Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der tragische Tod von Tanja Gräff

83.697 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Handy, Aktenzeichen Xy, Schreie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.07.2015 um 15:46
Zitat von grizzlyhaigrizzlyhai schrieb:Vielleicht ist die Spitzbartspur ein Ablenkungsmanöver und wer ganz anders steht im Fokus der Ermittlungen.
Es wurde ja nie von den Ermittlungsbehörden ein Spitzbart genannt deswegen kann es kein Ablenkungsmanöver von Behörden sein.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.07.2015 um 15:55
@vielefragen

Spitzbart ist oder war ein Anhänger der Musikrichtung Death-Metal, dass er selbst in einer Band spielt oder spielte wäre mir neu. Konkurrenzhaltung aus womöglich finanziellen Gründen schließe ich aus. Dass Menschen andere Menschen anschwärzen kommt immer wieder vor, ganz egal welche Musik sie hören. ;)

Eine Verbindung von TG zu den Selbstmorden, die hier immer wieder erwähnt werden, sehe ich nicht.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.07.2015 um 15:56
Mord


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.07.2015 um 16:03
@Jairo
Stimmt, das waren andere, hab ich falsch angegeben.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.07.2015 um 18:10
Zitat von JairoJairo schrieb:Man muss immer mit ein berechnen das diese einzelnen schöne Plätze eventuell besetzt waren in der Nähe von so einem riesen Fest.
Wenn die Bank die ich gepostet habe besetzt war und Tanja (ggf. mit Begleitung) deshalb einen anderen Ort aufgesucht hat, wo Sie dann abstürzte, müsste es zumindest Ohrenzeugen für diesen Vorfall gegeben haben. Zudem müsste dann ja auch jemand dort auf der Bank Tanja bemerkt haben, als sie vorbei lief. Gibt natürlich auch Zeugen, die sich - aus welchem Grund auch immer - nicht melden. Aber diese Schlussfolgerungen, machen das Szenario "alleine Aussichtspunkt gesucht und dann versehentlich abgestürzt" für mich unwahrscheinlich.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.07.2015 um 18:36
KV mit Todesfolge?!? Versuche mir gerade vorzustellen, wie das von statten gegangen sein soll... Schwiiiiierig...


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.07.2015 um 18:44
Das ist schon sehr gut vorstellbar.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.07.2015 um 18:44
Jemand könnte auch Tanjas Handy hinter den Zaun Richtung Felskante geworfen haben und sie wäre beim Versuch, es wiederzuholen ins Rutschen gekommen.

Auch in diesem Fall läge eine Straftat vor: unterlassene Hilfeleistung, weil keine Feuerwehr und kein Rettungsdienst informiert worden wäre.

#Die gehörten Schreie lassen allerdings an ein anderes Szenarium denken.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.07.2015 um 18:49
@Funkmaster

Deine Theorie mit den vorher erreichbaren besseren Plätzen kann ich nur teilweise nachvollziehen.

Wenn TG (+evtl. Begleitung) nämlich vom Drachenhaus aus den Weg „Im falschen Biewertal“ und „Felsenpfad“ genommen hat und dann in der 180-Grad Kurve Richtung Weißhaus in den Wald abgebogen ist, dann war die heutige vermeintliche Absturzstelle doch eine der erstbesten Gelegenheiten an die Felskante zu kommen.
Ebenso könnte sie vielleicht ausgerechnet diesen Ort von unten oder von oben schon von früheren Aufenthalten gekannt haben.
Jeder hat ja auch andere Vorstellungen von "optimalen" Plätzen...

Mit einem Auto war es ja sowieso die optimale Route/Stelle, von daher muss man das mMn. auch weiterhin als das wahrscheinlichste Szenario annehmen.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.07.2015 um 18:56
@Sector3
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Mit einem Auto war es ja sowieso die optimale Route/Stelle,
Ich glaube es ist sogar die einzige stelle, wie gut man hinkommt war hier schon einmal thema


Beitrag von allesanders (Seite 1.730)


1x verlinktmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.07.2015 um 19:31
Hallo allerseits, ich habe mich gerade angemeldet. Gelesen habe ich schon einige 100 Seiten über den Fall.
Es gibt da etwas, was mich schon länger beschäftigt und ich mit mir haderte, ob ich es hier erwähnen soll. Nun gut, es kann jeder selbst seine Schlüsse daraus ziehen, oder eben nicht.
Zur Sache: Es gibt ein Bild, dass die meisten hier schon gesehen haben. Und nein, es ist kein Pixelbrei, man muss auch kein 6 Millionen Dollar Auge und eine Propellermütze aufhaben, um etwas zu erkennen.
Es handelt sich dabei "möglicherweise" (für mich klar) um Radius und Ulnaris, die aus der Erde ragen. Jetzt dürfte jedem klar sein, welches Bild ich meine...
Meine Frage: Wurden diese manuel verscharrt, oder durch Umwelteinflüsse (nach immerhin 8 Jahren) bedeckt?
Was meinen die Experten hier im Forum...


melden
melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.07.2015 um 19:43
@Scharfstahl


netter versuch hier rumzutrollen und pixelmatsch in den mittelpunkt zu stellen.
lass es einfach, auch wenn die aktuellen themen auch kaum noch einen (alten) hund vor den ofen locken, so ist dei bildersuchrätsel langweilig gäääähhnn


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.07.2015 um 19:49
@all

i.V.m. Text siehe @Nutzer2015 heute 19:39 - Leserbrief eines Försters

http://www.volksfreund.de/nachrichten/kolumnen/leserbriefe/Leserbriefe-kriminalitaet;art8042,4226525

Einfach nur Hammer!


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.07.2015 um 19:54
@DEFacTo

Nette Begrüßung eines neuen Users durch einem selbsternannten alten Hasen… ;)

@Scharfstahl

Ich persönlich halte ein manuelles Verscharren aufgrund der von mir vermuteten dichten Bodenvegetation, Steine, Wurzeln und der „Podest-Lage“ auf felsigem Terrain für äußerst unwahrscheinlich.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.07.2015 um 19:59
Wir hatten vergangenes Jahr eine Suchaktion. Mit Hunden, Hubschrauber, DRK, Feuerwehr, Rettungshunden usw.
Begonnen wurde beim letzten, bestätigten Sichtungspunkt.
Nach 2 Tagen wurde die Suche aufgrund einer, wie sich später herausstellte, falschen Sichtung in 40km Entfernung verlegt (gesucht wurde ein älterer Herr, der nicht mehr gut zu Fuss war - und das hier im Schwarzwald).

Ein Pilzsucherin fand 4 Tage später seine Leiche. Rund 100m Luftlinie der letzten, bestätigten Sichtung im Wald, etwa 20m neben einem Pfad. In dem umliegenden Bereich wurde nicht ein einziges mal mit Hunden gesucht.

Ich denke dieser Herr Schmitz hat den Nagel auf den Kopf getroffen.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.07.2015 um 20:03
@all

... ff. möglicherweise relativ neues Video zu ungeklärten Fragen. Sehr interessant!

http://www.swr.de/zur-sache-rheinland-pfalz/tanja-graeff-ungeklaerte-fragen/-/id=7446566/did=15360454/nid=7446566/8f3x6p/index.html (Archiv-Version vom 24.05.2015)


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.07.2015 um 20:07
@Scharfstahl
im österreichischen vermisstenfall heidrun wastl gab der angeklagte an, den ort, wo sie beim wandern mit ihm im wald ohne sein zutun verunglückte, nicht mehr finden zu können. ich erinnere mich noch an die damalligen berechnungen im laufe des prozesses, wieviel zentimeter laub und mulch material pro jahr auf natürliche weise anfallen, nach längerer frist wird ein opfer völlig begraben.

anders gesagt, wenn tanja herunterfiel und natürlich bedeckt wurde, oder aber begraben worden wäre, sähe das ergebnis nach jahren gleich aus.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.07.2015 um 20:08
@all

So, hier noch weitere Links ...

http://www.medienanalyse-international.de/tanjagraeff.html


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

02.07.2015 um 20:39
@Scharfstahl
Erstmal ein herzliches Willkommen hier. Ich gehe von Umwelteinflüssen aus. Bei den Dummieversuchsbildern, die hier vor ein paar Tagen eingestellt wurden, ist gut zu erkennen, dass oben doch sehr viel Erdreich direkt am Felsrand ist. Da wird sich über die 8 Jahre sicherlich immer etwas gelöst haben. Das Laub tut dann sein übriges.

Ein Verscharren kann ich mir dort bei den Gegebenheiten am Boden eigentlich kaum vorstellen. Dann müsste schon jemand mit Arbeitsgeräten vor Ort gewesen sein, was ja schon einigen Aufwand und zudem Zeit erfordert. In dieser Hausnähe mit sehr hohem Risiko entdeckt zu werden behaftet, denke ich. Schließe ich eher aus.


melden