Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der tragische Tod von Tanja Gräff

83.697 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Handy, Aktenzeichen Xy, Schreie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der tragische Tod von Tanja Gräff

03.05.2017 um 21:22
Ich mache mir gerade noch einmal Gedanken über einen möglicherweise kontrollierten Absturz der TG. Aus meiner Sicht deutet der Absturz der TG auf einen kontrollierten Absturz hin, weil TG mit den Füßen voran bzw. mit dem Gesäß voran zuerst aufgeschlagen sein soll; dann das Abstützen mit der linken Hand; dann keine Kopfverletzungen; u. ein unversehrter Pullover.

Was bedeutet die mögliche Eigenkontrolle? Was sagt das Bewusstsein eines kontrollierten Absturzes eigentlich aus? Was setzt einen kontrollierten Absturz voraus? Was sagt ein kontrollierter Absturz über die Person aus? Welche Vorbedingungen können bzw. müssten mit einem kontrollierten Verhalten geknüpft werden?

Vll. können User mit Bergsteigererfahrung etwas dazu sagen?

Ein Absturz erfolgt ja in der Regel ohne dem Bewusstsein, abzustürzen. Nur wenn man an einem untypischen Ort einen Absturz vorausahnen kann, kann der Betroffene ggf. noch retten, was zu retten ist, nämlich den Absturz abzuhalten, zB. wenn jemand vom Balkon fallen würde.

Ich halte die Fragen deshalb für so wichtig, weil ich mich frage, ob TG mit dem Wissen um die Gefahren am roten Felsen dorthin alleine gegangen wäre, um dann alles dafür zu tun, den Absturz abzuwenden? Hierin sehe ich einen klaren Widerspruch, wäre sie dorthin freiwillig gegangen. Das natürlich vorausgesetzt, dass meine Vermutung nach Auswertung der GM zutreffen würde.


1x verlinktmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

04.05.2017 um 09:52
Edit: Übrigens, ein viel diskutiertes Stolpern käme dann auch nicht in Frage! Wäre TG freiwillig hinter den Zaun geklettert, um sich den Sonnenaufgang anzuschauen, u. wäre TG beim Aufstehen gestolpert, würde sie wie bei einem Stoßen durch fremde Hand andere Verletzungsmuster aufweisen u. wäre unkontrolliert den Felsen hinabgestürzt; hätte TG vermutlich schwere Kopfverletzngen davon getragen. Soweit meine These u. ein weiteres mögliches Indiz, dass TG nicht freiwillig an diese Stelle gekommen sein könnte. Sofern die These zutreffen würde, dürfte die Ermittlungsbehörde von einem kontrollierten Absturz ausgehen u. müsste hieraus ihre Schlussfolgerung gezogen haben. Die Frage, WIE TG zum Absturz kam, könnte also anhand der Dummyversuche geklärt worden sein.

Sofern damit feststehen würde, dass TG nicht freiwillig zum Felsen gekommen sein kann, blieben die Fragen offen, WIE TG zum Felsen kam u. WARUM TG zum Felsen kam? TG wollte in die Stadt. Was bliebe als möglichste (logischste) These übrig? - doch nur eine MFG, oder? Da es keine Mantrailerspuren zum Felsen gibt, kann mE. nur ein Pkw ihre Duftspur verwischt haben?

Wenn auch diese These zutreffen würde, würde feststehen, dass TG in Begleitung gewesen sein MUSS.

Die nächste Frage, die sich anschließen dürfte, WO bzw. WANN TG eine MFG angeboten bekommen haben könnte?

Die Nadel im Heuhaufen dürfte dann vll. zu finden sein...?


1x zitiert1x verlinktmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

04.05.2017 um 09:59
Zitat von milindamilinda schrieb:Die nächste Frage, die sich anschließen dürfte, WO bzw. WANN TG eine MFG angeboten bekommen haben könnte?

Die Nadel im Heuhaufen dürfte dann vll. zu finden sein...?
Anfangs hiess es einmal gerüchtemässig, der Begriff "Heuhaufen" und das Bild von der "Nadel im Heuhaufen" wären bewusst vom Ermittler ausgewählt worden.  Aber was könnte er damit  konkret gemeint haben? Wollte man zum Ausdruck bringen, dass man  keine Ahnung hatte aus welcher Gruppierung  ein  angenommener  und gesuchter Täter gekommen sein könnte? Und wenn es sich so verhielt, welche Gruppierungen  wären gemeint gewesen, die  unterschiedlichen Freundeskreise bzw. Bezugsgruppen  Tanjas oder doch unterschiedliche kriminelle "Banden", die auf dem Festgelände in der Nacht ihr Unwesen trieben? Und warum der Zweifel, gab es Berührungspunkte  zwischen den Gruppierungen bzw. Bezugsgruppen?


3x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

04.05.2017 um 10:06
Zitat von meerminmeermin schrieb:Anfangs hiess es einmal gerüchtemässig, der Begriff "Heuhaufen" und das Bild von der "Nadel im Heuhaufen" wären bewusst vom Ermittler ausgewählt worden.  Aber was könnte er damit  konkret gemeint haben? Wollte man zum Ausdruck bringen, dass man  keine Ahnung hatte aus welcher Gruppierung  ein  angenommener  und gesuchter Täter gekommen sein könnte? Und wenn es sich so verhielt, welche Gruppierungen  wären gemeint gewesen, die  unterschiedlichen Freundeskreise bzw. Bezugsgruppen Tanjas oder doch unterschiedliche kriminelle "Banden", die auf dem Festgelände in der Nacht ihr Unwesen trieben? Und warum der Zweifel, gab es Berührungspunkte  zwischen den Gruppierungen bzw. Bezugsgruppen?
Interessante Gedanken!


Der Heuhaufen 2.0 lautet "unübersichtlicher Zahlenberg": 2020 Hinweise, 871 Spurenakten, 200 Stehordner, 173 Asservate...

Zitat: "...Wer die Trierer Ermittler nach ihren Bemühungen im Fall Tanja Gräff fragt, der wird mit einem ganzen Berg an Zahlen konfrontiert..." "Q


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

04.05.2017 um 10:08
@meermin

Wenn Tanja die Nadel im Heuhaufen war, dann könnte man daraus schließen, dass dieser sogenannte Heuhaufen untereinander einen gewissen Zúsammenhang hatte.

Und genau so stellt es sich in meinen Augen dar: eine riesige Gruppe von vielen kleinen Gruppen, die an sich an vielen Punkten zu berühren schienen. Will sagen: Trier ist klein. Auch oder vor allem in der Studentenschaft oder in der Jugendszene.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

04.05.2017 um 10:13
@meermin
Die Nadel im Heuhaufen ist ein gängiger Begriff bei Ermittlern, wenn ein Fall nicht gelöst werden kann. Die Ermittler gingen damals ganz klar von einem Kapitalverbrechen aus - bis zum Auffinden der TG. Die Nadel im Heuhaufen kann alles u. jeden bedeuten -
Zitat von meerminmeermin schrieb:die  unterschiedlichen Freundeskreise bzw. Bezugsgruppen  Tanjas oder doch unterschiedliche kriminelle "Banden", die auf dem Festgelände in der Nacht ihr Unwesen trieben
Zitat von meerminmeermin schrieb:Und warum der Zweifel, gab es Berührungspunkte  zwischen den Gruppierungen bzw. Bezugsgruppen?
Ich denke, dass das ja auch im Thread klar zum Ausdruck kam, dass es Berührungspunkte zwischen den Zeugen u. TG gab, zB. die Uni, zB. die DM-Szene über ihren neuen Bekannten. Wir wissen nicht, ob die Kripo seit Jahren einen Verdacht unter Verschluss halten könnte, aber keinen Beweis (bis heute) anstellen kann?
Aus meiner Sicht ist der Fall lösbar; die Frage ist vll. nur, wie könnte heute ein möglicher Mitwisser überführt werden? Meine Hoffnung wäre zB., dass ein Puzzleteil übersehen worden sein könnte, das nur noch an die richtige Stelle gesetzt werden müsste?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

04.05.2017 um 10:22
Zitat von DrosselpartDrosselpart schrieb:173 Asservate...
Würde mich mal interessieren was das für 173 Asservate sind...


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

04.05.2017 um 10:33
Zitat von meerminmeermin schrieb:Anfangs hiess es einmal gerüchtemässig, der Begriff "Heuhaufen" und das Bild von der "Nadel im Heuhaufen" wären bewusst vom Ermittler ausgewählt worden.  Aber was könnte er damit  konkret gemeint haben? Wollte man zum Ausdruck bringen, dass man  keine Ahnung hatte aus welcher Gruppierung  ein  angenommener  und gesuchter Täter gekommen sein könnte? Und wenn es sich so verhielt, welche Gruppierungen  wären gemeint gewesen, die  unterschiedlichen Freundeskreise bzw. Bezugsgruppen  Tanjas oder doch unterschiedliche kriminelle "Banden", die auf dem Festgelände in der Nacht ihr Unwesen trieben? Und warum der Zweifel, gab es Berührungspunkte  zwischen den Gruppierungen bzw. Bezugsgruppen?
Zitat von milindamilinda schrieb am 28.04.2017:Dort angekommen könnte sich eine Party unerwartet in eine Richtung entwickelt haben, die für TG nicht vorhersehbar gewesen wäre, zB. ein Missbrauch an Drogen um sie herum. Habe sowas in dem Alter nicht unhäufig erlebt, wenn man Leute noch nicht so gut kennt, u. plötzlich hilflos dem ausgeliefert ist.
Vielleicht ist TG freiwillig mit Ihrer MFG (Gruppe) NACH dem Sommerfest auf so eine private Party (Gruppe) gefahren.
Und dann....

Dort angekommen könnte sich eine Party unerwartet in eine Richtung entwickelt haben, die für TG nicht vorhersehbar gewesen wäre, zB. ein Missbrauch an Drogen um sie herum. ...., wenn man Leute noch nicht so gut kennt, u. plötzlich hilflos dem ganzen Geschehen (ggf. auch spiritistische und/oder okkulten Praktiken) ausgeliefert ist.

Vielleicht war auch ein Täter irgendwann unter dem Einfluss von Drogen zu allem bereit.


Zitat: "... Ganz besondere Kräuter in Essen und Trinken gemischt können berauschen, aber auch gefügig machen. "Biogene Drogen" - zum Beispiel aus Pilzen gewonnen - sind besonders in der Satanisten-Szene verbreitet..."
Q


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

04.05.2017 um 10:41
Diesen Pilz kann man auch in der Gegend rund um Trier finden , beispielsweise auf den Wiesen hinter der Mariensäule.

Allerdings dürfte Anfang Juni keine Erntezeit gewesen sein.

Wikipedia: Spitzkegeliger Kahlkopf


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

04.05.2017 um 10:43
Zitat von DrosselpartDrosselpart schrieb:Vielleicht ist TG freiwillig mit Ihrer MFG (Gruppe) NACH dem Sommerfest auf so eine private Party (Gruppe) gefahren. Und dann....Dort angekommen könnte sich eine Party unerwartet in eine Richtung entwickelt haben, die für TG nicht vorhersehbar gewesen wäre,
Du meinst, sie ist erstmal noch ganz woanders - z.B. Party in der Stadt - gewesen und später zum roten Felsen gegangen / gefahren / geschleppt worden?

Man muss allerdings mal erlebt haben, wie viel Leute Feiretags in dem "einsamen" Wald unterwegs sind.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

04.05.2017 um 10:46
Glaubt ihr jetzt wirklich, Tanja hätte Magic Mushrooms gegessen?

Btw, Psylos sind in allen Szenen anzutreffen.

Nur, weil @Drosselpart einen Artikel gefunden hat, in dem die Satanisten mal wieder erwähnt werden, muss man das doch nicht wieder auf diesen Fall beziehen.


3x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

04.05.2017 um 10:47
@meermin
@Drosselpart
Sind diese Spekulatius jetzt wirklich sinnvoll? Kann TG Pilze o. andere Drogen zu sich genommen haben, wenn TG bei vollem Bewusstsein abgestürzt sein soll? Ob Drogen, ob ein Schubsen, ob ein Fehltritt. Das Sturzszenario hätte dann anders ausgesehen! Schade, dass mal wieder ein näherliegendes Indiz weggepfeffert wird.

Beitrag von milinda (Seite 4.005)
Beitrag von milinda (Seite 4.005)

@-Leela-
Ganz meine Meinung.


1x zitiert1x verlinktmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

04.05.2017 um 10:48
Zitat von Dan59Dan59 schrieb:Du meinst, sie ist erstmal noch ganz woanders - z.B. Party in der Stadt - gewesen und später zum roten Felsen gegangen / gefahren / geschleppt worden?
genau Trier und Umgebung (nicht Homburg)!
Wo ist denn eigentlich diese "Party-GARAGE" die TG angeblich regelmäßig besucht haben soll?


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

04.05.2017 um 10:50
Zitat von -Leela--Leela- schrieb:Glaubt ihr jetzt wirklich, Tanja hätte Magic Mushrooms gegessen?
Nachglühparty nach dem Fest:
Vielleicht war auch ein Täter irgendwann unter dem Einfluss von Drogen zu allem bereit.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

04.05.2017 um 10:53
Zitat von milindamilinda schrieb:Sind diese Spekulatius jetzt wirklich sinnvoll? Kann TG Pilze o. andere Drogen zu sich genommen haben, wenn TG bei vollem Bewusstsein abgestürzt sein soll? Ob Drogen, ob ein Schubsen, ob ein Fehltritt. Das Sturzszenario hätte dann anders ausgesehen! Schade, dass mal wieder ein näherliegendes Indiz weggepfeffert wird.
Es ging mir eigentlich um eine heimliche stattgefundene Nachglühparty zum Nachteil von TG.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

04.05.2017 um 10:53
Zitat von DrosselpartDrosselpart schrieb:Wo ist denn eigentlich diese "Party-GARAGE" die TG angeblich regelmäßig besucht haben soll?
Oh die ist ab und zu in Homburg aber auch häufig in Tarforst.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

04.05.2017 um 10:54
Zitat von DrosselpartDrosselpart schrieb:Nachglühparty nach dem Fest:Vielleicht war auch ein Täter irgendwann unter dem Einfluss von Drogen zu allem bereit.
Okay.
Ich verstehe.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

04.05.2017 um 10:58
Zitat von -Leela--Leela- schrieb:Okay.
Ich verstehe.
Es ging mir darum, ob TG schon zu 100% in den neuen Kulturkreis eingeweiht war oder nicht, möglicherweise haben sich auf einer privaten Party vor TG merkwürdige Dinge abgespielt.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

04.05.2017 um 11:02
Zitat von Dan59Dan59 schrieb:Oh die ist ab und zu in Homburg aber auch häufig in Tarforst.
Und wo befindet sich diese Doppelgarage hier?
Pallien?
Doppelgarage


2x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

04.05.2017 um 11:04
Zitat von DrosselpartDrosselpart schrieb:und wo befindet sich diese Doppelgarage hier?
Angeblich in Trier, 3.5 Km von Korlingen. Der der das Bild auf seiner homepage hat, bietet an Interessierten per e-mail die Adresse mitzuteilen.


melden