Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

04.01.2014 um 18:31
Ja, vermutlich wird es auch zu einem Stimmvergleich mit dem oder den Ohrenzeugen kommen.

Bei uns ist es so, dass der Zeuge die Stimme des Verdächtigen nicht isoliert, sondern neben anderen Stimmen hört und die Vergleichsstimmen müssen eine gewisse Klangähnlichkeit aufweisen. Das wird in Österreich nicht anders sein.

Die Zeugen haben sich auch schon zur Stimme geäußert, denn derjenige mit dem Daniela gestritten hat, soll reines hochdeutsch gesprochen haben, also ohne jeglichen Dialekt. Diese Vorgabe wird natürlich auch eine Rolle spielen.


melden
Anzeige
lohnegrin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

04.01.2014 um 18:35
@nephilimfield @all

Der Bosnier hatte also damals einen Bezug zu Salzburg. Interessant ist hier dass ein gewisser A.O. mit bosnischer Herkunft aus Salzburg ist und damals eng in den Freundeskreis von D.K. integriert war. Kann es sein dass diese SMS damals nur eine Gefallen war um vom eigentlichen Täter abzulenken? War A.O. auch der Alibigeber? Wohnte er im gleichen Studentenheim? Vielleicht sogar im gleichen Zimmer? Es gilt die Unschuldsvermutung!

Mit freundlichen Grüßen,

Lohnegrin


melden
Roy_Makaay
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

04.01.2014 um 18:40
Hm, das ist mir ja völlig neu, dass die Polizei glaub(e)t, dass jemand im Rapoldipark den Täter BESTIMMT gesehen hat. Dann stammt das Phantombild also von diesem Zeugen? Und alleine die Aussage dieses Zeugen plus der Stimmenvergleich entlastete einen Verdächtigen? Was, wenn der Mann im Rapoldipark nicht den Täter gesehen hat? Sich eine Stimme in Erinnerung zu rufen, stell ich mir ja sowieso schwer vor. Naja. Dann müsste es ja jetzt genauso zu einer Gegenüberstellung kommen, wobei 8 Jahre sicher zu lang sind ...


melden
Allgemeines
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

04.01.2014 um 19:23
Die Hautschuppen gibts auch noch, ich denke, die hat man bereits mit dem Bosnier abgeglichen. Und mit allen anderen bisher Verdächtigen.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

04.01.2014 um 19:55
@lohnegrin

Da ich den Inhalt der SMS nicht kenne, kann ich leider nicht mal drüber spekulieren.... Ich weiß nur, dass die Kripo nach Bosnien fuhr, um den Schreiber zu überprüfen, sie ihn aber nicht antraf...


melden
lohnegrin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

04.01.2014 um 21:00
@nephilimfield Das stimmt aber prinzipiell kann man schon erahnen wofür die SMS gedacht war. Immerhin wurden deswegen die Ermittlungen in Richtung Bosnien aufgenommen. Es gilt jedoch die Unschuldsvermutung.

mit freundlichen Grüßen,
Lohnegrin


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

04.01.2014 um 22:53
@AngRa
Danke für den Hinweis auf das 'Hochdeutsch' ... das finde ich schon sehr interessant und habe ich bisher zuwenig beachtet!

@all
Als Österreicherin ist mir bewusst, dass wir alle, mehr oder weniger, einen bestimmten Dialekt 'haben' . Ernsthaftes Hochdeutsch sprechen meiner Meinung nach nur wenige Regionen in Deutschland und kaum jemand in Österreich. Dass jemand 'ÖsterreicherIn' ist, hört man immer - sogar bei Fernsehmoderatoren. Es klingt einfach anders.

Ich glaube jedoch nicht, dass der eigentliche Täter (oder Streitgesprächspartner) tatsächlich ein Deutscher war.

ABER: für den 'Durchschnittsösterreicher' klingen viele Menschen die aus Wien oder näherer Umgebung kommen, 'hochdeutsch', weil die ein 'schöneres' Deutsch sprechen (und weniger Dialekt haben) als der Rest von Österreich. Damit sind jetzt nicht die - aus den Bundesländern gerne so genannten - 'Weana' gemeint, die einen sehr deutlichen, eben Wiener Dialekt sprechen, sondern Teile der - eher gebildeten oder sich zumindestens was darauf einbildenden - Bevölkung Wien's und deren Umgebung, die ein - för österreichische Verhältnisse - 'klares' Hochdeutsch sprechen.
Ein Tiroler Ohrenzeuge (egal, welchen Geschlechts und egal, ob deutsch seine/ihre Muttersprache ist), würde wahrscheinlich genau das aussagen: das war 'Hochdeutsch'. Weil es eben - für österreichische Verhältnisse - genau das war. Und eben kein direkt zuordnenbarer Dialekt, wie Kärtnerisch, Tirolerisch oder auch nur Oberösterreichisch.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

04.01.2014 um 23:09
@nilhörnchen

Die Sache mit dem "Hochdeutsch" muss man sicherlich, wie Du es getan hast, auf österreichische Verhältnisse "umdeuten". In Deutschland spricht man nur in einigen Regionen Südniedersachsens und Nordhessens dialektfrei. Damit ist hauptsächlich die Region um Kassel gemeint. Ich denke auch nicht, dass der Täter aus dieser Region stammt und dass diese Art von reinem Hochdeutsch gemeint ist.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

05.01.2014 um 03:53
@nilhörnchen
Lss uns innehalten. Deine Gedanke sind meine.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

05.01.2014 um 03:54
Hab' ein "n" vergessen.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

05.01.2014 um 04:17
Man entschuldige mich. Aber es berührt mich einfach.


melden
Roy_Makaay
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

05.01.2014 um 08:25
@AngRa Das Thema wurde hier ja schon mal ausführlich diskutiert, aber wenn diese Clique aus NÖ großteils - wie viele Studenten aus der Gegend das tun - Hochdeutsch gesprochen hat, dann würde ich mal sagen, dass das ein weiteres Indiz ist, dass der Täter aus dem Bekanntenkreis des Opfers kommt.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

05.01.2014 um 09:25
@Roy_Makaay

Das sehe ich auch so.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

05.01.2014 um 09:35
@nilhörnchen

Hast du einfach super gut herausgearbeitet mit dem "Hochdeutsch"!

Mich beschäftigt aber darin auch, wie es mit dem nahen Bekanntenkreis von Daniela wirklich ausgeschaut hat. Ob Daniela und der Verdächtige wirklich in ein und der selben Clique waren, oder es vielleicht 2 verschieden Freundschaftskreise gegeben hat, die sicherlich ihre Berührungspunkte hatten?

Heisst, die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass der ganz nahe direkte Freundeskreis von Daniela nicht der Selbige war als beim jetzigen Verdächtigen - es gilt die Unschuldsvermutung.

Ich finde das nämlich in Anbetracht das es ein falsches Alibi gab darin wichtig, weil dann der Alibigeber genausowenig in die Clique und ganz engen Freundeskreis von Daniela gehörte, sondern zum nahen Freundeskreis des Verdächtigen.

Leider sind hier User/innen, die Daniela oder TB selbst kannten und uns Auskunft darüber geben könnten, ob es da 2 verschiedene Cliquen gab oder nicht, hier schon wieder weg - oder schreiben fast nix mehr. Dabei geht es ja nicht darum irgendjemand in einen weiteren Verdacht drängen zu wollen oder an Infos heranzukommen, die uns hier wirklich nix angehen, sondern vielmehr nur sich ein richtiges Bild machen zu können, wie sich tatsächlich Cliquen aus den Studienkollegen heraus gebildet haben... oder nicht.

Vielleicht kann uns wer Auskunft geben darüber.... wenn er/sie das liest, der mehr darüber weiß?
Wäre schön!

1) War Daniela und der Verdächtige in ein und der selben Clique?
oder
2) gab es verschiedene Cliquen, die aber doch in der Freizeit mehr miteinander immer wieder in Berührung kamen, also auch immer wieder was gemeinsam unternahmen?
3) Oder kann man zwischen den Cliquen gar nicht so eine Trennlinie ziehen, verändert sich das laufend?


Also ich selbst tendiere, wegen verschiedenen Meldungen, mehr dazu, dass es 2 verschiedene Cliquen gab, Daniela hatte die ihre, der Verdächtige eine andere. Der Grund, weil ich nicht glauben mag, dass der Alibigeber aus der selben engen Clique kam wie Daniela selbst. Kann natürlich falsch sein. Aber ich stell es mir schwer vor, wenn ich zum wirklich engen Freundeskreis von Daniela dazugehöre, jemanden ein gefaktes Alibi zu geben. Müsste hier nicht auch eine gewisse Distanz zum Mordopfer selbst vorhanden sein, um dies überhaupt so tun zu können?
Obwohl ich selbst über mich auch denken würde, bei Mord niemanden zu einem gefakten Alibi zu verhelfen. Aber je enger der Kontakt zu dem Mordopfer ist/war, wird es da nicht auch immer viel schwerer, einen Freund ein gefaktes Alibi zu geben? So mein Gedanke.


melden
Marita
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

05.01.2014 um 10:08
@lohnegrin
lohnegrin schrieb:Interessant ist hier dass ein gewisser A.O. mit bosnischer Herkunft aus Salzburg ist und damals eng in den Freundeskreis von D.K. integriert war. Kann es sein dass diese SMS damals nur eine Gefallen war um vom eigentlichen Täter abzulenken? War A.O. auch der Alibigeber? Wohnte er im gleichen Studentenheim? Vielleicht sogar im gleichen Zimmer?
Wenn das so gewesen wäre, dann könnte es doch auch tatsächlich so gewesen sein, dass beide gemeinsam, der Bosnier und der nunmehr Verdächtige mit der UV, bei der Telefonzelle anwesend waren. Der Bosnier wäre dann der eigentliche Streitpartner mit hochdeutscher Ausdrucksweise gewesen. Das ist aber nur reine Spekulation.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

05.01.2014 um 13:33
@Doverex

Punkt 1) lässt sich mit der TT beantworten:bald fanden sich das spätere Mordopfer und der Mordverdächtige in derselben Clique wieder.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

05.01.2014 um 13:34
Quelle: http://www.tt.com/panorama/verbrechen/7677999-91/mordfall-kammerer-von-sydney-in-den-zieglstadl.csp


melden
lohnegrin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

05.01.2014 um 15:21
@Marita @all
Interessante Sichtweise. Vielleicht waren also mehr als 2 Personen vor Ort. Gibt es dazu Zeugenaussagen dass eine zweite Person gesichtet wurde? Es gilt die Unschuldsvermutung.

Mit freundlichen Grüßen,
Lohnegrin


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

05.01.2014 um 15:49
@nephilimfield
Bezüglich der sms des bosniers kann ich mich erinnern es lautete laut presse "bist du wirklich tod daniela"


melden
Anzeige

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

05.01.2014 um 16:08
@isis38
Danke für die Info. Der Bosnier wurde jedenfalls überprüft und für unschuldig befunden...


melden
244 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden