Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wo ist Felix Heger?

2.904 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Wald, Kind ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wo ist Felix Heger?

05.06.2021 um 23:46
Zitat von TrackXTrackX schrieb:Mit "Scheisse, ich liebe Felix leider viel zu sehr" passt das Argument aber nicht zusammen.
Doch, das passt zusammen. Wie kommst Du darauf, dass das nicht passt?
"Und Scheiße - ich liebe Felix leider viel zu sehr." Und dann die zynische Aufforderung an seine Ex: "Mach's gut!"

Was heißt zu sehr? Zu sehr, um Felix bei ihr zu lassen? Zu sehr, um den Kleinen am Leben zu lassen? Zu sehr, um ihm etwas anzutun, auch wenn er womöglich selbst an Suizid denkt? Der auch von seinen Angehörigen als psychisch labil beschriebene Mann lässt weiter alles im Unklaren. Lässt noch ein bisschen Hoffnung. Quält weiter.
Quelle: Stern


melden

Wo ist Felix Heger?

05.06.2021 um 23:48
@seli

Da Du anscheinend Insiderinfos hast, von denen wir hier enorm profitieren würden, darf ich nochmal nachfragen, wie Du die Wohnung des MH erlebt hast, als Du mit der Polizei da rein bist am Morgen nach dem Verschwinden?


1x zitiertmelden

Wo ist Felix Heger?

06.06.2021 um 00:01
Zitat von MandyMüllerMandyMüller schrieb:Doch, es passt: mit seinem Tod und den Tod von Felix sind Beide wieder symbolisch vereint. Unterschwellig steht im Vordergrund, im Tod das zu erreichen, was im Leben nicht mehr erreichbar war.
Konsequenz daraus, dass sie nun ein Leben ohne Felix führen muss und er wieder mit ihm vereint ist, war sein finaler Schachzug. Rache par excellence.


1x zitiertmelden

Wo ist Felix Heger?

06.06.2021 um 00:10
Zitat von MandyMüllerMandyMüller schrieb:Doch, es passt: mit seinem Tod und den Tod von Felix sind Beide wieder symbolisch vereint. Unterschwellig steht im Vordergrund, im Tod das zu erreichen, was im Leben nicht mehr erreichbar war.
Ja, das ist leider auch das was ich denke! Ich meinte aber mit Rache hat es nicht so viel zu tun.

FALLS er wirklich in so ein depressives Loch gefallen war - (von den Dokus hatte ich halt nicht den Eindruck, aber da haben hauptsächlich die Großeltern gesprochen und die kannten ihn halt vor der Scheidung...), und er wollte nicht mehr in dieser Welt, diesem Leben sein, hat eine Sehnsucht nach dem Jenseits entwickelt, dann stimmt das in gesisser Hinsicht noch mehr als du wahrscheinlich denkst. Ich habe mich auf besserem Niveau mit Nahtod-Erfahrungen (und eben auch Gehirn& Bewusstsein) beschäftigt (zB der Gehirn-Chirurg Eben Alexander, der sich auch durch seinen Beruf bedingt für Gehirn & Bewusstsein interessiert hat, der war im Koma oder klinisch tot wegen einem Gehirn-Infekt, wo er kaum Überlebens-Chance hatte bzw. die Prognose gegebenenfalls eigentlich erst mal ein ziemlicher Dachschaden war - der hatte seine Erfahrungen und Einsichten auch in Büchern nachher niedergeschrieben, nachdem er komplett gesund geworden war). Daher habe ich auch eine gute Idee, was in diesen Büchern von Newton steht.
Vielleicht dachte sich ja MH dass er - wenn er's in diesem Leben nicht mehr geschafft hat, eine Lösung zu finden in einer anderen Kultur zu leben wie zB Südamerika, dass er im nächsten Leben besser landet, nicht in der dt. Leistungs-Gesellschaft, mit der er so gar nicht zurecht kam.
Es ist so, dass viele Nahtoterfahrungen berichten, dass a) "gestorben", d.h. mit befreitem Bewusstsein weiterhin zu SEIN ohne Körper - die Leute sagen man kommuniziert ohne Worte, blitzschnell in Gedanken, man sieht auch was Denken für Macht hat - es manifestiert sich, hat auf alles wahre Antworten, und v.a. die bedingungslose Liebe in die man kommt, ist umwerfend, weil so nicht erfahrbar im Körper... also dann einmal sowieso viel besser ist als Leben, egal wie glücklich oder erfolgreich man in der Welt war; und b) die Leute genau die Seelen Verwandter "dort" wiedertreffen, die nicht mehr inkarniert sind; oder auch Seelen-Verwandte, denen sie inkarniert gar nicht begegnet waren. Und das ist alles netter, als sich mit der blutsverwandten Familie in der Welt rumzuraufen, die oft keine so Seelenverwandte sind, sondern oft genug konträr sind, weil man davon etwas lernen soll.
Wenn nun Felix das letzte war, womit MH hier glücklich war, und das Kind jetzt auch noch anfängt ihm gegenübr zu fremdeln, ihn ablehnt, dann kann ich mir vorstellen, dass er sich dachte in dieser Verzweiflung, wenn dann will er ohne Körper dann wieder mit dem Kind zusammen sein.
Allerdings lehnen eigentlich alle spirituellen Zweige der Weltreligionen Selbstmord ab, aus verschiedenen Gründen.

Wie weit auch da bei ihm immer noch Rache gegenüber der Frau im Spiel ist, weiß ich nicht. Es ist furchtbar. Ich mag nicht glauben dass es so schlimm war mit ihm. Ich denke mir halt diesbezüglich eher so was wie : nach dem Tod hinter mir die Sintflut (in der Welt)...
Aber a) bin ich kein Mann und b) - verzeiht - hab ich wenig Ahnung von Krimis, und daher auch nicht gedacht dass ich in einem Krimi-Forum lande. Ich dachte aber einfach, ich könnte vielleicht aus anderer Sicht etwas in diese konkrete Geschichte einbringen.


3x zitiertmelden

Wo ist Felix Heger?

06.06.2021 um 00:24
Zitat von TrackXTrackX schrieb:Wie weit auch da bei ihm immer noch Rache gegenüber der Frau im Spiel ist, weiß ich nicht. Es ist furchtbar. Ich mag nicht glauben dass es so schlimm war mit ihm.
Ich will Dir ja keine Angst machen, aber wieviele Femizide aus vermeintlicher Liebe passieren, so nach dem Motto "Jetzt kann Dich kein anderer haben" oder "Jetzt bist Du in meinem Herzen immer rein und bei mir" oder so und wie schnell vermeintliche Liebe in abgrundtiefen vernichterischen Hass umschlagen kann, das ist erschreckend.

Von daher ist die Annahme, MH habe Felix "aus Liebe" mit in dem Tod genommen und vor allem um seiner Frau langfristig und immer wieder einen reinzudrücken und ihr richtig dauerhaft wehzutun, gar nicht mal so unrealistisch.

Dazu muss man keinen "an der Vollbrezel" haben, wie das hier immer so schön euphemisierend ausgedrückt wird, dazu reichen Kleinigkeiten in der Persönlichkeitsentwicklung. Narzistische Störungen, die Unfähigkeit mit Konflikten umzugehen. Das mag für Menschen, die sich für "normal" und psychisch aufgeräumt halten, überhaupt nicht ansatzweise nachvollziehbar sein, das kommt aber sehr viel häufiger vor als man denkt. Vor allem kommt es sehr viel häufiger vor, als es diagnostiziert und behandelt wird.
Zitat von TrackXTrackX schrieb:(von den Dokus hatte ich halt nicht den Eindruck, aber da haben hauptsächlich die Großeltern gesprochen und die kannten ihn halt vor der Scheidung...)
Ich würde mal meinen, nach der Doku und der Lektüre des Stern, die kannten ihn gar nicht. Null. Das ist nicht ihre Schuld, aber es mahct zumindest nicht den Eindruck, dass sie besonders viel Verständnis hatten, wenn jemand halt nicht so funktioniert und funktionieren will, wie man das sein Leben eigentlich gewohnt ist und wie man das selber praktiziert.


2x zitiertmelden

Wo ist Felix Heger?

06.06.2021 um 00:32
Zitat von TrackXTrackX schrieb:verzeiht - hab ich wenig Ahnung von Krimis, und daher auch nicht gedacht dass ich in einem Krimi-Forum lande. Ich dachte aber einfach, ich könnte vielleicht aus anderer Sicht etwas in diese konkrete Geschichte einbringen.
Das ist ehrbar. Nicht jeder in diesem Thread hat oder beschäftigt sich intensiv mit dem Thema Crime, Psychologie, schaut unzählige Dokumentationen liest Bücher, kann treffend oder logisch anhand
Von Fakten analysieren. Auch wenn wir hier alle Laien sind, merkt man allerdings deutlich, unabhängig von der Meinung, die man vertritt, anhand der Beiträge, welche fundiert sind und welche eben nicht.

Letztlich kann man in diesem Fall nur rekonstruieren anhand der Informationen, welche vorliegen und dementsprechend seine Argumentation aufbauen. Das die Sichtweise dann durchaus konträr ausfallen kann, liegt In der Natur der Sache. Grundsätzlich besteht auch kein Problem, wenn die Argumentation, schlüssig und plausibel erscheint, auch wenn sich das mit der Meinung welche man selbst vertritt, nicht zwingend immer deckungsgleich ist.

Wenn abstruse Verschwörungstheorien, der unbekannte Dritte aus der Schublade gezogen wird, wofür es keinerlei Anzeichen gibt, habe ich schon so meine Zweifel, inwieweit eine derartige Meinung für bare Münze zu nehmen ist...


1x zitiertmelden

Wo ist Felix Heger?

06.06.2021 um 00:44
Und zum Thema langfristigen und dauerhaften Schaden anrichten:
Felix' Mutter lebt seit Januar bei ihrem Freund, 120 Kilometer entfernt, wo niemand sie kennt. Die Wohnung, in der sie mit ihrem Sohn gelebt hat, erträgt sie nicht. Von ihren Eltern hat sie sich zurückgezogen. "Wir haben nicht nur unseren Enkel verloren, sondern in gewisser Weise auch unsere Tochter", sagt Johann Schmitz. "Sie kommt nur noch ganz selten zu uns, aus Angst, wir könnten mit ihr wieder über Felix reden. Und natürlich ist das so. Wir denken ja an fast nichts anderes. Doch sie blockt dann ab. Das kann ich inzwischen auch verstehen."
Quelle: Stern

"Das kann ich inzwischen auch verstehen". Inzwischen. Ich will den Großeltern um Gottes Willen nichts unterstellen, schon gar keine mangelnde Empathie, aber genau das ist der Schaden, den MH angerichtet und in Kauf genommen haben wird. Absoluter dauerhafter Psychoterror. Für alle Beteiligten.

Für die Mutter muss das der noch viel größere Horror sein. Glaubt man dem Stern Text, waren die Eltern der Ruhepol, der firedliche Hafen, die Unterstützer. Und wenn ich da jetzt nicht mehr hin kann, weil die verständlicherweise immer wieder bohren und bohren und machen und tun und Interviews geben und teuer Privatdetektive anheuern, dann ist das der blanke Horror. Dafür kann man ihnen nicht mal böse sein, jeder geht mit diesem Schicksal auf seine Weise um. Aber das ist der blanke Horror.

Und das dürfte MH gewollt haben. Nicht konkret. Aber so, wie sich die Zeit nach der Scheidung liest und vor allem, wie er sie gefühlt haben wird, mit Jugendamt, Verlust der Wohnung, ständiger Drohung, das Kind zu verlieren, Nerverei mit HartzIV, weiß der Teufel, liegt das nahe, dass er für all das, was ihm passiert ist, eine konkrete Schuldige hat: Seine Exfrau.

Menschen mit dissoziativen Persönlichkeitsstörungen ticken so. Die blenden den eigenen Anteil an dem, was ihnen widerfährt aus. Und machen es sich damit in der Opferrolle bequem. Weil sie immer Erklärungen haben, wenn es ihnen nicht gut geht: Konkrete andere Menschen. Dieser Abschiedsbrief, der ja angeblich keiner sein soll, liest sich ganz genau so.


1x zitiertmelden

Wo ist Felix Heger?

06.06.2021 um 00:52
Zitat von BoobSinclarBoobSinclar schrieb:Menschen mit dissoziativen Persönlichkeitsstörungen ticken so. Die blenden den eigenen Anteil an dem, was ihnen widerfährt aus. Und machen es sich damit in der Opferrolle bequem. Weil sie immer Erklärungen haben, wenn es ihnen nicht gut geht: Konkrete andere Menschen. Dieser Abschiedsbrief, der ja angeblich keiner sein soll, liest sich ganz genau so.
Richtig. Keinerlei Empathie, Einfühlungsvermögen für Mitmenschen, sprich Angehörige, sodass man zwangsläufig auf soziopathische Verhaltensweisen schließen muss. Das ist eben nicht unbegründet aus der Schublade gezogen, sondern erschließt sich völlig logisch.


melden

Wo ist Felix Heger?

06.06.2021 um 01:05
Zitat von MandyMüllerMandyMüller schrieb:Konsequenz daraus, dass sie nun ein Leben ohne Felix führen muss und er wieder mit ihm vereint ist, war sein finaler Schachzug. Rache par excellence.
Zitat von TrackXTrackX schrieb:Ja, das ist leider auch das was ich denke! Ich meinte aber mit Rache hat es nicht so viel zu tun.
Alles klar!


melden

Wo ist Felix Heger?

06.06.2021 um 02:51
Zitat von BoobSinclarBoobSinclar schrieb:aber wieviele Femizide aus vermeintlicher Liebe passieren
Das war mir völlig klar!
Aber irritiert hat mich das eben bei diesem Herren, da es hieß, dass er früher so sehr zu dieser Tamera oder ZEGG Organisation tendiert hat, die ja genau zu diesen Themen - Beziehungen zu befreien von problematischen Emotionen- auch Schulungen oder Therapien anbietet. Aber vielleicht war es ja ein anderer Aspekt dieser Organisationen, die ihn angezogen hat - die Permakultur, Natur. Ökologie...
Oder er hat wohl gelitten unter seinen persönlichen Problemen, dachte er findet hier Hilfe, hatte aber nicht das nötige Geld um damit fortzusetzen. Vielleicht hatte er ja selber Kindheitstraumata. Therapien brauchen Zeit, ist ja nicht eine Sache von paar Wochen oder Monaten, und das kostet dann auch...
Und dann wissen wir eben nicht, was er die acht Jahre danach gemacht hat, v.a. nach der Scheidung.


melden

Wo ist Felix Heger?

06.06.2021 um 02:58
Zitat von BoobSinclarBoobSinclar schrieb:nicht den Eindruck, dass sie besonders viel Verständnis hatten, wenn jemand halt nicht so funktioniert und funktionieren will
doch, glaube schon, dass die ihn kannten. Auch Verständnis hatten, solange er nicht Vater war, indem sie ihn ja früher mit unterstützten, auch viel persönlichen Kontakt mit ihm pflegten. Aber sie haben nicht gerechnet, wie sehr er abstürzt, mit allem was nach der Scheidung kam.
Betreff dem Leiden der Großeltern - ich weiß nicht wie die Herrren hier das empfinden, aber ich könnte mir vorstellen, dass MH das gestört hat, dass das Kind ja dann täglich bei den Großeltern war, während er kämpfen musste, seinen Sohn am Wochenende zu sehen. Schließlich hat die Frau ihn zehn Jahre gekannt, bis sie entschieden hat, sie will von ihm ein Kind haben. Und es war eben schließlich sein Kind und nicht das des Großvaters. Klar war seine Einstellung nicht okay, sich trotz Kind wieder nicht mehr um einen Job zu bemühen.


melden

Wo ist Felix Heger?

06.06.2021 um 08:23
Hier noch einmal zusammengefasst, wie ich das als kleiner Leie sehe, was passiert sein könnte.:

Für Herrn Heger war die Ablehnung durch seine Frau schlichtweg unverständlich, da er ja in seinem subjektiven Empfinden stets das Beste gegeben hat. Diese schmerzhafte Entwertung seiner Persönlichkeit hat ihn nicht nur provoziert, sie hat ihn geradezu wütend gemacht und narzisstische Rachegefühle geweckt. Die weiter drohende Entwertung durch die Gefahr, dass sie ihm, den "Loser" Felix vielleicht ganz entzieht, hielt er nicht aus.

Das schleichende Versagen der Kompensationsmechanismen führte zu Resignation, innerer Leere, peinigenden Angstzuständen und zuletzt in blinden Hass gegen seine Exfrau oder sich selbst Ein erweiterter Suizid war hier vielleicht die finale Katastrophe. Er hatte panische Angst das wichtigste in seinem Leben zu verlieren! Der vorherrschende Gedanke war wohl, dass ihm diese letzte Entscheidung keiner mehr nimmt. Mit seinem Tod und den Tod von Felix sind Beide wieder symbolisch vereint. Unterschwellig steht im Vordergrund, im Tod das zu erreichen, was im Leben nicht mehr erreichbar war.


melden

Wo ist Felix Heger?

06.06.2021 um 08:39
Zitat von Chris1889Chris1889 schrieb:Das finde ich tatsächlich auch seltsam, halte es aber nicht für ausgeschlossen, dass MH sich optisch veränderte, da er ja schließlich gesucht wurde.
Er wurde da bereits gesucht? Von wem das denn?
Im Ernst, die Sichtung betraf das Wochenende vor dem Verschwinden, als Felix noch regulär bei seinem Vater sein durfte. Da musste er sich nicht "optisch verändern" oder verstecken. Da musste er sich im Falle einer geplanten Kindesentziehung nur unauffällig normal verhalten und zum Beispiel keine Fremden in Oftersheim lautstark mit der Vorab-Offenlegung seiner Pläne belästigen.
Die Sichtung betraf im Übrigen nur einen Mann und ein fremdes Pärchen ohne Kind.

Diese Zeugin hat sich die Geschichte mMn. vollständig aus den Fingern gesogen oder einen Smalltalk mit einem Fremden nachträglich entsprechend umgestaltet. Das muss sie noch nicht einmal voll bewusst getan haben. Aber diese Dame ist vom gleichen Kaliber Einfallsreichtum plus Aktionismus wie der anonyme Briefschreiber mit den Neujahrsgrüßen. Die verschiedensten Leute werden durch solche Taten eben angezogen - clevere Privatdetektive, Hellseher, Abzocker, irre Clowns und Wichtigtuer. Die Großeltern unterscheiden da anscheinend nicht groß und hören alle an, nehmen alle ernst. Durch dieses Ernstnehmen veredelt man dann am Ende auch kompletten Bullshit zu einer seriösen Zeugenaussage und wundert sich im gleichen Atemzug, dass die Polizei dieser gar nicht nachging.

Die Bäckerzeugin ("MM") machte ihre Aussage bei der Polizei telefonisch am 13.01.06, als MH noch verschwunden war und Artikel zum Fall in der Presse erschienen. Sie hatte den Bericht in der Bildzeitung am 11.01.06 gelesen.

Sie ging zur Polizei und gab ein Datum für ihre Sichtung an, das nicht stimmen konnte. MH hatte am 06.01. morgens Felix noch nicht einmal abgeholt, hatte dies erst noch vor. Die Polizei erkannte jedenfalls sofort die Irrelevanz ihrer Aussage und sortierte diese aus.

MM ließ nicht locker, sie rief dann am 02.06.06 bei den Großeltern an, als deren Kontaktdaten veröffentlicht wurden.

Sie unterhielt sich mit ihnen und da erkannte sie vermutlich, dass sie das Datum ihrer Sichtung nochmal ändern muss. Die Schuld für das "Missverständnis" wird kurzerhand der Polizei zugeschoben. Und sie weiß ab dem Gespräch auch, wie sie die Aussage im Sinne der Hoffnungen der Eheleute Schmitz noch verfeinern kann. So kommt es dann zu ihrem "Protokoll" vom 09.08.06. An der Aussage selbst passt nichts zum Fall. Nicht die Örtlichkeit, nicht die Kleidung, nicht das fehlende Kind und schon gar nicht seine angeblich "provokante Art".
"Er wollte Aufsehen erregen und gesehen werden."
Wenn da einer vor dem Bäcker war, der die Frau (oder eher sie ihn) angesprochen hat, dann mit Sicherheit nicht Michael Heger.

Ebenso verhält es sich mit der Aussage der (vermutlich mit ihr bekannten) Zeugin "CT" über drei Jahre später vom 31.07.09, die ebenfalls mit den Großeltern Kontakt aufnahm und helfen wollte - mit dem Aufhängen von Flyern und einer passenden Zeugenaussage.
Zu viel Helfenwollen nach gegenseitiger Beeinflussung wenig objektiver Menschen ist nicht nützlich.

Diese beiden nicht zum wahren Geschehen passenden Zeugenaussagen sollten auf der Infoseite entsprechend deklariert und deutlich vorsichtiger zitiert werden. Die Frauen sahen eben nicht mit Gewissheit Michael Heger mit einem Pärchen, sondern behaupten das nur und ihre Aussagen haben in Anbetracht der Umstände bei kritischer Würdigung keinen Wert für die Aufklärung des Verbleibs von Felix, sie dienen nur der Legendenbildung (mysteriöse Unbekannte, Polizei hat nicht richtig ermittelt).


2x zitiertmelden

Wo ist Felix Heger?

06.06.2021 um 08:49
Zitat von BoobSinclarBoobSinclar schrieb:Da Du anscheinend Insiderinfos hast, von denen wir hier enorm profitieren würden, darf ich nochmal nachfragen, wie Du die Wohnung des MH erlebt hast, als Du mit der Polizei da rein bist am Morgen nach dem Verschwinden?
@seli gehört zur Suchinitiative und kennt die Akte und die Bilder daraus.
Sie ist mit dem Fall gut vertraut aber auch emotional (zu) eng verbunden. Ich denke, sie wünscht sich für die Großeltern einfach so sehr, dass diese recht haben und Felix noch lebt, dass sie andere Meinungen nicht hinnehmen kann und entsprechende Äußerungen in diesem Thread als Affront missversteht. Ich kann das ein bisschen nachvollziehen, aber es ist keine Hilfe, wenn alle Menschen gemeinsam die Augen vor der Realität verschließen und man kann andere auch nicht dazu zwingen, unter Unterdrückung von logischem Denken an das Gleiche zu glauben wie man selbst. Es ist nunmal so - das Hoffnungszenario der Großeltern ist eine reine Glaubensfrage.

@VVK-DE sieht den Fall nach meinem Eindruck etwas objektiver und stellt Nachforschungen an, die eher mit der Wahrheit zu tun haben. Das finde ich gut.

Wir sollten uns hier alle mit etwas mehr Respekt behandeln und keine Vorwürfe machen, auch wenn wir die Ansichten des anderen ganz bescheuert finden. Auch unhöflich ist es, andere nach ihrer Motivation zu fragen, hier mitzuschreiben.
Wir alle äußern unsere Meinung zu bestimmten Themen, dafür gibt es dieses Forum.


1x zitiertmelden

Wo ist Felix Heger?

06.06.2021 um 09:12
Hallo Palio, erst mal vielen Dank für die Zusammenassung von heute morgen. Diese hatte Substanz und war sehr ausführlich, dafür lieben Dank. Wie du schreibst gehört @seli zur Suchinitiative und wir sollen uns alle mit Respekt behandelm. Soweit ok, alllerdings war sie diejenige, die hier User angegriffen hat und bisher auf Reaktionen nicht reagiert hat. Sollen wir uns jetzt alle der vorgefertigten Meinung der Suchinitiative anpassen, damit die ohnehin erfolglose Suche nicht gefährdet ist?


melden

Wo ist Felix Heger?

06.06.2021 um 10:16
Die Einen verhamlosen, die Anderen gehen unverrückbar vom Schlimmsten aus. Kann man nicht mal verschiedene Theorien parallel diskutieren, ohne das jeden Abend eine Fraktion recht haben muss, weil sie viel Zeit hatte die andere mit vielen Posts zu erschlagen? Ich fände das gut, wenn man dahin kommen könnte.


1x zitiertmelden

Wo ist Felix Heger?

06.06.2021 um 10:21
Zitat von PalioPalio schrieb:Es ist nunmal so - das Hoffnungszenario der Großeltern ist eine reine Glaubensfrage.
Eben. Emotional aus der Sicht von Angehörigen auch ganz normal zu bewerten. So lange man Felix nicht gefunden hat, klammert man sich an den Faktor Hoffnung und Glaube. Leider wird dies oftmals auch von zwielichtigen Gestalten ausgenutzt.

Im Fall Heger war es ein dubioser Privatdetektiv, der 70000 Euro für „Spesen“ als völlig normal betrachtet hat und möglicherweise eine Zeugin erfand, die es nie gegeben haben wird, nur um noch mehr Geld aus den Großeltern zu pressen.

Bei Vermisstenfällen wittern Privatdetektive, oder auch sog, Hellseher das große Geld und wenden sich sehr oft selbst an Angehörige, um ihre „Hilfe“ anzubieten.

Der Fall Felix ist da leider kein Einzelfall. Auch wenn die Polizei immer davor warnt, derartige Hilfe von Außen in Anspruch zu nehmen, werden diese Ratschläge oftmals aufgrund dieses emotionalen Ausnahmezustandes indem sich Angehörige befinden, ignoriert...


1x zitiertmelden

Wo ist Felix Heger?

06.06.2021 um 10:30
Zitat von capslockcapslock schrieb:Die Einen verhamlosen, die Anderen gehen unverrückbar vom Schlimmsten aus. Kann man nicht mal verschiedene Theorien parallel diskutieren, ohne das jeden Abend eine Fraktion recht haben muss, weil sie viel Zeit hatte die andere mit vielen Posts zu erschlagen? Ich fände das gut, wenn man dahin kommen könnte.
Was ist denn für dich das Schlimmste? Ich finde es schlimm, Menschen falsche Hoffnungen zu machen, wie es der Privatdetektiv machte und den armen Großeltern das Geld aus der Tasche gezogen hat. Schlimmm ist es mit Emotionen zu spielen die im Endeffekt zu nichts führen.


melden

Wo ist Felix Heger?

06.06.2021 um 17:20
In diesem Interview mit RA Moser ist die Rede von einer Blutspur eines Dritten, die für ein Gutachten zur Analyse gegeben wurde. Wie war denn da eigentlich das Ergebnis des Gutachtens (und wurde ein DNA-Datenbank-Abgleich gemacht)? Sind das die weiblichen DNA-Spuren von den hier mal die Rede war?


Dateianhang: Teil_2_SWR1_Anwalt_Moser_Fall_Felix_Heger_2014.wmv (5358 KB)


melden

Wo ist Felix Heger?

06.06.2021 um 17:47
Zitat von allianzarenaallianzarena schrieb:Das Pärchen in der Änderungsschneiderei und das Pärchen an der Bäckerei und schließlich noch das Pärchen in der Unterkunft ( wo das blutige Leinentuch gefunden wurde ) war es immer das gleiche Pärchen gewesen❓
Ob das Schneiderei-und Bäckereipaar dieselben Personen waren, ist mMn. leider nicht bekannt.
In der Schindelpeterwohnung wohnte doch nur ein Mann - kein Päarchen?


melden