weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 18:03
si-si schrieb:dann kann er aber doch dem verdächtigten kein alibi geben, sonst müsste die 3. person den ja auch gesehen haben, oder?
@si-si
Ich verstehe was du meinst, aber gerade darüber habe ich heute morgen geschrieben.

Unter diesem LINK zum nachlesen:

Beitrag von Doverex, Seite 106

Lieben Gruß
Doverex


melden
Anzeige

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 18:06
@Doverex
Doverex schrieb:Trotzdem müsste ein Zufallstäter mit einem Küchenmesser ja herumrennen in der Gegend. Und nicht nur ein paar Minuten, sondern eben bis er ein Opfer findet. Das kann ich mir nicht vorstellen, wenn ich ehrlich bin.
In meinem Link oben steht:

Die Tatwaffe, ein Küchenmesser, nahm der Tiroler selbst mit. Er hatte es damals bereits mehrere Wochen zur Selbstverteidigung in der Jackentasche dabei gehabt.


melden
AdrianMonk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 18:07
Zu diesen ominösen Hautschuppen: Ich denke, dass von den Forensikern ein Gutachten vorliegen müsste, und ich denke auch, dass man davon ausgehen kann, dass diese Forensiker einigermaßen seriöse Experten sind. Dann müsste in dem Gutachten auch von Wahrscheinlichkeiten die Rede sein, auf welche Weise diese Spuren dorthin gelangt sein könnten. Wenn da nun steht, dass es ohne weiteres auch durch Zufall gewesen sein kann, würde das doch niemals für Haftbefehl und 2x U-Haft (ich glaube, durch 2 verschiedene Haftrichter) reichen. Also entweder, so ein Zufall ist laut Gutachten unwahrscheinlich, oder es gibt halt doch noch andere Indizien.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 18:09
@AdrianMonk
Das kann ich voll und ganz unterstreichen.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 18:12
@Doverex
ja, danke, ich hab das natürlich gelesen. aber für mich bleibt doch noch ein widerspruch. wenn der alibi-geber von anderen personen in der tatzeit gesehen wurde, kann er dem verdächtigen kein alibi geben. wäre das nicht auch der polizei damals aufgefallen? oder haben sie sein alibi nicht überprüft, weil er ja mit dem verdächtigen zusammen war? wenn die anderen aber nur gesagt haben, er sei um ca. 4.30 uhr von der party nach hause gegangen, kann er auf dem heimweg auch die tat verübt haben. vielleicht habe ich aber den zeitplan jetzt nicht so im kopf (es war sehr viel zu lesen die letzten tage), wann ihn jemand tatsächlich "gesehen" hat.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 18:20
si-si schrieb:wenn die anderen aber nur gesagt haben, er sei um ca. 4.30 uhr von der party nach hause gegangen, kann er auf dem heimweg auch die tat verübt haben
@si-si

Wenn er aber mit anderen zusammen den Heimweg angetreten hat zum Studentenheim, kann er sehrwohl zum Alibigeber werden. Er braucht ja dann nur zu sagen :"TB war im Zimmer als ich nach Hause kam". Also hätte TB - für den die Unschuldsvermutung gilt - ein Alibi.

Der Zimmergenosse sowieso... weil er ja Zeugen hat, die mit ihm zurück ins Studentenheim gegangen sind.

@nephilimfield

"Die Tatwaffe, ein Küchenmesser, nahm der Tiroler selbst mit. Er hatte es damals bereits mehrere Wochen zur Selbstverteidigung in der Jackentasche dabei gehabt."

Ja, ist echt ein Wahnsinn.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 18:23
@nephilimfield
im Fall Kammerer denke ich nicht an einen Zufallstäter, da ein Ohrenzeuge auch einen Streit zwischen Daniela ( mit hoher Wahrscheinlichkeit ) und einem Mann mithörte, der unmittelbar vor der Tat stattfand.

@Doverex
kannst du mir noch einmal helfen, wann der öffentliche streit war, und wann sie mit dem Fahrrad auf und ab fuhr?

..vielleicht blieb der Täter im Zimmer/Wohnung, die er aber später verlassen hat?


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 18:23
@nephilimfield
nephilimfield schrieb:Ich darf eine kleine Korrektur anbringen: Bei der Hautschuppenanalyse besteht eben NICHT das Problem der Mischspuren, das ist (neben der geringen Probenmenge) der Hauptvorteil dieser Methode.
Danke für die Korrektur. Kaum das ich einmal etwas verstanden habe
bringe ich es auch schon wieder durcheinander ;)

@si-si
si-si schrieb:ich werde mich erkundigen, ob und wo Danielas heimat-freund damals studiert hat.
Das wäre schon eine tolle Sache.

Mit freundlichen Grüßen

Lohengrin - der Verfolgte ;)


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 18:27
@Lohengrin
hab gerade mit meinem sohn telefoniert. der heimat-freund war in einer schule (nach der HAK), die entweder im südlichen NÖ oder in OÖ war. also weder in innsbruck noch in wien. vermutlich war er dann nicht der freund in pradl.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 18:30
@Doverex
danke, da hast du natürlich recht.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 18:40
@si-si
si-si schrieb:der heimat-freund war in einer schule (nach der HAK), die entweder im südlichen NÖ oder in OÖ war. also weder in innsbruck noch in wien. vermutlich war er dann nicht der freund in pradl.
Vielen Dank für die rasche Antwort. Damit bleibt also nur noch ein
on-off-Freund der im Bezirk Pradl gewohnt. Das macht die Sache dann
doch etwas "einfacher" aber nicht leichter. Mit dem Gedanken an einen
Zufallstäter kann ich mich irgendwie einfach nicht anfreunden.

Mit freundlichen Grüßen

Lohengrin


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 18:45
@Lohengrin
ich auch nicht. es wurden bei euch ja wirklich schon alle szenarien durchgedacht, und der zufallstäter wäre meine letzte wahl.
mfg


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 18:51
ich möchte euch allen noch meine bewunderung dafür ausdrücken, wieviel zeit und engagement ihr für diesen fall verwendet habt. ich glaube, dass die polizei gut daran täte, hier mitzulesen.
liebe grüße an alle!


melden
Roy_Makaay
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 19:07
Ich finde leider nicht mehr den Link bzw. Kommentar, aber in einem Forum von 2005 geisterte kurz herum, dass die Polizei nach einem alkoholisierten Mann mit blonden, langen Haaren suchen würde. Ich weiiiiiß, das könnte das Phantom sein, das da rumgeisterte, aber ich habe die Daten verglichen und das Phantombild wurde offenbar in den Medien erst etwas später publik gemacht. Höchtswahrscheinlich ist das derselbe Mann, aber spannend wäre es doch zu wissen, ob der jetzt Verdächtige damals längere Haare gehabt hat.

Man muss übrigens gar nicht in die Ferne schweifen, um eine ähnliche Wahnsinnstat mit einem Zufallstäter zu finden - in München 2013 - hier gibt's sogar DNA, die aber nirgends registriert wurde. Bisher.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 19:34
@JosefK1914,
zu 16:40
JosefK1914 schrieb:, dass sie anschließend beim Verdächtigen auch im Bad war. Dort ist die Ansammlung von Hautschuppen sehr hoch, so dass es eigentlich überhaupt nicht verwunderlich wäre, wenn man Hautschuppen auch auf der Innenseite der Kleidung finden würde
kleiner Einwand: müssten dann nicht auch Hautschuppen des ZK bei Daniela gefunden worden sein?
Die Beiden dürften doch dasselbe Bad benutzt haben, oder?


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 19:52
@Roy_Makaay

Nach einem Beitrag von @unbelievable00 vom 24.12.2013, 13.53 hatte der nunmehr Tatverdächtige zum Tatzeitpunkt keine schulterlangen Haare.


Beitrag von unbelievable00, Seite 49


melden
Roy_Makaay
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 20:19
Danke @AngRa!

@all

Ich finde, der Anwalt lehnt sich verdammt weit aus dem Fenster: 'Zudem wäre von einem Motiv weit und breit nichts zu sehen, "die beiden hatten kein Verhältnis, nicht einmal ein Gspusi".'

http://www.krone.at/Oesterreich/Mord_an_Studentin_Verdaechtiger_hat_kein_Motiv-U-Haft_verlaengert-Story-388775

Wenn genau das nämlich widerlegt werden würde, dann wäre sein Mandat erst Recht verdächtig. (was ich meine - dass man das von vornherein absolut abstreitet - denn selbst ein "Gspusi" würde ihn ja nicht schuldig machen)

Wenn diese Aussage jedoch stimmt, dass da überhaupt nix war, weiß ich aber auch nicht, was denn das Motiv gewesen sein soll, immerhin hatte man gegen den Bosnier ja auch 2.000 Seiten, die am Ende nichts mehr wert waren. Man müsste halt wissen, wie das nicht mehr existente Alibi zustande kam, ich bleibe dabei, da liegt einer der Schlüssel.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 20:27
es war doch auch die rede von einem streit auf party 1. vielleicht liegt doch ein motiv darin, dass D.K. etwas hätte verraten können, was für den tatverdächtigen - mit unschuldsvermutung - einen ausschluss vom studium bedeutet hätte. wäre das mogeln bei prüfungen oder eine "abgeschriebene" seminararbeit so ein grund? warum ging sie dann aber mit ihm mit und verbrachte eine doch längere zeit in seinem zimmer? war der streit nicht zwischen den beiden, sondern zwischen anderen party-teilnehmern? die polizei hat diesen streit zwar ziemlich bald als unwichtig abgetan, aber weiß mans?


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 20:35
Ich frage mich wenn TB der Täter ist, hätte er nach der Tat noch die Tatwaffe loswerden, seine Kleidung nach Blutspuren untersuchen und sie eventuell entsorgen und Blutspuren am Körper(Hände) abwaschen müssen.
Da die Tatwaffe nie gefunden wurde und entsorgte Kleidungsstücke bei der Suche nach dem Messer auch aufgefallen wäre , muss er dabei sehr überlegt vorgegangen sein und das, obwohl er
alkoholisiert und sehr aufgeregt gewesen sein musste.
Außerdem musste er sich noch um ein Alibi kümmern.
Ist das zu schaffen?


melden
Anzeige
Roy_Makaay
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 20:39
Zu 1) Waffe in die Sill, das wäre ja auf dem Heimweg gelegen. Und nein, es stimmt wohl nicht, was hier öfters geschrieben wurde, dass die Sill "abgesucht" worden wäre. Das kommt in keinem Artikel vor, die ich gelesen habe, der kleine Teich im Rapoldipark wurde hingegen sehr wohl unter die Lupe genommen. Wenn so ein Ding in der Sill landet, behaupte ich mal, dass bei normalem Wasserstand das Ding für immer futsch ist. Kann schon sein, dass man da am Ufer geschaut hat, aber im Wasser nicht.


melden
151 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden