weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Maria Baumer

4.197 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Maria Baumer

Maria Baumer

28.12.2012 um 10:13
@nilhörnchen
Ich verstehe deine Bedenken auf dein eigenes Konstrukt hin schon. Dennoch finde ich es gut, dass du auch diese Version mal eingebracht hast.


melden
Anzeige

Maria Baumer

28.12.2012 um 10:19
@nilhörnchen
@charms
Ja, warum sollte er ausgerechnet heiraten wollen als Student? Ich nehme weiterhin an, dass Maria von ihrem familiären und religiösen Umfeld her einen Druck spürte, die Ehe zu vollziehen. Ob Maria selbst das unbedingt wollte, steht auf einem anderen Blatt. Und nun hat es halt aus irgendeinem Grund doch noch Zweifel gegeben oder der Widerwille gegen die Aufdrängung war stärker.


melden

Maria Baumer

28.12.2012 um 10:22
Sehe ich das richtig, dass er zum Zeitpunkt des Verschwindens mehr an seinem Äußeren gearbeitet hatte? Er machte Sport und änderte sein Aussehen, wie hier geschrieben wurde.


melden

Maria Baumer

28.12.2012 um 10:23
@charms
ja, mir geht's ähnlich. einerseits "gefällt" mir die theorie, weil es einiges erklären würde, andererseits habe ich auch so ein "bauchgefühl", dass es nicht so war ;-)

ich hab' auch grad überlegt, warum er ggf. gelogen haben könnte bzw. diesen ja nicht gerade ganz irrelevanten teil ausgelassen haben könnte.
mir ist nur eingefallen, dass er vielleicht zunächst gerade der familie gegenüber nicht über noch "ungelegte eier" reden wollte, umso weniger, wenn es von ihm ausging. vielleicht wollte er aus fairness bzw. feigheit (oder einer mischung) zunächst nicht gegenüber seinen fast-schwiegereltern sagen, dass ihm zweifel gekommen sind, solange die ganze chose nicht zwischen den beiden eindeutig geklärt ist.
und dann kam und kam und kam sie nicht zurück und er hat den moment "verpasst", wo er mit der ganzen geschichte hätte rausrücken können. und jetzt glaubt ohnehin jeder an die version "alles war bestens und dann war sie plötzlich weg".
und genau genommen macht es ja - FALLS es so war, d.h. sie ist freiwillig weg und kommt jetzt, warum auch immer, nicht zurück - auch keinen großen unterschied, was das spontane weggehen ausgelöst hat. fakt ist ja, dass sie weg ist. warum sie weg gegangen ist macht ja zunächst mal keinen unterschied in der "suchstrategie".

@Giselle-Sophie
danke!


melden
Bellaluna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

28.12.2012 um 10:26
@Giselle-Sophie
Religiös ist er doch selber auch. Er lässt sich in der Kirche filmen, Kerzen usw.
Ob nun sie den Ring ausgezogen hat, weil SIE eine Krise hatte, oder ob ER sagte: warten wir noch zu...ist eigentlich egal. Jedenfalls trickst jemand, sei es er oder sie. Seltsam, dass beim Grillen am Abend zuvor niemand was von einer Spannung bemerkt haben will.
Noch zu den Symptomen, die Maria zum Arzt führte (Gedächtnisschwäche oder sowas). Könnten die von einem Medikament her rühren? Mir fiel auf, dass ER ihr ein Getränk ans Bett stellt. Ein Tee? Der würde kalt sein, bis sie erwacht. Hat der Krankenpfleger das öfter gemacht?

Schon gesehen?
http://www.facebook.com/?sk=welcome#!/media/set/?set=a.150016901706172.24610.100000935909220&type=3


melden

Maria Baumer

28.12.2012 um 10:28
Giselle-Sophie schrieb:Sehe ich das richtig, dass er zum Zeitpunkt des Verschwindens mehr an seinem Äußeren gearbeitet hatte? Er machte Sport und änderte sein Aussehen, wie hier geschrieben wurde.
ich hatte jedenfalls den eindruck, dass sich sein äußeres zwischen einigen älteren fotos, die im xy-beitrag zu sehen waren und dem eigentlichen xy-beitrag verändert hat. und dann nochmal bei einem anderen interview, wo ich wiederum den eindruck hatte, dass er etwas anders aussieht.
irgendwie habe ich auch im kopf, dass er früher lange haare hatte und jetzt sind sie kurz.

ich weiß aber nicht, ob man daraus rückschlüsse ziehen kann. bzw. wenn, dann ja auch in die richtung, dass er - wie viele frauen das ja angeblich auch tun ;-) - "schick" und fit für die hochzeit sein wollte ;-) ...


melden

Maria Baumer

28.12.2012 um 10:29
@Bellaluna
Der Link von dir ist derzeit nicht verfügbar. Steht was Relevantes drin?


melden

Maria Baumer

28.12.2012 um 10:33
@nilhörnchen
nilhörnchen schrieb:dass er - wie viele frauen das ja angeblich auch tun ;-) - "schick" und fit für die hochzeit sein wollte ;-) ...
Und Maria wollte vielleicht auch gerne ein bisschen mehr zum Normalgewicht hinkommen? Ich jedenfalls an ihrer Stelle hätte das gewollt. Es wurde hier ja schon diskutiert, ob das stressbedingte oder medikamentenbedingte Ursachen hatte.


melden

Maria Baumer

28.12.2012 um 10:36
@Bellaluna
Besten Dank für deine Mühe. Was deine Getränkefrage anbelangt, leider keine Ahnung!


melden

Maria Baumer

28.12.2012 um 10:38
@Bellaluna
Maria hat ja schon ein ganz liebenswertes und gewinnendes Aussehen. Die muss man einfach mögen! Und sie wurde bestimmt auch sehr gemocht. Doch leider gibt es auch den Neid in der Welt!!


melden
Deichschaf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

28.12.2012 um 10:40
@Giselle-Sophie
Welche Art von Medikamente könnten "dick" machen und Gedächtnisstörungen Auslösen. Mir fallen in diesem Zusammenhang erstmal die sog. Psychopharmaka/Antidepressiva ein!?


melden

Maria Baumer

28.12.2012 um 10:54
@Deichschaf
Ganz genau! Da legt man unheimlich an Gewicht zu. Sie machen fröhlich und hungrig.


melden

Maria Baumer

28.12.2012 um 10:55
@Bellaluna
zur "getränkefrage" kann ich auch nichts substanzielles beisteuern. vielleicht hat er angenommen, sie wird auch gleich aufstehen. oder es war einfach "dichterische" freiheit von xy. oder es war so üblich, dass der, der zuerst aufsteht, dem anderen das getränk ans bett bringt. ich kenne ein paar, wo das so ist.

@Giselle-Sophie
@Deichschaf
wenn sie diese medis freiwillig bzw. bewusst genommen hätte, hätte sie die gedächtnislücken nicht aufwändig abklären lassen müssen, es wäre ihr bekannt gewesen, dass das mögliche nebenwirkungen sind, sie hätte mit dem verschreibenden arzt darüber gesprochen und vermutlich das medikament gewechselt. denke ich.


melden

Maria Baumer

28.12.2012 um 11:06
@nilhörnchen
Sie war nach Aussagen der Schwester wegen der Gedächtnisgeschichte beim Arzt. Ich nehme an, dass sie das selbst schon im Auge hatte und die Arztbesuche auch fortgesetzt hätte.


melden

Maria Baumer

28.12.2012 um 11:08
@Giselle-Sophie
ja, so klang es für mich auch. ich denke, es waren die ersten abklärungen erfolgt, aber eben noch nicht geklärt, was es auslöst (es konnten ja nur einige gründe ausgeschlossen werden). daher gehe ich auch davon aus, dass sie da weiter dran geblieben wäre.


melden

Maria Baumer

28.12.2012 um 11:13
Und ich stelle mir nochmal die Frage:
Wenn sie Gedächtnislücken von mehreren Stunden hatte, die sie laut XY selbst "stark beunruhigt" haben, und deren Ursache noch nicht 100% gesichert war...würde sie dann gerade in so einer Phase ihr Leben hinter sich lassen, alle Brücken abbrechen und sich alleine in die weite Welt begeben, ohne Krankenversicherungskarte, ohne Papiere. Würde sie nicht Angst haben müssen plötzlich an Gedächtnislücken zu leiden und keine Hilfe zu erhalten, sich zu verlaufen usw. Sie war eine sehr intelligente Persönlichkeit,ich denke nicht, dass sie so irrational gehandelt hätte und sich einer derartigen Gefahr ausgesetzt hätte.


melden

Maria Baumer

28.12.2012 um 11:19
@Andeinerseite
ja, das ist einer von mehreren aspekten, die mir ein freiwilliges, dauerhaftes "fernbleiben" (ohne auch nur die geringste (elektronische) spur zu hinterlassen) einfach nicht wirklich vorstellen kann.

aber das ist ja anscheinend auch das, was die familie zu glauben scheint (oder zumindestens zu einem bestimmten zeitpunkt mal so geäusstert hat): sie ist zunächst freiwillig weggegangen, für eine begrenzte "auszeit", und dann sind umstände eingetreten, wo sie nun selbst nicht mehr in der lage ist, zurück zu kommen (sinngemäß)

mir fallen allerdings bei diesen "umständen" nur szenarien ein, die eher in einen (schlechten) hollywood-film passen ... aber vielleicht geht ja da auch die phantasie mit mir durch und ihr habt einfachere erklärungen, worin solche "umstände" bestehen könnten?


melden

Maria Baumer

28.12.2012 um 11:21
@Andeinerseite
Ich gehe davon aus dass die psychischen Erkrankungen in schwierigen Lebensumständen begründet sein dürften. Vielleicht hat MB diesen Zusammenhang geblickt und sich gesagt, bevor ich in diesen Spannungen zugrunde gehe, entfliehe ich dem, was mich krank macht?


melden
Anzeige
Deichschaf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

28.12.2012 um 11:24
Ich habe ja auch diese Theorie mit dem Kloster nicht für abwegig gefunden (Kloster auf Zeit). Dort hätte sie ja u.U. Betreuung und Ansprechpartner. Nur wenn man da mal surft, also von 6000 Klöstern in Deutschland bieten 260 die Möglichkeit an, habe ich da gelesen, kostet das auch Geld! Es ist also keine "Fluchtburg" für immer und die umsonst ist.
Die Frage ist nach wie vor, wie sie Regensburg und in welche Richtung im fraglichen Zeitraum verlassen hat.
Die Möglichkeit, sich doch im Ausland aufzuhalten, z.B. in der Entwicklungshilfe oder Missionarsarbeit tätig zu sein steht ja auch noch im Raum.
Vielleicht sollte man diese gesundheitlichen Probleme nicht überbewerten. Sollten diese psychosomatisch bedingt gewesen sein, verschwinden sie ganz schnell wieder, wenn man sich aus der Lebenslage befreit, die diese Probleme ausgelöst hat.


melden
287 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Rombachmord197 Beiträge
Anzeigen ausblenden