Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

02.05.2014 um 17:54
nephilimfield schrieb:Was sagst du denn zur Info von @Lohengrin, dass Daniela noch eine Freundin nach Hause begleitet hat? Das spießt sich doch mit der CCM-Aussage, dass TB der letzte bekannte Kontakt war, oder?
Hi @nephilimfield!

Der 2 Anwalt von TB sagte (Artikel: "Dünne Suppe") ja, dass BEIDE über verflossene Beziehungen redeten, dieses BEIDE schließt im Grunde eine dritte Person, die bei dem Gespräch mit anwesend war bei TB und Danielas Gespräch, völlig aus.

Problem 1)
wo käme diese Freundin (zum Heimbegleiten) plötzlich her?

Problem 2)
Nicht nur die CCM hat das mit dem "letzten nachweisbaren Kontakt" über die Person TB gesagt, sondern auch der Anwalt selbst (in Zusammenhang wegen der fehlenden Untersuchung der Wohnung, obwohl ja sein Mandant der letzte Kontakt von DK war...) und ein paar Tage nach der Verhaftung von TB (um die Weihnachtszeit 2013) auch der Polizeijurist Hofrat Ernst Geiger in einem ORF Interview.

Das schaut dann eher nach einer Ente aus mit der Freundin.
MGLimace schrieb:Du kannst Dir sicher sein, daß TB und seine Familie nicht Klagen gegen Cold-Case anstreben würden, wenn es nicht handfeste Skandale in deren Ermittlungen gegeben haben würde, die auch beweisbar sind !!! Hier geht es nicht um Befindlichkeiten oder gekränktem Stolz, sondern beweisbare Intrige!
@MGLimace
Les dir deine obige Aussage in Ruhe nochmal durch!
Nur weil der Anwalt eine agressive Strategie fährt zur Verteidigung von TB, ergibt das noch immer keine automatische Schuld des Cold-Case-Management, welche für dich wohl schon eingemauert feststeht.

Das natürlich so eine Befragung über einen Mordfall kein reiner Kindergeburtstag ist, dürfte hier jedem klar sein.
Das der geplante schöne Schiurlaub in den öster. Alpen mit seiner Freundin so ins Wasser gefallen ist, ist sicher auch sehr bedauerlich für TB. Keine Frage.

Aber hier zu suggerieren, als wäre eine Schuld des Cold-Case-Management schon festgestellt worden - von unabhängiger Seite, ist genau die Art und Weise die solche User und Freunde/Bekannte von TB bei ihm selbst immer als Vorverurteilung hier angeprangert haben, ihr tut es aber jetzt fleißig selbst, nämlich das CCM schon vor zu verurteilen.

Da kann der Anwalt gleich Hofrat Ernst Geiger, der bei der Bundespolizeidirektion Wien als Leiter der Abteilung 3 (Ermittlungen, Organisierte und Allgemeine Kriminalität) fungiert mitanklagen, der sich immer deutlich hinter die Ermittler des CCM stellte.

Völlig unbewiesene Anschuldigungen in den Raum zu stellen, etwa >>> die müssen ja unbediengt einen Täter liefern.... und solch Zeugs, kann jeder tun. Ob der Anwalt Beweise liefern kann, dass dies wirklich von den CCM so verlangt wird/wurde... mal sehen ob er sowas i-wann beweisen kann. Ich habe hier meine großen Zweifel.

Darum schrieb ich dir, nicht einfach nachplappern was der Anwalt von TB sagte, sondern leg einen Beweis auf den Tisch, der etwa zeigt, dass die CCM so in Not sind, einen Mörder präsentieren zu müssen (wie es behauptet wird vom Anwalt).

Es ist traurig, wenn solche Behauptungen ohne jeden Beweis immer wieder neu hier im Forum aufgewärmt werden, es ist traurig das TB nun immer als Opfer in den Mittelpunkt gestellt wird, als gebe es nur ihm als Opfer, seine Eltern, seiner Freundin auch den Urlaub verpatzt... und an allem ist das "böse" CCM schuld das es so kam und so weiter....!

Dabei sollte man aber nicht vergessen, wenn von jemanden DNA am Tatort und an der Leiche gefunden wird, ist das eben ein sehr ernster Umstand.
Denn eines scheint mir gewiß, auch vom Mörder von DK wird DNA an der Kleidung und am Tatort sein. Und von Jeden dem seine DNA dort gefunden wurde, kann ja als möglicher Täter in Betracht kommen.

Das der schöne herrlich geplante Schiurlaub von TB ins Wasser fiel, weil DNA von ihm am TO & Kleidung gefunden wurde, tut mir für TB leid, ABER damit ist zu rechnen schwer verdächtigt zu werden, wenn man von jemanden DNA an einer Leiche vorfindet. Dazu scheint es auch kein Alibi zu geben, der Umstand der räumlichen & zeitlichen Nähe zur Mordtat, also dreifaches Pech.

Ansonsten würde ich mal abwarten, was die neue völlig moderne DNA-Untersuchung ergeben wird, ob Hautschuppen vom Mörder direkt an den Einstichstellen der Kleidung von Daniela gefunden werden kann.

Genauso schaun wir mal, was gegen die Anschuldigungen gegenüber des "bösen" CCM überhaupt herauskommt. Ich vermute mal stark >>> NIX... lasse mich aber gerne überraschen ;)


Lieben Gruß,
Doverex


melden
Anzeige
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

02.05.2014 um 20:26
@Doverex
Man wundert sich, wie Sie hier versuchen, dass Unrecht, dass dem Verdächtigen geschehen ist runterzuspielen.

Klar, den Skiurlaub konnte er nicht antreten, das war aber wirklich das geringste Übel. Er war aber im Gefängnis und das ist das härteste Mittel, das der österreichische Staat überhaupt ergreifen kann, das darf man in keiner Weise verniedlichen.

Und ihre Argumentation, dass er mit so etwas hätte rechnen müssen, führt ins Leere, denn andernfalls würde er immer noch in U-Haft sitzen. Nein, die U-Haft war ein Fehler, das dürfen Sie nicht verniedlichen.

Etwas mehr Verständnis sollten Sie Leuten entgegen bringen, die nachweislich zu Unrecht in das Gefängnis geworfen werden. Hier einfach nur von einem ins Wasser gefallenen Skiurlaub zu reden, ist empörend.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

02.05.2014 um 20:43
JosefK1914 schrieb:Etwas mehr Verständnis sollten Sie Leuten entgegen bringen, die nachweislich zu Unrecht in das Gefängnis geworfen werden. Hier einfach nur von einem ins Wasser gefallenen Skiurlaub zu reden, ist empörend.
Genauso empörend befinde ich aber auch die Anschuldigungen des CCM ohne jeden Beweis.
Auch hinter jedem Kriminalbeamten befindet sich ein Mensch, der nicht nur eine Maschine darstellt. Das dürfte hier wohl auch völlig in Vergessenheit geraten, Menschen zu unterstellen, dass sie nur einen Schuldigen finden wollen, egal ob dieser Mensch schuldig wäre oder nicht.

MMn. ist dies sehr niederträchtig, Beamten zu unterstellen sie wollen nur einen Schuldigen präsentieren, egal ob der schuldig oder unschuldig wäre.

Dies hat der Anwalt von TB getan, ob dies stimmt oder nicht, kann man nicht vorgreifen hier und so tun (wie MGLimace es in seinen Beiträgen suggeriert), dass es eh schon feststeht als unumstössliches Urteil, dass das CCM dies getan hat. Genau die gleichen Menschen regen sich furchtbar auf, wenn dies mit einem Verdächtigen passiert. Hier wird also mit zweierlei Maß gemessen. Für den EINEN (TB) gilt die Unschuldsvermutung, das CCM wird aber vorverurteilt.

Na so geht es sicher NICHT!!!!

Halten wir lieber mal fest, dass an den Anschuldigen gegenüber des CCM genaus NIX dran sein kann, dass dies nur heisse subjektive Luft vom Anwalt sein könnte!

Entweder ist man gerecht zu ALLEN oder nicht.
Mir scheint, die Freunde & Bekannten von TB sind nur gerecht zu TB, der Rest interessiert herzlich wenig!

Polizei mach ihre Arbeit, da können Fehler passieren..... die wohl TB und seinen Aussagen bei seiner Einvernahme auch passiert sind.. oder????

Lieben Gruß,
Doverex


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

02.05.2014 um 20:59
Doverex schrieb:..... die wohl TB und seinen Aussagen bei seiner Einvernahme auch passiert sind.. oder????
Woher wollen Sie das denn schon wissen?

Der Anwalt hat ganz klar, die Fehler des Cold-Case-Teams aufgezeigt, dass sie nicht nachgefragt hätten. Ein schwerstwiegender Fehler. Schon hier im Forum waren doch Ende Januar allen klar, dass die DNA-Spuren allein nicht ausreichend sind und angeblich zusätzlich etwas vorliegen MÜSSTE, das wir hier nicht wissen konnten. Wie die Freilassung gezeigt hat, war dem aber nicht so war. Selbst Laien konnten den Fall scheinbar realistischer einschätzen, als das Cold-Case-Team.

Da kommt schon automatisch der Verdacht auf, dass das auch dass Cold-Case-Team gewusst haben, dass die DNA-Spur eigentlich kein wirklicher Nachweis ist. Die Anschuldigungen gegenüber dem Cold-Case-Teams sind daher keinesfalls so aus der Luft gegriffen. Es kann natürlich sein, dass sie ihrer Aufgabe in keiner Weise gerecht werden, aber auch das wäre äußerst schwerwiegend, da das nicht nur auf den vorliegenden Fall ausstrahlen würde, sondern auf alle Fälle, die dieses Team bisher bearbeitet hat. Das wäre genaugenommen in der Wirkung noch schwerwiegender, da noch mehr Unrecht in die Welt gesetzt worden sein könnte.

Einfach mal das mit "Fehler können passieren" abzuspeisen, dürfte dem Fall kaum gerecht werden.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

02.05.2014 um 21:31
JosefK1914 schrieb:Der Anwalt hat ganz klar, die Fehler des Cold-Case-Teams aufgezeigt, dass sie nicht nachgefragt hätten
UND das was der Anwalt sagt, ist für dich wie ein Evangelium, RICHTIG ohne wenn und ABER.

Das der Anwalt seinen Mandanten in ein gutes Licht stellen will, als völlig unschuldig und Lamm das zum Opfer wird, ist für dich wohl in keinster Weise nachvoll zieh bar????

Wie kann man nur den Worten eines Anwaltes so Glauben schenken wie du es tust Sepperl???

Ich seh bis heute NICHTS wo der Anwalt einen Beweis eingebracht hätte, wo seine ganzen Anschuldigungen gegenüber des CCM bewiesen worden wären. Diese Kriminalbamten versehen genauso ihren Dienst heute noch so wie gestern. Also nicht so viel hier heisse Luft verblasen, wie es die Freunde von TB hier tun, sondern einfach die Beweise auf den Tisch legen.
JosefK1914 schrieb:Einfach mal das mit "Fehler können passieren" abzuspeisen, dürfte dem Fall kaum gerecht werden.
Mit einer Vorverurteilung des CCM wird es aber auch nicht besser!!!

Die Leute (CCM & BKA) machen ihren Job, einfach zu sagen, die nehmen und suchen nur ein Bauernopfer, egal ob unschuldig oder nicht, ist eher ein schlechter Witz.
Da kann ein geplatzer schöner herrlicher Schiulaub in den öster. Alpen schon mal gerne als Psycho Lebenens Krankheit herhalten. Der Arme, TB, war nicht schneestauben sondern in U-Haft!!! Welch Opfer.... ein wahrer Wahnsinn!
Mir kommen die Tränen, echt wirklich!

Lieben Gruß,
Doverex


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

02.05.2014 um 21:45
@Doverex
Von mir liest Du keine "Vorverurteilung" des Cold-Case-Teams sondern Fakten, die ich aus 1. Hand habe. Auf welche Fakten kannst Du zurückgreifen? Warst Du irgendwie in die Ermittlungen involviert? Kennst Du die Familie?

Meine grundsätzliche Einstellung ist immer, daß unsere Exekutive zum größten Teil einen guten Job macht (das erkennst Du auch an meiner Einstellung bei anderen Fällen hier). Umso schockierter war ich, als ich Details über die Methoden des CCT erfahren habe.

Der Hinweis daß die Familie den gemeinsamen Urlaub streichen konnte, ist von Dir billige Polemik und zeigt nur, daß Du keine Ahnung von dem Fall hast und Dich offensichtlich nur wichtig machen willst ohne zu berücksichtigen, wen Du vielleicht verletzt...


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

02.05.2014 um 21:45
@Doverex

Also aus Iher Sicht war die DNA-Spur nurch durch den Mord zu erklären? Warum wurde er dann frei gelassen?

In der Presse und auch durch den Anwalt von Kammerers wurde auch von dieser DNA-Spur gesprochen, welche angeblich soooooo belastend war. Hat der Anwalt von Kammeres etwa auch nur das Wohl TBs im Sinn?

Und sie vergessen hier, wenn man das Cold-Case-Team beschuldigt, beschuldigt man eine anonyme Masse. Wenn in dem Fall nachweislich zu Unrecht TB eingesperrt wurde, ist das in keiner Weise anonym erfolgt. Hier sind auch noch deutliche Unterschiede zu sehen, wenn der Anwalt das CC-Team beschuldigt, im Gegensatz zu der Inhaftierung und Beschuldigung seines Mandanten durch das CCT.

Regen Sie sich mal ab, ich glaube kein einziger des CCT wird sich hier persönlich angesprochen fühlen, ganz im Gegensatz zu TB. Hier ist massiv Unrecht geschehen, was Auswirkung auf das ganze Leben haben dürfte, denn ein Verdacht kann man - solange man nicht den wirklichen Täter findet - nicht ausgeräumen können. Persönliche Auswirkungen auf Beamten des CCT siind dagegen überhaupt nicht vorhanden.
Da kann ein geplatzer schöner herrlicher Schirulaub in den öster. Alpen schon mal gerne als Psycho Lebenens Krankheit herhalten. Der Arme, TB, war nicht schneestauben sondern in U-Haft!!! Welch Opfer.... ein wahrer Wahnsinn!
Und schon wieder versuchen Sie die Auswirkungen auf TB zu verniedlichen. Einfach nur noch empörend!

Schluss jetzt!


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

02.05.2014 um 23:02
MGLimace schrieb: Von mir liest Du keine "Vorverurteilung" des Cold-Case-Teams sondern Fakten


@MGLimace
Schön wenn man irgendwelche Anschuldigungen als FAKTEN hinstellt. Da brauchen wir ja eh keine Gerichte mehr, wenn eine Meinung wie deine als Fakt gelten soll.

Also gelten deine Vorwürfe dem CCM nicht als "Vorverurteilung" sonder als Fakt!!!????

Ich würde dir raten, wandere nach Nordkorea aus oder zu Onkel Putin, diese Meinungen gelten auch nicht als Vorverurteilungen dort, sondern als Fakt.

Hier in Österreich haben wir Menschen meist ein anderes Rechtsempfinden (so hoff ich es wenigstens), solange ein unabhängiges Gericht nicht was anderes in ihrer Rechtsprechung urteilt, gilt dies nicht als Fakt.

Wenn Leute denken, ihre Meinung wäre ein Fakt, na DANKE.... also BITTE ab mir dir nach Nordkorea, dort kannst du dich sicher bei Kim Jong Un gut mit deiner Faktenlage dich einbringen.

Das einfach CCM-Beamte NIEMANDEN unschuldig für lange Jahre ins Gefängnis sprerren möchten, ist wohl ein völlig fremder Gedanke? Hier wird aber ohne jede Beweise so ein Verhalten suggeriert.
Scheint so, als würde jede Anschuldigung als bare Müze gerne hergenommen und als Fakt groß verkauft, wenn sie einem Verdächitigen nützt?
JosefK1914 schrieb: Hier ist massiv Unrecht geschehen, was Auswirkung auf das ganze Leben haben dürfte,...
@JosefK1914
Ja, wie ich schon schrieb, ein grosses Verbrechen, dass TB sein wunderbaren geplanten Schiurlaub mit seiner australischen Freundin zu Weihnachten 2013 verpatz wurde. Echt schwer das er darüber je hinweg kommen kann!
Das schreit nach Millionen Euro Psychoschaden-Ersatz von der Republik Österreich. Der Anwalt wird es schon richten ;)

Und ich erwähnte auch IMMMER, es gilt die Unschuldsvermutung.... >>> für TB ... gestern, heute & morgen....
, find ich wichtig!

Einen sehr lieben Gruß,
Doverex


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

02.05.2014 um 23:09
@Doverex
Ich werde gerne dieses Thema weiterverfolgen und auch da und dort mal schreiben, meine Diskussion mit Dir ist jedoch beendet!


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

02.05.2014 um 23:22
@MGLimace

Ach bitte, einfach zu behaupten, man habe Fakten "aus erster Hand" - wie ich schon geschrieben habe, das kann jeder (ob das nun in Deinem Fall stimmt oder nicht, ich vermag das selbstverständlich nicht zu beurteilen), dazu noch der Zusatz (so ungefähr): Aber ich kann keine Details verraten! ... ist für mich etwas kindisch, tut mir leid, wenn ich das nochmals sagen muss.

Wenn Fakten aus erster Hand - dann bitte auf den Tisch. Ansonsten ... macht's keinen Sinn, zu behaupten, man wisse mehr als andere.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

02.05.2014 um 23:25
@MGLimace

Na du wirst doch nicht glauben, dass eine Meinung als Fakt hier gilt???
JEDEM seine Meinung, da ist überhaupt nix dabei, schlimm wird es nur, als stellt man es als Faktum dar.

Du plapperst hier einfach nach, was der Anwalt von TB völlig in seiner subjektiven Sichtweise für seinen Mandanten sagt, und willst diese Meinung hier als Fakt hinstellen.

Ein bischen das Hirn einschalten, dass die User hier nicht mehrheitlich so blöd sind, unterscheiden zu können, was ein Anwalt daherplappert für seinen Mandanten und was Realität bedeutet.

Was ein Anwalt über seinen Mandaten behauptet hat mit echten Fakten recht wenig zu tun.
So zu tun, als würde der Anwalt Fakten verkünden, also BITTE, auf welcher Nudelsuppe kommst du dahergeschwommen, sowas hier verkünden zu wollen???? Sind wir hier so dumm???

Lieben Gruß,
Doverex


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

03.05.2014 um 01:41
Doverex schrieb:Ja, wie ich schon schrieb, ein grosses Verbrechen, dass TB sein wunderbaren geplanten Schiurlaub mit seiner australischen Freundin zu Weihnachten 2013 verpatz wurde. Echt schwer das er darüber je hinweg kommen kann!
Was sind Sie eigentlich für ein Mensch, der 1,5 Monate unberechtigten Freiheitsentzug einfach mit einem nicht realisierten Skiurlaub verharmlosen will?

Es ist ja nicht nur der Freiheitsentzung.

Hier bricht für einen Menschen ein Weltbild zusammen. Man denkt doch als Unschuldiger kann man das Gegenüber überzeugen. Dann bestätigt der Haftrichter die Festnahme und dann sogar wiederholt.

Das sollte man nicht vergessen, neben dem Freiheitsentzug ist das gerade für einen Unschuldigen Psychoterror pur. Vor einem Hintergrund wird er dann leicht zweifeln, dass er überhaupt wieder frei kommt.

Die Anschuldigungen des Anwalts dem CCT sind dagegen nur Peanuts. Es trifft auch niemanden persönlich im Gegensatz zu einer Mordbeschuldigung und unberechtigetn Freiheitsentzug.

Sorry, für Ihre Einstellung habe ich keinerlei Verständnis, weiter Diskussion mit Ihnen hierüber halte ich daher nicht mehr für sinnvoll.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

03.05.2014 um 10:04
Muss @Hammerstein hier vollinhaltlich zustimmen.
Verstehe dann eigentlich ehrlich gesagt auch gar nicht, warum man erst hier mitschreibt, wenn man nix dazu sagen will.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

03.05.2014 um 10:32
Auch ich kann @Hammerstein
und @Zuagroaste nur zustimmen. Ich bin sehr erstaunt darüber, dass sich
hier soviele Menschen anmelden, um den ehemals Beschuldigten TB so vehement
zu verteidigen - ohne irgendwelche Fakten.
Die Eltern von Daniela und deren Anwalt sehen das ganz anders. Ich kann es nicht
beurteilen, lasse mir aber eine Möglichkeiten offen. Es gibt für mich eh nur zwei
wahrscheinliche Möglichkeiten: der letzte Kontakt Danielas - oder ein irrwitziger
Psycho....


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

03.05.2014 um 10:41
Sehe ich auch so.
Vor allem muss man hier ja auch - nicht böse gemeint - die Objektivität in Frage stellen. Ist ja auch nur menschlich! Dabei gewesen ist niemand - wie also die Befragung durch das CCM stattgefunden hat, kann man also höchstens (!) auch nur Erzählungen von TB oder dessen Freunden/Familienangehörigen nachplappern. Das Empfinden von TB in dieser Situation und ob die Vorgehensweise tatsächlich rechtswiedrig war, da können sich auch nochmal die Geister scheiden.
Dass so eine Befragung unangenehm für den damalig Tatverdächtigen war, kann ich mir vorstellen!

Weiters möchte ich auch dem letzten Satz von @fortylicks zustimmen.
Es gilt die Unschuldsvermutung, von Seiten der Familie Kammerer und deren Anwalt klang es aber mehr nach "zu wenig Beweise" als "TBs Unschuld gilt als erwiesen".
Vieles ist in diesem Fall noch offen!

Ich stimme aber @Doverex in diesem Punkt zu, dass man hier Behauptungen, vor allem wenn sie aus dem persönlichen Umfeld von TB kommen und somit alles andere als neutral sind, nicht einfach als Fakt ansehen kann. Vor allem bin ich gespannt, welche haltbaren Beweise es für das Vorgehen des CCM geben soll, da hier sicher viel mit der persönlichen Auffassung und Empfindung von TB zu tun hat.


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

03.05.2014 um 12:09
fortylicks schrieb:Es gibt für mich eh nur zwei
wahrscheinliche Möglichkeiten: der letzte Kontakt Danielas - oder ein irrwitziger
Psycho....
Und, wissen wir wer der letzte Kontakt war? Es fehlt eine halbe Stunde, in der man nicht wirklich weiß, wo das Opfer sich aufgehalten hat. War sie in der Bogenmeile? Wissen wir, ob nicht jemand Daniela (aus Eifersucht) verfolgt hat und gewartet hat, bis sie rauskam und sie dann weiter bis zur Telefonzelle verfolgt hat?

Außerdem ist hier nicht geklärt, warum das Opfer ausgerechnet an der Zelle angehalten hat, angeblich war die SIM-Karte oder der Akku leer.

Und warum fällt ist normalerweise der letzte Kontakt der wahrscheinlichere? Weil in der Vielzahl der Fälle die Opfer eben dort oder in dessen Begleitung auch umgebracht werden. Dies liegt im vorliegenden Fall jedoch nicht vor, sie wurde nach dem angeblich letzten Kontakt ohne Begleitung auch noch gesehen.

Das alles muss man berücksichtigen, Pauschalisierungen sind hier Fehl am Platze und werden dem Fall nicht gerecht.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

03.05.2014 um 14:37
Nur mal ruhig Blut. Ich gebe in gewisser Weise beiden "Parteien" Recht. Einerseits haben die Indizien gegen TB offenbar nicht gereicht, weshalb er einem Rechtsstaat gemäß freigelassen wurde. Andererseits glaube ich, dass das CCT nicht einfach einen Schuldigen präsentieren wollte, sondern von seiner Schuld wirklich überzeugt war. Die neue Info, dass Daniela zu Fuß gesehen wurde und sie deshalb offenbar auf ihrem eigenen Rad verfolgt wurde, ist ja nicht von der Hand zu weisen.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

03.05.2014 um 15:24
nephilimfield schrieb:Die neue Info, dass Daniela zu Fuß gesehen wurde und sie deshalb offenbar auf ihrem eigenen Rad verfolgt wurde, ist ja nicht von der Hand zu weisen.
Du sagst es!
Ein wichtiger Punkt.....


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

03.05.2014 um 17:06
nephilimfield schrieb:Die neue Info, dass Daniela zu Fuß gesehen wurde und sie deshalb offenbar auf ihrem eigenen Rad verfolgt wurde, ist ja nicht von der Hand zu weisen.
Was hier falsch ist und was richtig ist, wissen wir doch überhaupt nicht. Es gibt hier schlicht und einfach widersprüchliche Zeugenaussagen. Ohne dass man weiß, wo die Sichtung jeweils statt fand, kann man überhaupt keine Aussage treffen. U.U. war Daniela vorher in der Bogenmeile zu Fuß unterwegs, wäre eigentlich nicht verwunderlich, da uns ja 1/2 Stunde fehlt. Ob Daniela "offenbar" vom Rad verfolgt wurde ist daher eine reine Behauptung ohne eine wirkliche Grundlage.

Fest steht, das Gericht hat die Haftstrafe aufgehoben und die StA die Ermittlungen gegen TB eingestellt. Das kommt nicht von ohne und dürfte ausreichend begründet sein. Und hier dürfte das Gutachten der Verteidigung aus München eine große Rolle gespielt haben, das letztlich das sagte, was auf der Hand lag. Und darauf kommte es letztlich an.


melden
Anzeige

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

03.05.2014 um 17:31
@JosefK1914

Sie nehmen alles, was der Anwalt von TB sagt, für bare Münze. Dann sollten Sie fairerweise den Aussagen des Anwalts der Familie Kammerer auch glauben:

Sie sei von drei unabhängigen Zeugen ohne Rad zu Fuß gesehen worden. Der Beschuldigte wusste wo das Rad steht. Ein Zeuge sah eine Person mit Fahrrad in einigem Abstand zum Mordopfer.


melden
243 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden