Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Charlotte Böhringer

24.636 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, München, 2006 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Charlotte Böhringer

Mordfall Charlotte Böhringer

15.06.2021 um 19:47
Zitat von InterestedInterested schrieb:Ja, Bence!

Ein Fremdtäter hätte sich Geld, Gold, Schmuck, Uhren, Pelze unter den Nagel gerissen. Teilweise lag es offen herum.
Vorallem der Tresor stand auf und da greift ein unbekannter Täter, der weiss das CB über viele Vermögenswerte verfügt nicht zu, gerade wenn der Tresor auch noch offen steht? Einen kleinen Blick darin werfen - da wäre doch bestimmt was zu holen gewesen - was auch nicht viel Platz benötigen würde. Die Pelze durchs Parkhaus zu schleppen wäre schwieriger. Aber Schmuck, Geld und Geld in anderer Währung usw. ?


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.06.2021 um 19:48
Zitat von criminal_mindscriminal_minds schrieb:Und das Wegschmeissen der Robe war eine bezahlte schauspielerische Einlage, damit man auch performt für sein Geld. Habe ich dich so richtig verstanden?
Es ist eher ungewöhnlich, um es mal so zu sagen, sich in der Form gehen zu lassen. Die Richter wird es nicht beeindrucken.
Zitat von criminal_mindscriminal_minds schrieb:Ich glaube Witting verlangt einzig und allein ein überzeugendes Urteil. Aufgrund seiner Profession.
Er vertritt seinen Mandanten und will für ihn einen Freispruch oder eine zumindest geringe Strafe herausholen.
Allein schon deshalb, um auch künftig wieder gebucht zu werden.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.06.2021 um 19:51
Zitat von emzemz schrieb:Er vertritt seinen Mandanten und will für ihn einen Freispruch oder eine zumindest geringe Strafe herausholen.
Allein schon deshalb, um auch künftig wieder gebucht zu werden.
Letzteres war für BT zu keinem Zeitpunkt eine Option, wie Witting meinte. So auch nicht in der Verhandlung.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.06.2021 um 19:56
Zitat von criminal_mindscriminal_minds schrieb:Es bezeugt einen authentischen Ehrenmann.
Warst Du dabei mit einem Authentizitätsmessgerät? Nochmal: Ein Anwalt vertritt die Interessen seines Mandanten. Das ist sein Job. Sein einziger.
Zitat von criminal_mindscriminal_minds schrieb:Ich kann die Bedenken am Urteil, die Pollux zusammen mit dem Anwalt äußert nachvollziehen. Vom Ermittlungsverfahren (Zeugenverhör) über DNA bis hin zu den Geldscheinen, die die Mordermittler übersehen haben, über den Deal während dem Ermittlungsverfahren von 7,5 Jahren bis hin zur fehlenden Schwere der Schuld.
Ich kann verstehen, dass einem diese Bedenken kommen, wenn man sich halt nicht weiter mit dem Fall bechäftigt. Die Behauptung mit den Geldscheinen, "die die Mordermittler übersehen haben" ist nichts anderes als eine glatte Lüge. Zumindest gibt es dafür keinerlei Belege.
Zitat von criminal_mindscriminal_minds schrieb:Das geisterte doch auch mal durch die Presse.
Das geisterte nicht durch die Presse, das wurde in seinem Portemonnaie gefunden. Genau wie das fehlende Geld aus den Parkautomaten, was auf BTs Konto auftauchte. Hauptsache, Pollux hat im Knast nix von Habgier mitbekommen, gell?
Zitat von criminal_mindscriminal_minds schrieb:Ein Testament ist unter Umständen nichts wert. Insbesondere, wenn man begünstigt ist
Das wusste aber BT zu dem Zeitpunkt mit Rausschmiss, Schlüsselentzug und Hausverbot nicht, ob er immer noch der Begünstigte war.


2x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.06.2021 um 19:59
Zitat von criminal_mindscriminal_minds schrieb:das Wegschmeissen der Robe
Zitat von criminal_mindscriminal_minds schrieb:Es bezeugt einen authentischen Ehrenmann.
Es passt jedenfalls zu den vielen "Verdammt nochmal!"-Ausrufen von ihm im Gerichtssaal.
Professionell geht anders.

Ein bissl erinnerst du schon an den ein oder anderen früheren Schreiber hier. :P:


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.06.2021 um 20:02
Zitat von criminal_mindscriminal_minds schrieb:Es bezeugt einen authentischen Ehrenmann. Emz möchte mir dagegen eine bezahlte Showeinlage verkaufen.
Köstlich, woran du Ehrenmänner zu erkennen meinst.
Übrigens, mein Nick lautet emz und nicht Emz.
Zitat von criminal_mindscriminal_minds schrieb:Letzteres war für BT zu keinem Zeitpunkt eine Option, wie Witting meinte. So auch nicht in der Verhandlung.
Na ja, auf die Schwere der Schuld hätte er aber schon gerne verzichtet


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.06.2021 um 20:05
Zitat von muscariamuscaria schrieb:Ein bissl erinnerst du schon an den ein oder anderen früheren Schreiber hier. :P:
Meinst Du den von den Jonas Brothers?
Zitat von BoobSinclarBoobSinclar schrieb:Das geisterte nicht durch die Presse, das wurde in seinem Portemonnaie gefunden. Genau wie das fehlende Geld aus den Parkautomaten, was auf BTs Konto auftauchte.
Glaube, das Geld aus den Parkautomaten landete auf Fraukes Konto. Nur der Richtigkeit halber.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.06.2021 um 20:07
Zitat von InterestedInterested schrieb:Glaube, das Geld aus den Parkautomaten landete auf Fraukes Konto. Nur der Richtigkeit halber.
Ah. Oh. Ok. Ich hatte den Text aus dem Urteil anders in Erinnerung.
Zitat von trellatrella schrieb:Am Faschingsdienstag, den 28.02.06, entleere der Angeklagte gegen 15.17 Uhr unberechtigt den Parkkassenautomaten der Parkgarage seiner Tante mit dem dafür vorgesehenen Schlüssel. Aus dem Automaten entnahm er 1141 E, um das Geld für sich zu behalten. Noch am Tag der Wegnahme zahlte er 1200 E am Einzahlungsautomaten der …. Auf sein Konto mit der Nummer … ein. (S. 18)



melden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.06.2021 um 20:10
Zitat von BoobSinclarBoobSinclar schrieb:glatte Lüge. Zumindest gibt es dafür keinerlei Belege.
Auch nicht in Richtung "glatte Lüge?"
Zitat von BoobSinclarBoobSinclar schrieb:Das geisterte nicht durch die Presse,
https://www.abendzeitung-muenchen.de/promis/mord-an-millionaerin-charlotte-boehringer-war-es-ein-komplott-art-464201
Zitat von BoobSinclarBoobSinclar schrieb:Genau wie das fehlende Geld aus den Parkautomaten, was auf BTs Konto auftauchte. Hauptsache, Pollux hat im Knast nix von Habgier mitbekommen, gell?
Wie war den BTs Einlassung dazu? Eine Tante, die meine Verlobte nicht duldet, beleidigt und mir meinen Lohn nicht pünktlich zahlen würde, könnte ja uU. noch zu einer derart diebischen Selbstermächtigung führen.
Zitat von BoobSinclarBoobSinclar schrieb:Das wusste aber BT zu dem Zeitpunkt mit Rausschmiss, Schlüsselentzug und Hausverbot nicht, ob er immer noch der Begünstigte war.
ich habe mich gefragt, ob er überhaupt das Parkhaus übernehmen wollte. War ihm das überhaupt gut oder künstlerisch genug. Schauspieler wollte er mal werden? Mit dem Ziel Jura musste er wohl abschliessen.
CB hat ja nichts anderes in ihrer Familie gesucht als jemanden der das Parkhaus übernimmt.


3x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.06.2021 um 20:10
Zitat von criminal_mindscriminal_minds schrieb:über den Deal während dem Ermittlungsverfahren von 7,5 Jahren bis hin zur fehlenden Schwere der Schuld.
Ein Deal während des Ermittlungsverfahrens, bei dem eine Haftzeit von 7,5 Jahren ohne besondere Schwere der Schuld in Aussicht gestellt wurde?

Dafür hast du sicher einen Beleg...anderenfalls unterlasse doch bitte solche haarsträubenden Behauptungen.


2x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.06.2021 um 20:10
@BoobSinclar

Kann auch sein, dass ich das falsch in Erinnerung habe. Werde ich ggf. berichtigen.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.06.2021 um 20:13
Zitat von cassandra71cassandra71 schrieb:Dafür hast du sicher einen Beleg...anderenfalls unterlasse doch bitte solche haarsträubenden Behauptungen.
Das ist die Behauptung von Pollux. Ich habe nur aufgezählt was ich ihm abnehme. Das hättest du aus dem Zusammenhang eindeutig entnehmen können. Warum verdrehst du es??


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.06.2021 um 20:19
Zitat von criminal_mindscriminal_minds schrieb:ich habe mich gefragt, ob er überhaupt das Parkhaus übernehmen wollte. War ihm das überhaupt gut oder künstlerisch genug.
Übernehmen auf jeden Fall. Heißt ja nicht, dass er dort dann auch gearbeitet hätte.
Zitat von cassandra71cassandra71 schrieb:Dafür hast du sicher einen Beleg...anderenfalls unterlasse doch bitte solche haarsträubenden Behauptungen.
Doch, dafür gibt es einen "Beleg", der heißt Pollux und sagt das mit den 7,5 Jahren bei Totschlag :D :D :D


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.06.2021 um 20:28
Zitat von InterestedInterested schrieb:Kann auch sein, dass ich das falsch in Erinnerung habe.
Du meintest vermutlich das hier:
Zitat von curtcurt schrieb am 24.01.2019:Er entnimmt 3x Geld aus den Parkgeldautomaten (was nachgewiesen wurde) und zahlt dann 1000 € zurück von Fraukes Konto,



melden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.06.2021 um 20:32
Zitat von emzemz schrieb:Doch, dafür gibt es einen "Beleg", der heißt Pollux und sagt das mit den 7,5 Jahren bei Totschlag :D :D :D
Na dann... :D

Der Typ erzählt viel Schwachsinn, wenn der Tag lang ist...ich schau mir das Machwerk gerade an.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.06.2021 um 20:44
Zitat von criminal_mindscriminal_minds schrieb:Wie war den BTs Einlassung dazu?
Das sei eine Intrige, um den ungeliebten Geschäftsführer loszuwerden.

Macht halt nicht so wirklich Sinn, wenn man das Geld dann an Tagen klaut, an denen man selber Dienst hat und nicht der Geschäftsführer, dem das in die Schuhe geschoben werden soll. Ergo: Bullshit.
Zitat von criminal_mindscriminal_minds schrieb:Eine Tante, die meine Verlobte nicht duldet, beleidigt und mir meinen Lohn nicht pünktlich zahlen würde, könnte ja uU. noch zu einer derart diebischen Selbstermächtigung führen.
Unfreiwillig hast Du damit BT ein Motiv verschafft, seine Tante zu ermorden und sich so das Erbe zu sichern. Glückwunsch.
Zitat von criminal_mindscriminal_minds schrieb:Auch nicht in Richtung "glatte Lüge?"
Doch, dafür gibt es Belege. BT ist ein Lügner. Und Pollux behauptet, BT habe ihm das erzählt.

Jetzt habe ich einen passionierten Lügner, vom dem ein recht simpel gestrickter und komplett ahnungsloser und juristisch und auch sonstig reichlich unbeleckter Drogendealer gehört haben will, dass er von der Polizei reingelegt wurde. Hmm. Warum ich Probleme habe, das für glaubwürdig zu halten, weiß ich jetzt nicht wirklich.
Zitat von criminal_mindscriminal_minds schrieb:https://www.abendzeitung-muenchen.de/promis/mord-an-millionaerin-charlotte-boehringer-war-es-ein-komplott-art-464201
Ich bin generell dafür, Verbrechen nicht mehr vor Gericht, sondern von der abendzeitung aus München verhandeln zu lassen.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.06.2021 um 21:24
Zitat von criminal_mindscriminal_minds schrieb:https://www.abendzeitung-muenchen.de/promis/mord-an-millionaerin-charlotte-boehringer-war-es-ein-komplott-art-464201
Das Einzigeste was in dem Artikel noch fehlt sind die Worte "man munkelt".

Aus "Gräfin Beatrix von Schönburg-Glauchau und ihrer Tochter Fürstin Gloria von Thurn und Taxis", welche nicht wirklich etwas mit dem Inhalt des Artikels zu tun haben, werden keine Namen genannt.

Ist das noch "investigativer" Journalismus?


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.06.2021 um 21:30
@BoobSinclar

Wollte es noch richtigstellen. Du hast Recht. Er zahlte es auf sein Konto ein. Als es aufflog, hob er von Fraukes Konto Geld ab und nahm eine Barzahlung vor. Das hab ich durcheinandergebracht, weil er das geklaute Geld auf sein Konto einzahlte, aber von Fraukes zurück. Was für ein wahnwitziges Vorgehen.
(2)
Am Samstag, den 25.02.06, ging der Angeklagte wieder seiner Tätigkeit als Kassierer der von seiner Tante betriebenen Parkgarage nach. Gegen 14.06 Uhr entleerte er unberechtigt den dortigen Parkkassenautomaten mit dem dafür vorgesehenen Schlüssel. Aus dem Automaten entnahm er 1326 E, um das Geld für sich zu behalten. Einen Teil der Tatbeute, nämlich 1000 E, zahlte er noch am Tag der Wegnahme am Einzahlautomaten der … auf sein Konto mit der Nummer … sein.
(3)
Am Faschingsdienstag, den 28.02.06, entleere der Angeklagte gegen 15.17 Uhr unberechtigt den Parkkassenautomaten der Parkgarage seiner Tante mit dem dafür vorgesehenen Schlüssel. Aus dem Automaten entnahm er 1141 E, um das Geld für sich zu behalten. Noch am Tag der Wegnahme zahlte er 1200 E am Einzahlungsautomaten der …. Auf sein Konto mit der Nummer … ein. (S. 18)

Im Rahmen einer regulären Entleerung des Kassenautomaten durch den Zeugen R. am 02.03.06 war die unberechtigte Geldentnahme durch den Angeklagten entdeckt worden. Der Zeuge R. sprach den Angeklagten hierauf an. Der Angeklagte meinte hierauf, im Kassenautomat sei ein Schein hängen geblieben. Deshalb habe er die Zwischenentleerung gemacht. Der Angeklagte hob daraufhin 1000 E vom Konto seiner Verlobten bei der … für das er Kontovollmacht besass, ab. Anschliessend legte er 1141 E in bar in die Registrierkasse der Parkgarage ein.
Bei den jeweiligen Taten war der Angeklagte voll schuldfähig im Sinne der §§ 20 und 21 des StGB. (S. 19)
Quelle: Urteil


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.06.2021 um 21:34
Zitat von InterestedInterested schrieb:Wollte es noch richtigstellen. Du hast Recht. Er zahlte es auf sein Konto ein. Als es aufflog, hob er von Fraukes Konto Geld ab und nahm eine Barzahlung vor. Das hab ich durcheinandergebracht, weil er das geklaute Geld auf sein Konto einzahlte, aber von Fraukes zurück. Was für ein wahnwitziges Vorgehen.
Ich finde diese ganze Nummer so dermaßen irrwitzig.

Und da stellt sich Pollux hin und faselt was davon, BT sei nicht habgierig gewesen.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

15.06.2021 um 21:49
Zitat von curtcurt schrieb:Der unbekannte Täter wenn er so einen Durst gehabt hat, wird ja nicht solange gewartet haben bis CB ihm nachschenkt sondern wird sich wohl selber eingeschenkt haben und trotzdem ist seine angebliche DNA nicht an der Weinflasche zu finden
In den höheren Gesellschaftsschichten wartet man, bis der Gastgeber einschenkt. Und einen Proll, der sich selber einschenkt, wird sie sich wohl kaum zu Hause einladen.


1x zitiertmelden