Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Fall Tanja Mühlinghaus

3.929 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Aktenzeichen Xy, Wuppertal, 1998, Tanja Mühlinghaus

Der Fall Tanja Mühlinghaus

15.03.2019 um 10:57
@EDGARallanPOE

Danke das du diesen Artikel rausgesucht hast.

Ist damit gemeint, dass Tanja bei der Caritas in Wuppertal von der Zeugin gesehen worden ist? Denn es steht nichts näheres dabei, wo sich diese kostenlose Frühstücksausgabe befinden soll.
Und wann soll das gewesen sein? @darkunicorn spricht vom 20.10. Aber in dem Artikel wird kein Datum für die Sichtung genannt.
Mir wird ehrlich gesagt nicht klar, ob die Sichtung von Tanja im Jahr 1998 gewesen sein soll, oder erst kürzlich.


melden
Anzeige

Der Fall Tanja Mühlinghaus

15.03.2019 um 11:20
Dwarf schrieb:Mir wird ehrlich gesagt nicht klar, ob die Sichtung von Tanja im Jahr 1998 gewesen sein soll, oder erst kürzlich.
Schwierige Frage...

Geht man mal über die Suchfunktion, stellt man fest, dass die Sichtung der Caritas-Mitarbeiterin erstmalig im Oktober 2018 in den Thread hineingetragen wurde.

Schaut man dann auf das Erscheinungsdatum meines verlinkten Artikels (10. Oktober 2018), müsste man davon ausgehen das diese Meldung neu ist.

Also...von der Zeugin erst 2018 gemeldet wurde.

Nun haben wir 2 Möglichkeiten

a Die Zeugin erinnert sich 2018 an eine Begebenheit aus dem Jahr 1998

b Die Zeugin schildert eine Begebenheit aus einem anderen Jahr (1998 -2018)


melden

Der Fall Tanja Mühlinghaus

15.03.2019 um 16:18
Hallo zusammen,
Ich lese hier immer mal wieder mit, dieser Fall beschäftigt mich schon länger.
Jetzt kam hier ein bisschen Bewegung rein wegen der Caritas Sichtung.
Ich hab das mal gegooglet und leider keine anderen Infos gefunden, jedoch diesen Brief von Tanjas Mutter an Tanja. Aus dem Jahr 2004.
Die Mutter hat selbst bei der Caritas gearbeitet . Vielleicht kennt man den Brief schon, ich verlinke ihn mal.
https://www.verpe.org/tanjamuehlinghaus/2004/10/01/worte-von-tanjas-mutter-an-ihre-tochter/


melden

Der Fall Tanja Mühlinghaus

16.03.2019 um 10:28
Sehe gerade das sich hier wieder was tut ;-)

Die Sichtung war einige Tage nach dem Verschwinden von Tanja also noch 1998.

Tanja kam mit älterem Mann und wirkte eingeschüchtert.

Sie trug eine schwarze Lederjacke mit Fransen.

Leider ist aus der Info weiter nichts geworden.......


melden

Der Fall Tanja Mühlinghaus

16.03.2019 um 12:36
Also ist der 20.10.1998 nicht richtig. Aber geht ein Entführer wirklich dahin, wo die Mutter des „Opfers“ arbeitet ?
Wäre noch interessant, ob die Sichtung nach den Briefen war.


melden

Der Fall Tanja Mühlinghaus

16.03.2019 um 21:41
@grizzlyhai
Ich bin bei der Sichtung die Caritas betreffend von 1998 ausgegangen. Das ist ja nun auch geklärt.
Denn meines Erachtens nach gab es in letzter Zeit keine Sichtungen von Tanja.
Es gab genau genommen nie Sichtungen von Tanja oder irgendein Lebenszeichen ... außer den beiden Briefen.
Diese anderen Hirngespinnste, was Drückerkolonnen o.ä. angeht kann man ja wohl nicht für voll nehmen.


melden

Der Fall Tanja Mühlinghaus

17.03.2019 um 06:27
Neuerflieger schrieb:Sehe gerade das sich hier wieder was tut ;-)Die Sichtung war einige Tage nach dem Verschwinden von Tanja also noch 1998.Tanja kam mit älterem Mann und wirkte eingeschüchtert.Sie trug eine schwarze Lederjacke mit Fransen.Leider ist aus der Info weiter nichts geworden.......
Dann wäre der Zeitpunkt der Sichtung ja geklärt.

Kannst du auch noch etwas dazu sagen, wann die Zeugin sich mit der Beobachtung gemeldet hat ?

Unmittelbar nach dem sie die Beobachtung gemacht hatte ? Oder später ?



Dann noch eine Frage zur Lederjacke.


Stammte diese aus ihrem persönlichen Besitz ?


melden

Der Fall Tanja Mühlinghaus

17.03.2019 um 08:16
EDGARallanPOE schrieb:Dann noch eine Frage zur Lederjacke.


Stammte diese aus ihrem persönlichen Besitz ?
Soweit ich weiß, trug Tanja am Morgen des 21.10.1998 eine schwarze Lederimitatjacke.

Interessant wäre zu wissen, ob diese auch Fransen hatte und ob es sich bei der Jacke von der Caritas - Sichtung um das selbe Modell handelte.


melden

Der Fall Tanja Mühlinghaus

17.03.2019 um 08:28
ich habe mir eben erstmals den wdr-bericht aus dem jahr 2018 angesehen.

im streit am vorabend soll es laut mutter um eine elton john-dvd gegangen sein. das ist mir neu. völlig überzogene homophobie? seine texte sind nicht anrüchiger als andere pop-texte, für 15-jährige vollkommen in ordnung. im weiteren verlauf wird noch der glaube der mutter erwähnt. außerdem ist uns ja bekannt, dass tanja sich eingezäunt fühlte. die mutter meint ja, sie hätte freiheiten gewollt, die sie ihr in dem alter noch nicht lassen konnten.

nach diesem bericht sieht das für mich aber ganz anders aus.


melden

Der Fall Tanja Mühlinghaus

17.03.2019 um 19:42
@EDGARallanPOE
Die Zeugin hatte sich damals nach den ersten öffentlichen Aufrufen bei der Polizei gemeldet.

Bei mir hat Sie sich im letzten Jahr nach meiner erneuten Suchmeldung auf FB gemeldet.
War so Ende Sep Anfang Okt 2018, also kurz vor dem 20. Jahrestag :-( des verschwindens.

Soweit bekannt, hatte die Polizei den Hinweis wohl weiter Nicht beachtet......

Zur Jacke kann ich keine Angaben machen ob es Ihre eigene war.


melden

Der Fall Tanja Mühlinghaus

19.03.2019 um 08:23
Neuerflieger schrieb:Die Zeugin hatte sich damals nach den ersten öffentlichen Aufrufen bei der Polizei gemeldet.Bei mir hat Sie sich im letzten Jahr nach meiner erneuten Suchmeldung auf FB gemeldet.War so Ende Sep Anfang Okt 2018, also kurz vor dem 20. Jahrestag :-( des verschwindens.Soweit bekannt, hatte die Polizei den Hinweis wohl weiter Nicht beachtet......Zur Jacke kann ich keine Angaben machen ob es Ihre eigene war.
Danke für die Rückmeldung. Dann wissen wir jetzt auch warum erst im Oktober 2018, erstmals in der Presse über diese Sichtung berichtet wurde.


melden

Der Fall Tanja Mühlinghaus

21.03.2019 um 21:59
grizzlyhai schrieb am 16.03.2019:Also ist der 20.10.1998 nicht richtig. Aber geht ein Entführer wirklich dahin, wo die Mutter des „Opfers“ arbeitet ?
Das ist eine gute Frage. Allerdings wissen wir ja nicht, ob dem vermeintlichen Entführer bekannt war das Tanjas Mutter bei der Caritas arbeitete.

Wobei ich diese Sichtung ehrlich gesagt sehr kritisch sehe. Ein Entführer meidet doch sicher belebte Orte wie eine Frühstücksausgabe bei der Caritas, wo sein Opfer jederzeit erkannt werden könnte oder auch auf sich aufmerksam machen könnte. Das wäre ein sehr großes Risiko für ihn.


melden

Der Fall Tanja Mühlinghaus

11.04.2019 um 19:02
Ich verstehe den Gedanken, dass es einen Täter gibt aber im Endeffekt kann man ja nichtmal beweisen oder sagen, wann Tanja ihr Zuhause verlassen hat geschweige denn in welche Richtung sie gegangen ist kann auch gut sein, dass sie sich erstmal selbstständig nach Düsseldorf oder wo auch immer begeben hat und sich später mit einer Person getroffen hat und klar müsste es dann vielleicht zeigen geben aber nicht jeder achtet darauf wer an einem vorbei läuft oder im Zug mit fährt


melden

Der Fall Tanja Mühlinghaus

11.04.2019 um 19:42
Also wie ich schon schrieb halte ich diese Sichtung für Mumpitz.

Wie will man denn 2018 erkennen ob das Tanja ist? Man weiß doch garnicht wie sie jetzt, sollte sie noch Leben aussieht.


melden

Der Fall Tanja Mühlinghaus

11.04.2019 um 20:50
@Idrial die Sichtung war wohl 1998, die Zeugin meldete sich wohl erst 2018.


melden

Der Fall Tanja Mühlinghaus

11.04.2019 um 20:54
@Idrial
Achso okay ich habe gedacht das war 2018. Dann alles gut. Danke für die Info :-)


melden

Der Fall Tanja Mühlinghaus

12.04.2019 um 09:52
Nachdem ich alle Seiten durchgelesen habe bin ich zu meiner Version gekommen.
Tanja hatte ja erst gegen Mittag Schule sie hatte ihre Mama angerufen ob sie sie von der schule abholen könnte. Meines wissen wusste es nur die Mutter und Tanja selbst, sie ging nichtsahnend aus dem Haus, ging zur Bushaltestelle (oder auf dem weg dahin) Spricht sie ein Nachbar oder Bekannter an.
Soll ich dich schnell zur Schule fahren ? Tanja denkt sich nichts böses dabei da sie ihn Vielleicht kannte.
und auf dem weg zur schule Eskalierte die Situation im Auto, der unbekannte war überführt konnte sie nicht mehr einfach so laufen lassen da sie ihn vielleicht kannte und Angst hatte, das sie zur Polizei gehen würde. Der unbekannte brachte sie in ein Versteck überlegte genau wie er es am besten vertuschen könnte lies ihr die beiden Briefe schreiben und schickte sie ab. So oder so ähnlich könnte es sich abgespielt haben, wie gesagt das ist meine Version und will natürlich keinen etwas unterstellen.


melden

Der Fall Tanja Mühlinghaus

14.04.2019 um 14:31
Dwarf schrieb am 21.03.2019:Das ist eine gute Frage. Allerdings wissen wir ja nicht, ob dem vermeintlichen Entführer bekannt war das Tanjas Mutter bei der Caritas arbeitete.
Ist vielleicht möglich, dass Tanja vielleicht ehrenamtlich ihrer Mutter bei ihrer Tätigkeit bei der Caritas geholfen hat ... wenn auch nur hin und wieder? Vielleicht hat sie ja über die Caritas jemanden kennengelernt, der in ihr Verschwinden verwickelt ist. Die Caritas hat z.B. auch Unterkünfte im betreuten Jugendwohnen. Das könnte erklären, wie sie auf die Idee gekommen ist, sich ans Jugendamt zu wenden, mit dem Wunsch nach betreutem Wohnen. Vielleicht ist sie dadurch mit dieser Szene in Berührung gekommen.
Ich glaube nicht, dass sie von einem Unbekannten abgegriffen wurde. Derjenige mit dem sie, vermutlich am Anfang freiwillig, mitgegangen ist, steht in irgendeiner Beziehung zu ihr. Es könnte jemand sein, der in so einer Jugendgruppe gewohnt hat oder jemand der mit Jugendlichen arbeitet und deswegen erst einmal einen hohen Vertrauensbonus hat.


melden

Der Fall Tanja Mühlinghaus

14.04.2019 um 20:24
Was ich mich Frage, ging Tanja von einem Normalen Schultag aus ?.

Da sie ja ihre Mutter noch angerufen hatte, und sie fragte ob sie sie Abholen könne am Nachmittag,
oder es eine Finte war und sie andere Pläne hatte. Zu der Frage ob sie bei der Caritas Ehrenamtlich geholfen hatte müssten ja die Eltern (Mutter) oder der Freundeskreis bestätigen können.
Wenn sie ja mit jemand Durchgebrannt sein sollte, ich gehe mal von jemand aus 17-19 Jahre da sie ja mit Älteren Freunden Unterwegs war,
wäre es ja aufgefallen bzw. weitere vermissten Meldungen geben müssen. Bei einem CA. 25-35 Jährigen da fällt es nicht so auf. Die Frage ist aber, das er sie in einem Keller / Versteck bringen musste man muss da erstmal die Räumlichkeiten haben um jemand unbemerkt zu verstecken anders kann ich es mir nicht erklären. Ich denke es muss jemand gewesen sein mit einem Auto.


melden
Anzeige

Der Fall Tanja Mühlinghaus

15.04.2019 um 00:30
Idrial schrieb am 11.04.2019:Also wie ich schon schrieb halte ich diese Sichtung für Mumpitz. Wie will man denn 2018 erkennen ob das Tanja ist? Man weiß doch garnicht wie sie jetzt, sollte sie noch Leben aussieht.
Das Personen, wie zum Beispiel wir hier im Thread, die Tanja nur von einem Foto kennen, welches sie als 15-jährige zeigt....sie als Mitdreißigerin erkennen würden, wenn sie uns Morgen an der Kasse im Supermarkt, oder auf der Straße begegnen würde, halte ich für unwahrscheinlich.

Aus eigener Erfahrung, kann ich aber sagen, dass das bei Personen die man über längere Zeit persönlich gekannt hat, anders ist.


Ich habe in den letzten 2 Jahren 3 Personen getroffen, die ich fast 30 Jahre nicht gesehen habe. Und ja, man kann sagen ich habe sie auf den ersten Blick erkannt. Lediglich bei einer Person fiel mir der Name nicht mehr ein.


Bei einer Person war es besonders krass. Diesen Mann kannte ich aus meiner Jugendzeit mit langen wallenden Haaren. Und ich habe ihn sofort erkannt, obwohl er bei unserem Wiedersehen auf dem letztjährigen Weihnachtsmarkt, Glatze und Vollbart trug. Bei mir war es umgekehrt...ich hatte in jugendlichen Jahren durchgängig "Mecki-Frisur". Im Gegensatz zu anderen Männern, funktioniert bei mir der Haarwuchs noch ganz gut, so das ich zumindest in der kalten Jahreszeit nur die Frisur in Form halte und dem Haarwuchs freien Lauf lasse. Und auch er erkannte mich mit schulterlangen Haaren sofort.


melden
325 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt