Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der tragische Tod von Tanja Gräff

83.697 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Handy, Aktenzeichen Xy, Schreie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der tragische Tod von Tanja Gräff

11.09.2015 um 15:58
Guten Tag zusammen !

Ich werde das Gefühl nicht los, man könnte seine Beiträge hier einfach alle 4 Wochen erneut und unverändert einstellen und niemand außer ein paar weniger User würde es merken.

Das Thema "Alkohol" war bis zur PK2, zumindest was T.G. angeht, kein Thema. Dann werden ein paar Schnapsminis (!) gefunden und schon mutmaßen einige User, T.G. könnte schwerst alkoholisiert und/oder orientierungslos gewesen sein. Dabei wurde in der selben (!) PK auch das Verletzungsmuster erläutert, dass eindeutig von wachen Reaktionen des Opfers ausgeht. Also stellt sich die Frage nicht, ob T.G. schwer alkoholisiert war. Sie war es nicht.

Nur ein Beispiel. Ich möchte daher nochmal speziell "neuere" User ermutigen, bitte, bitte mit Zucker oben drauf, die Suchfunktion zu nutzen !


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

11.09.2015 um 16:10
@Slaterator, heute um 15:58


guten tag,

das ist nicht richtig, was du da bezüglich des alkoholgenußes (genuß?) von tg schreibst.

ich hatte dies vor längerer zeit schon zum thema gemacht, zu einer zeit, als alles noch von einer prinzessin fabulierte, die von einem bösen unhold belästigt wird, und sich nichtdagegen wehren kann, und niemand der außenstehenden hilft ihr, usw.

alkohooool? taaaanja? niemals!

ich hatte das deshalb zum thema gemacht, weil sich dadurch unlogische, das heißt, den beschriebenen verhaltensmerkmalen widersprechende, handlungen von tg erklären ließen.

schondamals sträubten sich hier einige vehement gegen den gedanken, tg hätte in übermaßen alkohol zu sich genommen haben können.

wie gesagt...- weder die bibel, noch ein messer mit tg´s blutanhaftungen, sondern berentzen-fläschchen wurden gefunden.

naja, du bist ja noch nicht so lange dabei, und alle beiträge lesen...- da kipp ich mir doch lieber einen hinter die binde stattdessen- prost!


mfg: domlau


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

11.09.2015 um 16:10
heute möchte ich i9n einer szene einen neuen blickpunkt einnehmen.

tanja verlor die gruppe gegen 3:30.
da die telefonverbindung nicht klappt, fährt die metaler gruppe ins tal, ein taxi voll begibt sich gleich nach tarforst. ich nehme an, im zweiten taxi würden wohl tanja, ah und h folgen.

ah und tanja werden sich noch verabreden können, ziel im tal.
aber vorher findet h. sie, er wird, so behauptet er, weggestaubt, sie reagiert gegenwärtig, dennoch setzt sie die beine nicht in bewegung.

er schreibt am morgen gleich, wie froh er sei, dass ihn jemand gerettet habe. wir wissen heute, er fuhr zuerst mit dem falschen bus, kehrte wieder auf das fh gelände uzurück, um dann erst den weg gezeigt zu bekommen.

manche fanden es suspekt, dass jemand behaupte, falsch eingestiegen zu sein.
aber das ist nicht fair. jeder kann im wirrwarr einer großveranstaltung falsch einsteigen.

vielleicht haben wir hier seit langem den denkfehler.
h's zustand könnte noch viel suspekter sein, als wir alle wahrnehmen wollten, aber nicht seine person.

überlegt mal, er könnte desorientiert geworden sein, nicht durch normalen alkohol, denn tanja, die als gering angeheitert wahrgenommen wurde und sich auf ah freute, ging ebenfalls in eine andere richtung, als der kürzeste weg zur bushaltestelle wäre.
womöglich waren sie und h. durch die gleiche medikation in der raumorientierung beeinträchtigt.

zwei fahren oder gehen in die falsche richtung.

was konsumierte h. wo zuletzt, bevor er zum bus ging?
könnte tanja von der gleichen person bewirtet worden sein, die h. ein getränk oder etwas essbares gab?


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

11.09.2015 um 16:18
...und noch etwas:

sehr wohl geht aus den beiden aussagen von cs und tf hervor, daß der alkoholpegel bei tg ansteigend war, nämlich gegen 01:00h "ganz normal: angeheitert, wie jeder andere auch", und um 04:00 h "angetrunken, aber nicht orientierungslos".

also- was soll dieser ganze quatsch überhaupt?


mfg: domlau


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

11.09.2015 um 16:18
...sorry, doppelt- OHNE alkohol!

mfg: domlau


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

11.09.2015 um 16:27
@domlau

Wenn Du meine Beiträge kennst, weißt Du, dass ich nie behauptet habe, T.G. wäre nüchtern gewesen. Das wird auch nicht so gewesen sein. Sie war angeheitert. Keine Orientierungslosigkeit, keine schweren Einschränkungen in der Reaktion. Sie war aber eben nicht hackedicht !! Das ist der Punkt. Die gefundenen Kurzen sind kein Beleg für irgendetwas. Sie hatte leere Minifläschchen dabei. Und ? Was heißt das ? Das sie getrunken hat bis kurz vor Besinnungslosigkeit ? Nein. Sie hatte keine Bibel dabei. Und ? Was heißt das ? Das sie Satan angebetet hat ? Nein.

Es geht mir hier nur darum, dass einige den Alkoholpegel als Beleg für eine Kletterpartie und/oder sonstige irrationale Handlungen nehmen. Und das kann so nicht stimmen. Mehr sagte ich damit nicht.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

11.09.2015 um 16:35
@Slaterator

...und doch sind irrationale handlungen eben nicht ausgeschloßen!

weißt du denn, wie das trinkverhalten von tg ab 04:00 h weiterging? nein, ich auch nicht, ich schließe aber nicht von vornherein aus, daß tg weitergetrunken hatte. natürlich auch nicht, daß sie nicht weitergetrunken hatte- das ist der unterschied!

diese berentzen-fläschchen beziehe ich jetzt gar nicht mal ein in den alkoholpegel- diese fläschchen habe ich erwähnt, weil sie dennoch ein donnerschlag für all die user waren, die das thema "alkohol" die ganze zeit als lapalie abgetan hatten.


mfg: domlau

ps: wie du von jemandem, der eine bibel bei sich trägt, darauf schließen kannst, daß er satan anbetet, das lass ich hier jetzt mal unanalysiert...


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

11.09.2015 um 16:38
Es scheint als sei die Diskussion in den letzten Tagen in diverse Richtungen gegangen. Ist verständlich, es gibt immer noch keine Neuigkeiten bezüglich des Handys.
Mich beschäftigt allerdings relativ konstant der Zeitraum kurz bevor Tanja abgestürzt ist und wie es dazu kam, daß sie wahrscheinlich genau von der bekannten Absturzstelle gefallen ist. Ich finde einfach kein plausibles Szenario, warum sie sich genau an dieser Stelle aufgehalten haben soll.

Wir wissen (mit hoher Wahrscheinlichkeit):
- sie war bei Bewußtsein (Fall mit dem Unterkörper voran, Versuch, sich festzuhalten und deshalb spezieller Bruch des Handgelenks)
- sie wurde zuvor eher nicht verletzt (Kleidung soweit intakt)

Wie wissen nicht:
- ob sie durch Drogen oder Alkohol beeinträchtigt war (aber Reflex zum Festhalten noch ok)
- ob sie alleine war

Wir können vermuten:
- daß sowohl das Chillplateau als auch der Rest des Pfads unbesucht war, sonst hätte sie jemand gesehen

Noch einmal die Beschreibung der Umgebung der Absturzstelle:
Erreichbarkeit: entweder Fahrzeug bis kurz davor („Blickweite Zaun“), zufuß über den Felsenpfad oder eben auch über die Straße (Felsenpfad ist steinig und uneben, Straße immerhin noch steil). Man muß aber keinen der Wege benutzen, man könnte auch theoretisch quer durch den Wald stiefeln.
Beschaffenheit hinter dem Zaun: Direkt an der Absturzstelle kann man hinter dem Zaun noch ca. 2m halbwegs gerade stehen (auch wenn das schon gefährlich wäre). Es geht eben nicht direkt hinter dem Zaun steil bergab. Das Chillplateau befindet sich etwas unterhalb (vom Zaun aus rechts) neben der Absturzstelle. Man kann nicht ohne weiteres vom Chillplateau zur Absturzstelle laufen, man müßte sich, um sicher zu gehen, am Zaun festhalten. Der Zaun endet oberhalb vom Chillplateau.

1. Theorie: Tanja wurde (lebendig oder tot) heruntergeworfen
Unwahrscheinlich, denn sie hat versucht, sich festzuhalten, sie ist mit den Beinen zuerst gefallen, es hätten zwischenzeitlich Zeugen vorbeikommen können, der Täter hätte auch selbst noch über den Zaun steigen müssen bzw. wußte er gar nicht, wo Tanja „landen“ würde. Entspricht auch nicht der Ausführung des GM.

2. Theorie: Tanja ist aus einem Auto geflüchtet und dann über den Zaun geklettert
Ich denke, es ist sehr unwahrscheinlich. Wenn sie aus einem Auto, das dort geparkt war, geflüchtet wäre, wäre sie doch bestimmt nicht über den Zaun geklettert. Sie wäre den Weg bergab oder (eher schlecht) bergauf gelaufen. Sie hätte auch zurück auf die Straße oder mitten in den Wald laufen können. Von Auto aus hätte man auch direkt gesehen, daß sie über den Zaun klettert. Es macht einfach keinen Sinn, denn es ist die einzige Sackgasse an dieser Stelle.

3. Theorie: Tanja ist beeinträchtigt durch Alkohol oder verabreichte Drogen orientierungslos vom Chillplateau an die Absturzstelle geraten.
Dazu hätte sie den Pfad bergauf laufen müssen, denn bergab wäre sie so nicht an die Absturzstelle gekommen. Sie hätte durchaus vom Plateau fallen können, aber dann wäre sie nicht auf den Baum gefallen. Es ist viel komplizierter und steiler, vom Plateau an die Absturzstelle zu kommen als wieder normal auf den Weg.

4. Theorie: Banal: Da man vom Chillplateau keine so gute freie Aussicht auf Trier hat, von der Absturzstelle aber schon, hat Tanja sich eventuell durch Alkohol weniger gefahrenbewußt statt mit dem Rücken an den Zaun eventuell sogar an die Kante gesetzt und dort die Beine baumeln lassen. Beim Aufstehen wurde ihr etwas schwindlig (Alkohol, Kreislauf, Müdigkeit), und dadurch kam sie zu Fall.
Problem: Was ist mit dem letzten Begleiter? Er hätte sagen können, daß er sie zuletzt -wo auch immer -gesehen hat.

5. Theorie: Tanja saß allein am Chillplateau. Eine/ mehrere bedrohliche Personen nähern sich von unten und schneiden ihr den Weg ab. Sie will ausweichen, kann aber den „regulären“ Weg zum Pfad nicht mehr nehmen weil versperrt und nimmt stattdessen den Weg am Zaun entlang. Dabei macht sie einen Fehler/ wird festgehalten und stürzt ab.
Die Verfolger melden sich nicht, weil die den Absturz indirekt verschuldet haben.


Einige haben sie wahrscheinlich schon gesehen, trotzdem noch einmal die Videos zur Absturzstelle. Danke an die User, die sie bereitgestellt haben!
Youtube: Tanja Gräff: An der Absturzstelle - Aussichtsplateau, Wege hinterm Zaun
Tanja Gräff: An der Absturzstelle - Aussichtsplateau, Wege hinterm Zaun

Youtube: Der Tatort im Fall Tanja Gräff ?!
Der Tatort im Fall Tanja Gräff ?!

Youtube: Tanja Gräff: Mit dem Auto bis direkt an die Absturzstelle
Tanja Gräff: Mit dem Auto bis direkt an die Absturzstelle



1x zitiert1x verlinktmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

11.09.2015 um 16:44
@domlau
Ich schrieb KEINE Bibel dabei... :) Ist aber auch egal. Was wir wissen ist, dass sie noch einigermaßen Reaktion gezeigt hat. Ergo: Sie war -zumindest zu jenem Zeitpunkt- nicht schwer alkoholisiert. Das wird aber oft angenommen und ihr deshalb auch Handlungen unterstellt, die nicht nur bar jeder Vernunft sind, sondern fast schon auf suizidale Absichten schließen lassen. Das sehe ich hier nicht als gegeben an.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

11.09.2015 um 16:52
@domlau
Zitat von domlaudomlau schrieb:diese berentzen-fläschchen beziehe ich jetzt gar nicht mal ein in den alkoholpegel- diese fläschchen habe ich erwähnt, weil sie dennoch ein donnerschlag für all die user waren, die das thema "alkohol" die ganze zeit als lapalie abgetan hatten.
Diese Menge Alkohol (Berentzen) womöglich noch nicht mal alleine getrunken ist eine Lapalie - daher verstehe ich nicht warum das erblicken der Fläschchen ein Donnerschlag gewesen sein soll ?

Der Donnerschlag für manche User resultierte meiner Beobachtung nach eher aus der voreiligen , unüberlegten Reaktion mancher - " Siehste - sie war betrunken = Unfall "

Das bewegt sich für mich dann auf einem ähnlich dummen Niveau wie der Kindersarg im Auto des SPibas um seine Verdächtigkeit zu unterstreichen.

eins hat nix mit dem anderen zu tun ......


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

11.09.2015 um 16:56
@Triererin
Schöner Beitrag ! Genau diese Frage treibt mich auch um. Es ist einfach ein sehr spezieller Ort, an dem sich jener Absturz zugetragen hat. Die Tatsache, dass sich keine -bekanntgegebenen- Zeugen weder für den Weg, noch für den Absturzort selbst gefunden haben, kommt erschwerend hinzu. Die von Dir angeführten Theorien klingen für mich auch eher unwahrscheinlich. Deshalb gehe ich im Moment -ich betone I M M O M E N T- davon aus, dass T.G. mehr od. weniger freiwillig und in Begleitung zur Absturzstelle gelangte. Im Folgenden geschah dann entweder ein Unfall m. Zeuge(n) oder eine Unfall mit Fremdbeteiligung (fahrlässige Tötung) oder eben ein Kapitaldelikt. Was auch immer ?!


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

11.09.2015 um 17:07
@thrude, heute um 16:52


guten tag,

...und doch war es wie ein donnerschlag- alle (ich auch) hatten vorher mit allem gerechnet, nur nicht mit diesen fläschchen.

deshalb schrieb ich auch, daß kein messer mit tg´s blutanhaftungen (und fingerabdrücken einer zweiten person) bei ihr gefunden wurde- damit hatten einige eher gerechnet.

war aber nicht...

die diskussion hätte einen ganz anderen verlauf genommen, je nachdem, was bei der obduktion, und auch an infos von der fundstelle, herausgekommen wäre.

zum beispiel eben ein messer, oder verletzungen der knochen durch hieb- oder stichwaffe- war aber nicht...

aber berentzen-fläschchen, neeeein!

so ganz blöd bin ich auch nicht- und ich lese sehr genau die beiträge , ich weiß sehr wohl, wie der hase hier läuft...


mfg: domlau


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

11.09.2015 um 17:12
@domlau


um es noch genauer zu sagen damit es nicht missverstanden oder persönlich genommen wird...

Tanja könnte sehr betrunken gewesen sein - oder auch nicht. Welche Auskunft darüber geben uns die gefundenen Fläschchen ?

aus meiner Sicht keine.

Spitzbart könnte zurecht oder auch zu unrecht verdächtig geworden sein.Welche Auskunft darüber gibt uns der Kindersarg in seinem Auto ?

aus meiner Sicht keine.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

11.09.2015 um 17:17
@thrude, heute um 17:12


...bei den berentzen-fläschchen stimme ich mit dir überein- ich hatte bereits erläutert, warum ich diese ins spiel brachte.

bei spitzbart (und auch anderen, z.b. ah, bzh, cs, usw.) ist die sache leider nicht ganz so einfach: WENN diese zu unrecht verdächtigt wurden, einer, mehrere, oder auch alle, dann kann da nicht so einfach zur tagesordnung übergegangen werden- diesen personen wurde dann nämlich unrecht getan.

unrecht (vermeintliches), wie man es bei tg so rigoros gesühnt sehen will...


mfg: domlau


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

11.09.2015 um 17:18
@AveMaria
@TheoTiger
nochmal zurück zu den Likörfläschchen..
Meint ihr nicht auch, dass nach all dem intensiven Suchen und Zeugen Vernehmungen, den Ermittlern diese Fläschchen hätten bekannt sein müssen, sofern sie im Freundes oder Vorglüherkreis verteilt und getrunken wurden?

Und wenn ja, hätte man in der PK erwarten können, dass die Ermittler dazu Stellung genommen hätten, zumal ja auch die Medienvertreter Nachfragen zu den Fläschchen (Inhalt und DNA) hatten..

ganz ausgeschlossen ist es natürlich nicht, dass dieses Detail erst nach der PK den Betroffenen eingefallen ist..


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

11.09.2015 um 17:19
Ich denke, es wäre realistisch, wenn wir die Fläschchen mal abhaken würden.

Die Clique könnte wissen, wer von den Fläschchen alles getrunken hat.
Am Ende ist es aber egal, weil Tanja auch "unbeaufsichtigt" von der Clique Alkohol getrunken haben könnte.

Wir wissen nicht, wann genau sie abgestürzt ist. Vielleicht war auch nach der letzten Sichtung/ Telefonat noch genug Zeit, sich -salopp gesagt-, ordentlich die Kante zu geben.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

11.09.2015 um 17:26
@FadingScreams
@Triererin

Ich gebe @Triererin da Recht. Eventuell sollten wir mal die ganze Alkoholdiskussion abschließen. Schlichtweg deshalb, weil wir nie erfahren werden, ob und in welchem Maße T.G. möglicherweise alkoholische Getränke zu sich genommen hat. Sicher ist nur, dass sie aufrecht gehen konnte und vernünftige Reaktionen gezeigt haben muß.

Bedeutet:

Alkoholisiert mag T.G. gewesen sein. Laut Zeugenaussagen war sie es auch. Aber nicht schwer(st) alkoholisiert/orientierungslos. Als Info muß uns und den Ermittlern diese Angabe reichen. Eine Blutuntersuchung ist schließlich nicht mehr möglich....


3x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

11.09.2015 um 17:29
Zitat von SlateratorSlaterator schrieb:Eventuell sollten wir mal die ganze Alkoholdiskussion abschließen.
gerne.. ich hatte nur das Bedürfnis auf die Frage wer die Fläschchen geleert haben könnte zu antworten :)


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

11.09.2015 um 17:43
@FadingScreams

Leider gab/gibt es dazu ja keine Anhaltspunkte, welche durch die Soko veröffentlicht worden wären. Nur, dass keine DNA festgestellt werden konnte. Ich spekuliere deshalb mal frei von der "Leber" weg, dass kein befragter Zeuge eine verbindliche Aussage machen konnte/wollte.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

11.09.2015 um 17:48
Zitat von SlateratorSlaterator schrieb:Ich gebe @Triererin da Recht. Eventuell sollten wir mal die ganze Alkoholdiskussion abschließen. Schlichtweg deshalb, weil wir nie erfahren werden, ob und in welchem Maße T.G. möglicherweise alkoholische Getränke zu sich genommen hat. Sicher ist nur, dass sie aufrecht gehen konnte und vernünftige Reaktionen gezeigt haben muß.
selbst eine mäßige alkoholisierung erklärt nicht, wie sie den wurzelweg hinaufgekommen wäre, ohne zu stolpern, dann noch den zaun verfehlt haben sollte, und irrtümlich an der felskante runtergefallen wäre, obwohl tausende ordentliche benebelte, x angekiffte, und y vollgepulverte problemlos den weg ins tal fanden.

mit unserem jetzigen wissen bleibt etwas irrationales.


melden