Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der tragische Tod von Tanja Gräff

83.697 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Handy, Aktenzeichen Xy, Schreie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der tragische Tod von Tanja Gräff

09.07.2017 um 20:26
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb: bislang bleiben Deschunty und Kaes jeden Beleg für ihre Behauptungen schuldig.. - leider!
Zumindest die Behauptung, der AH habe nicht am Treffpunkt gewartet sondern sei um 4:13 schon aufgebrochen, wurde in der PK3 ja durch die Polizei letztendlich bestätigt. Das war vorher noch nicht bekanntgegeben worden. Komplett an den Haaren herbeigezogen scheinen die Inhalte des Artikels also nicht.

Wurde nach der Auffindung von Tanja eigentlich mitgeteilt, wie viel Geld sie tatsächlich mit sich führte?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

09.07.2017 um 20:27
Zitat von meerminmeermin schrieb:Um 03:59 Uhr klingelte das Mobiltelefon auf einer unbekannten, nicht eingespeicherten Nummer an. Die Nummer gehörte einem jungen Mann. Die Polizei habe ausgiebig den Freundeskreis des Mannes beleuchtet, sagt Böhm – mehr aber auch nicht. Weil die Nummer nicht im Handy eingespeichert war, geht Böhm davon aus, dass eine andere Person als Tanja in diesem Moment das Telefon benutzt habe. Besagte Person ist aber nie gefunden worden.
Viel wahrscheinlicher ist, dass T. indirekt eine neue Nummer speichern wollte und das Handy ihres Gegenübers nur zur Kontrolle sowie Weitergabe der eigenen Nummer kurz durchklingeln ließ.
Damit auch wahrscheinlich, dass der Inhaber des Anschlusses womöglich mehr wissen müßte. Aber vielleicht konnte er ja auch beweisen, dass er nicht auf der Party anwesend war? Auch wenn das (oder der Beweis des Gegenteils) nach so langer Zeit sicherlich schwer ist.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

09.07.2017 um 20:50
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:in meiner theorie wollte tanja bisschen laufen und einen einen ungestörten platz finden, fern der stadt, fern des festes, fern der menschen.
am weisshaus war wohl viel los, sie ging weiter und hinterflief den zaun schon direkt unten vom weisshaus aus, weil sie annahm, dass auf dem weg ihr noch mehr menschen begegnen könnten.
Die "mutigsten Frauen", die ich aus meinem Bekanntenreis kenne, gehen längere, einsame Strecken abseits der breiten Wanderautobahnen stets nur zu zweit. (Mind. mit Freundin oder WauWau ;-) Ausnahmen gibts nur im Bereich Jogging, aber auch da werden einsame und entlegene Bereiche peinlich gemieden.
Und ich rede von tagsüber.
Bei Dunkelheit kannte ich mal eine Jägerin, die ging mit Hund und Flinte.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

09.07.2017 um 21:03
Zitat von fangofango schrieb:Die "mutigsten Frauen", die ich aus meinem Bekanntenreis kenne, gehen längere, einsame Strecken abseits der breiten Wanderautobahnen stets nur zu zweit. (Mind. mit Freundin oder WauWau ;-) Ausnahmen gibts nur im Bereich Jogging, aber auch da werden einsame und entlegene Bereiche peinlich gemieden.
Und ich rede von tagsüber.
Bei Dunkelheit kannte ich mal eine Jägerin, die ging mit Hund und Flinte.
war tanja da oben mit freundin, oder freund dem sie sich anvertrauen wollte?
hatte sie ein wauwau dabei?

war sie nicht vielmehr auf einem ausklingenden fest, mit nervenden gästen, denen sie vielleicht ausweichen wollte?
auf dem sie alleine zurückgelassen wurde?
ohne busanbindung auf längere zeit nach hause?

nicht jede frau fühlt sich immer und bei allem unwohl, manche fühlen sich in der natur wohler, als unter menschen.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

09.07.2017 um 21:24
Nachts gehört der Wald den Füchsen, Wölfen und Wildschweinen. Von Unholden ganz zu schweigen. Da kommt kaum Wohlempfinden auf.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

09.07.2017 um 21:28
manche frauen gehen mit jungs auf die straße bolzen anstatt mit der barbie im pupenhaus zu spielen.
schießen lieber sportbogen anstelle blasiert eine joggingrunde zu laufen.
üben lieber judo und selbstverteidgung anstatt mit dem tutu an der stange zu stehen.

ja und manch frauen fürchten sich auch nicht vor füchsen und wölfen, die solls auch geben.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

09.07.2017 um 23:23
Nachdem  knapp eine Woche vorher  dort oben in dem Areal, nur wenige hundert Meter von der FH entfernt eine junge Frau  nachts überfallen  worden war,  wäre Grund zur Vorsicht geboten gewesen.

Der Täter  damals war Richtung FH laufend geflüchtet.

Wahrscheinlich hatten nicht alle Frauen, die das Fest besuchten dieses Ereignis in Erinnerung, dennoch wären die Waldgebiete in unmittelbarer Nähe des Festgeländes, wie auch stille abgelegene Orte am Rande des Festgeländes ideale Orte für einen Täter  gewesen, der es darauf abgesehen hätte Frauen aufzulauern und sie zu überfallen.

In stille abgelegene Wäldern, dort wo sich Fuchs und Hase  Gute Nacht sagen verirren sich   im Dunkeln nur äusserst selten Sexualstraftäter, alleine schon deshalb nicht, weil  sich dort in der Regel nachts keine Frauen, sondern eben nur Hase und Fuchs   und vielleicht auch noch ein paar Wildschweine aufhalten.
Dagegen stellen Parkanlagen mitten in der Stadt in der Regel nachts ein gefährliches Terrain dar, der Palastgarten in Trier ist dafür ein gutes Beispiel. Frauen die hier nachts eine Abkürzung nehmen laufen Gefahr belästigt und überfallen zu werden. Das  Gebiet am  Roten Felsen   dürfte vergleichbares Terrain in der Festnacht gewesen sein.


2x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

09.07.2017 um 23:30
Zitat von meerminmeermin schrieb:Nachdem knapp eine Woche vorher dort oben in dem Areal, nur wenige hundert Meter von der FH entfernt eine junge Frau nachts überfallen worden war
Kannst Du bitte eine Quelle angeben.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

09.07.2017 um 23:35
 "Am Tag ziehen sie viele Menschen an, nachts werden sie zu unheimlichen Ecken. Die Diskussion um Angsträume in der Innenstadt - allen voran der Palastgarten - nahm durch die Diplomarbeit einer Geografiestudentin an Fahrt auf und hat inzwischen hohe Priorität in den politischen Gremien. Denn Angst passt nicht zur Touristenstadt Trier.
,

 Angst ist eine der stärksten Emotionen und außerdem vollkommen subjektiv, empirisch kaum zu fassen und zu belegen. Hohe Anforderungen an eine sachliche Diskussion. Der Ansatz zu einer solchen kam nicht von einer Behörde oder einem Planungsbüro, sondern von Annika Busch-Geertsema (siehe Extra). Die Trierer Geografie-Studentin lieferte eine Diplomarbeit über Trierer Angsträume ab (der TV berichtete mehrmals). Die aktuelle Diskussion um die Zustände im Palastgarten zeigt klar, dass die junge Frau mit diesem Thema ins Schwarze getroffen hat."

Eine Studie beschäftigte sich 2011 mit diesem Thema. Was für den Palastgarten zutrifft  galt ganz sicher in der Festnacht auch für den Felsenpfad  am Rande des Weisshauswaldes und in unmittelbarer Nähe der Parkplätze  und des Festgeländes gelegen.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

09.07.2017 um 23:38
von 3:26 bis 3:35 versucht AH HH zu erreichen - oder versucht er auch TG zu erreichen?
um 3:48 weiß HH dass AH auf dem Weg in die Stadt ist
um 3:53 fragt TG per SMS an AH "Wo bist du"
um 3:55 will HH TG wieder gefunden haben - ER TEILT IHR MIT DASS ER NUN DEN BUS NACH HAUSE NEHMEN WILL (warum suchte er eigentlich kurz zuvor mit TG zusammen die Gruppe um AH?) - sogleich wird er vom LTiR angeblafft.. TG FRAGT offensichtlich NICHT nach AH und HH erzählt ihr offenbar auch nichts davon dass AH bereits in der Stadt IST
um 3:59 findet ein Anrufversuch vom TG Handy aus statt - die angewählte Nummer befindet sich nicht im Adressbuch..
um 4:00 meldet sich AH auf TGs Handy - er befindet sich bereits in der Stadt
um 4:13 teilt AH der TG mit, dass er bereits NICHT MEHR in der Stadt WARTET..


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

09.07.2017 um 23:38
Trier. Es ist Abend. Eine junge Frau muss auf ihrem Nachhauseweg durch eine dunkle Unterführung. Hinter ihr hört sie Schritte. Sie beschleunigt ihren Gang. Doch die schwarze Silhouette kommt näher. Es ist Gott sei Dank nur ein harmloser Spaziergänger mit Hund. Solche Situationen kommen täglich vor, und nicht immer enden sie so glimpflich.



"Im Palastgarten und am Mosel-Ufer sind zwei bekannte Angsträume", erklärt die 25-jährige Studentin Annika Busch-Geertsema, die sich in ihrer Diplomarbeit dem Thema "Angsträume" widmet. Es gibt einschlägig bekannte Stellen in Trier, an denen ist es im Dunkeln unheimlich. Das Risiko, dort angegriffen zu werden, sei real, meint Busch-Geertsema. Zwar hat die Polizei in Trier Orte beschrieben, an denen Verbrechen passieren. Eine Auflistung, Kategorisierung oder Kartierung solcher Angsträume existiert bis dato nicht. Die Studentin für Geografie und Psychologie an der Universität Trier hat sich das Ziel gesetzt, diese Lücke zu füllen. "Angsträume in Trier" lautet der kurze wie prägnante Titel ihrer Diplomarbeit.

Der Fall Tanja Gräff sei nur ein Grund gewesen, sich mit dem Thema zu beschäftigen. Während eines Praktikums bei der Gesellschaft für innovative Sozialforschung (Giss) in Bremen habe sich das Thema Angsträume mehr und mehr aufgedrängt, so Busch-Geertsema. 1000 Fragebögen hat die Studentin an Haushalte in ganz Trier verteilt. Den Rückversand für ihre Datenerhebung zahlt Annika Busch-Geertsema aus eigener Tasche. Mit den ausgewerteten Bögen lässt sich dann feststellen, wo sich in Trier Kriminal-Brennpunkte und Angsträume befinden.
http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/trier/Heute-in-der-Trierer-Zeitung-Trierer-meiden-nachts-den-Palastgarten;art754,2789472


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

10.07.2017 um 00:06
Hier noch  der link zu dem Artikel in dem über den Überfall eine Woche vorher berichtet wird.

http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/region/Aktuell-Trier-Fahndung-nach-versuchter-Vergewaltigung;art1129,1406048


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

10.07.2017 um 00:17
Zitat von meerminmeermin schrieb:Dagegen stellen Parkanlagen mitten in der Stadt in der Regel nachts ein gefährliches Terrain dar, der Palastgarten in Trier ist dafür ein gutes Beispiel. Frauen die hier nachts eine Abkürzung nehmen laufen Gefahr belästigt und überfallen zu werden. Das  Gebiet am  Roten Felsen   dürfte vergleichbares Terrain in der Festnacht gewesen sein.
Das ist reine Spekulation, ansonsten hätte es Anzeigen von Opfern aus der Tatnacht gehagelt ohne Ende.
Zitat von meerminmeermin schrieb:Nachdem  knapp eine Woche vorher  dort oben in dem Areal, nur wenige hundert Meter von der FH entfernt eine junge Frau  nachts überfallen  worden war,  wäre Grund zur Vorsicht geboten gewesen.
Die Frau wurde auf dem Parkplatz an der B51 überfallen. Parallelen gleich Null.
Nach der versuchten Vergewaltigung einer Frau in der Nacht zum 31. Mai auf einem Parkplatz an der B 51 sucht die Polizei mit Phantombild nach dem Täter.

Eine 31-jährige Pkw-Fahrerin, die zwischen 0.00 und 0.10 Uhr auf dem Parkplatz in Fahrtrichung Trier kurz vor der Abfahrt Aach/Kockelsberg angehalten hatte, um den Kofferraum ihres Fahrzeuges zu schließen, wurde dort von einem unbekannten Mann angegriffen. Er zerrte die junge Frau in ein Gebüsch und versuchte sie zu vergewaltigen.
http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/region/Aktuell-Trier-Fahndung-nach-versuchter-Vergewaltigung;art1129,1406048


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

10.07.2017 um 01:51
@FadingScreams
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:um 3:55 will HH TG wieder gefunden haben - ER TEILT IHR MIT DASS ER NUN DEN BUS NACH HAUSE NEHMEN WILL (warum suchte er eigentlich kurz zuvor mit TG zusammen die Gruppe um AH?) - sogleich wird er vom LTiR angeblafft.. TG FRAGT offensichtlich NICHT nach AH und HH erzählt ihr offenbar auch nichts davon dass AH bereits in der Stadt IST
Es ist nicht genau klar, wann diese Szene stattgefunden hat. In der PK3 wird die SMS von TG an A chronologisch nach dieser Szene angegeben. Da die SMS genau datierbar ist (3:53 Uhr), müsste diese Szene also davor, zwischen 3:48 und 3:53 Uhr stattgefunden haben. In einer der ersten PMn der Polizei wurde gegen 3:50 angegeben, was erstaunlich gut zu zwischen 3:48 Uhr und 3:53 passt. Ich halte es auch für fraglich, ob TG C überhaupt richtig verstanden hat. Laut Cs Aussage in Aktenzeichen XY hatte TG nur gewunken als Reaktion auf seinen Hinweis, dass er jetzt geht.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

10.07.2017 um 05:01
Zitat von DerGreifDerGreif schrieb:Es ist nicht genau klar, wann diese Szene stattgefunden hat. In der PK3 wird die SMS von TG an A chronologisch nach dieser Szene angegeben. Da die SMS genau datierbar ist (3:53 Uhr), müsste diese Szene also davor, zwischen 3:48 und 3:53 Uhr stattgefunden haben. In einer der ersten PMn der Polizei wurde gegen 3:50 angegeben, was erstaunlich gut zu zwischen 3:48 Uhr und 3:53 passt. Ich halte es auch für fraglich, ob TG C überhaupt richtig verstanden hat. Laut Cs Aussage in Aktenzeichen XY hatte TG nur gewunken als Reaktion auf seinen Hinweis, dass er jetzt geht.
für mich klingt vieles danach, dass es dort zu einem großen missverständnis kam und H und tanja nicht von angesicht zu angesicht zu kommunizieren schienen.
tanja sagte nichts, winkte nur, H rief über köpfe hinweg.
LTIR noch dazwischen, der möglicherweise nur den in den raum geworfenen namen aufschnappte und dann wieder H, der sofort nachgab, weil er im betrunkenen zustand eine gefährliche situation aufziehen sah.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

10.07.2017 um 06:38
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Die Situation mit LTiR und Spitzbart war um ca. 03:50 Uhr, wobei dieser Spitzbart nicht mit dem ermittelten Spitzbart übereinstimmen muss. Die LTiR-Szene kann wenige Sekunden gedauert und völlig unbedeutend gewesen sein.
Da bin ich völlig anderer Meinung.

Die LTiR-Szene ist für mich die Schlüsselszene schlechthin.

Denn....

H. wollte wissen, ob Tanja mit ihm in die Stadt hinunterfährt.

Ohne den Unbekannten, hätte Tanja eine Entscheidung treffen müssen.

JA------Ich komme mit in die Stadt

oder

NEIN------Ich bleibe vorerst hier auf dem Fest


Dadurch, dass H. von dem Unbekannten abgekanzelt wurde, fehlt diese wichtige Aussage von Tanja.



Meiner Meinung nach, kann aus der Tatsache, dass Tanja dem Unbekannten nicht widersprochen hat, nicht abgeleitet werden ob sie zu diesem Zeitpunkt in die Stadt wollte, oder noch auf dem Fest bleiben wollte.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

10.07.2017 um 06:59
Zitat von EDGARallanPOEEDGARallanPOE schrieb:Die LTiR-Szene ist für mich die Schlüsselszene schlechthin.

Denn....

H. wollte wissen, ob Tanja mit ihm in die Stadt hinunterfährt.

Ohne den Unbekannten, hätte Tanja eine Entscheidung treffen müssen.

JA------Ich komme mit in die Stadt

oder

NEIN------Ich bleibe vorerst hier auf dem Fest


Dadurch, dass H. von dem Unbekannten abgekanzelt wurde, fehlt diese wichtige Aussage von Tanja.
jede szene könnte eine schlüsselszene sein... was den weiteren verlauf angeht.

so ist das leben in nichtlinearen dynamischen, deterministischen Systemen.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

10.07.2017 um 07:06
@EDGARallanPOE

Nein, das dürfte Tanja für sich schon entschieden haben, dass sie oben bleiben wollte, weil sie vermutete, dass AH auch noch oben war.

Das eigentliche Problem ist hier eher, warum Tanja nichts vom Telefongespräch zwischen AH und H kurz vorher mitbekommen hat, obgleich sie nach neuerer Information der PK3 Tanja und H dabei zusammen war.

Aus meiner Sicht passt das alles nicht wirklich zusammen und ich vermute, dass H einfach nicht mehr wirklich seine Erlebnisse richtig zusammen bringen konnte. Wie weit sich dann überhaupt in dieser Form die LTiR-Szene abgespielt hatte (war Tanja wirkich gemeint oder störte er einfach) wird immer ein Rätsel bleiben.

Die Gruppe, welche Tanja etwas später traf, hatte nicht derartiges bemerkt, außer einem wütend dreinblickenden Menschen, der sicherlich nicht LTiR war, sondern vermutlich wütend war, weil ihm gerade seinen Freundin weggelaufen war. Außerdem soll das laut einem alten Beitrag von @meermin schon an einem etwas anderen Ort gewesen sein.
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:jede szene könnte eine schlüsselszene sein... was den weiteren verlauf angeht.
Das sehe ich auch so.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

10.07.2017 um 07:08
Zitat von SCMP77SCMP77 schrieb:einem wütend dreinblickenden Menschen
wo kommt das eigentlich her?

gibts da eine quelle zu?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

10.07.2017 um 07:15
@DEFacTo
Ich meinte die Tim Sichtung und ersetze die wütend dreinblickend durch auffällig dreinblickend, da wütend dann schon wieder eine Interpreation ist, die natürlich falsch sein kann.


1x zitiertmelden