Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Mordfall Weimar

2.274 Beiträge, Schlüsselwörter: Doppelmord, Weimar, Kailing

Der Mordfall Weimar

15.09.2017 um 20:18
emz schrieb:Erst schreibst du, er habe gelogen, als er sagte, keine Beschädigung gesehen zu haben, jetzt schreibst du, deiner Meinung nach gab es keine Beschädigung ... manchmal verstehe ich deine Überlegungen nicht so ganz ;)
Ja natürlich .....für die Kripo , wenn es durch den Fuß von MW in der Nacht passiert wäre , was man nicht belegen konnte, aber durchaus in Betracht gezogen hatte    


Nach der Rekonstuktion hielt man sich doch durchweg an die These  dieser beiden Möglichkeiten , entweder durch MWs Fuß , dann müssten sogar beide den Glasschaden ignoriert haben, was ich nicht glaube .....  oder aber beim Kampf mit den Kindern und deren Tötung, dass innen im Auto stattgefunden habe , am nächsten Vormittag , von dem man auch nicht abrücken konnte, des Glasschadens wegen nicht ...?

Da es aber noch dazu ein kleines Loch in der Scheibe gab, deutet das doch dazu noch eher auf einen spitzen Gegenstand hin , habe allerdings wie gesagt keine Erfahrung diesbezüglich
 
Von einer anderen Version habe ich nirgendwo gelesen .

Damals gab es übrigens  auch Damenschuhmode mir dicken weichen Sohlen...
emz schrieb:Wie dann am Schluss anhand der Aussage des Motorradfahrers, der sich das Kennzeichen notiert hatte, und der durchaus lückenhaften Zeiteingrenzungen es dann dennoch zu der Verurteilung kam, es ist ausgesprochen spannend.
Über den Motorradfahrer habe ich mir auch so meine Gedanken gemacht . Normalerweise sind die doch damit beschäftigt , ihr eigenes Tempolimit nicht zu überschreiten....Die  haben Zeit , sich Autokennzeichen zu merken ? Das war mir absolut neu ...
Vor allem,  was soll da normalerweise  verdächtig sein , als Frau am Vormittag an einem Parkplatz außerhalb der Ortschaft anzuhalten. Wäre da nicht der Zahnarztbesuch dazu gekommen , hätte ich hundertprozentig darauf getippt, RW hätte jemanden beauftragt ,seine Frau zu beobachten , wenn sie dort am Parkplatz ankommt .

Er konnte es sich doch an den Fingern abzählen , dass sie dorthin fährt an dem Vormittag ....und wie oft der Motorradfahrer diese Stelle möglicherweise frequentiert hatte , bis sie dort ankam nach ihren Besorgungen , ob sie das mitbekommen hätte ?  


melden
Anzeige

Der Mordfall Weimar

16.09.2017 um 12:34
bellady schrieb:Damals gab es übrigens auch Damenschuhmode mir dicken weichen Sohlen...
Ob solche kindischen Albernheiten, wie das Anspielen auf Flip-Flops, vielleicht waren auch Turnschuhe gemeint, uns hier weiterführen, möchte ich bezweifeln.


melden

Der Mordfall Weimar

18.09.2017 um 12:45
Um die Diskussion mit den Damenschuhe zu beenden:
Ein Gutachter hat bestätigt, dass so eine Beschädigung der Frontscheide ohne mühe von
innen möglich ist. Ich gehe davon aus auch für ein Kind.
MW hat meiner Meinung nach die Melanie auf dem Beifahrersitzt getötet. Sie hatte die Melanie dabei auf dem Schoß.
Diese hat sich im Todeskampf gewehrt und um sich getreten. Dabei wurde die Scheibe beschädigt und der Riemen
riss ab.

Es wurde hier ja gesagt, dass ein Nachbar beim Holzhacken gehört haben will wie die MW die Kinder aufgefordert
hat ins Auto zu steigen. Ich kann so eine Aussage sonst nirgends finden. Woher stammt diese Aussage?


melden

Der Mordfall Weimar

18.09.2017 um 13:21
@Gatersrecont

Ein Gutachten, in dem steht, die Frontscheibe, sei ohne Mühe von innen zu beschädigen? Das wäre interessant nachzulesen.
Gatersrecont schrieb:Diese hat sich im Todeskampf gewehrt und um sich getreten. Dabei wurde die Scheibe beschädigt und der Riemen
riss ab.
Und dieses Abwehren im Todeskampf verläuft ohne Abwehr- und Festhaltespuren?


Und so lange das nicht geklärt ist, sollten wir das Thema nicht einfach so beenden. ;)


melden

Der Mordfall Weimar

18.09.2017 um 13:33
Ich schrieb ja schon mal, dass ich diese Gerichtsverhandlung von damals heute als eine Farce sehe, von allen Beteiligten.
Man muss das Ganze halt auch einfach unter den damaligen Gesichtspunkten sehen.
Es gab noch eine etwas andere Weltsicht. Ok, einige haben diese Weltsicht ins Jahr 2017 transportiert.
Ich denke, dass unter den heutigen Gesichtspunkten, auch den neuen krminalistischen Möglichkeiten, eine Verhandlung etwas anders laufen könnte. :-)


melden

Der Mordfall Weimar

18.09.2017 um 13:50
oBARBIEoCUEo schrieb:Ich denke, dass unter den heutigen Gesichtspunkten, auch den neuen krminalistischen Möglichkeiten, eine Verhandlung etwas anders laufen könnte. :-)
Mag sein, dass es heute etwas anders laufen würde. Aber wie schaut es mit dem Ergebnis aus, wenn man heute diesen Fall vor Gericht entscheiden müßte?

Man hat hier 2 Personen, von denen man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit weiß, mind. einer von den beiden ist für die Tat verantwortlich. A schiebt es auf B und B auf A.

Ich glaube kaum, dass man heute beide aus Mangel an Beweisen freisprechen würde.


melden

Der Mordfall Weimar

18.09.2017 um 14:04
@Mr.Crime68

Das käme dann auf die heutigen Ermittlungsergebnisse an.
So wie es damals lief, finde ich es aus heutiger Sicht schon ziemlich daneben, aber da kann man ja nichts mehr daran ändern.


melden

Der Mordfall Weimar

18.09.2017 um 14:11
@oBARBIEoCUEo

na ja, meinst du wirklich , dass in solch einem ähnlich Fall heutzutage beide freigesprochen würden? Derjenige, der angeblich das bessere Motiv hat, muß dran glauben.


melden

Der Mordfall Weimar

18.09.2017 um 14:39
Mr.Crime68 schrieb:A schiebt es auf B und B auf A.
Wann hat es denn B auf A geschoben? Meines Wissens war es immer nur Monika, die die Tat auf Reinhard geschoben hat. Den Tatverdacht auf Monika hat sie ganz alleine hinbekommen.

Daher ist auch die Untersuchung von Reinhards gesammelter Kleidung im Gegensatz zu Monika obsolet. Denn es war Monika selbst, die der Kripo Reinhards Kleidung ausgehändigt hatte. WENN Monika gemäß ihren Angaben wusste dass der Reinhard die Kinder umgebracht hatte und auch wusste, was dieser da getragen hatte, dann muss man nicht lange spekulieren, welche Kleidung sie der Kripo gegeben hätte.

Prinzipiell erledigt sich damit auch schon jede Diskussion über die Nachtversion.


melden

Der Mordfall Weimar

18.09.2017 um 15:22
Mr.Crime68 schrieb:na ja, meinst du wirklich , dass in solch einem ähnlich Fall heutzutage beide freigesprochen würden? Derjenige, der angeblich das bessere Motiv hat, muß dran glauben.
Das habe ich ja nicht gesagt, sondern nur, dass es auf die Ermittlungsergebnisse ankommt. Eventuell könnte man heute den Täter eindeutiger eingrenzen.


melden

Der Mordfall Weimar

18.09.2017 um 18:51
@emz
Abwehrspuren hat es doch gegeben. Einmal die kleinen Einblutungen am Kopf, die Faser Spuren unter Melanies Fingernägeln von MW Oberteil, sowie den gerissenen Riemen.
Man muss sich vorstellen, das ein gerade 7 jähriges Mädchen von ihrer eigenen Mutter auf dem Schoß, mit vermutlich einer Decke, 3-5 Minuten lang erstickt wird. Was für Spuren erwartest du?

Das mit dem Gutachter und der Scheibe habe ich aus dem Buch "Mordakte Monika Weimar"
Es wird dort nur kurz erwähnt.


melden

Der Mordfall Weimar

18.09.2017 um 18:58
Nachtrag: MW hatte ein Hämatom am Brustbein. Der Hausarzt hat dieses wenige Tage nach dem verschwinden festgestellt. MW sagte das dies ihr Mann gemacht habe.


melden

Der Mordfall Weimar

18.09.2017 um 19:05
Gatersrecont schrieb:Abwehrspuren hat es doch gegeben. Einmal die kleinen Einblutungen am Kopf, die Faser Spuren unter Melanies Fingernägeln von MW Oberteil, sowie den gerissenen Riemen.
Man muss sich vorstellen, das ein gerade 7 jähriges Mädchen von ihrer eigenen Mutter auf dem Schoß, mit vermutlich einer Decke, 3-5 Minuten lang erstickt wird. Was für Spuren erwartest du?
Ich muss mir weder etwas vorstellen, wozu es keine Belege gibt, noch erwarte ich etwas.

Von einem Ersticken mit vermutlich einer Decke wusste ich bislang nichts. Wurden Faserspuren in der Lunge gefunden? Ich denke nein.

Gelbe Faserspuren unter den Fingernägeln? Ich dachte an der Bekleidung des Kindes.

Was die Einblutungen am Kopf anbelangt, möchtest du bitte hierzu Genaueres ausführen?
Ich war bisher von unversehrten Körpern ausgegangen.

Wir reden hier von Verletzungen an den Mädchen, jedoch nicht an der Mutter. Da sie von ihrem Mann nachweislich geschlagen wurde, ist eine derartige Argumentation haltlos.


melden

Der Mordfall Weimar

18.09.2017 um 19:10
@LivingElvis
Das ist ein gutes Argument mit der Kleidung. Monika hatte den Kripo-Leuten ja die (wenige) Kleidung von Reinhard ausgehändigt.
Allerdings war das wohl noch in der angeblichen Phase, als Monika angeblich Reinhard als Mörder schützen wollte?

Das wäre jedenfalls dann sicher das Argument der Anwälte von Monika....

@emz
Ja Emz....das Thema Windschutzscheibe finde ich auch wichtig bzw. Wäre es wichtig es zu klären.
Irgendwie hat man das Gefühl (jedenfalls ich), dass eine Klärung der Windschutzscheibe (Bruch) auch vieles andere klären würde....

Warum hat die Kripo nicht ein gleichaltriges Kind genommen....mit ähnlichen Sandaletten und Kind “strampeln“ lassen...?

Aber, da hast Du recht, immerhin hatte Melanie noch zwei Arme und Hände, Finger...und sie hätte sich bestimmt gewehrt...Abwehrspuren....


melden

Der Mordfall Weimar

18.09.2017 um 19:40
@Maria2017

Es gab ja mal sogar eine Theorie, nach der die Kinder bei einem Bremsmanöver mit den Köpfen gegen die Scheibe geprallt wären. Was aber völlig unmöglich ist, wenn man sieht, wo die Beschädigung sich befindet.

Du beugst dich über das auf dem Rücken liegende Kind, wie soll das denn mit seinen Beinchen bis dort oben an die Windschutzscheibe reichen und dabei noch so viel Druck ausüben, dass die springt? Man müsste vielleicht einmal nachmessen, wie weit Beschädigung und Sitz voreinander entfernt sind.
Und wenn das Kind heftigst strampelt, dann wird man das doch versuchen durch Festhalten zu unterbinden, was aber dann zu blauen Flecken führen müsste.


melden

Der Mordfall Weimar

18.09.2017 um 20:56
@emz
Die gelben Fasern wurden an der Kleidung sowie unter Melanies Fingernägeln gefunden.

Beim ersticken können keine Fasern eingeatmet werden wenn ich mittels Decke den Kiefer zusammen drücke und die Nase.


melden

Der Mordfall Weimar

18.09.2017 um 21:12
Gatersrecont schrieb:Beim ersticken können keine Fasern eingeatmet werden wenn ich mittels Decke den Kiefer zusammen drücke und die Nase.
Ich halte es dabei für sehr unwahrscheinlich, dass ein sofortiges luftdichtes Verschließen der Atemwege ohne jegliche Druckstellen zu bewerkstelligen ist. Ob nun mit einer Decke oder auch sonst etwas.


melden

Der Mordfall Weimar

18.09.2017 um 21:13
Die Ermittlungen haben in den 80ern stattgefunden, war man denn da schon in der Lage Faserspuren in der Lunge zu erkennen?


melden

Der Mordfall Weimar

18.09.2017 um 21:44
Aber die gelben Fasern von Monikas Bluse können auch daher stammen, da sie abends zuvor die Kinderkleidung an sich gedrückt hat (als sie die Bluse anhatte)....sagen Monikas Anwälte...

Das stimmt, es ist schwer vorzustellen Kinder so die Atemwege zu verschließen, dass sie nix Fasern einatmen. Zumal Kinder sich ja gewehrt hätten.

Melanie wurde wohl mit etwas Weichem erstickt (laut Anklage). Karola erwürgt?
Der Täter muss mindestens eine Hand als Tathand gebrauchen. Und mit der anderen Kind still halten (fixieren).

Kind hat aber zwei Arme, Hände und Füße - und trotzdem keine Abwehrspuren....?
Sehr merkwürdig.
Betäubungsmittel wurden nicht gefunden...

Aber Chloroform baut sich zum Beispiel im Körper schnell ab. Damals konnte man jedenfalls Chloroform nicht so gut nachweisen. Nach längerem Zeitraum.
Heute ist das anders (habe ich irgendwo gelesen. Weiß allerdings die Quelle nicht mehr).


melden
Anzeige

Der Mordfall Weimar

18.09.2017 um 22:20
malwina schrieb:Die Ermittlungen haben in den 80ern stattgefunden, war man denn da schon in der Lage Faserspuren in der Lunge zu erkennen?
Wüsste nicht, was dagegen sprechen würde, mithilfe einer Lupe und einer Pinzette Fremdkörper von einem Organ zu entfernen. Auch nicht in den finsteren 80er Jahren ;)


melden
278 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden