Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Tanja Mühlinghaus

3.821 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Aktenzeichen Xy, Wuppertal, 1998, Tanja Mühlinghaus

Der Fall Tanja Mühlinghaus

15.01.2019 um 00:41
@Dwarf
Ja, ich gebe Dir zu 100% Recht, wenn wir über den normalen Schulbeginn um 8 Uhr (oder damals 7:50 Uhr) sprechen. Aber Tanja hatte an dem Tag ja erst um 10 Uhr Schule. Und um die Uhrzeit ist in der Linie damals tote Hose gewesen. Heisst, eine einzelne Schülerin, die zusteigt, fällt auf, auch wenn sie sich ganz nach hinten setzt. Sie wäre um die Uhrzeit vermutlich die einzige an der Haltestelle gewesen, die zugestiegen wäre.

Daher vermute ich auch eher, wie @neuerflieger schreibt, dass sie irgendwo in ein Auto gestiegen ist - warum auch immer. Da es anscheinend KEINEN einzigen Anhaltspunkt gibt, wann und wo und wohin und mit wem sie gefahren ist, weiß weder die Familie noch die Polizei bis heute etwas, wo man ansetzen könnte. Mir tut es halt wahnsinnig leid für die Mutter, einfach, weil sie nichts weiss. Ich glaube, sie könnte gut damit leben, wenn sie wüsste, Tanja lebt und möchte einfach keinen Kontakt. Oder - im schlimmeren Fall - sie lebt eben nicht mehr. Aber nicht zu wissen, was vorgefallen ist...das muss wirklich die Hölle sein.


melden
Anzeige

Der Fall Tanja Mühlinghaus

15.01.2019 um 00:50
Talbikerin schrieb:@Dwarf
Ja, ich gebe Dir zu 100% Recht, wenn wir über den normalen Schulbeginn um 8 Uhr (oder damals 7:50 Uhr) sprechen. Aber Tanja hatte an dem Tag ja erst um 10 Uhr Schule. Und um die Uhrzeit ist in der Linie damals tote Hose gewesen. Heisst, eine einzelne Schülerin, die zusteigt, fällt auf, auch wenn sie sich ganz nach hinten setzt. Sie wäre um die Uhrzeit vermutlich die einzige an der Haltestelle gewesen, die zugestiegen wäre.
Aber das ist auch für einen Busfahrer immer noch nichts ungewöhnliches. Denn jeden Tag wird er vereinzelte Schüler sehen die später als um 8 Uhr zur Schule fahren. Jeden Tag gibt es Schüler bei denen die 1. Stunde ausfällt, die verschlafen haben, oder die wegen einem Arzttermin später in die Schule fahren.
Und gewöhnliche Sachen merkt man sich nicht so schnell. Ein Busfahrer sieht so viele verschiedene Gesichter am Tag.


melden

Der Fall Tanja Mühlinghaus

15.01.2019 um 00:50
@Talbikerin genau das ist es warum ich bei 0 wieder Anfangen will !

Ich denke es gibt sicher jemanden der etwas weiß, doch bis heute geschwiegen hat !

Die Mutter gibt langsam auf, da Ihr die Kraft fehlt........

Aber Ich möchte Gewissheit ob Tanja lebt oder jemand etwas weiß das Ihr was passiert ist.

Wir haben in zig Aufrufen gesagt, das Tanja sich nicht Outen muss. Nur ein Beweis Ihrer Identität und ein Lebenzeichen.

Es kann ja auch ein Unfall gewesen sein, und keiner traut sich was zu sagen.....

Doch wenn es sich um einen Mord dreht, will ich den Mörder !!!!!


melden

Der Fall Tanja Mühlinghaus

15.01.2019 um 01:00
Talbikerin schrieb:Heisst, eine einzelne Schülerin, die zusteigt, fällt auf, auch wenn sie sich ganz nach hinten setzt. Sie wäre um die Uhrzeit vermutlich die einzige an der Haltestelle gewesen, die zugestiegen wäre.
Dazu fällt mir auch noch ein, dass der Busfahrer ja auch gar nicht weiß wer eine Schülerin ist und wer nicht. Er sieht erst mal nur ein Mädchen, das in den Bus einsteigt. Er weiß noch gar nicht wohin sie fahren wird und wie alt sie ist. Er hätte Tanja auch für eine 16-jährige halten können die eine Ausbildung macht und gerade zu ihrem Arbeitsplatz fährt.
Wenn er überhaupt darüber nachdenkt.


melden

Der Fall Tanja Mühlinghaus

15.01.2019 um 01:03
@Dwarf
Ja, das stimmt. Aber als Tanja vermisst gemeldet wurde (und das war glaube ich bereits einen Tag nach ihrem Verschwinden), wurde auch per Funk an alle Busfahrer gefunkt, ob Tanja gesehen wurde. Und einen Tag nach dem Vorfall, von mir aus auch zwei, hätte sich ein Fahrer daran erinnert. Wie gesagt, war damals eine Nebenlinie...

Sowohl die Fahndung über Radio und Zeitungen als auch über den Busfunk und über zig Suchplakate überall in der Stadt sind relativ zeitnah zum Verschwinden passiert...das Bild und die Suchmeldung war unfassbar präsent in der Stadt. Daher glaube ich, dass sich spätestens dann ein Busfahrer daran erinnert hätte...


melden

Der Fall Tanja Mühlinghaus

15.01.2019 um 01:16
Ich glaube es ist einfach unbegreiflich, dass jemand so spurlos verschwinden kann. Man kann das nicht fassen und denkt immer, irgendjemand muss doch etwas gesehen haben. Aber vielleicht hat wirklich niemand (außer dem Täter, falls es denn einen gab) etwas gesehen.
Es gibt ja viele Vermisstenfälle, in denen es keine Zeugen gibt. Vielleicht haben auch Menschen etwas gesehen und sie erinnern sich später nicht mehr daran.


melden

Der Fall Tanja Mühlinghaus

15.01.2019 um 01:31
Ja, das denke ich auch bei vielen Vermisstenfällen. Aber wie gesagt, ich lebe seit der Geburt in dieser Stadt...und die Suche nach Tanja ist beispiellos gewesen. Ich bin am Tag an ca. 50 Suchplakaten vorbeigelaufen, die Wuppertaler Rundschau, die WZ, der WDR, alle haben berichtet. Das Foto von Tanja hing an allen Laternen, an jedem Bahnhof, es wurde an alle Busfahrer ausgeteilt, die Busfahrer wurden über Funk informiert...es gab hier schon viele Vermisstenfälle in der Region, aber so wie nach Tanja wurde noch nie gesucht. Daher denke ich schon, dass jemand, der etwas gesehen hat, sich gemeldet hätte...eben weil die Suche so massiv war...

Und so komme ich auch immer wieder nur zu dem Ergebnis, dass es tatsächlich keine Zeugen gibt...


melden

Der Fall Tanja Mühlinghaus

15.01.2019 um 09:18
@Talbikerin ist dir was bekannt, ob damals sogenannte Loverboys bei euch rumgeschwirrt sind ?


melden

Der Fall Tanja Mühlinghaus

15.01.2019 um 10:19
@Grizzlyhai
Also, ich weiß, dass zur damaligen Zeit überall in Deutschland solche Loverboys rumgezogen sind. Hier in NRW wohl mehr als woanders, weil die Nähe zu Holland natürlich reizvoll war, weil man die Jugendlichen dort anscheinend besser verschwinden lassen konnte.
Ich habe allerdings in meinem Umfeld nie direkt von einem Loverboy etwas mitbekommen. Das mag allerdings auch daran liegen, dass ich damals schon halb-beruflich im Mannschaftssport unterwegs war - vorwiegend Hockey und Fußball. Die Mädchenmannschaften in dem Bereich waren sicher nicht die Hauptzielgruppe, da Mädchen, die im Mannschaftssport sozialisiert sind, im Normalfalle über ein ziemlich gutes Selbstbewusstsein und eine Gruppenzugehörigkeit zur Mannschaft gehören, weswegen sie schwerer als Opfer zu "fangen" sind. Mir ist aus den Jahren 1997 - 2008, in der Zeit war ich in dem Bereich nebenberuflich tätig - kein Fall eines Loverboys bekannt. Auch aus dem Umfeld Schule oder Uni kenne ich solche Fälle nicht.
Gerade im Fall Tanja halte ich diese Theorie aber durchaus für denkbar - sie war ein perfektes Opfer für derartige Maschen. Stress zuhause, hübsches Mädchen, wirkt älter, als sie ist, hat andere Pläne für ihr Leben als die Eltern - da docken ja diese Loverboys an...


melden

Der Fall Tanja Mühlinghaus

19.01.2019 um 16:31
neuerflieger schrieb am 09.01.2019:Alpenmax
Ist damit die Diskothek am HBF (Heute befindet sich dort ein Fitnessstudio, gegenüber vom' Netto, Hofkamp) gemeint? Wenn ja, dann hatte diese noch nie einen "Guten" Ruf. Soweit ich das immer gehört habe, habe sich da eine Klientil aufgehalten die eher "saufen" wollte.

Ich erinnere mich noch dunkel daran, als das Alpenmax noch existierte, dass Montag morgens einiges an Abendessen der Gäste auf dem Bürgersteig zu finden war, ganz zu schweigen von den häufigen Polizeieinsätzen dort.

Falls sich Tanja dort herumgetrieben hat, dürfte sie eher so Leute kennen gelernt haben.


Stamme ebenfalls aus Wuppertal.


melden

Der Fall Tanja Mühlinghaus

19.01.2019 um 21:12
@Warmerfebruar
Hallo, die Diskothek Alpenmax war ziemlich weit weg vom Hbf. Heute ist da ein Fitnessstudio, das stimmt. Tanja kann aber nicht im Alpenmax gewesen sein, weil der Laden erst 6 Jahre nach ihrem Verschwinden eröffnet wurde...siehe die letzten Seiten...

Der Rest ist ziemlich OT, aber leider wahr...das war ein ziemlich fieser Laden


melden

Der Fall Tanja Mühlinghaus

19.01.2019 um 23:22
Warmerfebruar schrieb:Ist damit die Diskothek am HBF (Heute befindet sich dort ein Fitnessstudio, gegenüber vom' Netto, Hofkamp) gemeint?
Talbikerin schrieb: Heute ist da ein Fitnessstudio, das stimmt.
Ich komme zwar nicht aus Wuppertal...wenn man sich aber mal die Gegebenheiten vor Ort, mit den Möglichkeiten die das Internet bietet anschaut, kommt man zu dem Ergebnis, dass in dem relativ großen Objekt, mehrere Gewerbetreibende ihre Dienstleistungen mit Publikumsverkehr anbieten.

Deshalb frage ich mich immer noch, wer denn dort vor 2004 firmierte. Wenn es noch keinen Diskobetrieb gab, muss ja irgendwer anders dort was aufgezogen haben. So ein Objekt steht ja nicht über Jahre leer.

Trotz intensiver Recherche konnte ich aber für die Jahre vor 2004, nichts finden.


melden

Der Fall Tanja Mühlinghaus

20.01.2019 um 00:19
EDGARallanPOE schrieb:Ich komme zwar nicht aus Wuppertal...wenn man sich aber mal die Gegebenheiten vor Ort, mit den Möglichkeiten die das Internet bietet anschaut, kommt man zu dem Ergebnis, dass in dem relativ großen Objekt, mehrere Gewerbetreibende ihre Dienstleistungen mit Publikumsverkehr anbieten.

Deshalb frage ich mich immer noch, wer denn dort vor 2004 firmierte. Wenn es noch keinen Diskobetrieb gab, muss ja irgendwer anders dort was aufgezogen haben. So ein Objekt steht ja nicht über Jahre leer.
In so einem Gebäude kann doch alles mögliche gewesen sein. Da gibt es ja unzählige Möglichkeiten. Lagerräume, Büroräume, usw.
Inwiefern ist das aber relevant? Eine Disko hat damals vor 2004 dort definitiv nicht existiert.


melden

Der Fall Tanja Mühlinghaus

20.01.2019 um 00:20
Kann auch ähnlicher Name gewesen sein, z.B. Alpenrausch oder so....


melden

Der Fall Tanja Mühlinghaus

20.01.2019 um 00:22
@neuerflieger

Es hat dir eine Person mitgeteilt, dass Tanja sich damals im Alpenmax aufgehalten hat, oder? Was sagt denn diese Person dazu, dass das Alpenmax 1998 noch gar nicht existierte?


melden

Der Fall Tanja Mühlinghaus

20.01.2019 um 00:23
Aber die Überlegungen sind mittlerweile nicht mehr so wichtig.

Die Polizei ging damals den Hinweisen nach..... und kam nicht weiter :-(
Deshalb kein Kopfzerbrechen mehr.

Danke für die Kommentare, aber nun ist ein Punkt wo es nicht weiter geht :-( :-(

Sollten nicht wichtige neue Infos kommen die damals nicht bekannt waren !


melden

Der Fall Tanja Mühlinghaus

20.01.2019 um 00:24
@Dwarf
es kam da der Name Alpenrausch.


melden

Der Fall Tanja Mühlinghaus

20.01.2019 um 00:29
neuerflieger schrieb:es kam da der Name Alpenrausch.
Alpenrausch? Also nicht Alpenmax?
Weil du schriebst ja zuerst Alpenmax?


melden

Der Fall Tanja Mühlinghaus

20.01.2019 um 00:43
Alpenrausch sagt mir übrigens gar nichts. Ich kenne keinen Club oder keine Disco in Wuppertal oder Umgebung mit dem Namen.
Das einzige was mir dazu einfällt und was irgendwie ähnlich klingt wäre das Tiefenrausch in Köln.


melden
Anzeige

Der Fall Tanja Mühlinghaus

20.01.2019 um 05:31
In den Räumlichkeiten, in denen 2004 das Alpenmax eine Diskothek eröffnete, war vorher eine Videothek. Alle anderen Räume in dem Gebäude waren noch nie als Diskothek genutzt und werden es auch nie werden. Das Alpenmax hatte seinen Haupteingang im Hinterhof, der Vorderbau und die anderen Räumlichkeiten haben viel zu komplizierte Zugänge, um dort eine solche Lokalität eröffnen zu können.
Ich denke auch, dass man den Diskotheken-Hinweis getrost abhaken kann.


melden
292 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden