weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 14:51
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:so, damit Ruhe ist:

die Sprecherin der Polizei sprach von "Pistorius has been involved in incidents which include allegations of domestic nature", was man übersetzt mit "Pistorius war involviert In Vorkommnisse die Behauptungen/Anschuldigungen häuslicher Art/Eigenschaft beinhalteten"
das ist natürlich so klar formuliert, dass man dann hier einfach sagt, es gab Vorfälle häuslicher Gewalt. *Augen roll*
Und wenn für dich etwas nicht klar formuliert ist, dann meinst du besteht kein Grund HELLHÖRIG zu werden, sondern denkst die Polizei würde dazu jedem x-beliebigen Auskunft erteilen ???

Auch nicht im Kontext mit Aussagen anderer Sportler dazu ganz unabhängig von irgendwelchen Nachbarn?
Das Drama begann am Mittwochabend gegen 20 Uhr, als bei Pistorius wieder einmal lautstarker Streit und das Splittern von Geschirr zu hören war. Das ist offensichtlich nichts Ungewöhnliches. Die Adresse des Sportlers ist der Polizei wegen mehrerer Vorfälle häuslicher Gewalt bestens bekannt. Pistorius soll sich ständig und immer sehr laut mit seinen häufig wechselnden Partnerinnen gefetzt haben. Der genervte Nachbar rief den Sicherheitsdienst der Wohnanlage, der das Paar bat, mit der Schreierei aufzuhören.

Zwei Stunden später stand der Sicherheitsdienst wieder vor der Tür und drohte damit, die Polizei zu rufen, wenn nicht bald Ruhe sei.
http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/oscar-pistorius-vom-blade-runner-zum-blade-gunner-12082040.html


melden
Anzeige
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 14:54
Die Presse übertreibt wie immer, man sollte nicht immer alles auf die Goldwaage legen. Urplötzlich war ständig was los im Hause OP und aggressiv war er auch ständig. Nur komisch das vorher nie was darüber berichtet wurde. Außer das im Jahr 2009 mit dieser Betrunkenen..


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 14:56
@Mauberzaus
Mauberzaus schrieb:@ Tussinelda: Es gibt für diese Tat, egal, ob man von Mord, Totschlag oder einem "Unfall" ausgeht, auch keine Entschuldigungsgründe, höchstens Erklärungen.
Denn wie schon in einigen Artikeln geschrieben und von Waffenexperten bestätigt wurde, hat Pistorius wichtige Regeln, die ein Waffenbesitzer beachten müsste, aufs Höchste verletzt. Die einhellige Meinung lautet: "If he tells the truth, he is a dangerous killer". (Wenn er die Wahrheit sagt, ist er dennoch ein gefährlicher Killer). Ich denke darüber kann es keine zwei Meinungen geben. Er hat viermal durch die Türe in einen kleinen Raum geschossen, die Chance, dass er jemanden tödlich verletzt, ist da relativ groß. Eine reelle Gefahr bestand für ihn zu keinem Zeitpunkt.
Aber wie schon mal angetönt, die vielen Zufälle erachte ich eben nicht mehr als Zufall, und deshalb schließe ich für mich die Version eines Versehens praktisch aus.
Wie jemand bereits geschrieben, erinnert der Fall (ein bisschen) an Bubi Scholz, dieser feuerte allerdings nur eine Schuss ab, nicht gleich vier.
Auch meine Meinung.
Selbst bei den bekannt gewordenen und für irrtümlich gehaltenen Einbrüchen wurde jedes Mal 1(!) Schuss abgegeben.
Es gibt nicht einen einzigen Grund, der diesem Mann jemals erlauben darf wieder eine Waffe zu tragen.


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 15:42
David O`Sullivan:

Still, I was aware that this poster boy for the Paralympic Games could have flashes of a darker side. I had experienced his anger shortly before the Beijing Paralympic Games. Oscar was at the pre-Games training camp and phoned me, raging about what he perceived to be inadequate training kit. His fury at the South African management caught me by surprise. Oscar knew he couldn’t be ignored, and his anger would ensure his demands were met. I hadn’t expected Oscar to be a prima donna.

The dark side to Oscar was always unsettling, simply because I had never experienced it. I had only read about it. I knew that he had developed a reputation for being arrogant and aloof, although never to me.

I heard he was quick to anger. I heard the stories about him threatening to shoot a former national footballer who had crossed his path. I knew about his reckless motorboat accident, which left his face torn to shreds. I knew that he had spent the night in jail, accused of assaulting a woman at a party at his house. The case was subsequently dropped, but it left a mark on his reputation.

http://www.telegraph.co.uk/news/worldne ... -knew.html


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 15:45


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 15:54


melden
KönigIsakim
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 15:57
KlaraFall schrieb:Es gibt nicht einen einzigen Grund, der diesem Mann jemals erlauben darf wieder eine Waffe zu tragen.
ja, das sehe ich ganz genauso. Auch im Restaurant: Welcher normale Mensch probiert den in einem öffentlichen Restaurant seine Waffe aus? Und dabei löst sich dann ein Schuss. Und es wäre beinahe zu einem Unglück gekommen. Das war vielleicht zu Zeiten des Wilden Westens so, das man Pistolen und Revolver im Saloon geladen hatte, und viielleicht hat man dem einen oder anderen in solchen Zeiten sogar erlaubt im Saloon um sich zu schießen. Heute im 21. Jahrhundert sollte sowas selbstverständlich sein, das man Waffen nicht im Restaurant begutachtet.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 17:31
@KönigIsakim
Vor allem dachte ich, Pistorius kennt sich mit Waffen soooo gut aus, macht Schießübungen und dann geht einfach mal so in seiner Hand in einem Restaurant ein Schuß los .

Ob das wirklich die Waffe des Freundes war ?
Oder eine von denen, für die er noch keinen Waffenschein besitzt ?


melden
KönigIsakim
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 17:44
.lucy. schrieb:Ob das wirklich die Waffe des Freundes war ?
Oder eine von denen, für die er noch keinen Waffenschein besitzt ?
Und die Leute da im Restaurant sollen beteuert haben, das es ein Versehen war, das sich ein Schuss gelöst hat. Sind das auch alles Waffenexperten, diese Leute da ? Anscheinend ja, sonst würden sie sich ja nicht für Pistorius verbürgen. Ob es wirklich die Waffe des Freundes war: ja, schwer zu sagen. Vermutlich. Was soll man sonst machen: ich meine: man kann nicht immer alles anzweifeln. Ob er für diese Waffe die im Restaurant losgegangen ist einen Waffenschein besitzt: kann man nur spekulieren. Man sollte besser nicht all zu viel spekulieren. Auf jeden Fall war er Waffennarr, und von den 4 Schüssen die er abgegeben hat, in der Nacht in der Reeva starb waren 4 Schüsse zuviel. Denn Notwehr ist, wenn der Tod unmittelbar bevorsteht, und man sein Leben nur noch beschützen kann, wenn man zum äußersten greift, und die Person ( den Angreifer ) erschießt.

Das war hier aber NICHT der Fall. Er hat durch die Toilettentür geschossen, sagt er, und damit steht fest, das von dem angeblichen Agressor ( der " Einbrecher " ) keine unmittelbare Gefahr ausgeht, denn der " Einbrecher " war durch eine Tür von Pistorius getrennt. Und das bedeutet: Die Tür war für ihn gleichzeitig auch ein Schutzschild, und außerdem konnte er nicht wissen, ob der " Einbrecher " gleich losballert, und er deswegen in " Notwehr " schießen musste.

Das können die Anwälte von Pistorius nicht schönreden.


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 17:54
@KönigIsakim

Absolut deiner Meinung und genauso halte ich es für undenkbar, dass er nicht spätestens anhand von Schreien gewusst haben will, wer sich hinter der Tür befand.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 17:56
Guckt Euch doch in dem obigen Video den Freund an, der dabei war, was das für ein Typ ist, so'n volltätowiertes muskelbepacktes GangstaRappa-Plagiat mit Gossenslang; dass die da mit ihren Waffen angeberisch im Restaurant posen, kann man sich lebhaft vorstellen, wer weiß, wie sich der Schuss gelöst hat, zumindest hat man sich scheinbar gemeinsam entschieden, deshalb kein Fass aufzumachen.


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 17:57
@diegraefin

Die Gedanken hatte ich auch schon. ;-)


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 18:04
Using the toilet or hiding?

Chief investigating officer Det Hilton Botha claimed that Mr Pistorius fired at an angle into the toilet door, and that Ms Steenkamp's wounds suggested she was not on the toilet - which adjoins the bathroom - at the time, but cowering in a corner.

Defence lawyer Barry Roux said that Steenkamp's bladder was empty when she died, indicating she had indeed got up to use the toilet. Mr Roux said Steenkamp's autopsy showed no sign of defensive wounds or an assault.
Prosthetics

Was Mr Pistorius wearing his prosthetic legs? The prosecution has linked this question to which he was acting in a pre-meditated fashion.

Prosecutor Gerrie Nel claims that on the night of the killing Mr Pistorius got up, paused to put on his prosthetic legs, walked seven metres (24ft) and fired his gun four times through the locked toilet door.

But the defence say he was unable to attach his prosthetic limbs in time to confront the perceived threat.

Det Botha testified that he thought the bullets were fired "down", suggesting Mr Pistorius did have his prostheses on. But he admitted he had no actual evidence of that, and could not be sure about the distance the shots were fired from or their precise trajectory.

According to Mr Pistorius's affidavit, he was walking on his stumps - making him feel "extremely vulnerable" in the "pitch dark".
Asleep in the dark - or arguing?

But was it dark?

Mr Pistorius's testimony relies on it having been dark, because Mr Pistorius says he did not notice that Ms Steenkamp was not in bed - despite having to walk twice past the bed to get to the bathroom from the balcony and back.

It would have been even more difficult not to notice Mr Steenkamp's absence, Det Botha claimed, because the pistol was under the side of the bed on which she was sleeping.

"You want to protect her but you don't look at her?" Mr Nel asked the athlete as he sobbed quietly.

The prosecution says a witness alleges the lights were on, and that a woman's cries could be heard.

"We have statement of a person who said after he heard gunshots, he went to his balcony and saw the light was on. Then he heard a female screaming two-three times, then more gunshots," Det Botha told the court.

Mr Botha also cited a female witness who said that she heard "non-stop talking like fighting" between 02:00 and 03:00 on 14 February.

The detective initially told the court the witness was some 600m (1,800ft) away, but later amended his answer to 300m - something the Pistorius family said was "extremely concerning".

Det Botha was forced to acknowledge that while the witness had said she heard two sets of three shots 17 minutes apart, only four cartridges were found.

In a statement read out to court, Mr Pistorius said that he was "filled with horrible fear" that someone had sneaked in through an open window of the bathroom in the dead of night.
Phone calls

Det Botha said four mobile phones were seized at the property, but none was used to call police or paramedics.

Mr Roux said there was another phone which the defendant had used to call for medical help at 03:20. He had also called a security guard. Det Botha said he had not been told about the other phone.
'Testosterone'

Two boxes of testosterone and needles were found in Mr Pistorius's bedroom, the prosecution says.

The defence says it was not testosterone, but a legal "herbal remedy" used by athletes.
Ammunition

Det Botha said Mr Pistorius would also face charges of possession of unlicensed ammunition, since the police found .38 rounds in a bedroom safe. Mr Pistorius has a licence for a 9mm pistol, not a .38.

The ammunition belonged to Mr Pistorius's father, the defence says.
Flight risk

Mr Pistorius has offshore accounts and a house in Italy, and thus constitutes a flight risk, the prosecution argues.

"We don't want another Dewani matter," Det Botha told Mr Pistorius's bail hearing, referring to the case of Shrien Dewani, the British man accused of the murder of his wife. South Africa is currently trying to extradite him from the UK.

But the magistrate seemed sceptical about whether Mr Pistorius constituted a flight risk, asking Det Botha whether a gold medal-winning Olympic athlete would forsake his career and avoid the chance to clear his name in court.

http://www.bbc.co.uk/news/world-africa-21516664


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 19:09
Zweimal hat er sie also nicht gesehen......Und Reeva muss danach genau zur Zeit, in welcher er auf dem Balkon war, aufgestanden sein? Sie hat nichts zu ihrem Freund auf dem Balkon gesagt und ist wohl auf Zehenspitzen zur Toilette gegangen? Um danach dort so merkwürdige Geräusche zu veranstalten, dass er sie für eine Einbrecher hielt? Diese ominösen Geräusche ließen ihn in Panik zur Waffe (unter ihrem Bett) greifen und zum Badezimmer eilen, ihr in der Dunkelheit zurufend, sie solle die Polizei benachrichtigen? Wie konnte er wissen, dass sie gleich wach wird und sofort seine Worte versteht, er musste doch annehmen, dass sie schläft? Wie gesagt, ein Sekundenbruchteil oder eine kleine Handbewegung hätten genügt, um festzustellen, wo sich Reeva aufhält. Meiner Meinung nach, macht man das eh instinktiv in dieser Situation, man müsste schon beinahe extra wegschauen, um das nicht festzustellen.
Mit der verbalen und nonverbalen Kommunikation scheint es an diesem Valentinstag zwischen dem Paar nicht ganz geklappt zu haben. Wie will er Reeva "beschützen", wenn er nicht wirklich weiß, wo sie sich aufhält? Und dass Liebe blind macht wissen wir, aber so?
Danach hat er wie bekannt, viermal durch die Toilettentür geschossen. Der erste Schuss muss derjenige, in den Kopf gewesen sein, hätte er sie zunächst in Hüfte und/oder Arme getroffen, dürfte sie aufgeschrien haben. Während des Schusswechsels natürlich kein Geräusch von hinten, alles bleibt ruhig im Schlafzimmer, ich denke, ich würde hysterisch aufschreien, wenn im Hause geballert wird, nicht so Reeva. Er erkundigt sich nicht, ob sie die Polizei angerufen hat, sondern feuert gleich vier Schüsse ab, gegen einen "Einbrecher", der sich zu keiner Zeit wehrhaft gegen ihn zeigt bzw, gezeigt hat. Erst als er ins Schlafzimmer zurückkehrt, geht ihm ein Licht auf, er greift zum Kricketschläger, um die Toilettentür einzuschlagen. Reeva lebt noch, er hebt sie auf und trägt sie in Romeo und Julia-Manier die Treppe runter, wo sie schließlich stirbt. Und sorgt so dafür, dass sich ihr Blut im Hause verteilt. Warum lässt er eine schwer Verwundete nicht liegen und ruft die Sanität? Je nach Verletzungen (Rücken etc.) könnte er so ihren Zustand verschlimmern. Ich vermute sowieso, dass Reeva bereits tot war als er die Zimmertüre aufbrach und sie hinuntertrug. Nur schien ihm die erste Version für die Polizei glaubhafter, denn wer trägt schon als Armverletzter eine Tote die Treppe herunter?


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 19:24
@Mauberzaus
Paar kleine Fehler drin, aber sonst nicht schlecht ;)


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 19:27
Da ist noch die Geschichte mit den Prothesen und Pistorius hätte ja jemanden angerufen.
Die Person sagte ihm , er soll Reeva ins Krankenhaus fahren

Das mußt Du noch einbauen ;)


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 19:52
@ Lindsey. Danke für die Ergänzung. Wenn er die Prothesen anzog, wird die Geschichte, dass er sie nicht bemerkt hat, noch unglaubhafter. Aber das steht ja noch nicht fest.
Für mich ist es schwer vorstellbar, dass eine Pflegefachkraft den Ratschlag gibt, eine Schwerstverletzte eigenhändig ins Krankenhaus zu fahren, in dieser Situation. Da müssten doch sofort Polizei und Sanität verständigt werden und ausrücken.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 19:53
@KlaraFall
Das was du gepostet hast ,ist alles schon mal hier gepostet worden, uraltes Zeugs.

Und es war dem Freund seine Waffe, hat er ja bestätigt.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 19:54
@Mauberzaus
Mauberzaus schrieb: Für mich ist es schwer vorstellbar, dass eine Pflegefachkraft den Ratschlag gibt, eine Schwerstverletzte eigenhändig ins Krankenhaus zu fahren, in dieser Situation.
Pistorius hat nicht erwähnt, wer ihm das gesagt hat.
Er hat ja eigentlich nur miit dem Sicherheitsdienst telefoniert


melden
Anzeige
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

08.03.2013 um 20:05
Sehr schön geschrieben, @Mauberzaus, Kompliment! ;-)
Und das auch noch, indem du die Schwächen ( oder soll ich Verarschung sagen? ) in der eidestattlichen Erklärung schön verdeutlichst.


melden
258 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Baby-Mörderin526 Beiträge
Anzeigen ausblenden