.


melden

Amanda Knox

03.02.2016 um 15:36
@Schimpanski
Schimpanski schrieb:Wenn Meredith Kercher gewöhnlich ihre Zimmertür abschloss, dann kann diese nach dem Mord doch nur jemand abgeschlossen haben der darüber Bescheid wusste.
Dies ist eine völlig unsinnige Schlussfolgerung. Jeder beliebeige Täter hätte aus Gründen, die nur ihm bekannt sind, es für nötig erachten können, diese Türe nach der Tat abzuschließen. Über die Gewohnheiten von Meredith Kercher Bescheid zu wissen, gehört nicht dazu.


melden
H01
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amanda Knox

03.02.2016 um 15:42
Hi all,

ich habe mir mal die von HansM (?) eingestellten Videos angeschaut von Guede.

Meine Einschätzung:
Nicht nur sein Outfit ist genau abgestimmt. Auch seine Aussagen, wie er aussagt, Fragen umgeht, um Mitgefühl bettelt, das ist genau getextet und wurde trainiert von jemandem der Ahnung hat. Zwar wird jedes TV Interview vorher abgesprochen und trainiert, aber da ist viel mehr passiert.

Alle Fragen waren erwartet/bekannt, da kam nichts unerwartetes. Auch seine Bewegungen zu den Aussagen sind sehr synchron. Allerdings fällt es mir schwer seinen Aussagen zu glauben, einfach weil in seiner Mimik vom selbst so oft erflehnten Mitgefühl kaum etwas zu sehen ist. Dafür dass er ein Mensch mit starker Gestik ist, spielt sich in seinem Gesicht wenig ab. Bis zu dem Moment wo es nochmal um die Auffindung der tödlich verwundeten Meredith geht. Da scheint er mal zu stocken und nach innen zu sehen. Ansonsten ist sein Gesicht ziemlich unbewegt.

Ich kam mir als Zuschauer die ganze Zeit vor als würde da jemand vor allem von mir viel verlangen wollen und dass hier ne Dramaqueen auftritt. Mitgefühl, Verständniss, Einsicht - verlangt er, gibt dies aber nicht. Von ihm selbst wurde wenig davon gezeigt und gesagt im Interview. Guedes "Mitgefühl" beschränkt sich vor allem auf Angriffe gegen Raffaele und Amanda und einen anonymen Dritten den er ins Spiel bringt, als er sagt Meredith sei voll bekleidet gewesen und das Zimmer in Ordnung als er in Panik geflohen ist und Meredith sterbend oder tot zurückließ. Wer also ist entweder zurück gekommen oder "neu" dazu gekommen um das Zimmer zu durchwühlen, Meredith auszuziehen und Merediths Zimmer abzuschließen?

Das mit den Fingern mit denen er etwas an die Wand schreiben wollte - sorry, unglaubwürdig. Einerseits zu panisch zum Toilette zu spülen, andererseits denkt er daran zur Prüfung des Gehörten Buchstaben an die Wand zu malen, mit dem Blut der sterbenden Meredith?

Er selbst spielt alle Taten / Vorwürfe denen er bezichtigt wurde immer brav herunter, drück auf die Tränendrüse, stilisiert sich seit Geburt an als Opfer der Umstände die es schlimmer kaum geben kann. Und seine gestohlenen Güter spielt er ebenfalls herunter, a la "so einen Laptop kann man in Rom, Mailand 2nd Hand auf jedem Markt kaufen" = ICH wusste doch nicht ob das geklaut ist, ich habs ehrlich gekauft.

Der unbewiesene Vorwurf Amanda habe Meredith Geld geklaut, das bezeichnet er als schweren Vorwurf und eine schlimme Tat (nehmt mich nicht wortwörtlich, aber in dem Sinne äussert er sich ja). Er wusste weder ob es Amanda war, noch was genau wann verschwand. Es gibt die Vermutung von Meredith wieder - um wieder Amanda schlecht darzustellen. Auch die anderen Vorwürfe, Amanda sein nicht sauber, würde nicht sauber machen - das ist mir einfach zu sehr in die Kerbe "Amanda ist ne Schlampe". Ich glaube fast jeder Frau die in den letzten Jahrhunderten eines Verbrechens beschuldigt wurde, wurde mangelnde Körperhygiene, kein Ordnungssinn, fehlender Putzfimmel, fehlende Hausfrauliche Fähigkeiten, latente Langfingrigkeit und hohe Promiskuität unterstellt - seit Kleopatra ist das ein Stereotyp. Schon deswegen ist mir das zu dick aufgetragen.

Auch dass Meredith sich durch die Vorwürfe so aufregte dass er sie beruhigen musste, was dann zu einem heavy Petting führte ... ziemlich weit hergeholt. Meredith das dumme, kleine, hilflose Mädchen dass seine starken Arme braucht damit er sie wieder beruhigt?!? Kann ich nicht nachvollziehen.

Davon abgesehen, ich finde es immer nervig wenn direkte Fragen nicht beantwortet werden, sondern der Befragte "seine Sicht" mit langatmigen Einführungen und Ausführungen darlegt und im Grunde die Antwort umgeht.

Die Behauptung nach 9 Jahren nun ganz genau Amandas Stimme gehört zu haben, da weigert sich in mir alles das zu glauben. Auch dass er Amanda weglaufen sah - kommt mir alles sehr komisch vor. Ebenso die Beschreibung wieso und warum er an dem Abend dort war um seine deutliche DNA Spur zu erklären. Klingt für mich "rundgelutscht", nicht authentisch und entspricht in dieser Version nicht der Wahrheit.

Ebenso die winzigen Details, von denen Guede immer wieder betont dass sie sich in sein Hirn eingebrannt haben durch die schlimmen Ereignisse - klingt gut einstudiert für mich.

Ich finde die Art und Weise des Interview leider auch "typisch italienisch" sensationsgierig, hoch emotional und maximal dramatisierend. Guede wurde im Grunde zum Interview getragen, nicht wirklich interviewt. Er geriet in keiner Sekunde ins Schwitzen oder zum wirklichen Nachdenken. Das war ein echtes Schmusekurs-Interview mit leichtem Gruselfaktor, nichts was Klarheit bringen würde.


melden
H01
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amanda Knox

03.02.2016 um 15:53
@Schimpanski
Schimpanski schrieb:Fakt ist, dass die Tür verschlossen war und Amanda Knox behauptet hat, dass das der Gewohnheit von Meredith Kercher entsprach.
Wäre die Tür nicht abgeschlossen gewesen, dann würden sich solche Fragen gar nicht stellen.

Der/die Täter/in hatte/n m.M.n. die Absicht durch das verschließen der Tür die Entdeckung von Meredith Kercher zu verzögern. Das macht aber nur Sinn, wenn Meredith Kercher diese Angewohnheit hatte und jeder denkt sie wäre einfach nicht zu Hause, sondern woanders.
Sehe ich genauso wie LittleGreenBag und
Quiron - Die Tür kann jeder geschlossen haben ohne das Wissen um Merediths Gewohnheiten. Eine geschlossene Tür ist erstmal ein Hinderniss und wie du richtig schreibst, sie verzögert die Auffindung und das Melden des Mordes und damit hat man als Täter mehr Zeit.


melden

Amanda Knox

03.02.2016 um 15:55
Dann frage ich mich wieso Raffaele Sollecito beim Notruf die verschlossene Tür als Problem darstellt? Woher will er wissen, dass diese verschlossene Tür ein Problem ist?
Meredith Kercher könnte ja zu diesem Zeitpunkt auch noch ganz woanders gewesen sein und von den gefundenen Mobiltelefonen war ihm ja angeblich zu diesem Zeitpunkt nichts bekannt.
Warum erwähnt er die verschlossene Zimmertür beim Notruf, während Amanda Knox später daran nichts außergewöhnliches erkennt?

"The problem is the closed door, there are bloodstains."

Und wieso bringt er Blutflecken im Zusammenhang mit der verschlossenen Tür?


melden

Amanda Knox

03.02.2016 um 16:12
@Schimpanski
Schimpanski schrieb:Warum erwähnt er die verschlossene Zimmertür beim Notruf, während Amanda Knox später daran nichts außergewöhnliches erkennt?
Dumme Frage:
Weil Rafaele Sollecito und Amanda Knox zwei verschiedene Personen sind !


melden
H01
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amanda Knox

03.02.2016 um 16:12
@Schimpanski

Na ja, um sich eine Übersicht über alles zu verschaffen, ist eine geschlossene Tür ein Problem. Was dahinter ist, kann man nicht sehen. Man hat keinen Überblick. Ich denke dass meint er.

Der Zusatz - da sind Blutflecke, soll wohl nur die Dringlichkeit verstärken, wieso die Tür ein "Problem" darstellt.

Würdest du bei der Ansicht von Blutflecken und einer Tür die du nicht öffnen kannst das nicht als Problem sehen wenn du die Polizei anrufst?


melden

Amanda Knox

03.02.2016 um 16:13
@Schimpanski
Schimpanski schrieb:Dann frage ich mich wieso Raffaele Sollecito beim Notruf die verschlossene Tür als Problem darstellt? Woher will er wissen, dass diese verschlossene Tür ein Problem ist?
Das kann sich eigentlich nur jemand fragen, der überhaupt nicht willens ist, sich in andere Leute hineinzuversetzen...oder es einfach nur vorgibt nicht zu können.

Raffaele Sollecito meldet der Polizei einen möglichen Einbruch (oder zumindest einen Akt von Vandalismus). Er erwähnt die Blutflecken, weil sie möglicherweise von Bedeutung sein könnten, und er erwähnt die verschlossene Türe, um mittzuteilen, daß man sich nicht über die gesamte Situation im Hause einen Überblick verschaffen konnte.
Schimpanski schrieb:Meredith Kercher könnte ja zu diesem Zeitpunkt auch noch ganz woanders gewesen sein und von den gefundenen Mobiltelefonen war ihm ja angeblich zu diesem Zeitpunkt nichts bekannt.
Eben! Man weiß die Situation nicht einzuschätzen. Das erklärt z.B. auch, warum man gezögert hat, die Polizei zu verständigen und sich erst Rat bei verschiedenen Vertrauenspersonen gesucht hat. Es erklärt auch, warum Raffaele Sollecito die Türe letztendlich nicht aufgebrochen hat. Am Ende gibt es eine ganz harmlose Erklärung und dann hat man umsonst unnötig viel Staub aufgewirbelt und/oder sogar die Türe irreparabel beschädigt.


melden

Amanda Knox

03.02.2016 um 19:32
@Quiron
Quiron schrieb:Das war aber nicht der eigentliche Defekt, oder? Das Stück Holz hätte man sicher leicht entfernen können.
Da könntest du recht haben. Ich meine gelesen zu haben, dass sich Laura Mezzettis Handwerker-Freund an dem Schloss versucht hat. Wie dem auch sei, die "kaputte Tür" ist denke ich in zweierlei Hinsicht wichtig:

1. Amanda Knox wusste von diesem "Defekt", hätte es also gar nicht nötig einen Einbruch zu simulieren, wenn sie denn schuldig wäre.

2. Rudy Guede wusste von diesem "Defekt" nichts. Er sperrt zwar Meredith Kerchers Zimmertür ab, um den Fund der Toten zu verzögern, zieht aber die Haustür nur zu und sorgt damit unfreiwillig für die erste "Ungewöhnlichkeit", die Amanda Knox am Morgen nach der Tat auffält...


melden

Amanda Knox

03.02.2016 um 19:55
Quiron schrieb:Eben! Man weiß die Situation nicht einzuschätzen. Das erklärt z.B. auch, warum man gezögert hat, die Polizei zu verständigen und sich erst Rat bei verschiedenen Vertrauenspersonen gesucht hat. Es erklärt auch, warum Raffaele Sollecito die Türe letztendlich nicht aufgebrochen hat. Am Ende gibt es eine ganz harmlose Erklärung und dann hat man umsonst unnötig viel Staub aufgewirbelt und/oder sogar die Türe irreparabel beschädigt.
Also mal der Reihe nach:
Amanda Knox bemerkt die offene Haustüre und die Blutflecken im Bad. Sie holt Raffaele Sollecito dazu und gemeinsam bemerken sie das kaputte Fenster und das Chaos in Filomena Romanellis Zimmer. Sie stellen fest, dass die Tür von Meredith Kercher verriegelt ist. Durch Klopfen an die Türe bemerken sie, dass Meredith Kercher nicht da ist. Für Amanda Knox stellt das aber keinen Grund zur Beunruhigung dar, denn Meredith Kercher schließt laut ihrer späteren Aussage die Türe immer ab, sogar wenn sie duschen geht. Amanda versucht Meredith Kercher vergeblich anzurufen.
Und jetzt die Frage:
Warum soll Raffaele Sollecito angeblich versucht haben die Tür aufzubrechen?
Bis zu diesem Zeitpunkt besteht ja gar kein Grund zur Sorge, denn Meredith Kercher schloss ihre Türe laut Amanda Knox ja immer ab. Die Blutflecken im Bad erklärte sich Amanda Knox mit Menstruationsblut.


melden

Amanda Knox

03.02.2016 um 20:24
@murdershewrote
HansM schrieb:In der Aussage vor der deutschen Richterin bringt er auch das "Einen Neger gefunden, einen schuldigen gefunden". Seinen heroischen Kampf gegen den Angreifer, bei dem er an der Hand verletzt wurde erwäht er in dem TV-Interview aber nicht...
murdershewrote schrieb:Wahrscheinlich hat er gemerkt, dass diese Geschichte es noch unglaubwürdiger erscheinen lässt, dass er den Angreifer nicht näher beschreiben kann.
Den Teil des Interviews muss ich wohl verdrängt haben: Beitrag von GuardianAngel7, Seite 478
Danke @GuardianAngel7
HansM schrieb:Guede hat zwar Meredith Kerchers Zimmertür abgeschlossen, die Haustür mit dem "Defekt" aber nur zugezogen, so dass Knox die Haustür am anderen Morgen offen vorgefunden hat...
murdershewrote schrieb:Das war mir bisher nicht bekannt und klingt sehr interessant...hat Guede konkret gesagt, dass er die Zimmertür abgeschlossen hat? Ist das der Fall finde ich auch das merkwürdig. ..irgendwie völlig unpassendes Verhalten in Bezug auf die Situation. Er ist in Panik, geschockt usw., nimmt sich aber noch die Zeit MK einzuschließen... !? :o Warum !?!?
Ich meine ich hätte gelesen, dass er gesagt hat die Zimmertür war geöffnet als er (Guede) geflüchtet ist.
Nein, "gesagt" hat er das natürlich nicht, aber ich denke, das ist, was passiert ist.

Meiner Meinung nach ist das einzig wahre an Guedes Lügengeschichte, dass er auf der Toilette war und seinen Geschäften nachging, als er jemanden an der Tür gehört hat, nur war das nicht Amanda Knox und irgendein "Unbekannter" sondern Meredith Kercher, der Rest seiner "Verabredung mit Meredith Kercher" Story ist meiner Meinung nach erstunken und erlogen.

Nur zwei Punkte:

die fehlenden Kondome:
Mal ganz davon abgesehen, dass ich es auch sehr seltsam finde, dass er nicht "besser" vorbereitet gewesen sein will. konnte er natürlich nicht wissen, dass Meredith Kerchers englische Freundinnen allesamt aussagen würden, sie hätte sich bei ihnen darüber beklagt, dass Amanda Knox unter anderem Kondome in ihrem durchsichtigen Toilettenbeutel in ihrem geteilten Badezimmer aufbewahren würde.

Meredith Kercher war noch bekleidet als er die Flucht ergriff:
Dagegen spricht, dass sich auf Meredith Kerchers Brust - auch an den Stellen, die normalerweise vom BH bedeckt sind - kleine Blutflecken befunden haben, wie sie entstehen, wenn Blut ausgeatmet oder -gehustet wird. Meredith Kercher war also noch am Leben, als ihr der BH vom Leib gerissen wurde. Interessanterweise findet sich Guedes DNA auf dem BH an der Stelle die mit dem B markiert ist, also nahe der Stelle, wo der berühmte "BH-Verschluss" abgerissen wurde:
Bra traces
Ausserdem muss man sich die Frage stellen, ob es unschuldige Erklärungen für die DNA-Spuren von Guede an Stelle B auf ihrer Sportjacke:
Jacket traces
oder an Stelle A auf ihrer Handtasche gibt?
PSslideMKpurse


melden

Amanda Knox

03.02.2016 um 20:32
Der Vollständigkeit halber *sorry* @GuardianAngel7 ;)
Nr. 8:
Youtube: Leosini Guede 08
Nr. 9:
Youtube: Leosini Guede 09
Nr. 10:
Youtube: Leosini Guede 10


melden

Amanda Knox

03.02.2016 um 20:36
@H01
H01 schrieb: Das war ein echtes Schmusekurs-Interview mit leichtem Gruselfaktor, nichts was Klarheit bringen würde.
Ums mit Meat Loaf zu sagen: "I couldn't have said it better myself..." :D


melden

Amanda Knox

03.02.2016 um 21:27
@Schimpanski
Schimpanski schrieb:Bis zu diesem Zeitpunkt besteht ja gar kein Grund zur Sorge, denn Meredith Kercher schloss ihre Türe laut Amanda Knox ja immer ab. Die Blutflecken im Bad erklärte sich Amanda Knox mit Menstruationsblut.
Und einmal mehr verfälschst du die Tatsachen. Amanda Knox hat niemals davon gesprochen, daß Meredith Kercher immer ihre Türe abgeschlossen. Richtiger ist, daß Amanda Knox beobachtet hat, daß Meredith Kercher das bei verschiedenen Gelegenheiten tat. Ebenso falsch ist, ihr die Behauptung zu unterstellen, es bestehe "kein Grund zu Sorge".

Dies wurde dir jetzt bereits wiederholt erklärt. Allmählich nehme ich deine Ignoranz als bewussten Versuch der Provokation wahr.

Amanda Knox konnte konnte aber nicht mit Sicherheit sagen, warum die Türe an jenem Morgen abgeschlossen war. Offensichtlich nicht, weil Meredith Kercher sich gerade am Umziehen war, sonst hätte sie ja auf das Klopfen geantwortet. Das bedeutet aber nicht, daß es nicht eine natürliche, harmlose Erklärung dafür hätte geben können. Das kann Amanda Knox zu diesem Zeitpunkt einfach nicht ausschließen.

Man hätte gerne Meredith Kerchers Meinung zu den Vorfällen im Haus gehört, vielleicht hätte sie ja etwas Erhellendes dazu beitragen können. Sie war aber unerreichbar.

In dieser Situation zu testen, ob sich die Türe ohne große Beschädigung aufbrechen ließe, um aus dem Zustand des Zimmers dahinter weitere Erkenntnisse zu gewinnen, erscheint mit verständlich. Das Vorhaben aufzugeben, als es sich als schwierig erwies, ebenso.

Ich denke, damit sind die Ereignisse mehr als hinreichend erklärt.


melden

Amanda Knox

03.02.2016 um 21:53
@H01
H01 schrieb:Ok, danke, hatte ich wohl überlesen. Und Merediths Schlüssel sind seit dem Mord verschwunden. Korrekt?
Genau! Schlüssel hat sich in Luft aufgelöst.
Danke @GuardianAngel7
H01 schrieb:Sehe ich genauso wie LittleGreenBag und
Quiron - Die Tür kann jeder geschlossen haben ohne das Wissen um Merediths Gewohnheiten. Eine geschlossene Tür ist erstmal ein Hinderniss und wie du richtig schreibst, sie verzögert die Auffindung und das Melden des Mordes und damit hat man als Täter mehr Zeit.
Mehr Zeit zu flüchten...nach Deutschland.


@GuardianAngel7
GuardianAngel7 schrieb:Doch, er spricht schon davon, daß der sogenannte Angreifer ihm, als er floh, Schnittverletzungen an der Hand zufügte. Die gute Frau Leosini hängt ihm an den Lippen und ist erleichtert über diese Erklärung. 
Habe ich auch irgendwie nicht mitbekommen, aber da bin ich ja "beruhigt", dass er seine Lügengeschichte wohl doch wiederholt hat.:)


melden

Amanda Knox

03.02.2016 um 22:07
@murdershewrote
Ich glaube nicht, das halluziniert zu haben. Vielleicht sind die Untertitel nicht so gut.


melden

Amanda Knox

03.02.2016 um 22:10
@H01
Ja du hast recht, mit der Körpersprache. Fand ich auch. Ich will es nicht nochmal sehen. Habe auch noch nie einen Mörder angeschaut. Noch dazu einen der auch noch andere verleumdet.


melden
Anzeige

Amanda Knox

03.02.2016 um 22:12
@HansM
Revisione kann ja interessant werden. Wer gibt sich für sowas her?
Amanda wurde des Antisemitismus bezichtigt? Wieso denn das?


melden
146 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt