weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Maria Baumer

4.197 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Maria Baumer

Maria Baumer

20.12.2012 um 14:36
zu Serienstraftäter in Regensburg:

Die Tatsache, dass seit ca. 15 Jahren möglicherweise derselbe Täter in Regensburg versucht, Frauen nachts zu überfallen und ihnen Gewalt anzutun, sagt mir, dass die Kripo Regensburg nicht gerade so erfolgreiche Aufklärungsversuche betreibt.

Warum hat die Kripo Regensburg anlässlich der XY-ASendung nicht auch auf diesen Serientäter hingewiesen ? Dass in Regensburg bzw. in der Umgebung von Regensburg offensichtlich mehrere Frauen vermisst sind, könnte ja auch mit demselben Serientäter zusammenhängen. Und: Wer nachts Frauen überfällt und sie zu vergewaltigen oder Schlimmeres versucht, dem ist das in 15 Jahren vielleicht auch schon einmal mit Erfolg gelungen?!


melden
Anzeige
elisab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

20.12.2012 um 14:38
@Scioutnesciam
Scioutnesciam schrieb:Maria B. und ihr Verlobter waren gemeinsam auf dem Reiterhof . Dort wurde geritten und gegrillt. Der Abend verlief vielleicht nicht ganz so harmonisch, wie unisono wohl alle Zeugen namens Freunek geschildert haben. Auf dem Nachhauseweg setzte sich die Auseinandersetzung zwischen den Verlobten verbal im Auto fort. In Regensburg zu hause gegen Mitternacht angekommen will Maria B. noch etwas ihre Gedanken ordnen und möchte noch allein ein paar Schritte an der Donau entlang spazieren gehen. Dort wird sie von einem unbekannten (Serien-)Täter überfallen und....... bleibt bis heute verschwunden.
In solch einem Fall würde ich als Verlobter doch nicht riskieren, daß ich in Verdacht komme, wenn ich sicher weiß, daß ich es nicht war, sondern ein unbekannter (Serien-)Täter. Da wäre es mir doch egal, zuzugeben, daß eine Auseinandersetzung stattgefunden hat, sowas kommt in jeder Liaison mal vor.

Aber dann hätte man sie ja inzwischen längst gefunden, denn so ein Zufalls-Täter hätte sich nicht die Mühe gemacht, die Leiche auf Nimmer-Wiedersehen wegzuschaffen.


melden

Maria Baumer

20.12.2012 um 14:40
@AngRa

Die Leichenbeseitigung bei der von mir soeben aufgestellten Fallvariante wäre kein Problem für einen 1,90 m großen und kräftigen Mann: die Donau !!


melden
elisab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

20.12.2012 um 14:40
@Scioutnesciam
Scioutnesciam schrieb:Warum hat die Kripo Regensburg anlässlich der XY-ASendung nicht auch auf diesen Serientäter hingewiesen ?
Weil sie nicht von einem Verbrechen vor Ort in Regensburg ausgingen, sondern weit weg - Nürnberg - Hamburg - in Anlehnung an die 2 angeblichen Anrufe.


melden
elisab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

20.12.2012 um 14:42
@Scioutnesciam
Scioutnesciam schrieb:Die Leichenbeseitigung bei der von mir soeben aufgestellten Fallvariante wäre kein Problem für einen 1,90 m großen und kräftigen Mann: die Donau !!
Aber die hätte doch bestimmt in der Zwischenzeit irgendwo angeschwemmt werden müssen.


melden

Maria Baumer

20.12.2012 um 14:43
Weil es eine Sondersendung zum Thema vermisste Kinder war würde ich mal vermuten.


melden

Maria Baumer

20.12.2012 um 14:47
@elisab:

Eine Leiche kann angeschwemmt werden, muss aber nicht. Eine Leiche kann aber auch erst nach vielen Monaten angeschwemmt werden, vielleicht taucht noch irgendwann eine solche auf.


melden

Maria Baumer

20.12.2012 um 14:48
Ch.F. scheint weder in U-Haft gewesen zu sein noch sonst in besonderem Maße ins Visier der Ermittler geraten zu sein. Eine mögliche Erklärung wäre, dass die Anrufe eben doch noch nachgewiesen werden konnten aber aus ermittlungstechnischen Gründen Stillschweigen bewahrt wurde. Das würde auch erklären warum die Polizei anscheinend von einem freiwilligem Verschwinden ausgeht/ausging.


melden
elisab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

20.12.2012 um 14:52
@Syrah
Drei Tage nach dem XY-Beitrag hat mir ein Verwandter, nachdem ich meinen Verdacht geäußert habe, gesagt, daß der C.F. von der Polizei in die Mangel genommen worden sei.


melden

Maria Baumer

20.12.2012 um 14:55
Sie sind wohl alle in die Mangel genommen worden das ist normal. Aber er wurde anscheinend entlastet.


melden
elisab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

20.12.2012 um 14:56
@Syrah
Sieht so aus, aber ich kann mir nicht vorstellen, wodurch er entlastet wurde, vielleicht durchs Kerzenanzünden!


melden

Maria Baumer

20.12.2012 um 14:57
lies bitte meinen Beitrag von 14:48


melden
nebelzeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

20.12.2012 um 15:06
@Syrah
Syrah schrieb:Das würde auch erklären warum die Polizei anscheinend von einem freiwilligem Verschwinden ausgeht/ausging.
Warum dann den ganzen Filmbeitrag bei XY? Wenn MB freiwillig auf 'Wallfahrt' ist, gibt es keinen Anlass für diesen Aufwand seitens der Polizei.


melden
nebelzeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

20.12.2012 um 15:08
Solange es keine leiche gibt kann man auch keinem etwas beweisen. Aber wer nach der Wahrheit sucht, darf nicht erschrecken, wenn er sie findet.


melden

Maria Baumer

20.12.2012 um 15:14
nebelzeit schrieb:Warum dann den ganzen Filmbeitrag bei XY? Wenn MB freiwillig auf 'Wallfahrt' ist, gibt es keinen Anlass für diesen Aufwand seitens der Polizei.
Frag die Kripo, nicht mich. Wurde so geäußert.


melden
Kommissar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

20.12.2012 um 15:32
Ich setze weiter auf die Pferde. Man kann mit ihnen - zumal als noch relativ ungeübter Reiter - einen (tödlichen) Unfall erleiden und man kann von ihnen in entlegene Gegenden abtransportiert werden.


melden

Maria Baumer

20.12.2012 um 15:38
1.Laufen Pferde die Reiterlos sind nicht nach Hause?
2.Wird denn ein Pferd vermisst?
3.Wie wahrscheinlich ist es AUF einem Pferd zu sterben und dann darauf sitzen zu bleiben?

Schon witzig..die ungewollte Schwangerschaft (durch einen Studienkollegen oder gar den Schwager in spe?!) und das damit verbundene Aussteigen wird als völlig absurd hingestellt aber das Pferd soll sie verschleppt haben! Is klar....


melden
Kommissar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

20.12.2012 um 15:44
@Maifeuer

A) Man kann vom Pferd stürzen und durch Genickbruch sofort tot sein. Für die übrigen Beteiligten stellt sich dann die Frage, wohin mit der Leiche? Es könnte ja Gründe dafür geben, dass man nicht mit dem Unglück in Verbindung gebracht werden will, falls es eine (und sei es nur eine eingebildete) Mitverantwortung für den Sturz geben sollte.

B) Die Frage, wie man die Leiche los wird, stellt sich ebenfalls nach einem Mord.

C) Die Frage, ob ein Pferd nach dem 25. Mai 2012 vom Reiterhof verkauft wurde oder krankheitshalber geschlachtet werden musste, ist übrigens eine sehr gute und klärungsfähige Frage, der die Kripo ganz leicht nachgehen kann!


melden

Maria Baumer

20.12.2012 um 16:25
@elisab
elisab schrieb:Sieht so aus, aber ich kann mir nicht vorstellen, wodurch er entlastet wurde, vielleicht durchs Kerzenanzünden!
Warum so verächtlich? Gehts dir besser, wenn du andere runtermachst?


melden
Anzeige
elisab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

20.12.2012 um 16:34
@lawine
Das hat mit
andere runtermachen
nichts zu tun. Das Kerzenanzünden kann doch wirklich positiven Eindruck erwecken.


melden
153 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Wo ist Sebastian?561 Beiträge
Anzeigen ausblenden