weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Maria Baumer

4.197 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Maria Baumer
elisab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

15.12.2012 um 15:12
@Scioutnesciam
Die Familie scheint voll das geglaubt zu haben und offenbar immer noch zu glauben, was der C.F. gesagt hat.


melden
Anzeige

Maria Baumer

15.12.2012 um 15:12
@diegraefin

Ihre Erklärungsversuche finde ich überhaupt nicht schlüssig.
Der Verlobte ist definitiv nicht mit nach Hamburg gefahren, um dort nach Maria B. zu suchen. XY hätte das sonst auch so dargestellt !

Ich habe eine plausiblere Erklärung, warum der Verlobte nicht mit nach Hamburg gefahren ist. Diese Erklärung wurde hier im Forum auch schon von Usern angedeutet. Ich drücke mich aber hier aus gutem Grund nicht deutlicher aus. Denn ich beschuldige mangels Beweisen niemanden.

Und im Übrigen:

Scio ut nesciam ist lateinisch und heißt übersetzt: Ich weiß, dass ich nichts weiß.


melden
elisab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

15.12.2012 um 15:16
@Scioutnesciam
@diegraefin
Dann müßten wir uns bei diesem Fall alle Scioutnesciam nennen.

Aber ich stehe offen zu meiner Vermutung:

Warum sollte er nach Hamburg mitfahren, wenn er sowieso weiß, daß er sie dort nicht findet

Warum sollte er am Bahnhof in Regensburg warten, wenn er sowieso weiß, daß sie nicht kommen kann?


melden

Maria Baumer

15.12.2012 um 15:19
Scioutnesciam schrieb:XY hätte das sonst auch so dargestellt !
Wenn es offiziell bekannt wäre, ja. Aber vielleicht wurden manche Dinge bewusst nicht gegenüber Polizei und/oder Presse/Medien (wozu ich auch XY zähle) erwähnt.

@elisab

Weil es verdächtig aussehen würde, es nicht zu tun!


melden

Maria Baumer

15.12.2012 um 15:23
@elisab

Ich teile wie so oft ihre Einschätzung. Ganz allgemein und unabhängig von diesem Fall:
Ich jedenfalls fahre nicht mit dem Zug irgendwohin und suche dort eine Person, von der ich weiß, dass sie dort nicht ist oder nicht sein kann.


melden
Marie1234
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

15.12.2012 um 15:24
@diegraefin und @Giselle-Sophie:

Wenn ihr es nicht aussprechen wollt, dann tue ich es eben: Gibt es Anhaltspunkte dafür, dass die Schwester und der Verlobte mittlerweile ein Pärchen sind?


melden
elisab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

15.12.2012 um 15:29
@Marie1234
Keine Ahnung, aber das wäre ja in meinen Augen absurd!!


melden

Maria Baumer

15.12.2012 um 15:34
@elisab

Ich habe Verständnis dafür, dass die Familie B. unmittelbar nach dem Verschwinden ihrer Tochter, von einer Auszeit oder von einen Zusammenhang mit Gedächtnislücken ausging.

Nicht mehr nachvollziehbar wäre für mich, wenn die Familie B. auch heute noch die Variante Beziehungstat strikt auschließt.

Wenn man im XY-Film Barbara B. einmal betrachtet, wenn der Verlobte ihrer Schwester spricht, meine ich herauszulesen, dass Barbara B. durchaus die Äußerungen des Verlobten zu hinterfragen scheint. Auch eher eine gewisse Distanz zu ihm scheint mir näherliegend (und nicht das Gegenteil, wie hier auch schon erwogen wurde).


melden
elisab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

15.12.2012 um 15:37
@Scioutnesciam
Scioutnesciam schrieb:Wenn man im XY-Film Barbara B. einmal betrachtet, wenn der Verlobte ihrer Schwester spricht, meine ich herauszulesen, dass Barbara B. durchaus die Äußerungen des Verlobten zu hinterfragen scheint. Auch eher eine gewisse Distanz zu ihm scheint mir näherliegend (und nicht das Gegenteil, wie hier auch schon erwogen wurde).
Das finde ich auch.


melden
leoniesa
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

15.12.2012 um 15:40
elisab schrieb:Keine Ahnung, aber das wäre ja in meinen Augen absurd!!
Sehe ich genauso!
Scioutnesciam schrieb:Nicht mehr nachvollziehbar wäre für mich, wenn die Familie B. auch heute noch die Variante Beziehungstat strikt auschließt.
Das kann für meine Begriffe nur daran liegen, das er vielleicht eindeutig entlastet wurde, warum man das aber dann nicht an die Öffentlichkeit bringt finde ich schwierig, denn wenn er es nicht war setzt man ihm ja einer noch größeren Belastung aus.
Und ich bin nach wie vor auch der Meinung das wenn es nur einen Zweifel an seiner Ehrlichkeit gäbe ihn dann nicht in eine Livesendung setzen würde und das meine ich jetzt auch von Seiten der Ermittlungsbehörden.


melden

Maria Baumer

15.12.2012 um 16:02
leoniesa schrieb:Und ich bin nach wie vor auch der Meinung das wenn es nur einen Zweifel an seiner Ehrlichkeit gäbe ihn dann nicht in eine Livesendung setzen würde und das meine ich jetzt auch von Seiten der Ermittlungsbehörden.
@leoniesa
darüber mache ich mir auch hin und wieder Gedanken. Allerdings kommt es relativ oft vor, dass die Ermittler einen Täter erstmal wieder als Tatverdächtigen beiseite lassen und anderen Spuren nachgehen. Und zu einem viel späteren Zeitpunkt auf ihren Anfangsverdacht zurück kommen. Liegt einfach daran, dass eine Tat sein muss, wenn man einen Täter dingfest machen will.
Und leider lassen sich Ermittler auch täuschen von falschen Alibis, hinterfragen nicht präzise genug.


melden

Maria Baumer

15.12.2012 um 16:04
für das Format xy ist es neu, dass Angehörige im Studio sind. Für die Sendung sicher fatal, sollte sich ein Verdacht gegen CF erhärten. Ob Rudi Cerne allerdings so weit denkt, wage ich zu bezweifeln. Als Moderator der "Vermisst"Sendung war er jedenfalls grottenschlecht. MMn.


melden

Maria Baumer

15.12.2012 um 16:07
...dass eine Tat beweisbar sein muss


melden

Maria Baumer

15.12.2012 um 16:54
@Scioutnesciam

Vielleicht musste er arbeiten?

In XY wurde es ja so dargestellt, dass die Schwester umgehend aufgebrochen ist.


melden

Maria Baumer

15.12.2012 um 16:55
@lawine

Bei diesen Sondersendungen waren schon von Anfang an Angehörige im Studio und zwischendurch gab es eine Zeitlang normale XY Sendungen, in denen Angehörige während den Filmfällen immer noch ihr Statement abgegeben haben. Also quasi ähnlich.


melden

Maria Baumer

15.12.2012 um 16:57
Ich gehe auch nicht davon aus, dass die Kripo einer ihr tatverdächtigen Person in einem XY-Beitrag soviel Raum zur Selbstdarstellung gegeben hätte wie es in der Sendung am 28.11.2012 der Fall war.

Allerdings ist der XY-Filmbeitrag mit Sicherheit einige Wochen vorher bereits gedreht worden und offensichtlich hat die Kripo damals die Variante einer Täterschaft des Verlobten eher ausgeschlossen.

Mit @lawine bin ich allerdings auch der Meinung, dass der xy-Filmbeitrag und auch der Moderator Herr Cerne alles Andere als gut waren.

Und ein wenig zweifle ich auch an der Fähigkeit der Regensburger Kripo, diesen Fall aufzuklären. Ich meine, dass hier schon viel zu viel falsch gelaufen ist. Für eine erfolgreiche Aufklärung müsste der Fall komplett an eine neue Kripostelle abgegeben werden. Das sieht aber der Gesetzgeber hier nicht vor. Bei Staatsschutzdelikten etc. geht das allerdings, da wird der Fall dann vom Bundeskriminalamt übernommen !


melden

Maria Baumer

15.12.2012 um 16:58
@Scioutnesciam
Scioutnesciam schrieb:Wenn man im XY-Film Barbara B. einmal betrachtet, wenn der Verlobte ihrer Schwester spricht, meine ich herauszulesen, dass Barbara B. durchaus die Äußerungen des Verlobten zu hinterfragen scheint. Auch eher eine gewisse Distanz zu ihm scheint mir näherliegend (und nicht das Gegenteil, wie hier auch schon erwogen wurde).
Ich will daraus kein Nebenschauplatz machen, nur soviel sagen, dass man aufgrund des Verhaltens im ZDF-Studio vor der Kamera und in Polizeibegleitung usw. auf keinen Fall und in keinster Weise auf irgendwelche möglichen oder unmöglichen Beziehungen schließen oder nicht schließen kann.


melden

Maria Baumer

15.12.2012 um 16:59
keinen Nebenschauplatz machen


melden

Maria Baumer

15.12.2012 um 17:32
@Giselle-Sophie

Das Verhalten, die Mimik und Gestik von Personen aus dem persönlichen Umfeld der Vermissten:

Es ist mehr als legitim, auch solche Aspekte im Rahmen einer Aufklärungsarbeit mit einzubeziehen. Das hat mit dem Auftun eines Neben-Kriegs-Schauplatzes nichts zu tun.

Ich habe mir beispielsweise die Beiträge in dem XY-Film, in denen sich die einzelnen Familienmitglieder und der Verlobte persönlich geäußert haben, noch einmal ausdrücklich ohne Ton angeschaut und nur die Mimik und Gestik dieser Personen studiert. Daraus habe ich für mich einige Erkenntnisse gezogen, die ich aber nicht öffentlich äußern will. Auch hierzu haben sich einige User im Forum auch schon klar geäußert.


melden
Anzeige
Tourino
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

15.12.2012 um 17:48
Scioutnesciam schrieb:Und ein wenig zweifle ich auch an der Fähigkeit der Regensburger Kripo, diesen Fall aufzuklären. Ich meine, dass hier schon viel zu viel falsch gelaufen ist. Für eine erfolgreiche Aufklärung müsste der Fall komplett an eine neue Kripostelle abgegeben werden. Das sieht aber der Gesetzgeber hier nicht vor. Bei Staatsschutzdelikten etc. geht das allerdings, da wird der Fall dann vom Bundeskriminalamt übernommen !
Das kann man so nicht sagen. Aus Sicht der Polizei gibt es ja kein Verbrechen. Man hat weder einen Tatort, noch eine Leiche oder andere Spuren, die darauf schließen lassen, das überhaupt ein Verbrechen stattgefunden hat. Was die Polizei im Detail unternommen hat, weis man nicht! Ich habe auch schon überlegt, hat man bei der Bahn mal die Fahkartenverkäufe überprüft, waren das außergewöhnliche Ziele dabei, ist überhaupt eine Karte nach Hamburg im Zeitraum ab 09.00 Uhr verkauft worden usw.
Man weis nicht, was da alles überprüft wurde und wie überhaupt im Falle einer vermissten Person vorgegangen wurde, letztendlich ist man dabei auf die Hilfe der Öffenlichkeit angwiesen. Mehr als den Fall zu XY bringen kann man nicht. Auch andere Dienststellen klappen irgendwann den Aktendeckel zu, solange, bis es andere Anhaltspunkte gibt, die doch noch zu einer Aufklärung beitragen können.


melden
216 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden