Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Peggy Knobloch

Peggy Knobloch

30.09.2018 um 10:53
Leser_ schrieb:Dort kommt auch noch die Hütte von Thilo Brandt zur Sprache, der wohl (auch) pädophil ist.

Eventl. muss man diese ganzen alten Erkenntnisse unter der neuen aktuellen Situation mit M.S. nochmal neu durchdenken (Verbindungen, Gesinnung etc.) Nicht um etwas zu konstruieren sondern um es sicher ausschließen zu können. Daher habe ich die ebenfalls alte Wohnmobil Sichtung auch nochmal erwähnt.
Die Ermittler haben verlautbart, dass die Böhnhardt-Spur eine TRUGSPUR war! Es ist AUSGESCHLOSSEN worden, dass die Spur zu Lebzeiten Peggys oder beim Verscharren der Leiche übertragen worden ist. Damit ist es völlig sinnlos, sich damit zu beschäftigen, ob Böhnhardt selbst oder einer seiner Nazi-Freunde, pädophil oder nicht pädophil, dort eine Hütte besassen oder mit dem Wohnmobil durch Lichtenberg oder Umgebung fuhren.


melden
Anzeige

Peggy Knobloch

30.09.2018 um 10:56
Christl schrieb: Das Skelett wurde nicht komplett aufgefunden. Es fehlt ein Zahn und ich meine mich zu erinnern, daß auch noch ein Knochen fehlte,
Als wir vor geraumer Zeit darüber diskutierten, warum denn Peggy noch nicht beerdigt worden sei, traf ich auf eine Quelle, die besagte, es seien nur noch wenige Skelettteile aufgefunden worden. Mit Sicherheit fehlte mehr als ein Knochen.


melden

Peggy Knobloch

30.09.2018 um 10:57
MaryPoppins schrieb:Die Ermittler haben verlautbart, dass die Böhnhardt-Spur eine TRUGSPUR war!
Ja, das schon, aber es muß wirklich neu bewertet werden wenn M.S. bei seiner Vernehmung den Namen Uwe Böhnhardt nannte.


melden

Peggy Knobloch

30.09.2018 um 11:03
emz schrieb:Als wir vor geraumer Zeit darüber diskutierten, warum denn Peggy noch nicht beerdigt worden sei, traf ich auf eine Quelle, die besagte, es seien nur noch wenige Skelettteile aufgefunden worden. Mit Sicherheit fehlte mehr als ein Knochen.
Danke für den Hinweis. Wikipedia sagt:
Am 2. Juli 2016 entdeckte ein Pilzsammler in einem Waldstück bei Rodacherbrunn in Thüringen ... Skelettteile ...
Das gefundene Skelett war nicht vollständig, es fehlten zudem Kleidungsstücke sowie jede Spur vom Schulranzen.
Es ist ungeklärt, wie lange die Leiche am Fundort lag und wie lange Peggy Knobloch lebte; die gefundenen Knochen sind die einer Neunjährigen
Quelle: Wikipedia: Fall_Peggy_Knobloch#Fund_der_Leiche_im_Juli_2016


Dazu kommt nun der verschwundene Zahn und die Schädelverletzung.

Die Platzierung der Schuhe ist für mich auch ein bemerkenswertes Detail.


melden

Peggy Knobloch

30.09.2018 um 11:08
Waldkirch schrieb:Ja, das schon, aber es muß wirklich neu bewertet werden wenn M.S. bei seiner Vernehmung den Namen Uwe Böhnhardt nannte.
Hat er den Namen denn genannt?
Gibt es überhaupt Anhaltspunkte, dass er ihn möglicherweise genannt haben könnte?

Also diskutieren wir doch bitte nicht über Dinge, für die es nichts, aber rein gar nichts gibt, was das rechtfertigen könnte.
Eine Trugspur ist eine Trugspur ist eine Trugspur.


melden

Peggy Knobloch

30.09.2018 um 11:14
@emz

Die bisherigen Spekulationen wen M.S. der Polizei nannte laufen lediglich auf U.K. hinaus, anhand von ein paar Merkmalen wie eine Mordermittlung ohne Tatverdächtigen und dringendem Tatverdacht.

So bleiben 2 Tätergruppen, 1 gegen die man nicht ermitteln darf...siehe U.K. oder ein Täter der nicht mehr lebt....siehe U.B.

Wenn er tatsächlich statt U. K. den Uwe Böhnhardt nannte, kann man hier getrost gute 1000 Beiträge als reines Geplänkel zur Deutungshoheit abtun.

Ich bleibe da in meinen Gedankengängen lieber flexibel und sehe mir die Sache aus verschiedenen Perspektiven an.


melden

Peggy Knobloch

30.09.2018 um 11:16
Septemberlouis schrieb:

Fraglich ob Peggy schon damals gleich dort an der Stelle abgelegt wurde, wo man sie 2016 fand.
Das ist nach obigem Wikipedia-Zitat eine durchaus berechtigte, bedeutsame Frage und meines Wissens unbeantwortet.
Wikipedia:

Es ist ungeklärt, wie lange die Leiche am Fundort lag und wie lange Peggy Knobloch lebte; die gefundenen Knochen sind die einer Neunjährigen


melden

Peggy Knobloch

30.09.2018 um 11:21
Frau.N.Zimmer schrieb:Was habt ihr denn wieder mit dem IQ ? U.K. war schlau genug, sich Strategien auszudenken um die Kinder anzulocken und wusste wie er sie mit Playstationspielen oder Süßkram anlockt, schlau genug sich Orte zu suchen, an denen er mit den Kindern nicht gleich gesehen wird, er war fähig die Kinder so zu manipulieren, dass sie ihn nicht verraten haben.

Welche Rolle spielt da der IQ? Seit wann braucht man für Verbrechen ein Hochschulstudium?
Das sind jetzt wohl Indizien die für geplante Aktionen?
Er hat sich schon alles zurecht gelegt und dann nur noch die richtigen Kinder für seine Pläne gesucht?
Ok.
Wenn man hier vereinzelt so denkt, dann muss ich davon ausgehen das hier die Gutachten und die Beurteilung des Gerichts in Augen vieler, unzureichend sogar falsch gewesen wäre.
Interessant.
Aloceria schrieb:sondern durchaus manche Dinge allein planen und erledigen konnte. Das widerspricht einigen Aussagen (zum Beispiel einer gewissen Initiative pro Ulvi)
Ah ja was diese Leute sagen ist doch für die Beurteilung des Gerichts unerheblich gewesen oder hat sich der Richter von diesen Leuten beraten lassen?!
traces schrieb:Letzteres war das, was GR unbedingt zu verhindern suchte.
Das ist doch ligitim mit allen Mitteln etwas durchsetzen zu wollen von dem man überzeugt ist.
Ob man damit durchkommt zeigte das Gericht in dem sie u.k. in eine geschlossene einwiesen weil das Gericht genau Das nicht als gesichert angesehen hat.
So wie ich verstanden habe meinte man von seitens des Gerichts das von ihm eine Gefahr ausgeht und er deshalb nicht auf freien Fuß sein darf.



Der einzige der hier, laut profiler, in irgend einer Weise ganz genau wusste was er tat war M.S.
Das er kalkuliert gehandelt hat sieht man schon an seinen Falschaussagen über sein Alibi. Er hat es offenbar auch geschafft seine Mutter zu "manipulieren" damit sie für ihn sein Alibi sicherte.

Diese feuchtfröhliche vatertagsrunde mit seinen "im suff" gemachten Witze sind ja nun wie wir wissen knall harter ernst gewesen.
Man hat sich möglicherweise tatsächlich gemeinsam verbringungsmöglichkeiten für die Peggy überlegt. Ob sie zu diesem Zeitpunkt schon tot war, wissen wir das?
Nein.
Warum U.K irgendwas wusste bedeutet für mich noch lange nicht das er auch der Mörder war. Ganz im Gegenteil.
Nix spricht dafür das M.S. Grund hatte U.K. zu schützen weswegen er für ihn eine Leiche beseitigt.

Vielleicht hat U.K. "nur" das gemacht was er "am besten" konnte ...Kinder anlocken, mit Kindern vertraut sein.
Und vielleicht noch, die Kamera halten.

Forensische Spuren führen allein zu M.S. die soko wird jetzt in diesem Umfeld nach neuen hinweisen suchen und nicht, die zurechnungsfähigkeit des U.K. Durch die Mangel nehmen um ihn doch wieder irgendwie in den Fall mit einzustricken.
Denn im Kreis des M.S. gibt es "ausreichend" passendere täterprofile die für den Mord an Peggy in Betracht kommen.


Und zu den Fahnen.
Ich finde deutlicher kann man eine Gesinnung nicht sichtbar machen als mit einer solchen Fahne vor der Tür.
Und wenn wir hier nach Gemeinsamkeiten fragen, diese Gesinnung ist in meinen Augen eine ziemlich gute um richtig feste für einander einzustehen. ..


melden

Peggy Knobloch

30.09.2018 um 11:29
Lemniskate schrieb:Forensische Spuren führen allein zu M.S. die soko wird jetzt in diesem Umfeld nach neuen hinweisen suchen und nicht, die zurechnungsfähigkeit des U.K. Durch die Mangel nehmen um ihn doch wieder irgendwie in den Fall mit einzustricken.
Denn im Kreis des M.S. gibt es "ausreichend" passendere täterprofile die für den Mord an Peggy in Betracht kommen.
Passender als jemand der zugegeben hat, wenige Tage zuvor Peggy missbraucht zu haben? Ich finde das schon ziemlich passend.


melden

Peggy Knobloch

30.09.2018 um 11:31
Lemniskate schrieb:Das ist doch ligitim mit allen Mitteln etwas durchsetzen zu wollen von dem man überzeugt ist.
Es ist eine moralische Frage. Ja, es ist sicherlich legitim, sich für jemanden einzusetzen, den man für unschuldig am Mord an Peggy hält. Meine persönliche Meinung ist jedoch, dass es fragwürdig ist, einzelne Begutachtungsergebnisse in einer Form benutzen zu wollen, um ihn gleichzeitig von seinem als gemeingefährlich einzustufenden Sexualverhalten freisprechen zu wollen, und das, obwohl es im Vorfeld bereits mehrmals zu derlei Grenzüberschreitungen kam, er den Missbrauch an Peggy auch zugab und so wie es aussieht, im Ort allseits bekannt war, dass er zu derlei Verhalten neigte. Es ist verständlich, jemanden in einer Gemeinschaft weiterhin integrieren und integriert sehen zu wollen, allerdings endet mein Verständnis an der Stelle, an der man dieses Ziel einseitig verfolgt und den Schaden, den es bei vergangenen und zukünftigen Opfern hinterlassen könnte, ausblendet. Einsatz ja, aber nicht um einen solchen Preis. Er ist zu hoch.


melden

Peggy Knobloch

30.09.2018 um 11:35
Lemniskate schrieb:Denn im Kreis des M.S. gibt es "ausreichend" passendere täterprofile die für den Mord an Peggy in Betracht kommen.
Es gibt einen definitiven Kreis , dem M.S. zugehört ? Welcher ist das ?


melden

Peggy Knobloch

30.09.2018 um 11:44
traces schrieb:Es ist eine moralische Frage.
Ach komm schon, was willst du in diesem Fall mit Moral?
Auch der nächste dringend tatverdächtigte wird einen Anwalt haben der alles dafür gibt für seinen Mandanten das beste rauszuholen.

Tztz Moral. ..Tztz
Bigmäc schrieb:Es gibt einen definitiven Kreis , dem M.S. zugehört ? Welcher ist das ?
Klar.
Seinen engeren Freundes Familien und bekannten Kreis.


melden

Peggy Knobloch

30.09.2018 um 11:46
Lemniskate schrieb:Denn im Kreis des M.S. gibt es "ausreichend" passendere täterprofile die für den Mord an Peggy in Betracht kommen.
Lemniskate schrieb:Klar.
Seine engerer Freundes Familien und bekannten Kreis
Und dort gibt es " ausreichend passende Täterprofile , die für den Mord an Peggy in Betracht kommen " ?
Du kennst seine Familie , seine engeren Freunde und seinen Bekanntenkreis und deren " Täterprofile " ?


melden

Peggy Knobloch

30.09.2018 um 11:48
Waldkirch schrieb:So bleiben 2 Tätergruppen, 1 gegen die man nicht ermitteln darf...siehe U.K. oder ein Täter der nicht mehr lebt....siehe U.B.
Was genau sagen denn die Ermittler in der Pressekonferenz? Damit meine ich, dass man hier auf jedes Wort genau achten muss. Schließlich haben wir Juristen vor uns, die da sehr präzise in ihrer Ausdrucksweise sind.
"Wir ermitteln derzeit nur gegen ..."

Es geht also einzig um die derzeitige Situation. Keinesfalls ist das als generell zu sehen, wie du es in den beiden von dir vorgeschlagenen Tätergruppen vorschlägst. Hier wäre ein "derzeit" nicht angebracht.

PS
Wieso meinst du, dass gegen UK nicht ermittelt werden dürfte?


melden

Peggy Knobloch

30.09.2018 um 11:53
@emz

Solche Wortklaubereien erspare ich mir. Ich deute nichts um oder interpretiere was rein, sondern nehme es wortwörtlich. Das Geplänkel überlasse ich euch und verfolge meine Gedankengänge.


melden

Peggy Knobloch

30.09.2018 um 11:53
Lemniskate schrieb:Ach komm schon, was willst du in diesem Fall mit Moral? Auch der nächste dringend tatverdächtigte wird einen Anwalt haben der alles dafür gibt für seinen Mandanten das beste rauszuholen.
Ich bezog mich nicht auf einen "Anwalt". Sondern auf die gesetzliche Betreuerin, in deren Job sowohl ein Mangel an Moral als auch der Mangel an Grenze zwischen Beruf und privat erhebliche "Kollateralschäden" mit sich bringen kann.


melden
Anzeige

Peggy Knobloch

30.09.2018 um 11:54
Lemniskate schrieb (Beitrag gelöscht):bigmäc schrieb:
Und dort gibt es " ausreichend passende Täterprofile , die für den Mord an Peggy in Betracht kommen " ?
Du kennst seine Familie , seine engeren Freunde und seinen Bekanntenkreis und deren " Täterprofile " ?
Deine Antwort darauf war : Nein.
Ich verlasse mich da ganz auf die soko die mehr Infos über aussagen und Ermittlungen haben.
Gehörte der verurteilte möglicherweise zu seinem erweiterten Bekanntenkreis. ..
Weshalb schreibst Du dann
Lemniskate schrieb:Denn im Kreis des M.S. gibt es "ausreichend" passendere täterprofile die für den Mord an Peggy in Betracht kommen
als factum formuliert ?


melden
425 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mordfall Hinterkaifeck46.619 Beiträge