Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der tragische Tod von Tanja Gräff

83.697 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Handy, Aktenzeichen Xy, Schreie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.06.2015 um 16:59
@thinkdifferent
Ich denke das man den/die Täter/(m/w) durch die Unterstützung eines sehr gutens polizeiliches Fallanalytiker-Team in naher Zukunft immer weiter eingrenzen und auch überführen könnte.

Und wenn der Kommissar Zufall wieder mithelfen möchte, dann soll er es tun!


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.06.2015 um 17:01
@hubertzle: könnte schon sein. Vielleicht jemand, der wesentlich älter als sie war und nicht mit ihr gesehen werden wollte.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.06.2015 um 17:07
@parisha
ich sehe das als ein Ansatz um diesen Unbekannten Platz zu geben in dem Szenario.

Würde auch das abgeschaltete handy erklären, denn ab dem Treffen am Bierstand hätte sie ihre Ruhe haben wollen.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.06.2015 um 17:07
ch denke das man den/die Täter/(m/w) durch die Unterstützung durch ein sehr gutes polizeiliches Fallanalytiker-Team in naher Zukunft immer weiter eingrenzen und auch überführen könnte.
Und ich behaupte das Gegenteil. Für eine fundierte und damit seriöse Fallanalyse fehlen einfach zu viele Fakten. So ist zum Beispiel Tanjas Todesursache völlig unklar. Was wiederum keinerlei Rückschlüsse auf den modus operandi eines möglichen Täters zulässt. Auch ein eventueller Tatort jenseits des Abhangs und der genaue Todeszeitpunkt sind unbekannt.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.06.2015 um 17:10
Das mit dem Handy aus ist ein wichtiger Punkt. Dafür gibt es nicht so viele Möglichkeiten. Bei einem Funkloch wäre der Empfang nicht dauerhaft weg. Ein Ausschalten durch den Täter ist auch unwahrscheinlich, da er es sonst wohl nicht mit runter gestürzt hätte. Bleibt noch Akku leer oder selbst ausgeschaltet. Und Letzteres macht man ja nicht, wenn man sich unsicher fühlt.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.06.2015 um 17:16
@Egi
drosselpart schrieb:
ch denke das man den/die Täter/(m/w) durch die Unterstützung durch ein sehr gutes polizeiliches Fallanalytiker-Team in naher Zukunft immer weiter eingrenzen und auch überführen könnte.


Und ich behaupte das Gegenteil. Für eine fundierte und damit seriöse Fallanalyse fehlen einfach zu viele Fakten. So ist zum Beispiel Tanjas Todesursache völlig unklar. Was wiederum keinerlei Rückschlüsse auf den modus operandi eines möglichen Täters zulässt. Auch ein eventueller Tatort und der Todeszeitpunkt sind unbekannt.
Warum so pessimistisch, dazu kommen ja noch die Ergebnisse der "normalen" Ermittlungen, die dann auch wieder an die Fallanalytiker gehen...und umgekehrt, ggf. nochmal überarbeitete XY-Sendung....


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.06.2015 um 17:22
@parisha
Zitat von parishaparisha schrieb:Das mit dem Handy aus ist ein wichtiger Punkt. Dafür gibt es nicht so viele Möglichkeiten. Bei einem Funkloch wäre der Empfang nicht dauerhaft weg. Ein Ausschalten durch den Täter ist auch unwahrscheinlich, da er es sonst wohl nicht mit runter gestürzt hätte. Bleibt noch Akku leer oder selbst ausgeschaltet. Und Letzteres macht man ja nicht, wenn man sich unsicher fühlt.
FIKTION: Hallo T. ...du hast ja ein cooles Klapphandy von LG, zeig mal....fummel fummel, und das Handy ist schon aus...willste auch ein Bier oder lieber ein Radler, lass mal ich bezahle...du die musik finde ich klasse...bla bla bla... hier bitte dein Handy..finde ich super das kaufe ich mir auch ...bla.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.06.2015 um 17:24
@hubertzle
Wieder sehr interessanter Gedankengang - ein extra verabredetes Treffen - daran hatte ich noch nicht gedacht, eher an ein mehr oder weniger zufällig herbeigeführtes (oder vom "Täter" gewolltes) Zusammenkommen.
Das ausgeschaltete Handy könnte hierfür ein Hinweis sein.
Von einer Affäre würde ich persönlich nicht sprechen.

Mir ist auch schon - wie hier ein User auf der Seite davor bemerkte - aufgefallen das síe scheinbar keine weiblichen Freunde hatte - was eher unüblich ist in diesem Alter.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.06.2015 um 17:28
@Drosselpart: naja, das wäre ziemilch naiv von TG gewesen, aber man soll nie nie sagen. Wenn es aber so gewesen wäre, wäre der Täter das Risiko eingegangen, dass seine DNA / Fingerabdrücke am Handy zu finden sind.


2x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.06.2015 um 17:32
@parisha
Zitat von parishaparisha schrieb:@Drosselpart: naja, das wäre ziemilch naiv von TG gewesen, aber man soll nie nie sagen. Wenn es aber so gewesen wäre, wäre der Täter das Risiko eingegangen, dass seine DNA / Fingerabdrücke am Handy zu finden sind.


Ja und diese sind eventuell auch auf der Kleidung + ggf. anderer Körperflüssigkeiten.
Vielleicht konnte er auch das irgendwie später auch wieder "abwischen"?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.06.2015 um 17:32
@parisha
es muss ja dabei noch nicht geplant gewesen sein, das es zu einer solchen Tragoedie kommt


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.06.2015 um 17:34
Aber wenn es nicht geplant war, dann nimmt ein Täter doch alles mit, was ihn verraten könnte und lässt es anderswo verschwinden.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.06.2015 um 17:36
@parisha
Zitat von parishaparisha schrieb:@Drosselpart: naja, das wäre ziemilch naiv von TG gewesen, aber man soll nie nie sagen. Wenn es aber so gewesen wäre, wäre der Täter das Risiko eingegangen, dass seine DNA / Fingerabdrücke am Handy zu finden sind.
Hier war ggf. auch noch keine Bedrohung zu erkennen, somit normaler Partymodus, somit nicht naiv.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.06.2015 um 17:40
@Drosselpart: Damals konnten die Handys aber eigentlich noch nichts Tolles. Zu der Zeit war das noch nicht so wie heute, wo an jeder Ecke einer sein Smartphone zur Schau stellt. Ich sehe die Theorie kritisch. Andererseits könnte man sie auch gefragt haben ob man mal kurz telefonieren kann. Aber normalerweise schaut man ja nochmal kurz auf das Display wenn man das Handy verliehen hat.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.06.2015 um 17:45
...also, die Uhr ist ja offensichtlich nicht geeignet, den genauen Zeitpunkt des Sturzes anzugeben...die Realität orientiert sich offensichtlich nicht an den Ideen der klassischen Kriminalromanautoren; ich denke aber trotzdem, dass der "Sturz" wenige Minuten nach der letzten Sichtung in der Nähe des Drachenhauses vonstatten gegangen war und vermute tendenziell, dass Tanja von einer Frau gestoßen worden war (ob in Mordabsicht nachdem sie Tanja eine Falle gestellt hatte oder im Affekt wird sich herausstellen; für mich weiterhin interessant: die Identität des/der Drachenhauszeugen sowie die Frage, weshalb der/die nicht bemerkt hatten, dass da noch eine Frau im Spiel war!)

http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/trier/Heute-in-der-Trierer-Zeitung-Fall-Tanja-Graeff-Untersuchungsergebnis-der-Uhr-liegt-vor;art754,4247158


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.06.2015 um 17:48
@Matthäi: kann mich prinzipiell mit einer Täterin anfreunden, aber dazu fehlt noch das Überspringen des Zaunes. Oder meinst du die haben an der Felskante angefangen zu diskutieren?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.06.2015 um 17:49
@Drosselpart
Zitat von DrosselpartDrosselpart schrieb:FIKTION: Hallo T. ...du hast ja ein cooles Klapphandy von LG, zeig mal....fummel fummel, und das Handy ist schon aus...willste auch ein Bier oder lieber ein Radler, lass mal ich bezahle...du die musik finde ich klasse...bla bla bla... hier bitte dein Handy..finde ich super das kaufe ich mir auch ...bla.
Wenn jemand so oder ähnlich fragt, weil er wegen des Handys neugierig ist, ist die Aufmerksamkeit beider in dem Augenblick auf das Handy gerichtet. Tanja hätte mit Sicherheit mitbekommen, welche Tasten er drückt und vor allem, ob er das Handy sogar "aus Versehen" ausstellt. Und selbst wenn nicht, so hätte sie das doch auch mit einem Blick gesehen, als er es ihr wiedergegeben hat. So eine Szene als Begründung für das Abschalten halte ich daher für unwahrscheinlich.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.06.2015 um 17:52
@thinkdifferent
Zitat von thinkdifferentthinkdifferent schrieb:Weil es das naheliegendste ist, dass man zuhause schläft, wenn man noch bei den Eltern wohnt.
Und bei den Freunden, die um ihn rum waren, konnte sie ja schonmal nicht sein.
Sie hatte noch viele alte Freunde, die recht neue Gruppe um AH... ich würde nicht so weit gehen diese als solche zu bezeichnen.

Ist es wirklich, das naheliegendste, wenn man bedenkt, dass man von der FH um diese Zeit recht schlecht nach Korlingen kommt u. sie sich alleine - aus Kostengründen- bestimmt kein Taxi nimmt? Wo noch zuvor abgemacht war, dass sie bei ihm in Tarforst schläft u. sie noch nichtmal einen Haustürschlüssel dabei hatte?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.06.2015 um 17:55
@parisha

Wenn ich den "Kabinenbahnschrei" als relevant ansehen will und mit in meine Hypothese zum Tatgeschehen einbauen will komme ich letztlich auf einen fingierten Selbstmordversuch der unbekannten Frau...und zwar den zweiten innerhalb von etwa einer Dreiviertelstunde; beim ersten hatte sie "Laß mich los!" geschrieen, nachdem Tanja und ein Bekannter von ihr sie davon abhalten wollten, sich "irgendwo" runterzustürzen, beim zweiten wäre es ein Trick gewesen um Tanja über den Zaun zu locken, nachdem sie selbst drüber gestiegen war um zum zweiten Mal eine derartige Show abzuziehen.
Das ganze passt hervorragend zur Äußerung einer Freundin von A.H., der nach diesem Szenario über die Tat Bescheid wusste und sich für die Täterin (und gegen die Aufklärung der Tat) einsetzte.

(ob sich die damalige und derzeitige Datenschutzsituation wohl so darstellt, dass man das Handy einer ganz bestimmten Frau auch heute noch verorten könnte...und dürfte...wenn man will?)

(oder ich verwerfe den Schrei als irrelevant und es ergäben sich weitere denkbare und realistische Szenarien...)


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

23.06.2015 um 18:01
@Matthäi: also Ausnutzung der Hilfsbereitschaft von TG um sie dorthin zu locken. Finde ich eine interessante Theorie. Ich weiß nur nicht ob man in der Situation wirklich als erstes an die Kante springt um jemand davon abzuhalten zu springen. Zumindest bestünde dann auch das Risiko selbst mit in die Tiefe gezogen zu werden, falls TG versucht hätte sich an ihr festzuklammern.


melden