weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 21:05
Gut, dann ist die Theorie natürlich hinfällig. Aber warum sticht der dann nochmal in den Rücken, wenn der erste der tödliche war? Hat sie noch nach dem Hörer gegriffen?

Vielleicht haben auch diese Briefe ebenfalls auf den aktuelle Tatverdächtigen hingedeutet?

Edit: Was mir einfällt - wenn der aktuelle Tatverdächtige tatsächlich der Täter gewesen wäre, dann hätte er das Messer vermutlich nicht in der Wohnung abwaschen können und die Kleidung etc., denn inzwischen wäre doch der Mitbewohner zurück gewesen und hätte das alles mitbekommen, oder nicht?


melden
Anzeige

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 21:07
@HerkulesPorrez
nach unseren debatten stirbt man nicht sofort nach einem herzstich, jedenfalls nicht immer. er wollte den 2. sticht setzen, um sicher zu gehen, dass sie tot ist.
welche briefe?


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 21:08
@si-si
Die Briefe, die angeblich im Sarg gewesen sein sollen.

Seite 1, 3. Post. Die Familie des Opfers trat auch einmal vor die Kamera und machte Andeutungen in Richtung von jemandem aus dem Bekanntenkreis des Opfers.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 21:10
Eben weil der erste Stich ins Herz traf, brach das Opfer vermutlich sofort zusammen. Dann stach der Täter ein zweites Mal zu, um sicherzustellen, dass Danila nicht überlebt. Für weitere Stiche war keine Zeit. Ein irrer Mörder hätte öfter zugestochen oder nur einmal . Es wäre bei einem Irren auch nicht bei der einen Tat geblieben.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 21:10
@HerkulesPorrez
Die Briefe waren leider nicht mehr leserlich und erbrachten gar nichts.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 21:12
@si-si
Jedenfalls wurde das offiziell so gesagt.


Und wo genau wurde der Streit gehört? Direkt vor der Telefonzelle? Man muss doch zumindest ein paar Worte verstanden haben.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 21:14
@HerkulesPorrez
es wurde auch der familie so gesagt, und ich glaube nicht, dass sie die belogen hätten.
angeblich hat die ältere dame, die den streit vor den telefonzellen aus dem vis-a-vis-haus gehört hat, leider keine einzelnen worte verstanden, wohl aber, dass der mann hochdeutsch gesprochen hätte. ??? einige zeit später war die rede von einem leichten akzent. ???


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 21:19
@si-si
Das ist aber unwahrscheinlich, wenn man die Wörter nicht versteht, dann kann man auch nicht zuverlässig beurteilen, welcher Akzent es war.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 21:21
ist auch meine meinung. aber es will halt keiner mit so was zu tun haben. darüber wurde auch schon eingehend diskutiert, ob nicht doch jemand von gegenüber etwas gesehen hat, aber es haben sich keine zeugen gefunden.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 21:24
Naja, erstmal abwarten, ob es nun zum Prozess kommt oder nicht und wie die StA das dann begründet.

Grundsätzlich ist ein solches Szenario denkbar, aber anhand dessen, was bisher bekannt ist, scheint die Anklage eher auf wackligen Füßen zu stehen.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 21:48
@si-si
si-si schrieb:der erste stich war der von vorne ins herz, der zweite im rücken
Das sind interessante Informationen die wir hier erfahren da wir
bis vor kurzem nicht einmal genau wußten ob der erste Stich von
vorne oder von hinten erfolgte.

Jedenfall ist meine Vermutung gar nicht so verkehrt das Daniela
sich nach dem ersten Angriff umgedreht hat um instinktiv einen
Notruf abzusetzen womit der Täter nicht gerechnet hat und dann
erst ein zweites Mal zustach.

Ein Zufallstäter hätte ja nach der ersten Attacke die Flucht ergreifen
können ohne sich weitere Gedanken darüber zu machen das er
identifiziert werden kann.

Nur eine Person die Daniela kannte hätte befürchten müssen das
bei einem gelungenen Notruf seine Identität auffliegt. Der herab-
hängende Hörer scheint daruf hinzuweisen das sie es zwar
versucht hat, aber die Kraft dafür nicht mehr hatte. Für sie muß
das in dem Moment ein tonnenschweres Gewicht gewesen sein.

Mit freundlichen Grüßen

Lohengrin
si-si
P.S. Der Name/Vorname des on-off beginnt nicht zufällig mit A ?
Ggbf. nur per PN


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 22:00
@Lohengrin
1. ganz sicher ist die stich-variante vorne/hinten nicht. tut mir leid, wenn meine meinung da als tatsache rübergekommen ist.
2. der name und der vorname beginnt nicht mit A.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 22:00
@Lohengrin
ich habe auch erst vor kurzem in einem älteren Artikel von 2005 gelesen, dass der erste Stich von vorne kam!

Eventuell wollte sie tatsächlich einen Notfall auslösen - unter Schock bekommt man ja einen Adrenalinschub ( die Wunde blutet ja auch nicht sofort ) - der Täter bemerkte dass sie noch nicht tot war und stach noch einmal kräftig von hinten zu. Sie lies den Hörer fallen und brach zusammen.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 22:07
Nachdem der Reporter im ORF Video sagt:
von dieser Telefonzelle will Daniela einen Freund anrufen
finde ich die Meinung von @HerkulesPorrez gar nicht abwegig:
HerkulesPorrez schrieb:Genau und der erste Stich in den Rücken sollte das Telefonat verhindern
Allerdings erscheint mir die Auffindesituation eher so, als sei der erste Stich von vorne gekommen.

Eine Frage: Woher weiß man denn überhaupt, dass Daniela von hier aus einen Freund anrufen wollte?


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 22:10
meiner meinung nach ist das durch nichts bewiesen. reine vermutung - aber möglich.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 22:12
@nephilimfield
Meine Spekulation ist ja die, sie hatte bereits den Hörer abgenommen, Münzen eingeworfen und zumindest die ersten Ziffern der Telefonnummer gewählt und die Polizei konnte anhand ihres Bekantenkreises diese angefangene Nummer einen ihrer Freunde zuordnen. Technisch war das damals durchaus möglich.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 22:14
@okada

Da staune ich aber. Es wurden wirklich abgebrochene Wählvorgänge dokumentiert? Dann klingt deine Version plausibel.
Ich kann mir sonst nicht vorstellen, woher man wusste, dass sie einen Freund anrufen wollte. Es sei denn, sie hat es vorher jemandem gesagt.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 22:19
Guten Abend! Anbei ein alter link, indem steht, dass sie von vorne im stehen erstochen wurde und dass sowohl die hetzten Handy- als auch Telefonzellenanrufe überprüft wurden.
http://www.news.at/a/mordalarm-innsbruck-junge-studentin-morgen-115158


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 22:20
ich habe ja in den letzten 4 tagen alle eure beiträge gelesen. soweit ich mich erinnern kann, wurde von der polizei nicht bekanntgegeben, dass sie ganz sicher einen freund anrufen wollte, sondern es wurde nur die vermutung geäußert. es wurden ja angeblich alle telefone in der gegend überprüft und da hat keiner der anrufe etwas erbracht. anscheinend auch nicht die von Danielas handy aus getätigten oder bei ihr eingegangenen. es war ja angeblich das handy auch noch aufgeladen und der akku nicht leer. warum hätte sie also von der telefonzelle anrufen sollen? außer sie wollte jemanden erreichen, der nicht sehen sollte, dass sie das war, oder sie wollte nach dem angriff des täters nur einen notruf absetzen.
@Monk_ey
du warst schneller!


melden
Anzeige

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

10.01.2014 um 22:21
@nephilimfield
Doch das wurde von offizieller Seite mehrmals erwähnt sie habe dort einen Freund versucht anzurufen. Ich berufe mich jetzt nicht auf das Video welches hier verlinkt ist, dort wird es vom Reporter nochmals erwähnt. Ich denke mir halt, die mittlere Zelle war eine mit Münzeinwurf, die beiden daneben konnten nur mit Wertkarten benutzt werden. Ich kann mir vorstellen die Polizei hat damals einfach nur die eingeworfenen Münzen auf Fingerabdrücke überprüft und wenn auf zumindest einer Münze Fingerabdrücke von DK gefunden wurden, dann lässt das ja den Schluss zu, dass sie dort zumindest versucht hat zu telefonieren. Alles andere ergibt sich ja von selbst. Ich werde mal beim ORF anfragen, ob es möglich ist eine Sendungskopie von damals zu erlangen. Ich weiß genau, dass es damals im Radio eine Sendung kurz nach der Tat gab wo auch die Polizei Stellung bezog und nach Zeugen suchte. Es wäre interessant nochmals nachzuhören welch Informationen damals an die Öffentlichkeit gegeben wurden.


melden
289 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mord in Holland25 Beiträge
Anzeigen ausblenden