Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der tragische Tod von Tanja Gräff

83.697 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Handy, Aktenzeichen Xy, Schreie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der tragische Tod von Tanja Gräff

06.07.2017 um 11:32
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:ich schätze mal dass die ewigen (bis heute haltlosen) Anschuldigungen dazu führten dass rechtlicher Beistand nötig wurde..
Meinst Du viele Zeugen hatte einen RA?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

06.07.2017 um 11:35
Zitat von kaietankaietan schrieb:Natürlich. Er regt sich doch völlig zurecht auf, dass jemand sie beurteilt hat, der noch nicht mal ihn, den der Polizei bekannten langjährigen Freund Tanjas, um Input beurteilt hat, um Tanjas Charakter einschätzen zu können. Seine Absicht ist, das zu kritisieren. Und das ist ja auch völlig nachvollziehbar, denn er hat eine ganz andere Auffassung. Gut, dass er sie auch äussert!
Weißt Du, dass seine Beschreibung bei dem Gutachten NICHT berücksichtigt wurde? Garantiert nicht, reinste Spekulation also von Deiner Seite. Es gibt da eben unterschiedliche Darstellungen, z.B. die des Vaters.

Ich habe Verständnis dafür, wenn jemand sich aufregt, weil er meint, dass seine Ansicht nicht ausreichend berücksichtigt wurde. Das erfolgte ja schon damals in der WDR-Sendung im 2015, wo der Schreizeuge sich aufgeregt hatte. Da konnte man aber leicht erkennen, warum die Aussagen der Ermittler stimmen dürften., er füllte sich letztendlich ohne Grund übergangen.

Aber wenn dieser Schreiben dann den Ermittlern Vorhaltungen macht, welche die Ermittler nie so gemeint und auch nie so gesagt hatten (angeblich "stark alkoholisier", "beliebten Aussichtspunkt"  etc.), scheint der Mensch eben ganz andere Probleme zu haben. Hinzu kommt, dass er wesentliche Dinge des Abends weglässt, die sicherlich einen Einfluss auf Tanja hatten. Er scheint es mit der Wahrheit eben nicht so ganz ernst zu nehmen (obgleich er die von deren Ermittlern erwartet), wie kann man dann seinen übrigen Aussagen trauen, wo sie letztendlich sogar mit den Aussagen des Vaters nicht wirklich in Einklang sind.

Aber auch herüber ist jetzt genug geredet worden, manch einer will eben die wahrheitswidrige Darstellung und die Widersprüche übersehen, nur weil es in seine Theorie besser passt. Ehe hier eine weitere Endlosdiskussion folgt, ziehe ich mich daher zurück.


2x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

06.07.2017 um 11:41
@Drosselpart
mir sind nur zwei bekannt, die sich nicht anders zu helfen wussten - zu völlig verschiedenen Zeiten.. und beide konnten sich 'erfolgreich' wehren..


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

06.07.2017 um 11:42
Zitat von SCMP77SCMP77 schrieb:manch einer will eben die wahrheitswidrige Darstellung und die Widersprüche übersehen, nur weil es in seine Theorie besser passt.
Diesbezüglich könntest Du auch mal über die Informationen vom Zeugen G.D. nachdenken.

Schon sehr seltsam, das nicht ALLE an einem Strang ziehen, und das bei einem "ALLEINUNFALL".


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

06.07.2017 um 11:44
@Drosselpart
weißt du welche Informationen Deschunty hatte oder nicht?


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

06.07.2017 um 11:55
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:weißt du welche Informationen Deschunty hatte oder nicht?
Warum führten die sogenannten "Vorwürfe" überhaupt zu einer erheblichen Unruhe?
Warum ist G.D. mit den sogenannten "Vorwürfen", die zu einer angeblichen erheblichen Unruhe führten, scheinbar ungestraft davongekommen?

Zitate:
„Gehen Sie davon aus, dass ich mir das gut überlegt habe“.

"...Dass er mit diesen Vorwürfen für erhebliche Unruhe sorgen würde, war dem Ruheständler vollkommen bewusst, als er seinen Leserbrief verfasste..."

http://www.journal.lu/article/der-ex-ermittler-und-die-spitzbart-spur (Archiv-Version vom 22.07.2017)
https://www.wort.lu/de/lokales/kritik-aus-den-eigenen-reihen-ex-polizist-wir-waren-tanja-graeffs-moerder-auf-der-spur-54c897160c88b46a8ce52591


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

06.07.2017 um 12:04
@Drosselpart
und die erhebliche Unruhe führte genau zu was? - NICHTS! weil nix dran war an den Vorwürfen oder weil die Ermittler sich dreist mit dem Arsch darauf setzen?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

06.07.2017 um 12:11
@FadingScreams

Welchen Zweck und welches Arbeitsergebnis hatte der Anruf bei M.L?

Youtube: Markus Lanz am 22 Mai 2014 / Der Fall Tanja Gräff ?!
Markus Lanz am 22 Mai 2014 / Der Fall Tanja Gräff ?!



melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

06.07.2017 um 12:15
Zitat von DrosselpartDrosselpart schrieb:Schon sehr seltsam, das nicht ALLE an einem Strang ziehen, und das bei einem "ALLEINUNFALL".
Wenn er wirklich "an einem Strang" hätte ziehen wollen, hätte er bei der Wahrheit bleiben sollen. So werden nicht nachprüfbare Behauptungen, welche angeblich die Ansichten anderer widerspiegeln sollen, in Wirklichkeit unglaubwürdig auch wenn es manche nicht wahrhaben wollen.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

06.07.2017 um 12:17
Zitat von SCMP77SCMP77 schrieb:Wenn er wirklich "an einem Strang" hätte ziehen wollen, hätte er bei der Wahrheit bleiben sollen. So werden nicht nachprüfbaren Erklärungen, welche angeblich die Ansichten anderer widerspiegeln sollen, in Wirklichkeit unglaubwürdig auch wenn es manche nicht wahrhaben wollen.
auf mich wirkt der Zeuge schon immer manipulierend..


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

06.07.2017 um 12:48
Zitat CS:
"Niemand aus Tanjas Freundeskreis hätte sie auch nur im Geringsten als psychisch labil betrachtet, und diese Theorie wurde (zumindest nach außen hin) auch nie als realistisch betrachtet."



Genau solche Äußerungen zusammen mit den zahlreichen Pseudo-Sichtungen und als seltsam wahrgenommenen Unbekannten haben vermutlich dazu beigetragen, dass man nicht von Anfang an mit höherer Priorität in die richtige Richtung gedacht und ermittelt hat.

Die Tanja kann dieses und jenes nicht gemacht haben, sie war quasi beinahe nüchtern, sie wollte in die Stadt, sie muss entführt worden sein, sie war in gefühlter Begleitung von finster blickenden oder aggressiven Unbekannten, usw. usf. ... (Ähnliches hört man grundsätzlich zB auch in jedem zweiten Suizidfall von Familie und Freunden)

MMn. hat sich Tanja bewusst von ihrem "Kinder / Jugend"-Freundeskreis abgenabelt. Obwohl ich sie nicht kannte, würde ich ihr blind attestieren, dass sie quasi das Gegenteil von psychisch labil war, nämlich eher rustikal und taff, wie die Mum sowie eher mit Jungs auf einer Welle und deren Verhalten adaptierend.

Der Punkt ist der, dass sie sich mit ihrem Interesse für AH mMn. einer für sie völlig neuen Welt gestellt hat, wo die alten Freunde nur noch die zweite Geige spielten. Und dann ging die Sache schief. Sie wollte an diesem Abend eine Entscheidung und AH ihre (heimliche) Liebe gestehen bzw. ihn rumkriegen. Ein "Nein" von AH hätte sie nicht umgehauen, ein gefühltes totales Geringschätzen ihrer Person sowie ein zweimaliges hartes Zurückweisen und gefühlt absichtliches Isolieren / Alleinlassen ggfs. schon. Evtl. auch deshalb, weil sie so ein gefühlt wenig sorgsames Verhalten von ihren alten Freunden nicht gewohnt war.

So ähnlich könnte es sich mMn. für sie um 04:13 Uhr subjektiv angefühlt haben. Ein "Kinderzimmer" wie ne 12-jährige, als Typ vorwiegend auf Basis von Jungs-Attributen beliebt und geschätzt, aber als Frau uninteressant, missachtet und abgelehnt, ne graue Maus, vor der Mann wegläuft...

Ob die alten Freunde ihre Entwicklung, ihre Sehnsüchte, Wünsche und Entscheidungen in dem Bereich und zu dem Zeitpunkt wirklich nachvollziehen oder akzeptieren konnten, wage ich zu bezweifeln.

Eine psychologische Analyse oder auch nur eine polizeiliche Einschätzung wird auffallend subjektive Äußerungen zB von dem besten Freund oder den Eltern ggfs. ausklammern oder mit einem geringeren Stellenwert berücksichtigen, um zu einem möglichst objektiven Ergebnis zu gelangen.

Ein CS kannte Tanja zwar mit Sicherheit 1000x besser, als eine LKA-Psychologin, jedoch ist er deshalb noch lange nicht dazu in der Lage, eine fundierte psychologische Einschätzung über Tanja und ihre Situation abzugeben. Was er als Laie zB als taff oder emotional gefestigt ansieht, im Laufe der (Kinder-)Jahre bei Tanja beobachtet hat und fest davon überzeugt ist, kann ein unabhängiger und ausgebildeter Profi ggfs. komplett dia­me­t­ral beurteilen...


3x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

06.07.2017 um 13:13
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Ein "Kinderzimmer" wie ne 12-jährige, als Typ vorwiegend auf Basis von Jungs-Attributen beliebt und geschätzt, aber als Frau uninteressant, missachtet und abgelehnt, ne graue Maus, vor der Mann wegläuft...
ich finde das hättest du dir ruhig sparen können.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

06.07.2017 um 13:41
Ich gebe Herrn Steffen weitgehend recht. Es ist doch seltsam, dass die Behörden eine Psychologin in den "Zeugenstand" rufen, die weder TG kannte, noch - soweit man weiß - mit Freuden oder Angehörigen sprach. Oder will sie von den Eltern erfahren haben, dass TG psychisch labil war? Herr Steffen war ein guter Freund von TG und hat sie vermutlich wenige Stunden vor ihrem Tod zuletzt gesehen und gesprochen. Er ist somit an dem Fall näher dran als wir alle. Und vor allen Dingen: Er hat einen lieben Menschen unter sehr tragischen Umständen verloren und muss damit leben, dass das Schicksal von  TG wohl nie geklärt wird. Vielleicht ist er dadurch sogar traumatisert. Wir sollten mit ihm respektvoller umgehen.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

06.07.2017 um 13:50
Zitat von SCMP77SCMP77 schrieb:Weißt Du, dass seine Beschreibung bei dem Gutachten NICHT berücksichtigt wurde?
Ein psychologisches Gutachten wurde auf der Basis von Beschreibungen erstellt, ohne direkte Interaktion mit ihm? Wäre das seriös?
Zitat von SCMP77SCMP77 schrieb:ziehe ich mich daher zurück.
Na, dann noch mal: Hasta la vista!


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

06.07.2017 um 14:11
Sehr erschreckend wie die üblichen Verdächtigen hier versuchen die Infos und "Veröffentlichungen" von nahestehenden Personen immer wieder aufs Neue zu diskreditieren, das man selbst vor solchen Auswüchsen wie zuletzt hier von Sector7 nicht zurückschreckt dabei (Zeugen)Aussagen je nach Gusto verändert, weglässt oder ins Lächerliche zieht, ist schon ein starkes Stück, ich zitiere diese Auswüchse bewusst nicht mehr, frage mich aber immer wieder aufs Neue welcher Antrieb hier manche Leute dazu bringt vehement ein Ergebnis zu verteidigen welches es gar nicht gibt und dabei bewusst alle nahestehenden Personen, Angehörige und das Opfer selbst in so ein übles Licht stellen, zum Teil garniert mit flappsigen Bemerkungen die in so einer Diskussion vollkommen unpassend sind, das sind Dinge die mir zutiefst zuwider sind, ich bin wirklich entsetzt.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

06.07.2017 um 14:41
Zitat von DrosselpartDrosselpart schrieb:Allmy Seite 311: TG wurde von einer "guten TG - Freundin", Technicienne (gleichzeitig auch eine Freundin des Zeugen BZH) NICHT erkannt?
Eine unbekannte hinter einem unbekannten Account welche außerhalb eines kontrollierten Umfeldes (polizeiliche Befragung) etwas in ein soziales Netzwerk postet ist -wie man hier nahezu täglich sieht- genauso zuverlässig wie Waschmittelwerbung.

Schritt 1 wäre zunächst zu verifizieren ob die befragte tatsächlich in diesem Verhältnis zum BZH stand und ob die diesen Account nutze um diese Einträge zu verfassen.
Dann wäre zu klären ob sie tatsöchlich eine gute Freindin von TG war.
Erst dann müsste man sie sich zur Brust nehmen um zu klären was hinter dem Post steckte.
Ob es suggestion/Verwechslung war wegen des hohen Drucks TG unbedingt helfen zu wollen und die Ermittlungen/Fahndung anzuschieben?


Ich befürchte aber daß vieles was hier als vermeintlicher geheimer insider Fakt ohne Quelle kursiert einfach Bullshit ist.

ein Zitat zum Thema weitere Sichtungen nach 4:13 der pk3 gabs ja schon oft hier....


Oder wieder mal andersrum, Du Glaubst also somit es ist sicher daß Technicienne eine Freundin von TG ist, diese die Freundin eines der BZH war und beobachtete wie TG in ein Auto eines fremden stieg, da bist Du Dir also sicher?


@SCMP77
mit dem "(nach aussen hin)" hat der CS für mich alles gesagt was relevant ist um den Kontext der früheren Darstellungen in nicht polizeilichen Befragungen zu verstehen und vermeintliche Merkwürdigkeiten zu erklären.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

06.07.2017 um 14:49
@ehemalsleonber

Das kann man auch anders sehen. Wie gesagt, Steffen hält es in seinem Leserbrief nicht so genau mit der Wahrheit, aber worauf es in Wirklichkeit ankommt, kann er die Situation um 4:13 überhaupt beurteilen?

Das Problem – und da gebe ich @kaietan mal recht, dass WIR dies nicht wirklich einschätzen können, da uns die notwendigen Informationen fehlen. Über den Inhalt des Telefonats um 4:00 haben sich jetzt die Ermittler mal geäußert, was sie vorher versucht haben geheim zu halten. Aber über das zweite, wo die Gruppe schon in Richtung Bahnhof abzog um sich ein Taxi zu nehmen, haben wir immer noch so gut wie nichts an Information erhalten, das einzige was wir wissen, dass die Truppe da schon Richtung Bahnhof zog.  Das Telefongespräch war aber viel länger (4 Minuten) als das vorherige. Was dabei passiert ist, wissen wir nicht und genauso weiß es auch nicht Steffen.

Ich glaube nicht, dass die Ermittler wirklich unbedingt ein Unfall nahelegen wollen, aber sie wissen eben deutlich mehr als wir und haben schon immer ein Geheimnis aus den letzten zwei Gesprächen gemacht. Über den psychischen Zustand von Tanja im ersten Gespräch wissen wir heute etwas mehr „kratzig“, hustend o.ä.. Nach der Hoffnung doch noch mit AH zusammen zu kommen, kam dann aber die endgültige Absage – zumindest muss man das so verstehen – im zweiten Gespräch. Über die Reaktionen Tanjas, die AH wahrgenommen haben muss (er hatte sie ja auch schon beim ersten bemerkt), wird aber geschwiegen. Hier müssen vermutlich eben die Persönlichkeitsrechte von AH geschützt werden, ein grundrechtliche Verpflichtung des Staates.

Im Gegensatz zu Steffen und zu uns hat die Psychologin über dieses – und vielleicht alles entscheidende – Gespräch die notwendendige Information. Ohne dieses Wissen kann man aus meiner Sicht nicht die Aussagen der Psychologin bewerten, das wäre vermessen.

@Svensvenson
Es geht hier nicht um diskreditieren sondern um ein kritisches Bewerten solcher nicht nachprüfbaren Leserbriefe. Und wenn da der Schreiber eben die Wahrheit etwas hindreht, macht er sich damit zumindest keinen guten Gefallen. Dass manche ihm dann seine Bewertung nicht vertraut, zumal er die Situation eigentlich überhaupt nicht beurteilen kann (s.o.), musst Du den Usern hier zugestehen. Dass die ihre (kritische) Meinung dazu auch äußern dürfen, ist nun mal Grundlage in diesem Forum. Du kannst natürlich diesem Leserbrief vollkommen unkritisch gegenüberstehen, dass sei Dir gegönnt, DU hast aber auch kritische Bemerkungen hier zu dulden.
Zitat von d.fensed.fense schrieb:mit dem "(nach aussen hin)" hat der CS für mich alles gesagt was relevant ist um den Kontext der früheren Darstellungen in nicht polizeilichen Befragungen zu verstehen und vermeintliche Merkwürdigkeiten zu erklären.
Du hast recht,  den Ermittlern wird man eben auch etwas anderes gesagt haben, als man nach außen hin zugibt. Und genau darauf konnte die Psychologin dann bauen.


2x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

06.07.2017 um 14:58
@SCMP77
Natürlich geht es hier um diskreditieren und das sogar vollkommen unverblümt von immer wieder denselben Schreibern, alles Personen die sich zum nahezu selben Zeitpunkt hier angemeldet haben ( nach Tanjas Auffinden, als die Kritik an den Ermittlern enorm hoch war ) und seitdem hier durch Quantität den Thread maßgeblich mitbestimmen.
Wobei ich hier keine Mehrfach Account Unterstellung mache aber den Antrieb dieser Personen doch als verwunderlich einstufe, ebenso die Art der Diskussionsführung.
Mich würde dann doch mal interessieren wo es der Schreiber ( wir reden hier von einem sehr gutem Freund Tanjas der sich in den letzten Jahren öffentlich sehr zurückgehalten hat und wohl durchaus in der Lage ist Tanja einzuschätzen ) mit "der Wahrheit nicht so genau genommen" hat?
Es wäre nett wenn Du dieses mal begründen würdest.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

06.07.2017 um 14:59
Zitat von ehemalsleonberehemalsleonber schrieb:Es ist doch seltsam, dass die Behörden eine Psychologin in den "Zeugenstand" rufen, die weder TG kannte, noch - soweit man weiß - mit Freuden oder Angehörigen sprach. Oder will sie von den Eltern erfahren haben, dass TG psychisch labil war?
Die LKA-Psychologin hat lt. PK 3 Aussagen von Angehörigen, Freunden und Bekannten herangezogen. Ob nun Soulier, andere Ermittler, die LKA-Psychologin selbst oder Sonstwer die Fragen stellten, ist nicht bekannt und mMn. auch eher sekundär, insofern diese unmissverständlich formuliert bzw. insofern die Antworten / Aussagen der Betreffenden konkret sachbezogen und sachdienlich waren.

Die psychologische Analyse ist ja keine Erfindung. Wer an der Seriösität zweifelt, der bezichtigt die StA und die LKA-Psychologin quasi der Lüge und unterstellt eine Gefälligkeitsanalyse bzw. Unprofessionalität. Genauso, wie man hier User mit Zweifeln an einem mit hoher Wahrscheinlichkeit passierten Unfallgeschehen nicht verbal denunzieren sollte, sollten diese User erst recht den Profis nichts Unbelegbares oder VT-Ähnliches unterstellen!

WG, Böhm, CS usw. die dürfen ruhig auch nach Einstellung des Verfahrens noch ein wenig zündeln, das ist verständlich, einen konkreten Hinweis bzw. Ermittlungsansatz in Richtung Verbrechen konnten sie in 10 Jahren aber auch nicht vorbringen...


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

06.07.2017 um 15:03
@Sector7
Du unterstellst der Mutter von Tanja, ihrem zur Hilfe hinzugezogenen RA und einem von Tanjas engsten Freunden das sie kurz nach Einstellung des Verfahrens noch etwas "zündeln" dürfen ? Ist das Dein Ernst ?


1x zitiertmelden