Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

02.03.2014 um 10:10
@Lohengrin

Ich bin mir nicht sicher, ob der "Unbekannte beim Hallenbad" nicht schon längst identifiziert ist oder sich die Zeugensichtung anderweitig aufgelöst hat, ohne dass dies öffentlich kommuniziert wurde. Soweit ich mich erinnere, wurde dieses "Phantom" damals nur sehr kurz thematisiert, was ja bei so einem wichtigen Zeugen oder sogar Täter etwas eigenartig ist.
Ist aber nur so ein Gefühl, weil dieser Unbekannte doch sehr plötzlich aus der Berichterstattung verschwunden ist.


melden
Anzeige
ZenCat1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

02.03.2014 um 11:28
@nephilimfield

Das kann ich mir auch sehr gut vorstellen.

Es gab doch immer wieder Artikel in den Medien, sei es, als die Ermittlungen immer wieder aufgenommen wurden, oder zu den Festnahmen erst des ersten, dann des zweiten Tatverdächtigen - wenn der ominöse Hallenbad-Typ da noch relevant gewesen wäre, wäre er ohne Zweifel erwähnt worden. Mehr noch, man hätte explizit noch mal Aufrufe gestartet, er solle sich melden oder wer ihn gesehen hat. Da dies nie mehr der Fall war und er, wie Du schreibst, wirklich sehr schnell von der Bildfläche verschwand, ist anzunehmen, dass er nicht mehr von Interesse ist. Warum könnte das sein? Weil er sich a: selber gemeldet hat, b: identifiziert wurde oder c: er nicht mehr als "wichtig" erachtet wird. Letzteres wäre unverständlich und erschreckend, würde mich aber nicht mehr wirklich wundern.

Aber wenn man sich die Informationspolitik der Innsbrucker Kripo allgemein so anschaut, darf man nicht davon ausgehen, dass sie es öffentlich gemacht hätten, wenn der Typ vom Hallenbad identifiziert worden wäre.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

02.03.2014 um 19:41
Der Mordfall gehört längst bei AZ XY vorgestellt. Wer sind denn die ominösen Zeugen, die den Bosnier entlastet haben sollen (direkte Zeugen - die die Tat beobachtet haben - gibt es uW nicht).


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

02.03.2014 um 23:08
@Perynt

Ich kann mir das nur noch so erklären, dass ein Zeuge dem Mann ein Alibi gegeben hat - und nicht, dass ein Zeuge am Tatort ihn entlastet hat. Ansonsten müsste ja jemand wissen, wie der Mörder aussieht.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

03.03.2014 um 06:41
@Perynt
Und was soll das bringen? Seit einem Jahrzehnt kein xy mehr im orf. Aber vielleicht kann ja jemand aus Düsseldorf helfen...


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

03.03.2014 um 12:26
@mavu

XY im ZDF zeigt auch ausländische Fälle. Man weiss nicht, ob das was bringen würde, wäre aber vielleicht der letzte (große) Versuch, den Täter zu finden. Die Aufklärungsquote von XY liegt im Durschnitt bei 42 Prozent und bei Mordfällen bei über 90 Prozent.

http://www.tagesspiegel.de/medien/45-jahre-aktenzeichen-xy-ungeloest-die-sendung-hat-mein-leben-veraendert-/7322192-3.ht...


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

03.03.2014 um 12:44
@Perynt

Schade, dass der ORF bei XY nicht mehr dabei ist.

Die Aufklärungsquote von über 90% bei Mordfällen glaube ich allerdings nicht.

Auf http://xywiki.de/index.php?title=Alle_Sendungen sind auch die Ermittlungsstände der jeweiligen Fälle angeführt. Die meisten Mordfälle sind nach wie vor ungeklärt, was ja auch kein Wunder ist, weil es sich um die verzwicktesten Fälle handelt.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

03.03.2014 um 14:43
@JosefK1914, mit dem ich nicht gar so oft einer Meinung war bisher, hat etwas Wichtiges und Richtiges zu dem Fall gesagt: Wir wissen wenig, und das Wenige, das wir wissen, ist auch noch widersprüchlich.

Ich fürchte, dass nur zwei Dinge den Fall klären könnten: Der Täter gesteht. Oder ein völlig neues, fortschrittliches DNA-Verfahren überführt ihn irgendwann in der Zukunft.

Wenn es stimmt, dass 2005 schwere Fehler bei den Ermittlungen begangen worden sind, dann kann man das nicht mehr rückgängig machen.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

03.03.2014 um 15:12
@Perynt
@Hammerstein
Hammerstein schrieb:Ich kann mir das nur noch so erklären, dass ein Zeuge dem Mann ein Alibi gegeben hat - und nicht, dass ein Zeuge am Tatort ihn entlastet hat. Ansonsten müsste ja jemand wissen, wie der Mörder aussieht.
ORF Tirol schreibt am 20.3.2006:

Der mögliche Augenzeuge, der zum Tatzeitpunkt beim Rapoldipark einen Mann gesehen hatte, habe den Bosnier nicht wieder erkannt. Auch eine Ohrenzeugin habe in einem jetzt erfolgten Stimmvergleich keine Ähnlichkeiten mehr erkennen können.
http://tirv1.orf.at/stories/96887

Anscheindend gab es also einen Augenzeugen, der einen Verdächtigen zumindest so genau gesehen hat, dass man es auf eine Gegenüberstellung ankommen ließ.

Jetzt stellen sich natürlich Fragen: Ist das derselbe Augenzeuge, nach dessen Angaben das Phantombild angefertigt wurde? Der konnte das Gesicht aber nicht wirklich erkennen.
Wurde TB auch dem Augenzeugen gegenübergestellt? Hätte das überhaupt etwas gebracht nach mehr als acht Jahren?


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

03.03.2014 um 17:15
Diese Aussagen (vom Augenzeugen und von der Ohrenzeugin) wären aber nicht wirklich entlastend, weil man einfach nicht weiss, ob die gesehene Person und der gehörte Streit mit der Tat wirklich zu tun haben. Weiss jemand Bescheid, ob es gegen den Bosnier schwerwiegende Indizien gegeben hat, oder nur leichten oberflächlichen Verdacht?
Die hilflose Polizei muss sich deswegen endlich an die Öffentlichkeit wenden (bisher zuwenige und widersprüchliche Informationen, XY wäre keine schlechte Idee).
Den "schwarzen Mann" hat man viele Jahre nach dem letzten (bewiesenen) Mord nur deswegen fassen können, weil Spiegel TV nicht aufgegeben hat und alle ein paar Jahre eine neue Doku über den Serienmörder ausgestrahlt hat, bis sich ein junger Mann die letzte Doku angeschaut hat, und den entscheidenden Hinweis gegeben hat (hier gibt es einen eigenen Thread).


melden
ZenCat1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

03.03.2014 um 20:04
@JohnPaul1

Ganz genauso ist es! Soweit wir - die Öffentlichkeit - wissen, gab es eine Ohrenzeugin und einen Augenzeugen. Die Ohrenzeugin hörte ein Streitgespräch kurz vor der Tatzeit, erkannte offenbar, dass auch vom männlichen "Streiter" akzentfrei Deutsch gesprochen wurde, verstand aber nicht, WAS gesagt wurde - zumindest wurde das nicht öffentlich gemacht.

Vom Augenzeugen gibt es das Phantombild ohne Gesicht, das er also nicht erkannt hat - und wie @nephilimfield schon erwähnt hat, ist es dann schon sehr fraglich, wie er bei einer Gegenüberstellung irgendwas hat erkennen können. Nach 8 Jahren sowieso nicht mehr.
Außerdem muss das dieser Zeuge sein, von dem in den Medien berichtet wurde, er hätte "beim Vorbeifahren" Daniela bei der Eisdiele auf dem Rad und den blonden Mann beim Hallenbad gesehen. Beim Vorbeifahren kann, wie @Lohengrin schon erwähnt hat, auf den "Nightliner" oder ein anderes öffentliches Verkehrsmittel hinweisen, oder ganz einfach auf ein Auto, mit dem dieser Zeuge über die Amraserstraße/Leipzigerplatz gefahren ist. Da um diese Zeit kaum Verkehr ist, kann man dort gut 50 km/h fahren (ob mans darf, weiß ich nicht :) - wie der Zeuge also viel gesehen haben will, weiß ich auch nicht.

Was den Bosnier betrifft - leider sind viele der damaligen Artikel nicht mehr online. ORF NÖ schreibt, das, was man gegen ihn gehabt habe, "reicht nicht aus". http://noev1.orf.at/stories/97253

Lohengrin hat dankenswerterweise am 18.2.2013 eine Zusammenfassung eingestellt:
Beitrag von Lohengrin, Seite 29

Daraus geht hervor:
Am 04.03.2006 wird eine Nachricht veröffentlicht das die Polizei
Voruntersuchungen gegen einen 26-Jährigen Bosnier eingeleitet hat da es
begründete Verdachtsmomente gegen den Verdächtigen gegeben habe.
Desweiteren bezieht sich die Polizei auch auf eine Zeugenaussage die
darauf hindeuten das der Bosnier der Mörder sein könnte.
Der Verteidiger des Bosniers kritisiert die nachträgliche
Gegenüberstellung in 2006 weil sein Mandant ja bereits im Jahr 2005 schon
einmal vernommen wurde und eine damalige Gegenüberstellung bei den Zeugen
sicher in frischerer Erinnerung gewesen wäre.
Interessant ist diese Seite hier im Thread:
Beitrag von ZenCat1, Seite 33

Buchfink hatte unglaublich recherchiert, und letztlich hat sich dann dieser Artikel gefunden:

http://tirv1.orf.at/stories/59637

Vom 23.9.2005, (3 Monate NACH dem Mord an Daniela). Da wurde der Bosnier in Innsbruck hops genommen, weil er im Mai (VOR dem Mord an Daniela) in Salzburg einen Mordversuch begangen hatte. Im Artikel steht klipp und klar, dass er schon zum Mordfall Kammerer befragt worden war - offenbar als Rapoldipark-"Benutzer", ob er eine andere, persönliche Verbindung zu Daniela hatte, wird nicht erwähnt.

D.h., zum Zeitpunkt, als er zum Mord an Daniela befragt wurde, wurde er schon wegen des Mordversuchs in Salzburg gesucht - was der Innsbrucker Kripo ganz offensichtlich entgangen sein dürfte. Wundert eigentlich niemanden mehr, oder? Als er dann im September - deshalb immer noch in Innsbruck - gestellt wurde, ist dann vielleicht beim einen oder anderen Innsbrucker Kripobeamten doch ein Lichtlein angegangen. Nun war der aber schon wieder nach Salzburg überstellt worden und es scheint ein Weilchen gedauert zu haben, bis man ihn wieder zurück nach Innsbruck holte.

Das, so nehme ich zumindest an, war das, was den Bosnier verdächtig werden ließ - da er ja schon "offiziell" gewalttätig gewesen war und sich im Rapoldipark rumtrieb, ist das irgendwie schon mehr als ein oberflächlicher Verdacht. Ob es aber nur diese Park-Verbindung war oder es noch eine andere Verbindung zu Daniela gab, weiß man nicht. ME ist nicht zu 100% auszuschließen, dass sie diesen "Rapoldipark-Bosnier" nicht persönlich gekannt hat. Hab ich aber keinen Beweis für, nehm ich nur an.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

03.03.2014 um 22:27
Tja, die Frage ist, ob man deshalb nicht an die Öffentlichkeit geht, weil dann vielleicht klar wird, dass man gewaltige Fehler bei den Ermittlungen gemacht hat?


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

03.03.2014 um 22:38
@ZenCat1
Vielen Dank für die Zusammenfassung.

@nephilimfield
Der Beitrag von @ZenCat1 ist die perfekte Ergänzung zu meinen Erläuterungen
von heute mittag. Mach was draus ;)

@Hammerstein
Das ist nur eine Frage wie man etwaige Fehler der Öffentlichkeit "verkaufen"
kann ohne dabei gleich die komplette Glaubwürdigkeit zu verlieren. Dafür sind
dann die Pressesprecher zuständig. Also da sehe ich nicht so sehr das Problem.

Mit freundlichen Grüßen

Lohengrin


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

04.03.2014 um 00:21
Mir ist gerade ein Grund dafür eingefallen, warum Daniela Kammerer trotz funktionstüchtigen Handy vermutlich von der Telefonzelle aus telefonieren wollte: Meine Annahme ist, dass der Anruf vor i-jemanden verborgen werden sollte. Dieser Person gegenüber hätte Daniela dann vermutlich Erklärungsbedarf gehabt.
Könnte das ein Grund dafür gewesen sein, um von der T-Kabine aus zu telefonieren?
Es soll ja bekanntlich so Handymuffels geben, die seit Jahren ein Handy besitzen, um damit zu telefonieren und sms zu schreiben und zu lesen, aber sonst vorgeben das Handy nicht bedienen zu können. Das heißt auch, dass diese Personen dann auch keine selbst angerufene Nummer löschen könnten.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

04.03.2014 um 08:53
Das heißt auch, dass diese Personen dann auch keine selbst angerufene Nummer löschen könnten.
@maretta
Du meinst also damit, dass Daniela wem anrief, der selbst die angerufene Nummer auf'n Handy nicht löschen konnte?
Keine schlechte Idee.

Auf alle Fälle dürfte man wissen, wem Daniela aus der Telefonzelle anrufen wollte (ihren Freund, wurde darüber gesagt).
nephilimfield schrieb:Anscheindend gab es also einen Augenzeugen, der einen Verdächtigen zumindest so genau gesehen hat, dass man es auf eine Gegenüberstellung ankommen ließ.

Jetzt stellen sich natürlich Fragen: Ist das derselbe Augenzeuge, nach dessen Angaben das Phantombild angefertigt wurde? Der konnte das Gesicht aber nicht wirklich erkennen.
Wurde TB auch dem Augenzeugen gegenübergestellt? Hätte das überhaupt etwas gebracht nach mehr als acht Jahren?
@nephilimfield
Ob TB dem Augenzeugen und der Ohrenzeugin gegenüber gestellt wurde wie damals beim Bosnier wissen wir nicht. Und ob das überhaupt nach so vielen Jahren noch Sinn macht?

Ich finde es auch unglücklich, dass die 4 Beamten (Cold Case), die sich eingehend das ganze letzte Jahr mit dem Fall Daniela Kammerer beschäftigt und ihn ganz neu aufrollten, dann als TB in U-Haft saß, wohl nicht mehr danach die leitenden Ermittler waren.

Gruß, Doverex


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

04.03.2014 um 08:56
nephilimfield schrieb:Die meisten Mordfälle sind nach wie vor ungeklärt
Das mag schon stimmen @nephilimfield. Doch die meisten Mordfälle wurden auch bestimmt nicht in Aktenzeichen vorgestellt.
Ich meine, dass Aktenzeichen xy ungelöst nicht gerade übermäßig viele Mordfälle zu präsentieren hat. Daher kann ich mir eine relativ hohe Aufklärungsquote was die Mordfallrate betrifft durchaus vorstellen, wie es @Perynt gepostet hat.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

04.03.2014 um 09:00
@Doverex
Eher umgekehrt, dass sie die Anrufnummer nicht löschen konnte. Doch wenn ich es mir recht überlege gefällt mir, die von Dir ins Spiel gebrachte Variante auch sehr gut.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

04.03.2014 um 09:03
@maretta
Du bringst mich auf einen neuen Gedanken.

Daniela hatte ja vorher auf der Party versucht jemanden zu erreichen.
Vielleicht wollte Sie von der Telefonzelle aus versuchen denjenigen mit unbekannter Nummer zu erreichen (unterdrückt) - um quasi zu kontrollieren, ob derjenige nur bei ihr nicht abnimmt oder generell nicht zu erreichen ist?
Frauen sind generell solchen Gedankengängen nicht abgeneigt :-)


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

04.03.2014 um 09:05
@Zuagroaste
Durchaus möglich!


melden
Anzeige

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

04.03.2014 um 09:10
Vielleicht war sie dann wirklich zur falschen Zeit am falschen Ort?

Mir war es bisher ein Rätsel, warum Daniela mit funktionierendem Handy an der Telefonzelle stehen bleibt ... oben angeführt aber wirklich ein paar interssante und durchaus mögliche/realistische Möglichkeiten!


melden
234 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden