Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der tragische Tod von Tanja Gräff

83.697 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Handy, Aktenzeichen Xy, Schreie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der tragische Tod von Tanja Gräff

08.06.2015 um 21:30
In einem Artikel steht das ein Zeuge dieser Hilferufe in Pallien von "Links rüber gehört" haben will.

Beitrag von AveMaria (Seite 1.630)

Wo ist Links?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

08.06.2015 um 21:36
@der_wicht
Zitat von der_wichtder_wicht schrieb:Vor einigen Seiten wurde erwähnt, dass Tanja noch um 5 Uhr tanzen war und dass es davon ein Video gibt. Ist mir gänzlich neu, daher bin ich doch etwas erstaunt. Wer kann mir das kurz erläutern, ohne dass eure Diskussion stört?
Es geht dabei wohl um diesen desperados-Teil;
https://plus.google.com/photos/+RoswithaStSeniaimsaarland/albums/5338697379568595585/5338750722104757202?pid=5338750722104757202&oid=110300763169131539910

wo man Tanja definitiv NICHT tanzen sieht, daher hatte ich oben auch bei @Matthäi nachgefragt.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

08.06.2015 um 21:40
In einem Artikel steht das ein Zeuge dieser Hilferufe in Pallien diese Hilferufe von "Links rüber gehört" haben will.

Diskussion: Der Fall Tanja Gräff (Beitrag von AveMaria)

Wo ist Links?
Ich schätze mal es handelt sich da um P.M. den direkten Nachbarn von S.B. der auch im Video oben zu Wort kommt. Wenn man weiß, dass P.M. in Hausnummer 46 wohnte nehme ich an, dass er die Schreie von vor seinem Haus stehend links oder auch links oben meint wahrgenommen zu haben. Das würde auch den abgesteckten Suchbereich der Polizei erklären, nicht über Nr. 46 hinaus nach rechts Richtung Nr. 76 bspw.

tg2Original anzeigen (0,4 MB)

Für mich, aus heutiger Sicht natürlich, äußerst schade, dass diesen Schreien nicht noch mehr nachgegangen wurde. Was wenn sich der Zeuge in der Lokalisierung der Schreie geirrt hat, weil er eben den Bunker aus Ursprungsort vermutete, die Felsen den Schall aber doch aus einer anderen Richtung reflektierten. Die Hauptfrage bleibt aber für mich: Was um Himmelswillen hat er da gehört. Es könnten die letzten Rufe der TG gewesen sein. Einem vermeintlichen Entführer könnte gerade diese Polizeiaktion dazu bewogen haben mit Tanja anders zu verfahren oder es kam zu einer Übersprungshandlung.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

08.06.2015 um 21:40
@ Drahoo
links ist von wo du es betrachten willst und dich befindest...


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

08.06.2015 um 21:44
Zitat von phoenix86phoenix86 schrieb:3) Was ist wenn TG in einem Gebäude außerhalb des Suchgebiets festgehalten wurde? Gemeldet wurden die Schreie meines Wissens von einem Bewohner Bonner 46, also am äußersten Rand des Suchgebiets.
Dieser Gedanke treibt mich auch seit geraumer Zeit. Dass die Schreie, die der Theologiestudent gehört haben möchte und vielleicht auch gehört hat mit dem Verschwinden der TG in Zusammenhang stehen und in deren Folge ein Absturz vom Felsen erfolgt sein soll, rechne ich ich persönlich keine hohe Wahrscheinlichkeit zu. Günde hierfür wurden hier schon aufgeführt.

Ein mögliches Szenario mit einer Entführung/eines Festhaltens der TG (Gründe für dieses Handeln ließen sich finden) halte ich unter Zugrundelegung der Informationen, die ich aus der Presse entnehmen kann und die man sich so im laufe der Jahre zusammengelesen hat für wahrscheinlicher. Mir geht auch dieser Satz, der im Zusammenhang mit dem Polizeieinsatz in Pallien gehört worden sein soll ("Du/Ihr hast/habt mich jetzt schon lange genug festgehalten") nicht aus dem Kopf. Ich meine, der Satz wird ja irgendwiegeartet gefallen sein. Das denkt man sich ja nicht mal einfach so aus. Dieses Szenario eines Festhaltens der TG würde auch den anderen offenen Zeugenaussagen nach 04:30 Uhr (BZH usw.) nicht entgegenstehen.

Auch die Homburgspur, der von der Polizei zum damaligen Zeitpunkt trotz der vergleichweise hohen räumlichen Distanz eine hohe Relevant beigemessen wurde (vielleicht auf Grundlage von Infromationen, die der Öffentlichkeit nicht bekannt sind) ließe sich damit in Einklang bringen. Ggf. Verlagerung und Reverlagerung einer "betäubten" TG, mit der man nicht so recht weiß, was man nun mit ihr machen soll? (sehr spekulativ)

7. Juni: Verschwinden der TG
9. Juni: Die Homburgsichtung
13. Juni: Polizeieinsatz in Pallien.

Dass die Polizei aber offensichtlich doch sehr auf die Aussage des Theologiestudenten setzt, kann mit Informationen zusammenhängen, die wir einfach nicht haben.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

08.06.2015 um 21:53
Merkwürdig ist allemal, das ausgerechnet ca .1 Woche nach dem Verschwinden der T.G. nicht identifizierbare Schreie in der Nähe des Auffindeortes gehört wurden- Weder Jahre zuvor noch Jahre danach ist ein ähnliches Ereignis eingetreten . Das bedeutet für mich das die Schreie, die in der Bonner Straße vernommen wurden von T.G stammen. Ganz einfache Logik ,ich weiß, aber:
i.d.R. kennt man seine Nachbarschaft und weiß doch, was in den Familien so ungefähr los ist. Wenn es ein Familienkrach oder ähnliches Ereignis gewesen wäre, hätte sich das in den nächsten Tagen unter den Anwohnern im Nachbarschaftsplausch herausgestellt.Alle waren ja durch die Polizeiintervention sensibilisiert.
Meine etwas gewagte Schlußfolgerung:
1.) T.G. befand sich nach dem FH Fest lebend in der Bonner Straße
2.). Der ,,Täter" wohnte nicht in der Bonner Straße , hatte aber die Möglichkeit auf eine Wohnung o.ö.dort zuzugreifen
3.) Als der Täter Wind von der Aktion in der Bonner Str. bekam, handelte er, ob direkt oder erst Tage / Wochen später
4.) Vielleicht wird die Sichtung des RentnersPeugeotsichtung am Hockweiher dadurch wieder interessant ( Suchen eines Ablageortes)



Frage: Wurden die Mantrailer Hunde in der Bonner Str eingesetzt? Wie das Video zeigt, wohl eher nicht.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

08.06.2015 um 22:05
Auf diesem Bild sieht man, wie der Mann die Frau über die Straße in Homburg getragen hat. Der Zeuge sah diese Szene von oben herab aus der 2. Etage aus einem Fenster unten auf der Straße. Datum der Beobachtung dieses Vorfalls: Samstag, 9. Juni 2007, Uhrzeit: ca. 23:50 Uhr. Ort: Homburg/Saarland.
t9db332 cfa626 homburg1

Für die Neulinge.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

08.06.2015 um 22:05
@Der_Habicht
Unterstreiche ich voll und ganz, die anderen Sichtungen z.B. BZH-Szene passen ins Bild, wenn man davon ausgeht, dass sie entführt wurde. So ,,Banane" kann man als Zeuge doch gar nicht sein. Die BZH Szene war sehr genau beschrieben und daher stimmt sie meiner Meinung.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

08.06.2015 um 22:09
Ich muss noch etwas auf der Spur "Schreie aus Bonner Straße" beharren. Mir ist gerade aufgefallen, dass die Trierer Kabinenbahn erst im Jahre 2011 zurückgebaut wurde. Das heißt für mich die Bergstation hat 2007 noch existiert. Eingestellt wurde der Betrieb im Jahre 2001.

TG3Original anzeigen (0,4 MB)

Hat man die Karte mit den Örtlichkeiten der Hausdurchsuchung vor Augen fällt die unmittelbare Nähe zur Bergstation der stillgelegten Kabinenbahn auf. Meine Frage und zugleich These: Könnte Zeuge P.M. Rufe von der stillgelegten Berstation vernommen haben?! Wurde diese während der Polizeiaktion durchsucht? Eignet sich diese als potenzielles Versteck für eine Geisel (Ortsansässige hier)?

Mein Szenario ist gerade, dass TG dort gefangen gehalten wurde. Auch die MT-Spur ist meines wissens nicht zu 100% nur auf die Talstation bezogen gewesen.

BS

Kabinenbahn4Original anzeigen (0,3 MB)


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

08.06.2015 um 22:14
@phoenix86
Interessant. Dem entgegenstehen würde aber die Frage, wie ein Festhalten der TG in der Bergstation praktisch stattgefunden haben soll. Ein oder mehrer potentielle Täter werden aller Wahrscheinlichkeit nach keine Schlüssel zu der Station gehabt haben.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

08.06.2015 um 22:15
Mir fällt gerade auf, dass selbst die Schreie dieses Theologiestudenten in das Szenario passen würden, wenn man sich darauf einlässt dass mit Kabinenbahn die Bergstation gemeint sein könnte. Die Schreiexperimente wurden nur am Roten Felsen druchgeführt?! Weiß da jemand genaueres?

@Der_Habicht
Daher meine Frage an Orstkundige die die stillgelegte Bergstation noch kannten. Konnte man da irgendwie rein? Oder wäre es einem Entführer zu 100% unmöglich gewesen aus Gründen xyz.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

08.06.2015 um 22:17
Thema Schrei Bonner Str.- mich interessiert , ob auch dieses Restaurant Weißhaus dort oben mal durchsucht worden ist. Wurden dort 2007 Zimmer vermietet???? Hat der Pächter oder Besitzer etwas mitbekommen ? Wurde er polizeilich verhört als Zeuge? Seine Mitarbeiter als Zeugen verhört ?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

08.06.2015 um 22:20
@phoenix86
"Von insgesamt vier verschiedenen Punkten am linken Moselufer wurden mehrere Huptöne mittels einer Gasdruck-Fanfare als Referenzgeräusche abgegeben. Hiernach erfolgten laute weibliche Schreie - ähnlich der seinerzeit von dem Zeugen vernommenen - aus den Bereichen der Absturzstelle und der Kabinenbahn. Die Geräusche wurden jeweils mittels Schallpegelmessgeräten in der Wohnung des Zeugen, der in die Untersuchung eingebunden wurde, aufgezeichnet. Die Auswertungen und Ergebnisse der Untersuchungen werden erst in einigen Tagen oder Wochen erwartet. "
http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/trier/Heute-in-der-Trierer-Zeitung-Kabinenbahn-Spur-Ermittler-im-Fall-Tanja-Graeff-rekonstruieren-Schrei-an-der-Mosel;art754,4233781


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

08.06.2015 um 22:22
hm soweit ich mich erinnere haben die Hunde doch ne Spur von TG an der Kabinenbahn gefunden . Sollte wohl ne alte Spur gewesen sein , glaube ich nicht weil TG ja nicht an der FH studierte


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

08.06.2015 um 22:22
@zuckertasse
Danke! Wir können festhalten, dass die Talstation als möglicher Schauplatz anscheinend ausgeschlossen wird.

Frage: Haben die Maintrailerspuren seiner Zeit wirklich zur Talstation geführt?

@Der_Habicht

Man müsste TG auch nicht unbedingt gegen Ihren Willen in die Bergstation transportiert haben. Möglicherweise fand eine Begehung (über Absperrgitter) auch zunächst in Ihrem Einvernehmen statt und schlug erst dort in ein Gefangenhalten um. Der Täter wollte mehr, es kam zu Handgreiflichkeiten, er zögerte noch, hielt sie gefangen. Vergewaltigte sie später, nachdem die Suche nach TG begann, sah er sich genötigt seine Taten zu verdecken. Vielleicht kam es auch zu Übersprungshandlungen. Unklar ist für mich in diesem Szenario noch, wie TG von der Talstation an den Absturzort gelangte. Mit PKW, Hilfe eines Dritten?

Im übrigen ist bei Gefangenhalten in der Bergstation klar warum die Hausdurchsuchungsaktion in der Bonner Straße seiner Zeit keine Ergebnisse brachte. Hat die Polizei die Bergstaion durchsucht??


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

08.06.2015 um 22:31
Hier ein Rundgang durch die Bergstation, weiß nicht ob diese offen war ständig wenn man bei 3:54 stoppt sieht man etwas was ist das? Übernachtungs Utensilien?

Youtube: Kabinenbahn Trier - Bergstation am 15.08.2011
Kabinenbahn Trier - Bergstation am 15.08.2011



melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

08.06.2015 um 22:31
EigeneRrecherche hat ergeben, dass das Weißhaus jahrzehntelang an eine hochgeschätzte Familie verpachtet wurde. Mit Beendigung des Einsatzes der Kabinenbahn( 2011) blieben wohl die Kunden aus. Das Gebäude ist sehr groß, kann mir schon vorstellen, dass es dort 2007 Zimmervermietungen gab bzw. Unterkünfte für das Personal. Was sagen die Einheimischen dazu?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

08.06.2015 um 22:35
Ich finde es sehr interessant, in welche Richtung das ganze hier gerade läuft. Schon als ich zum ersten Mal von diesen Schreien eine Woche nach dem Verschwinden von Tanja gelesen habe, beschlich mich ein ungutes Gefühl. Ich glaube, das ist eine ganz heiße Spur! Sie wurde möglicherweise entführt/festgehalten, und später mußte man sie dann "loswerden" und hat sie an den Fundort verbracht oder vielleicht doch von oben runter geworfen? Könnte eine Person das kurzzeitig überleben? Weil der Sturz von Sträuchern abgefangen wurde? An die Verbringung von unten glaube ich nämlich eher auch nicht. Die Polizei sollte dem unbedingt noch einmal nachgehen, vielleicht sogar der "Homburg-Spur", wo sie zwischenzeitlich ja dann auch gewesen sein könnte. Alles ist möglich.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

08.06.2015 um 22:40
@Maarfee
zur Klarstellung : Es spielt in dem obigen Zusammenhang keine Rolle, ob sie den Sturz aus 50 m hätte überleben können. Es geht hier nicht um Hilferufe bei einem Absturz.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

08.06.2015 um 22:46
@Helping
Ja, okay, war ein Denkfehler meinerseits. Aber ansonsten finde ich das Szenario realer als diese Verfolgungstheorien und aus Versehen abgestürzt vom Felsen. Da stellt sich bei mir nicht das Gefühl ein, daß es so passiert ist. Und auf mein Gefühl konnte ich mich noch immer verlassen... Da könnt ihr jetzt stöhnen und schimpfen so viel ihr wollt ;-)


melden