Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Göhrde-Morde

15.161 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Hamburg, Ungelöst, Doppelmord, 1989, Göhrde, Lüneburg, Lage, KUR, Winsen, Tatwaffe + 15 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Die Göhrde-Morde
DaScully
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

24.07.2016 um 18:36
Der/die Täter hat lange schon seine Gewalt-Phantasien genährt, der hat nicht vor Ort entschieden, zu fesseln und zu morden. Deshalb hat es vermutlich leider (!) auch so gut geklappt

Nur warum gerade Ehe- oder Liebespaare?

Warum einen Mann würgen? Ist dies nicht eher die Mordart für Beziehungstaten? Der Mann wurde noch zusätzlich erschossen.

Die Frauen wurden ledig erschlagen, nicht gewürgt oder erschossen.

Dann noch das Ungeheuerliche, jemanden Leichen quasi vor die Tür zu legen.

Ich fand den Beitrag von SAT1 relativ ergebnisoffen und den "mörderischen Gärtner" als ein Prüffall.


melden
Anzeige
Röthen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

25.07.2016 um 20:27
@LuckyLuciano - Kurz zur SAT1-Fahndung D. vom 19.07.2016;
Achtung Scherz, ok? .. Ein bisschen traurig bin ich ja schon.
Meine Hoffnung, bei ∼8'05" auf unveröffentlichten Buchseiten
Neuigkeiten abkupfern zu können, wurde zerstört. ;-)


melden
DaScully
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

25.07.2016 um 20:45
Für mich sieht das Ganze aus, als würden sie alles in die Tonne treten und die Ermittlungen neu aufrollen.

Zu wünschen wäre es den Opfern und der Familie.


melden
Röthen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

25.07.2016 um 21:19
@DaScully
Vielleicht ist genau das ja bereits geschehen.
Hoffentlich haben dabei die vielen Merkwürdigkeiten von damals keinen Einfluss auf heute.


melden

Die Göhrde-Morde

25.07.2016 um 21:41
@Röthen
Was ist 8'05"?
Eight feet, 5 inches?

Oder 08/15?


melden

Die Göhrde-Morde

25.07.2016 um 21:53
Ähem vielleicht 8min5s


melden

Die Göhrde-Morde

25.07.2016 um 21:58
@halldieklapp
Hast natürlich recht, ich wollte doch mal mit meinem Göhrde-Kollegen chatten!


melden
Röthen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

25.07.2016 um 22:37
;-)
Ich hab mir den Beitrag mal genauer angeschaut
und meinte tatsächlich 8 Minuten und 5 Sekunden.

Ich hab da mal 'ne grundsätzliche Frage;
Gab es den Beutelmann überhaupt?
Dieser taucht meines Wissens nach
das erste Mal 1996 (!) auf.
Und das ist immerhin ungefähr
der 70te Artikel zum Thema..


melden
DaScully
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

26.07.2016 um 21:57
@Röthen
Das Phantom tauchte am Tag der Entdeckung der ersten Toten und dem Mord an dem 2ten Paar auf.
Ich denke, man nahm an, er suchte nach weiteren Opfern oder wollte seinen alten Tatort begucken.

http://m.spiegel.de/spiegel/print/d-9089608.html
Immerhin hatten sie am Abend dieses Tages, an dem die Toten gefunden wurden, eine erste mögliche Täterbeschreibung. Den Beerensammlern war auf ihrem Weg zum Revierförster, wo sie ihren grausigen Fund melden wollten, ein Mann aufgefallen: kräftig, braunes Haar, einen dunklen Beutel in der Hand, der nicht leer gewesen ist. Viel mehr wußten sie nicht zu berichten, zu groß war der Schock. Aber es reichte später für ein erstes Phantombild.
Vielleicht zu früh auf einen Verdächtigen festgelegt... , aber mit der Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit und dem Druck um Hintergrund. Oh, Mann.

Ich weiß nicht, wer das gesagt hat, aber es ging in etwa so: "Man solle sich nicht von der Grausamkeit der Tat ablenken lassen, sondern das Wesentliche dahinter zu sehen versuchen." (Zitatbesitzer bitte melden. ;-))


melden
DaScully
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

27.07.2016 um 16:15
Der Mörder in der Göhrde hat aus irgendeinem Grund
das Bedürfnis Paare (Ehe oder Liebespaare) zu dominieren und zu töten.

Das hat nichts mit der sexuellen Ausrichtung des Mörders zu tun,
das ist die Befriedigung seines seelischen Bedürfnisses und seiner Phantasien.


Er hätte auch einzelne Frauen oder Männer, oder ein Kind, oder ... , oder ... töten können.
All dies hat er nicht getan. Er wollte Paare.


melden

Die Göhrde-Morde

29.07.2016 um 07:38
Weil ich gerade darüber gestolpert bin, wollte ich diese Info in den Thread schreiben.
Ich meine das noch nirgends im Thread gelesen zu haben.

Im Bundesland Niedersachsen waren in der Woche vor der ersten Tat Pfingstferien.

Nämlich vom 13.Mai bis zum 20.Mai 1989.


Die Sommerferien notieren wir der Vollständigkeit halber auch gleich noch mal dazu.

Nämlich vom 20.Juli bis zum 30.August 1989.


melden

Die Göhrde-Morde

29.07.2016 um 08:34
@Röthen
Röthen schrieb am 25.07.2016:Gab es den Beutelmann überhaupt?
Dieser taucht meines Wissens nach
das erste Mal 1996 (!) auf.
Und das ist immerhin ungefähr
der 70te Artikel zum Thema..
@DaScully
DaScully schrieb:Das Phantom tauchte am Tag der Entdeckung der ersten Toten und dem Mord an dem 2ten Paar auf.
Sicher tauchte der Beutelmann zu diesem Zeitpunkt in der Göhrde auf @DaScully .

Wie @Röthen uns aber schrieb, wurde dieser Sachverhalt, offensichtlich erstmalig im September 1996 an die Öffentlichkeit getragen.

In der Berichterstattung des Aktenzeichen Xy-Falles, fehlt jeglicher Hinweis auf die Begegnung des Beutelmannes mit den Beerensammlern.

@DaScully

zitierte ja bereits aus dem Artikel des Spiegel vom 9.September 1996.
DaScully schrieb:Immerhin hatten sie am Abend dieses Tages, an dem die Toten gefunden wurden, eine erste mögliche Täterbeschreibung. Den Beerensammlern war auf ihrem Weg zum Revierförster, wo sie ihren grausigen Fund melden wollten, ein Mann aufgefallen: kräftig, braunes Haar, einen dunklen Beutel in der Hand, der nicht leer gewesen ist. Viel mehr wußten sie nicht zu berichten, zu groß war der Schock. Aber es reichte später für ein erstes Phantombild.
In der Internet-Veröffentlichung des Spiegel-Artikels findet sich kein Abdruck des Phantombildes.

Frage an Mitschreiber/innen die über die Printversion des Artikels verfügen: Ist in der Printversion das Phantombild abgedruckt ?



Auch wenn im Jahre 2014 die Relevanz des Phantombildes verworfen wurde, belehrt uns die aktuelle Berichterstattung eines Besseren.

Eine Ähnlichkeit des Phantombildes mit Kurt Werner W., dessen mögliche Täterschaft von einer neu eingesetzten Soko momentan überprüft wird, ist nicht von der Hand zu weisen.




Deshalb halte ich es für wichtig, dass wir diese 2 Punkte jetzt abschließend klären.

1. Wann wurde zum ersten Mal von der Begegnung der Beerensammler mit dem Beutelmann in der Presse berichtet ?

2. Wann wurde erstmals öffentlich in der Presse das Phantombild gezeigt ?


Wenn es uns gelingt die Daten abzuklären, könnte sich eine Diskussion anschließen, warum die Ermittler diesen Sachverhalt damals vorerst zurückhielten.

Ich könnte mich jetzt im Internet auf die Suche machen. Ich halte es aber für wesentlich sinnvoller, wenn sich Mitschreiber/innen, welche über eine größere Sammlung von Printartikeln zum Göhrde-Fall verfügen, sich dieser Aufgabe widmen. Es ist davon auszugehen, dass die Verfügbarkeit aller Artikel zum Thema im Internet, größere Lücken aufweist, so das eine Datierung per Internet fehleranfällig wäre.


melden
DaScully
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

29.07.2016 um 09:03


Zu 2.

Das Phantombild wird in der Presse Anfang Oktober 1989 erwähnt. Es wurde auf Grund von Zeugenaussagen erstellt, von Beerensammlern steht hier nichts. Und, es gibt nie nur ein Phantombild, es wird sich nach interner Diskussion für eins entschieden, das der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird.

Es gibt ein Forum mit einem guten Zeitungsarchiv, das folgendes eingestellt hat.
Quelle: Hamburger Abendblatt, Historisches Archiv Nr. 232 vom 5.10.1989

...

Bei der Fahndung nach dem Göhrde-Mörder ist die Kriminalpolizei Lüneburg einen großen Schritt weitergekommen: Auf der Grundlage von Zeugenaussagen konnte ein Phantombild von einem Mann angefertigt werden, der möglicherweise der Täter


Zu 1.

Oktober 1989 wird das Phantombild aufgrund von Zeugenaussagen erstellt, Mai 2014 werden daraus die Blaubeerensammler.
Quelle: Hamburger Abendblatt vom 20.5.2014

...

Erst am 12. Juli entdecken Blaubeerensammler die Leichen. Auf dem Weg zur Polizei treffen sie noch im Wald einen braunhaarigen, etwa 40 Jahre alten Mann, von dem die Polizei bis heute annimmt, dass er der Täter war.
Vielen Dank an alle Menschen, die im Archiv recherchiert haben und dieses Artikel eingestellt habeb.


melden

Die Göhrde-Morde

29.07.2016 um 11:25
@DaScully

Noch mal alles zurück.

Ich habe den Beutelmann und das Phantombild verquickt. Das war falsch.

Deshalb nochmal die Frage an alle Artikelsammler, ohne den Bezug auf das Phantombild.
EDGARallanPOE schrieb:1. Wann wurde zum ersten Mal von der Begegnung der Beerensammler mit dem Beutelmann in der Presse berichtet ?


melden

Die Göhrde-Morde

29.07.2016 um 14:29
@EDGARallanPOE
@DaScully

Zur Frage der ersten Veröffentlichung des Phantombildes. Dies tauchte in jedem Fall in der Wurfsendung auf, die an alle Haushalte der Göhrde-Region, in Bad Bevensen usw. ging. Das war im August 1989.


melden
Röthen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

29.07.2016 um 17:41
05.08.1989 / Landeszeitung
Zitat: .. An alle Haushalte in Bad Bevensen sind Flugblätter verteilt worden. .. Zitatende;
Ob es sich um "die gelbe Wurfsendung" handelt, ist mir nicht bekannt. Aber ich vermute es.

Am 05.10.1989 erscheint das Phantombild mit der, meiner Meinung nach, Ähnlichkeit zu Herrn Michaelis, in mehreren Tageszeitungen.

Am 09.03.1991 erscheint in einer Tageszeitung ein Phantombild in Bezug auf ähnliche Taten in Wales (GB).


melden
Röthen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

29.07.2016 um 17:45
Äh, bevor das jemand in den falschen Hals bekommt..
Ich gehe nicht davon aus, dass Herr Michaelis den Wagen in BB umparkte ;-)


melden
Röthen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

29.07.2016 um 18:10
Der Beutelmann taucht 1996 im Spiegel auf. Das nächste Mal 2010 in der Süddeutschen.
Und natürlich 2014 ff.; Im Spiegel ist auch die Rede von einem "ersten Phantombild. Diese ist aber weder hier noch bei den Hobby-Ermittlern noch sonstwo veröffentlicht. Es sei denn: Es gibt einen mir nicht bekannten Zeitungsartikel, in dem das Bild abgedruckt ist. Und das glaube ich nicht.
Oder es gab mehrere Flugblätter bzw. Arbeitsmappen für ermittelnde Beamte vor Ort.


melden

Die Göhrde-Morde

29.07.2016 um 18:15
http://www.die-goehrde-morde.de/offene-hinweise/

Ist es das hier?


melden
Anzeige
Röthen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

29.07.2016 um 18:22
Der NDR sagt am 20.05.2014 in Hallo Niedersachsen zu dem bekannten Phantombild, dies sei das einzige Bild.. Und bei XYungelöst war ja bekanntlich nix.


melden
361 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt