weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Maria Baumer

4.197 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Maria Baumer

Maria Baumer

18.12.2012 um 17:35
@AngRa
ja, da könntest du recht haben. sie hat sicher ein MRT gemacht und dafür sollte man besser nicht schwanger sein. und da sie ja anscheinend nicht verhütet, hat sie sicher vor der untersuchung getestet.


melden
Anzeige

Maria Baumer

18.12.2012 um 17:39
@PandorasChoice
PandorasChoice schrieb:ja, da könntest du recht haben. sie hat sicher ein MRT gemacht und dafür sollte man besser nicht schwanger sein. und da sie ja anscheinend nicht verhütet, hat sie sicher vor der untersuchung getestet.
Jede Menge Vermutungen - wie kommst du dazu?


da schreiben u.a. der Verlobte und die Geschwister.
http://www.facebook.com/deutschlandfindeteuch/posts/405469106161249


melden

Maria Baumer

18.12.2012 um 17:44
@lawine
ihre schwester hat bei xy gesagt, dass man schwere organische ursachen ihrer gedächtnislücken ausschliessen konnte.
das geht meiner meinung nach nur mit MRT oder CT. ansonsten kann man nicht von ''ausschliessen'' sprechen.

und dass sie vorhatte, schwanger zu werden, es bis dato nicht geklappt hat, hat doch die schwester auch bei XY erzaält oder etwa nicht?

was steht da bei FB? ich kann das nicht lesen.


melden
Kommissar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

18.12.2012 um 18:14
Es muss geklärt werden, woher die zahlreichen Widersprüche in den uns wiedergegebenen Aussagen des Verlobten über den 26. Mai 2012 rühren:

A) Es sind schlampige Zeitungsredakteure oder Ungenauigkeiten in den Polizeimitteilungen dafür ursächlich.

B) Die Widersprüche sind in den Aussagen des Verlobten selbst enthalten.


Falls B) zuträfe, dann sähe ich einen Anfangsverdacht gegeben, der ein Ermittlungsverfahren gegen den Verlobten im Zusammenhang mit einem unfreiwiligen Verschwinden der Maria Baumer durchaus rechtfertigen sollte. Die Indizien dafür, dass sie tot ist, sind doch mittlerweile nahezu erdrückend.


melden
Kommissar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

18.12.2012 um 19:28
Aus der von lawine oben angegebenen Facebook-Seite wird das ambivalente Verhalten der Familie Baumer durchaus deutlich: Von Anfang Juni 2012 an wurde Maria von der Familie aktiv gesucht, wobei wechselweise gesundheitliche Gründe oder eine Art "Entführung" ursächlich ins Spiel gebracht wurden. Die Sinnhaftigkeit der Facebook-Suche wurde von der Familie nicht in Frage gestellt, obwohl es doch offenkundig ist, dass Facebook-"Freunde" Maria höchstens dann zu Gesicht bekommen würden, wenn sie freiwillig unterwegs wäre und also gerade nicht gefunden werden wollte. Das ist übrigens bei der gesamten Facebook-Privatspionage ein Problem, das nie bedacht wird: die Verletzung des Persönlicheitsrechts der gesuchten Personen.

Nach mehr als einem halben Jahr muss nun allerdings mehr und mehr davon ausgegangen werden, dass Maria Baumer tot ist und dass sie das Opfer einer Straftat wurde. Nun müsste räumlich und beziehungsmäßig "von innen nach außen" ermittelt werden. Wohl deshalb hat Barbara Baumer am 28. November 2012 im ZDF die angeblichen Gesundheitsprobleme ihrer Schwester auch eher wieder bagatellisiert, sie hat sie aber in jedem Fall nur unzureichend erläutert. Es wäre schließlich wichtig gewesen zu erfahren, wann, bei welchen Gelegenheiten und vor welchen Zeugen die Gedächtnisstörungen aufgetreten sein sollen. Kein Wort fiel dazu, nur der Ausschluss der wohl diesbezüglich unwahrscheinlichsten Diagnosen ("Epilepsie" und "Schlaganfall") wurde genannt.

In keinem Fall würde eine im weitesten Sinne neurologische oder psychiatrische Erkrankung ein dauerhaftes, spurloses Verschwinden von Maria Baumer erklären. Ganz im Gegenteil: Je kränker Maria gewesen wäre, desto eher wäre sie heimgekehrt und hätte sich in fachkundige ärztliche Behandlung begeben (müssen). Vermutungen, sie sei wegen einer "Depression" ausgerückt und deshalb nie wieder zurück gekommen, sind nicht hilfreich. Für eine depressive Person hätte sie ihr Verschwinden logistisch viel zu perfekt geplant.

Die Möglichkeit einer "Entführung" ist ebenfalls abwegig. Wer sollte Maria weshalb aus ihrer eigenen Wohnung am Samstag vor 10 Uhr entführen? Und wenn schon - weshalb sollte der Entführer sie am Nachmittag noch zweimal mit dem Verlobten telefonieren lassen, wobei er das Risiko eingegangen wäre, dass sie dem Verlobten eine versteckte Botschaft mitteilt? Und wenn er sie dann aus welchen Gründen auch immer getötet hätte - wie hätte er allein die Leiche verschwinden lassen sollen?

Häufiges ist häufig, und Seltenes ist selten. Häufig ist es, dass eine Person, die unfreiwilllig und spurlos für immer verschwindet, tot ist, und dass sie von jemandem getötet wurde, den sie gut kennt, weil sie ihm nicht misstraut und sich gegen ihn deshalb nicht wehrt. Nahestehende haben auch eher ein Tatmotiv als völlig Fremde. Grundsätzlich muss man zudem insbesondere an die Personen denken, die zuletzt nachweislich mit der vermissten Person zusammen waren. Besonders kritisch wird es dann, wenn diese Personen später exklusive Auskünfte über die letzten Aktivitäten und Mitteilungen der verschwundenen Person geben, für die sie dann aber nicht einen einzigen objektiven Beleg (z. B. einen Brief der Verschwundenen oder wenigstens einen neutralen Zeugen wie den Hausmeister oder den Briefträger) vorweisen können.


melden

Maria Baumer

18.12.2012 um 20:08
@Kommissar

Deiner Zusammenfassung ist nur wenig hinzuzufügen.

Die Schwester hat in der xy Sendung erklärt, dass die Polizei alles von innen nach außen untersucht hat. Das meint wohl,dass die Polizei das persönliche Umfeld von Maria untersucht hat.

Man kann nur hoffen,dass die Polizei sich nicht nur danach erkundigt hat, ob jemand Streit mit Maria hatte und sich dann damit zufrieden gegeben hat, wenn das verneint worden ist. Mir ist natürlich klar,dass derartige Untersuchungen schwierig sind,weil die Polizei auf das angewiesen ist,was erzählt wird. Hellsehen kann niemand.


melden
Kommissar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

18.12.2012 um 20:11
@AngRa

Hellsehen kann man nicht, aber man kann doch sagen: So ganz harmonisch KANN es nicht gewesen sein, denn sonst wäre Maria noch da. Wenn also bei den Aussagen der Familienmitglieder gegenüber der Polizei nur von Harmonie und Einvernehmen die Rede gewesen sein sollte, dann müsste der Polizei klar sein, dass mindestens eine Person lügt oder sich selbst etwas vormacht.


melden
elisab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

18.12.2012 um 20:28
t97645f 1337778611 IMG 9763027

Wenn ich Maria auf diesem Bild sehe, wie glücklich sie ist, kann man sich nicht vorstellen, daß sie 2 Wochen später eine Auszeit braucht.


melden
Kommissar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

18.12.2012 um 20:35
@elisab

Das Wort "Auszeit" stammt vom Verlobten. Es war ein sehr treffendes Wort.


melden
elisab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

18.12.2012 um 20:37
@Kommissar
Stimmt!


melden

Maria Baumer

18.12.2012 um 20:38
@Kommissar
Wie häufig ist denn bei Dir häufig ?
Wieviel % der Dauervermissten fallen einem Kapitalverbrechen zum Opfer ?
Wieviel % der Dauervermissten erleiden einen Unfall oder sterben auf natürliche Weise ?
Wieviel % der Dauervermissten fangen ein neues Leben an ?
Warum kann nur der von Dir favorisierte Täter einen toten Körper beseitigen ?


melden
Kommissar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

18.12.2012 um 20:48
@salmiakki

Ich bitte Dich, sachlich zu bleiben oder besser begründete Antworten zu geben. Du hast bisher selbst nicht einen einzigen konstruktiven (= ermittlungsleitenden) Beitrag zur Sache geleistet. Genaue Zahlen zu Deinen Fragen kann Dir die Kriminalstatistik im Übrigen sicher liefern. Wenn Du selbst solche Zahlen hast, die belegen, dass ich Unrecht habe, lasse ich mich gerne belehren.

Ein Einzeltäter kann eine so große und schwere Leiche zumal in einer Stadt nur beseitigen, wenn er vorher ganz genau weiß, wie er das bewerkstelligen will. Meine Hypothese lautet deshalb, dass es mehr als eine Person gegeben haben muss, die an einer - etwaigen - Beseitigung der - etwaigen - Leiche beteiligt gewesen sein müssen. Ich habe niemals von DER Täter im Sinne einer Einzelperson gesprochen.


melden

Maria Baumer

18.12.2012 um 20:58
Also ich habe mir neulich überlegt, wie ich eine Leiche entsorgen würde. Ich sag nur Mülltonne. Bei uns zumindest haben die Müllfahrzeuge nur einen Fahrer und einen automatischen Greifarm, der die Tonnen ins Fahrzeug entleert. Somit sieht im Prinzip niemand, was in der Tonne ist. Ist sie groß genug und man stellt sie zeitnah zur Abholung erst raus, scheint mir das recht einfach und risikoarm zu sein.


melden
Kommissar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

18.12.2012 um 21:02
@Fizzl

Vorausgesetzt, man wohnt nicht in einem Haus mit mehreren Mietparteien, die alle ihren Müll in diese Tonne kippen, dabei den Deckel aufklappen und den Schreck ihres Lebens bekommen. Und man muss eine Last von 94 kg erst einmal nach unten zur Mülltonne schleifen, ohne dass man jemandem begegnet. Spätestens auf der Müllkippe wird die Leiche dann aber gefunden. Also das ist wirklich sehr abenteuerlich, kein Laie würde so etwas riskieren, und ein Profi erst recht nicht.


melden

Maria Baumer

18.12.2012 um 21:21
@Kommissar
TIch bitte Dich, sachlich zu bleiben oder besser begründete Antworten zu geben. Du hast bisher selbst nicht einen einzigen konstruktiven (= ermittlungsleitenden) Beitrag zur Sache geleistet. Genaue Zahlen zu Deinen Fragen kann Dir die Kriminalstatistik im Übrigen sicher liefern. Wenn Du selbst solche Zahlen hast, die belegen, dass ich Unrecht habe, lasse ich mich gerne belehren.
fühlst du dich schon persönlich angegriffen, wenn jemand deine Statistik hinterfragt?
Das hast du als "wortführender Ermittler" doch gar nicht nötig ;-)
@salmiakki
Fragen von dir an@Kommissar sind äußerst sachlich.
ermittlungsleitende Beiträge muss und kann hier keiner abgeben

es ist für die Diskussion nicht zwingend, ausschließlich einer (vorgefassten) Meinung zu folgen.


@Kommissar
ich übergebe dir das Wort ;-)


melden

Maria Baumer

18.12.2012 um 21:25
Danke @lawine
Dies scheint hier der Oberlehrerthread zu sein, bloß nicht in seine Idylle platzen.


melden
Kommissar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

18.12.2012 um 21:27
@lawine

A) Zustimmung! Nur warte ich noch immer seitens lawine und salmiakki auf den Hauch eines Ermittlungsansatzes, dem die Polizei nun folgen sollte. Ihr habt NICHTS anzubieten, was überprüfbar (also zu bestätigen oder zu entkräften) wäre. Ich habe nicht gesagt, dass Maria tot sein muss, aber ich habe gesagt, wer zunächst verdächtig ist, falls sie tot wäre. Und ich habe immer gesagt, dass es ebenfalls möglich, wenn auch nicht überwiegend wahrscheinlich ist, dass Maria lebt und ihrem Verlobten sowie ihrer Familie einen Streich der extrem üblen Art spielt.

B) Es gibt eine weitere Hypothese: Kommissar ist der Mörder ("Mister X"), lawine ist der Verlobte und salmiakki ist die Schwester. Das würde alle Äußerungen hier ziemlich befriedigend erklären.


melden
elisab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

18.12.2012 um 21:28
@salmiakki
Es bleibt doch jedem überlassen, ebenfalls Oberlehrer zu spielen, soweit er dazu das Können hat.


melden

Maria Baumer

18.12.2012 um 21:29
@Kommissar
Kommissar schrieb:Es gibt eine weitere Hypothese: Kommissar ist der Mörder ("Mister X"), lawine ist der Verlobte und salmiakki ist die Schwester. Das würde alle Äußerungen hier ziemlich befriedigend erklären.
und wir amüsieren uns hier vor Publikum ;-)


melden
Anzeige

Maria Baumer

18.12.2012 um 21:31
@Kommissar
Kommissar schrieb:Nur warte ich noch immer seitens lawine und salmiakki auf den Hauch eines Ermittlungsansatzes, dem die Polizei nun folgen sollte
Wäre ich ein ermittlungstaktisches Genie - mein Arbeitsplatz hieße Kripo
aber seit wann macht Fußvolk Polizeiarbeit?


melden
203 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden