Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der tragische Tod von Tanja Gräff

83.697 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Handy, Aktenzeichen Xy, Schreie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der tragische Tod von Tanja Gräff

25.07.2015 um 07:51
@Kreuzbergerin

Wäre bzw. ist sie zu Spitzb. ins Auto gestiegen? Das Auffinden und dann die Gerichtsmedizin haben ja den "Heuhaufen" um einiges kleiner gemacht. Ich gehe davon aus, dass die Polizei insbesondere diese Spur und somit auch diese Möglichkeit noch einmal -- nicht nur einmal, sondern 4 oder 10mal -- sehr genau überprüft, wie sie es ja gesagt hat, bzgl. aller "Spuren" zu tun.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

25.07.2015 um 07:51
@Kreuzbergerin
Aber wie schnell sich nach außen hin etwas etablieren kann weißt Du schon?
Wenn es Täter gibt, dann kommt denen das gerade recht.
Solange keine weiteren Hinweise bekannt gegeben werden, breche ich mir keinen Zacken aus der Krone über einen Unfall ohne Dritte zu schweigen.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

25.07.2015 um 07:58
@eis..bär

Deinen Beitrag gerade habe ich nicht ganz verstanden.

Was kommt den Tätern recht?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

25.07.2015 um 08:00
P.S.: Ich kann auch deutlich alkoholisiert sein und sehr bestimmt auftreten. Manchmal insbesondere dann. Die Interpretation, dass er noch nüchtern war, ist jedenfalls nicht zwingend. Möglich, ja.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

25.07.2015 um 08:01
Ja es bleibt mir auch keine andere Erklärung..
Es sei denn..man favourisiert eben zugunsten dessen..


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

25.07.2015 um 08:02
@AlbertE

Dein entworfenes Szenario des gestrigen Abends, habe ich mir aufmerksam durchgelesen.

Wenn ich Herrn Urban bei seinem Referat richtig verstanden habe, enthält sein Absturzszenario einen Fixpunkt. Der genaue Absturzort oben am Felsen ist wohl variabel.

Zwingend scheint mir aber der Sturz in die dreigliedrige Astgabel im Hang zu sein, weil sich nur aus dieser Situation, die spätere Endlage des Skeletts am Boden schlüssig erklären lässt.

Deshalb meine Frage...

Kann eine abstürzende Person, von deiner favorisierten Absturzstelle in dieser Astgabel landen ?


@Bismarck91
Man achte in folgenden Links auf den Mann in der Mitte.
Die Gestig und Mimik, das Abnicken. Seine Haltung wirkt als würde er sich unwohl fühlen.
Und seine Geschichte wirkt nicht schlüssig.
Diese Fragestellung hatten wir schon des öfteren hier im Thread.

Und das Ergebnis war immer das selbe.

Ein Infragestellen der Glaubwürdigkeit, von Beteiligten im Fall Tanja Gräff, aufgrund einer Verhaltensanalyse in einer Fernsehsendung ist seitens der Moderation nicht erwünscht.

Thema beendet......Nächstes Thema bitte......


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

25.07.2015 um 08:11
Wo in dieser Nacht der abgebrochene Steinbrocken erwähnt wurde, fiel mir ein, dass sich sehr zeitnah zu TGs Unglück mindestens 3 Ereingnisse um die roten Felsen zugetragen haben, die eine Unfallsituation TGs sehr wahrscheinlicher erscheinen lassen.

Die erste Situation ergab sich 2005, als sich dort auf Höhe der Kabinenbahn über sage und schreibe 700 Kubikmeter Felsen gelöst haben und auf 2 Garagen unterhalb gestürzt sind.

Quelle:

http://www.trier.de/Kultur-Freizeit/Geschichte/Jahresrueckblicke/Jahresrueckblick-2005/
Felsabsturz: Über 700 Kubikmeter Fels stürzen am Morgen des 18. Februar im Stadtteil Pallien unvermittelt in die Tiefe. Der Buntsandstein begräbt unterhalb der Kabinenbahn zwei Garagen unter sich. Personen werden nicht verletzt.
2007 verschwand eine Frau von einem Sommerfest, wie vom Erdboden verschluckt...
Der Fall dürfte dem einen oder anderen hier bekannt sein... ;)

Die zweite Situation, die mir aufgefallen ist, ereignete sich 2009 nicht einmal geschätzte 50 - 100 Meter vom späteren Auffindeort TGs entfernt, in Richtung des in der Nähe befindlichen Studentenwohnheims. Ein junger Mann stürzte genau dort ohne Fremdeinwirkung in die Tiefe, konnte allerdings eigenständig einen Notruf per Handy absetzen, so dass er rechtzeitig gefunden werden konnte.

Youtube: Person abgestürzt
Person abgestürzt


http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/trier/Heute-in-der-Trierer-Zeitung-Sturz-in-den-Abgrund;art754,2019255

http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:1lZ539FxJOMJ:www.polizei.rlp.de/internet/nav/10a/10a70d73-c9a2-b001-be59-2680a525fe06%26_ic_uCon%3Dd29609d4-1a12-3021-c5ec-3f110b42f27b%26page%3D2%26pagesize%3D10%26press%3Dtrue.htm+&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=de
Die weiteren Ermittlungen erbrachten bislang keine Hinweise auf das Vorliegen einer Straftat. Auch kann eine Fremdeinwirkung durch Dritte ausgeschlossen werden.
Die Fotos belegen die Nähe zum späteren Auffindeort TGs.

Auch 2012 wurde von bröckelnden Felsen gesprochen, und zwar genau auf der Höhe, wo TG 2007 und der junge Mann 2009 verunfallt sind....

http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/trier/Heute-in-der-Trierer-Zeitung-Broeckelnder-Felsen-in-Bonner-Strasse-Trier-sperrt-Parkplaetze;art754,3388705

Auch hier sind die Fotos zum Auffideort TGs selbsterklärend.

Das belegt schon sehr anschaulich, wie mordsgefährlich diese Felsen wirklich sind und es gleicht einem Skandal, dass die Stadt Trier da schon nach dem Vorfall 2005 keine weiteren Sicherheitsmaßnahmen für den Publikumsverkehr veranlasst hat, bsp. indem sie Stellen wie diese Chillplateus am Felsen besser komplett abgeriegelt hätte.

Und alleine diese Häufigkeit dieser Vorfälle in einem denkbar kurzen Zeitraum macht es für mich schon sehr wahrscheinlich, dass TG ein ähnliches Schicksal ohne Fremdeinwirkung erlitten haben musste.


2x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

25.07.2015 um 08:11
Zitat von EDGARallanPOEEDGARallanPOE schrieb:Seine Haltung wirkt als würde er sich unwohl fühlen.
Und seine Geschichte wirkt nicht schlüssig.
Die Erkenntnisse von solchen Beobachtungen sind einfach zu schwammig und können ganz andere Ursachen habe, als die Angenommenen.

Im Nachhinein(nach Auflösung) zu evaluieren würde noch zu akzeptieren sein.

Dies Dinge entspringen doch der NLP?
Die Überwertung und das Einfließen in alle möglichen Bereiche nicht mehr als eine Modeerscheinung.

Anstatt empathiefördernd entstand eine "Verkopfung"

Nur wieder ein Beweis für "wo keine anlage für Empathie ist kann auch nichts gefördert werden"


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

25.07.2015 um 08:13
@GhostofCain
dass TG ein ähnliches Schicksal ohne Fremdeinwirkung erlitten haben musste.
Na da freut sich die Gemeinde, das Argument des Statistikers ist neu.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

25.07.2015 um 08:20
@GhostofCain

Man kann umgekehrt argumentieren.

Nach dem Vorfall 2005 wusste jeder Trierer und auch TG, die ja in dieser Zeit Abi in Trier gemacht hat, um die extreme Gefährlichkeit dieser Klippen und würde sich diesen niemals und schon gar nicht alkoholisiert jenseits der gesicherten Wege nähern.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

25.07.2015 um 08:24
@GhostofCain
Zitat von GhostofCainGhostofCain schrieb:Das belegt schon sehr anschaulich, wie mordsgefährlich diese Felsen wirklich sind und es gleicht einem Skandal, dass die Stadt Trier da schon nach dem Vorfall 2005 keine weiteren Sicherheitsmaßnahmen für den Publikumsverkehr veranlasst hat, bsp. indem sie Stellen wie diese Chillplateus am Felsen besser komplett abgeriegelt hätte.
die grundstücksbesitzer, zu denen die felsen gehören müssen überhaupt nichts als sicherungsmaßnahme machen, damit da keine personen abstürzen.
da ist jede person selbst für zuständig.
dass da ein zaun angebracht wurde ist 'reiner luxus' und entbindet nicht vor einschalten des hirns!

dein zeitungsauschnitt mit dem bild von der abriegelung durch baken ist vor dem haus 74 entstanden und lediglich deshalb interessant, weil das felsbrocken in den weg und den parkplatz abgebrochen sind.
es ist auch nicht die felswand hinter haus 74 sondern vor haus 74.
da muss sich dann der grundstücksbesitzer drum kümmern, dass von den felsen keine gefahr auf andere grundstücke ausgeht.

die roten felsen haben viele unterschiedliche grundstücksbesitzer, die müssen den zugang zur felskante nicht sichern!


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

25.07.2015 um 08:43
@Kreuzbergerin

Aha, alkoholsiert reagiert man also umsichtiger als nüchtern. Ich vergesse immer, dass TG hier öfter als mehr Lehrerin denn als junger Mensch bewertet wurde. Wieder was gelernt.

@eisbär

Da hast Du wohl Statistiker mit Statiker verwechelt, gell? Nix für ungut! ;) :D


@DEFacTo
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:da ist jede person selbst für zuständig.
dass da ein zaun angebracht wurde ist 'reiner luxus' und entbindet nicht vor einschalten des hirns!
Ich vergaß auch hier an das oftmals präferierte "Normal"bild von TG zu denken. Vielen Dank für die wiederholte Klarstellung von Normalität. Allerdings halte ich es da eher mit dem Post von @Noella, die sich recht klar zum Thema "Normalität" geäußert hat. Beitrag von Noella (Seite 2.773)

Außerdem habe ich von der Absicherung oberhalb gesprochen, da sind sicherlich nicht die einzelnen Grundstücksbesitzer zuständig, sondern die Stadt Trier. Noch bis in die heutige Zeit werden diese Chillplateus ja wohl geduldet, wenn man die letzte PK dahingehend bewerten konnte. Ganz klares unverantwortliches Handeln der Stadt Trier nach all diesen Vorfällen.


2x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

25.07.2015 um 08:46
@GhostofCain
Die Ähnlichseherei und Gleichmacherei ist das Merkmal schwacher Augen
Friedrich Wilhelm Nietzsche


Dazu gehört dann wohl auch das Verdrehen.


Entweder man hat ihn oder man hat ihn nicht.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

25.07.2015 um 08:53
@GhostofCain
Zitat von GhostofCainGhostofCain schrieb:Außerdem habe ich von der Absicherung oberhalb gesprochen, da sind sicherlich nicht die einzelnen Grundstücksbesitzer zuständig, sondern die Stadt Trier. Noch bis in die heutige Zeit werden diese Chillplateus ja wohl geduldet, wenn man die letzte PK dahingehend bewerten konnte. Ganz klares unverantwortliches Handeln der Stadt Trier nach all diesen Vorfällen.
ich sprach auch von den roten felsen oben wo tanja abgestürzt ist und es gilt weiterhin das geschriebene:

die grundstücksbesitzer, zu denen die felsen gehören müssen überhaupt nichts als sicherungsmaßnahme machen, damit da keine personen abstürzen.
da ist jede person selbst für zuständig.
dass da ein zaun angebracht wurde ist 'reiner luxus' und entbindet nicht vor einschalten des hirns!

die roten felsen haben viele unterschiedliche grundstücksbesitzer, die müssen den zugang zur felskante nicht sichern!

ich gehe hier überhaupt nicht auf irgend ein normalbild eines menschen ein!

ich gehe auf falschaussagen ein und auf ein herbeirufen eines skandals!

ruf einfach als besorgter bürger bei der verwaltung in trier an und erklär denen mal dein ansinnen.
die werden dir dann schon sagen für was sie zuständig sind :)

geig denen mal richtig die meinung was das für ein skandal ist und wie unverantwortlich die verwaltung sich verhält.
am besen machst du das nicht in der anonymität eines mails, sondern von angesicht in angesicht und mit nennung deines RL- namens :)

auch bevor man einen skandal wittert, sollte man sich der realität angenommen haben.
kannst ja mal deine ermittlungen beginnen und deinen skandal veröffentlichen.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

25.07.2015 um 08:54
Es gibt ein paar User, die aggressiv Beiträge attackieren, die der "TG-verunglückte-allein-Theorie" entsprechen. Dies verhindert eine sachliche Diskussion streckenweise. :seufz:


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

25.07.2015 um 09:12
Glücklicherweise kraxeln dort wenige alkoholisierte Menschen an den Felsen herum, sonst gäbe es mehr Opfer zu beklagen.

Und ja, Alkohol und Umsicht schließen sich nicht aus.

Die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung setzt sich nicht alkoholisiert hinters Steuer, aus Einsicht das der Alkohol das Reaktionsvermögen beeinträchtigt.

Und ja, ich schätze TG so ein, dass sie den Umgang mit Alkohol gewohnt war (wie mir Bilder und Beschreibungen gezeigt haben) und damit ihr Limit einschätzen konnte. (Angetrunken, aber nicht orientierungslos). Ihr also klar war, dass es im angetrunkenen Zustand nicht besonders klug wäre dort herumzukraxeln. Diese Einsicht kann man als junger Mensch auch haben ohne Lehramtsstudent oder besonders langweilig zu sein.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

25.07.2015 um 09:25
@DEFacTo die Felsen gehören der Stadt und nicht zu den Grundstücken. Die Sicherung liegt also in der Verantwortung der Stadt. Das wurde doch schon x-mal hier erklärt.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

25.07.2015 um 10:09
@GhostofCain
Zitat von GhostofCainGhostofCain schrieb:Wo in dieser Nacht der abgebrochene Steinbrocken erwähnt wurde, fiel mir ein, dass sich sehr zeitnah zu TGs Unglück mindestens 3 Ereingnisse um die roten Felsen zugetragen haben, die eine Unfallsituation TGs sehr wahrscheinlicher erscheinen lassen.

Die erste Situation ergab sich 2005, als sich dort auf Höhe der Kabinenbahn über sage und schreibe 700 Kubikmeter Felsen gelöst haben und auf 2 Garagen unterhalb gestürzt sind.
die erwähnung scheint mir wichtig.
denn zur neuen szene dazugerechnet wurde ein junge, auf dessen elterliche werkstattgaragen der fels hinuntergekommen war. danach war der bevölkerung untersagt worden, sich im tal in pallien auf mehr als 10(?) meter dem felsen zu nähern. die instabilität der felskante da oben am weg, musste den freunden und bekannten des jungen schlüssig bekannt gewesen sein.

der volksfreund berichtete über das damalige unglück des felsabsturzes, und die späteren konflikte der geschädigten mit der versicherung, ausführlich.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

25.07.2015 um 10:17
@vielefragen
"danach war der bevölkerung untersagt worden, sich im tal in pallien auf mehr als 10(?) meter dem felsen zu nähern"

Vielleicht brachte diese Nachricht den mutmasslichen Täter auf die Idee Tanja unmittelbar am Felsen abzulegen bzw. sie hinabzuwerfen, dass sie dort zum Liegen kam.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

25.07.2015 um 10:20
Zitat von USGumShoeUSGumShoe schrieb:Wäre bzw. ist sie zu Spitzb. ins Auto gestiegen? Das Auffinden und dann die Gerichtsmedizin haben ja den "Heuhaufen" um einiges kleiner gemacht. Ich gehe davon aus, dass die Polizei insbesondere diese Spur und somit auch diese Möglichkeit noch einmal -- nicht nur einmal, sondern 4 oder 10mal -- sehr genau überprüft, wie sie es ja gesagt hat, bzgl. aller "Spuren" zu tun.
user mathäis pixelbilder-interpretationen hatten den nebeneffekt, den vermeintlich spitzbart genannten bis in den morgen unter menschen am fest zu zeigen.


1x zitiertmelden