Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

12.179 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Ungeklärt, Feuer ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

17.09.2019 um 14:00
Ich denke, dass der Täter den Taxler schon in Grabenstätt runtergeleitet hat...so kann man ja auch nach Litzlwalchen! Und irgendwo hatte er sein Auto oder musste noch was beseitigen...ich glaube fast eher an das Auto und ab über die Grenze...über Marquartstein und Reit im Winkl! Das spräche für die Österreicher-Theorie...und Marquartstein rückt immer mehr in den Fokus!


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

17.09.2019 um 15:25
Zitat von AndreasFöhrAndreasFöhr schrieb:Ich denke, dass der Täter den Taxler schon in Grabenstätt runtergeleitet hat..
Ok - kein Thema genauso möglich, aber auch das wäre nicht die übliche Ausfahrt für Marquartstein, richtig?

Persönlich denke ich auch dass Marquartstein und oder drumherum der Treffpunkt der Opfer mit dem/den Tätern war.

Interessant ist ja, dass es auch bei Marquartstein einen Modellflugplatz gibt. Grassau glaube ich.
Für mich interessant als Gemeinsamkeint.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

17.09.2019 um 15:53
Das mit dem Modellflugplatz hatten wir schon mal...aber ich denke, wenn die Langendonks da reges Interesse an sowas gehabt hätten, wüssten das auch die Kinder! Natürlich könnten sie rein theoretisch da einen aufgegabelt haben, der gesagt hat...da weiss ich noch einen. Aber nachdem in Litzlwalchen an dem Tag gar nix/fast nix los war, glaube ich das nicht! Ausserdem hätten das in Marquartstein doch dessen Flugkollegen ja auch mitbekommen!

Ich könnte mir gut vorstellen, der Typ kam aus Kössen/St. Johann da irgendwo und in Marquartstein beim oder nach dem Mittagessen wurde was geredet, was die Langendonks nach Richtung Siegsdorf fahren liess...das war ja eigentlich nicht geplant! Vielleicht hat er einfach mitbekommen, dass sie länger unterwegs sind...er roch Kohle...vor hatte er ja sowieso was...dann hat er sie angeredet und unter einem Vorwand nach Litzlwalchen gelockt! Evtl. war auch der Treffpunkt Marquartstein schon ausgemacht...dass sie sich am Tag vorher schon beim Campen gesehen haben!


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

17.09.2019 um 15:58
Zitat von AndreasFöhrAndreasFöhr schrieb:Das mit dem Modellflugplatz hatten wir schon mal...aber ich denke, wenn die Langendonks da reges Interesse an sowas gehabt hätten, wüssten das auch die Kinder!
nein, jemand der den einen flugplatz kennt, kenn auch den anderen 30km weiter, und weiss um die abgeschiedenheit, oder was auch immer. ihm ist der ort bekannt, da kann er mit den opfern hin, weil er weiss das abgelegen, verlassen, keine mensch am samstag nachmittag dort rumläuft etc.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

17.09.2019 um 19:49
Also verstehe ich es richtig, dass einige hier sich folgendes denken:

Der nette langhaarige kontaktiert die Ls schon bei Marquartstein oder in Siegsdorf und will sie zunächst mal unbeschadet aus seiner homebase soweit wie möglich rauslotsen, um diese dann zu berauben, oder geschäftlich irgendwie übers Ohr zu hauen oder ähnliches. Das da gleich ein Mord mit eingeplant war, will ich ihm mal nicht unterstellen.

Bis kurz vorm hölzl machen die Ls brav mit, dann folgt ein Gespräch. (vielleicht auch mit dem Sierra ).
Die LS vertrauen ihm nun nicht mehr und geben ihm nun eine klare Abfuhr.
Nur leider anstatt selbst schnell wieder zu verschwinden, lassen sie sich am hölzl nieder...


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

17.09.2019 um 20:16
Zitat von latte3latte3 schrieb:Also verstehe ich es richtig, dass einige hier sich folgendes denken:
Ja das verstehst du wohl richtig. Und diese These geistert auch schon lang rum.
Eines ist sicher. Irgend etwas hat die Langendonks bewogen ins Hölzl zu fahren. Sicher nicht zum Kaffee trinken und Kuchen essen. Und schon gar nicht um 3 Stunden in den Wald zu schauen. Zumal man auch noch zu erst auf die Idee kommen muss, sich an diesen Waldrand zu verweilen.


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

17.09.2019 um 22:29
Zitat von schluesselbundschluesselbund schrieb:Sicher nicht zum Kaffee trinken und Kuchen essen. Und schon gar nicht um 3 Stunden in den Wald zu schauen.
Ok alles gelöst.
Übersinnliche Eingebungen können dir natürlich genau sagen was und warum die Holländer damals getan haben.


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

17.09.2019 um 22:38
Beim Mittagsschlaf kann man ruhig in den Wald schauen, macht kein Unterschied.
Anschließend noch eine Stunde Kaffee und Kuchen.


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

17.09.2019 um 23:05
Zitat von SteamedHamsSteamedHams schrieb:Ok alles gelöst.
Was siehst du da als gelöst an?
Zitat von SteamedHamsSteamedHams schrieb:Übersinnliche Eingebungen können dir natürlich genau sagen was und warum die Holländer damals getan haben.
Solche übersinnlichen Eingebungen entnehme ich den Presseberichten. Und wird auch im Forum oft genannt.
Zitat von latte3latte3 schrieb:Beim Mittagsschlaf kann man ruhig in den Wald schauen, macht kein Unterschied.
Gut die These vom Mittagsschlaf im Hölzl hatten wir bis jetzt noch nicht.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

18.09.2019 um 08:11
Ich bin wieder raus, da hier ja eh nur wilde Spekulationen aufgestellt werden ohne Tatsachen die polizeilich ermittelt wurden zu berücksichtigen.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

18.09.2019 um 08:16
Wenn die Polizei ermittelt hat dass die L. In Ihren Stühlen vor dem Womo erschossen wurden, dann ist das eine Tatsache.


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

18.09.2019 um 09:23
Zitat von JomikoJomiko schrieb:Wenn die Polizei ermittelt hat dass die L. In Ihren Stühlen vor dem Womo erschossen wurden, dann ist das eine Tatsache.
Ob das die Polizei so ermittelt hat?
Bei XY wird es so dargestellt, dass sich die Tat zwischen Wald und Camper zugetragen hat. Und wie wir heute wissen, gibt es dafür auch kein Zeugen.

Ja und die Polizei hat auch ermittelt, dass ein blonder sich mit Jacket und Krawatte von Altenfurt - HB Nürnberg mit dem Taxi ins Hölzl hat fahren lassen. Gibt auch ein Phantombild von diesem Taxibenutzer. Nur leider wurde er nicht ermittelt. Was schliesst du daraus?


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

18.09.2019 um 11:12
Das eine Person die so ausgesehen hat mit dem Taxi von Nürnberg bis fast zum ermittelten Tatort gefahren ist und vermutlich mit dem Fall was zu tun hat. Das schließe ich daraus und alles weitere sind wieder nur Spekulationen.


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

18.09.2019 um 11:52
Zitat von JomikoJomiko schrieb:Das eine Person die so ausgesehen hat mit dem Taxi von Nürnberg bis fast zum ermittelten Tatort gefahren ist und vermutlich mit dem Fall was zu tun hat. Das schließe ich daraus und alles weitere sind wieder nur Spekulationen.
Sehr gut. Nur ist vermutlich nicht auch gleich zusetzen mit Spekulation?
Aber ich schliesse noch mehr daraus. Und spekuliere, dass es dies Person gar nicht gibt.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

18.09.2019 um 13:05
So und jetzt bin ich endgültig raus!


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

18.09.2019 um 13:39
Ich hab´ es mir nach allem, was ich weiss, endgültig so zusammengedichtet:

Es gab spätestens in Marquartstein den ersten Kontakt. Der Täter kommt aus Kössen/St. Johann...auf alle Fälle aus der Richtung...und kennt sich im Chiemgau bisschen aus! Irgendwann schnappt er was auf, dass sie Geld und Geige haben! Sie fahren zusammen oder mit zwei Fahrzeugen zum Hölzl...evtl. war es auch später als 15 Uhr! Jetzt zeigt er sein Gesicht...will Geld und/oder die Geige...sie wehren sich...er dreht durch! Nachher braucht er Zeit, da er die Opfer ins Wohnmobil zerren, sich umziehen und sein Auto paar Kilometer wegbringen muss! Nervlich angeschlagen will er nur noch weit weg...wollte das Hölzl vertuschen...zündet in Nürnberg alles an, um die Spuren zu verwischen! Es geht kein Zug her...also Taxi! Marquartstein deshalb...weil er das kennt und eigentlich die Spur zum Hölzl nicht legen will! Aber er musste ja auch zum Auto...es war schon morgens...also liess er sich in die Nähe seines Autos fahren...dann ab nach Österreich!


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

18.09.2019 um 14:54
Zitat von JomikoJomiko schrieb:So und jetzt bin ich endgültig raus!
Wieso das? Stell doch deine Theorie auf. Würde sie gerne hören.

Meiner Meinung nach gibt es in diesem Fall zu wenig verwertbare Informationen, und einige sind auch nicht ganz richtig.
Vielleicht sogar das Phantombild - bedenken wir wieviel Zeit vergangen ist, bis sich die Taxifahrer aus Nürnberg gemeldet haben.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

18.09.2019 um 18:54
Ihr wisst schon dass sämtliche Mitteilungen die von der Polizei an die Presse gehen und da gehört auch das Fernsehen dazu Tatsachen sind die so ermittelt wurden und der Wahrheitsfindung dienen sollen. Was denkst du welche Zeitspanne bei den Taxifahrern war?


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

18.09.2019 um 19:08
Zitat von AndreasFöhrAndreasFöhr schrieb:Sie fahren zusammen oder mit zwei Fahrzeugen zum Hölzl...evtl. war es auch später als 15 Uhr! Jetzt zeigt er sein Gesicht..
Warum sollen die mit einem wildfremden Mann, der auch noch dazu vogelwild daherkommt,
an einen Waldrand fahren?


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

18.09.2019 um 20:10
Vielleicht war er an dem Tag ja nicht mehr wildfremd! Ich denke, dass sie nicht ohne Grund da hinführen und es gab auch die Kehlenschnitte...das spricht dafür, dass es eine Vorgeschichte gibt! Und dass er bei der Rückfahrt erstmal Marquartstein nannte, deutet auf das Mittagessen hin!


1x zitiertmelden