Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der tragische Tod von Tanja Gräff

83.697 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Handy, Aktenzeichen Xy, Schreie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der tragische Tod von Tanja Gräff

18.03.2013 um 19:41
hallo, ist der trierer bahnhof weit von der uni entfernt und fahren dort ab 5 uhr schon züge samstag morgen?


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

18.03.2013 um 19:56
Zitat von mysterioes74mysterioes74 schrieb:hallo, ist der trierer bahnhof weit von der uni entfernt und fahren dort ab 5 uhr schon züge samstag morgen?
Die Entfernung kannst du am besten bei Google-Maps ersehen. Kannst sogar Auto-Route oder Fussweg auswählen.

Warum Samstag?
Tanja ist an einem Donnerstag verschwunden.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

18.03.2013 um 20:18
Ich hatte am Wochenende mal einen Link eingestellt wegen einer Bunkeranlage.
Die Seite selber ist nix wert in meinen Augen aber das mit den Anlagen war neu für mich.
Daraufhin habe ich die Betreiber der Suchseite angeschrieben und folgende
Auskunft erhalten :

Dass Tanja auf dem Sommerfest war, kann ich persönlich bestätigen.
Nichtsdestotrotz teile ich aber die Meinung, dass nicht ausgeschlossen werden kann, dass ein Täter im bekanntenKreis zu suchen ist
und ebenso wenig kann man ausschließen, dass Tanja in Trier zu finden ist.
Nur die Theorie, Tanja könnte in einem Bunker zu finden sein, stützt sich auf keinen Anhaltspunkt,
sodass die Polizei nun nicht alle Bunker, höhlen etc. durchsuchen wird und kann.

Viele grüße,
Christian
( Emailadressen habe ich entfernt)

Trotzdem habe ich mal Google beansprucht und nach Informationen eines Trieres gibt es einen zugänglichen
Bunker direkt unterhalb der FH in Pallien

http://www.luftschutzbunker-wilhelmshaven.de/trier/trier.html

der Bunker soll laut auskunft zugänglich sein , wenn auch nicht leicht.
Er liegt kurz nach der Haarnadelkehre der B51 nach der Moselbrücke.

Für mich stellt sich die Frage warum dort nicht gesucht wurde.

der Schrei am Morgen in Pallien , eventuelle sichtung an einer Serpentine,das sind für mich jedenfalls mehr als
keinerlei Anhaltspunkte.

Für mich würde es erklären warum das Handy nicht zu orten war ( abgeschirmt durch Beton)
und warum keine sachen (kleidung , Handy , Tasche u.s.w). gefunden wurde.

Auch wenn man die Punkte auf einer Karte verfolgt gibt das für mich einen nachvollziehbaren Weg zu denen die Sichtungen
größtenteils passen würden.

Was haltet Ihr davon ?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

18.03.2013 um 20:23
Meinst du jetzt Uni oder fh?
@mysterioes74
Worauf willst hinaus?

@itfc
Also sorry wenn die Polizei da nicht nachgeschaut hat dann wäre das ....unglaublich


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

18.03.2013 um 20:25
Hier ein Bericht in dem ein Bunker in Pallien erwähnt wird.

http://www.lutzerath.de/schenk/index.php?lang=german&action=show&txt=3 (Archiv-Version vom 20.06.2008)
Zunächst ging es nach Trier-Pallien, wo sehr große Luftschutzbunker in den Berg eingebaut waren, in die eine ganze Kompanie paßte.



melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

18.03.2013 um 20:26
@latte3
Ich verstehe die Antwort so das dort nicht gesucht wurde.
Deshalb interessiert mich eure Meinung was ihr dazu sagt.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

18.03.2013 um 20:28
@meermin
Ich kenne solche bunker aus dem Harz wo ich aufwuchs. wir waren da paarmal drinne und dort gibt es Schächte und teilweise Kilometerlange Gänge.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

18.03.2013 um 20:29
Bin zuletzt auch auf diese seite gestossen. da dachte ich mir das das ein guter platz zum verstecken wäre. hab allerdings auch noch in keinem bericht über suchmassnahmen in den bunkern gelesen. finde das allerdings interessant...

auch die aussage des betereibers ist sehr interessant....


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

18.03.2013 um 20:30
Solche Bunker werden aber normalerweise regelmäßig von Bergämtern, bzw. wenn es sich um gebaute Anlagen innerhalb geschlossener Ortschaften handelt von der Denkmalschutzbehörde (je nach Bundesland unterschiedlich) begangen. Bei uns befindet sich ein Bunkeranlage der ehem. Waffen-SS direkt am Fulda-Ufer, die von der Bundeswehrliegenschaftsverwaltung betreut wird. Die schauen regelmäßig vorbei, erneuern Sicherungseinrichtungen (damit keine Kinder reinlaufen) und prüfen, ob evtl. jemand drin war.

Ob das in Trier genauso ist, weiß ich allerdings nicht.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

18.03.2013 um 20:33
Irgendwo war zu lesen, dass in manchen Bunkern noch scharfe Munition vermutet wird und deshalb war es zu gefährlich sie näher zu untersuchen... so oder so ähnlich
Quellen hab ich jetzt keine. Kann sein dass es nur jemand im forum schrieb


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

18.03.2013 um 20:36
Also der Bunkereingang soll verschlossen gewesen sein ; eventuell gesprengt , aber zugänglich hat mir jemand am telefon gesagt


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

18.03.2013 um 20:37
Was können wir aus der Information gewinnen, dass das letzte Telefonat nun doch (falls die Info stimmt) um 0406 war und der letzte Login um 0413?

Hat Tanja, dass Handy selbst und freiwillig ausgemacht können wir nichts daraus schliessen.Außer dass sie in der Funkzelle war.

Wurde der Empfang unterbrochen, bedeutet es, dass sie in sämtlichen Bedachungen oder Untergrabungen innerhalb der Funkzelle gewesen sein kann, welche in 7 Minuten zu erreichen sind.

War es ein Unfall, durch den das Handy ausgeschaltet wurde muss auch der Unfallort in 7 Minuten erreiuchbar gewesen sein.

Auch bei den anderen Möglichkeiten, muss der Ort an dem was geschah in 7 Minuten-Umkreis zur letzten Ortung innerhalb der Funkzelle gewesen sein.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

18.03.2013 um 20:44
@Locard
Naja, der Ort an dem sich das Handy bis zum ausloggen befand, sollte sich sicher auf das FH-Gelände eingrenzen lassen haben. So gut waren die Möglichkeiten auch damals. Aber von dort ist ja, meines Wissens nach, kein besonderes Ereignis bekannt.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

18.03.2013 um 20:45
Aber bitte es muss doch möglich sein mit Unterstützung der Bundeswehr und deren mitteln wie roboter kameras, u.a. solche bunker dann bis ins letzte eck zu durchleuchten.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

18.03.2013 um 20:47
@GanovenEde
Auf das Gelände + 7 min.
Minimal mehr Spielraum gäbe es als wenn das Telefonat um 0413 beendet wurde.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

18.03.2013 um 20:48
Nabend @all.. Unglaublich interessant hier mit zu lesen und die verschiedenen Meinungen zu diesem Fall mitzubekommen.
Nach einem gewissen einlesen, würde es mich auch SEHR interessieren welche Bunker wirklich Intensiv durchsucht wurden sind. Außerdem die Frage, ob es irgendwo steht in wie weit und wo genau in welchen Waldabschnitten gesucht wurden ist.

Lg kretsche87


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

18.03.2013 um 20:51
@kretsche87
Wo genau gesucht wurde ist leider nicht rauszufinden wie es scheint.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

18.03.2013 um 20:55
@Locard

Das handy bleibt aber (unabhängig ob man damit telefoniert oder nicht) solange in einer Basisstation eingelogt, bis es entweder a) ausgeschaltet wird oder b) rausfliegt, weil die Slots durch aktive Telefonierer angewählt werden. Einwählen beats Bestands-Einloggung. (also wenn mehr aktive Telefonierer als Slots vorhanden sind)

War es also bis 04:13 angeschaltet, müsste die Polizei auch einigermaßen genau wissen, wo es sich bis zu diesem Zeitpunkt befand.

Es ist dann ja nicht nur die Funkzelle, soindern auch die Sektoren bekannt. (Auch im Nachhinein ausmessbar)


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

18.03.2013 um 20:56
@Locard
Zitat von LIncoln_rhyMELIncoln_rhyME schrieb:Was können wir aus der Information gewinnen, dass das letzte Telefonat nun doch (falls die Info stimmt) um 0406 war und der letzte Login um 0413?
Das letzte von Tanjas Handy aus geführte Telefonat ging von 4:09 bis 4:13. Angerufen hat der gute Freund A.H.. In dem Gespräch soll Tanja zugesagt haben den nächsten Bus hinunter in die Stadt zur Porta nehmen zu wollen.

Man hat dann kurz unten an der Porta gewartet und als Tanja nicht mit dem nächsten Bus kam erneut versucht sie anzurufen. Da war das Handy aber nicht mehr erreichbar.

Wann genau das Handy vom Netz ging wurde nie veröffentlicht, also kann es hier auch niemand wissen!

Alles andere was geschrieben wurde beruht auf Verwechslung oder Nichtwissen.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

18.03.2013 um 20:58
Zu diesem Telefonat hätte ich dann sogleich eine frage: ich kann mir nicht vorstellen, dass mensch in 4 minuten "nur" einen neuen treffpunkt ausmacht. dazu sind 4 minuten einfach zu lang.


melden