weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

16.04.2014 um 20:11
@hubertzle
der security Baba sagte aus, dass er Steenkamp kannte, weil sie öfter dort war, ihre messages besagten, dass sie im Haus war, auch wenn O.P. nicht da war, Nel widersprach nicht, dass Reeva da öfter übernachtet hat....was braucht es denn noch?


zu den Schüssen:
Nel asking about sound editing and if the sounds could be edited to emulate fast succession. RD: there was know design or intent on the night of the the shot to mislead the court as to the succession of gunshots.
es ging nicht um die schnelle Abfolge der Schüsse, es ging nur um den sound der Schüsse, hat Dixon doch erklärt


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

16.04.2014 um 20:12
jetzt stelle ich mal den ganzen artikel rein,weil ja anscheinend sonst keiner den link liest dem luminah schon eingestellt hat.(liegt das an smartphones)



Fall Reeva Steenkamp: Staatsanwalt demontiert Pistorius-Zeugen

Von Frank Patalong

AFP

Am 24. Verhandlungstag war der wegen Mordes angeklagte Oscar Pistorius nur Zuschauer. Was er sah, kann ihm nicht gefallen haben: Staatsanwalt Gerrie Nel knöpfte sich den Forensik-Experten der Verteidigung vor.

Es geht um eine einzige Frage: Die Verteidigung des wegen Mordes beschuldigten Sportlers Oscar Pistorius steht und fällt damit, ob er seine Lebensgefährtin Reeva Steenkamp versehentlich oder absichtlich erschoss. Pistorius beharrt auf der Darstellung, es sei ein Irrtum, ein Unfall gewesen. Seine Anwälte haben Experten beauftragt, ein Tatszenario zu rekonstruieren, das diese Darstellung plausibel macht.

ANZEIGE

Einer der wichtigsten davon ist Roger Dixon, der für die Pistorius-Verteidigung am Mittwoch als forensischer Experte im Prozess in Pretoria aussagt. Dixons Aufgabe: Die Schuss- und andere Gewalteinwirkungsspuren am Opfer, an der Tür zum Badezimmer und im Bad selbst, wo Reeva Steenkamp starb, mit den Aussagen von Zeugen in Einklang zu bringen. Die wollen Schüsse und Schreie gehört haben.

Da wird etwa jeder Schlagwinkel im Holz der Tür gemessen und besprochen: Pistorius will sie mit einem Cricketschläger bearbeitet haben, um sie aufzubrechen. Da wird über die Reihenfolge von Einschüssen und über Holzsplitter in Wunden debattiert: Stammen sie von der Tür oder eher von einem hölzernen Wandregal, auf das Steenkamp fiel? Stundenlang geht das so.

Chefankläger Gerrie Nel, in Südafrika "Pitbull" genannt, macht seinem Namen alle Ehre: Mit demonstrativem Grimm knöpft er sich Dixon vor, stellt dessen Glaubwürdigkeit in Frage. "Warum sagen Sie jetzt: 'Soweit ich weiß'?", geht er den Zeugen einmal an. Oder: "Was soll 'So wie ich das verstehe' bedeuten?"

Die Taktik scheint klar: Nel fordert vom Akademiker Dixon Klarheiten und Absolutheiten ein, wo der nur Wahrscheinlichkeiten formulieren kann. Schnell wirken dessen Antworten entsprechend diffus. Aus der Zeugenaussage wird ein hartes Verhör: "Ich frage Sie jetzt zum dritten Mal", unterbricht Nel einmal in schneidendem Ton und verpackt seine Attacke in einen Nebensatz: "Und bei einem Experten finde ich es bedenklich, dass ich dreimal fragen muss..."

Die Expertise wankt und wackelt

So sind es zunächst nicht die Inhalte, die den Verhandlungstag prägen, sondern die Schärfe der Befragung. Pistorius sitzt derweil still im Hintergrund, meist bewegungslos, manchmal legt er das Gesicht in die Hände. Nel legt derweil die Schwächen Dixons und die Unschärfen in dessen Beobachtungen offen. Die penetrante Pedanterie entpuppt sich als effektive Taktik.

Mit einem Mal steht da nicht mehr der verdiente Ex-Mitarbeiter des Forensic Science Laboratory von Pretoria, wo Dixon von 1994 bis 2012 die Abteilung für Materialanalyse führte. Nel stellt ihn stattdessen als eigentlich fachfremden Quereinsteiger dar: Dixon muss nacheinander zugeben, weder Forensiker noch Ballistiker noch medizinisch geschult zu sein. Die Wunden, über die er spricht, hat er nie gesehen, mit Obduktionen kaum Erfahrung.

Dixon ist Geologe. Was für seine tatsächliche Qualifikation erst einmal nichts bedeuten muss. Vor Gericht aber sieht es nicht gut aus, wenn der Experte der Verteidigung zugeben muss, was er alles nicht ist.

Und wirklich erwischt Nel ihn an wunden Punkten. Am Vortag hatte die Verteidigung Tonaufnahmen abgespielt. Die Aufnahmen sollten Unterschiede zwischen den Tönen der Schüsse und Schläge auf die Tür dokumentieren, sie wurden mit Hilfe einer baugleichen Tür nachgestellt.

Mehr als Unschärfen und Ungenauigkeiten

Nach und nach demontiert Nel die Kraft dieser Indizien: Dixon musste zugeben,

dass er nicht bei allen relevanten Versuchen anwesend war ("Wir sind ein Team");
dass das Schuss-Experiment mit einer anderen Munition als der von Pistorius genutzten durchgeführt wurde, weil die Forensiker diese nicht auftreiben konnten;
dass die Aufnahmen von Schlägen und Schüssen nicht am selben Ort und am selben Tag gefertigt wurden;
dass der Toningenieur kein forensischer Experte war, sondern Musikproduzent;
dass keine Dezibel-Messungen vorgenommen wurden, um die Aufnahmen in Relation setzen zu können;
dass die Aufnahmen der Schüsse im Nachhinein zeitlich bearbeitet wurden, um sie als schnelle Schusssequenz klingen zu lassen.

Vor allem der letzte Punkt hat es in sich. Pistorius' Verteidigung fußt auf der Darstellung, dass der geglaubt habe, auf einen Einbrecher zu schießen. Dazu gehört, dass er in schneller Folge viermal gefeuert habe, ohne Schreie seines Opfers wahrnehmen und seinen Irrtum bemerken zu können. Nun musste Dixon zugeben, dass die für die Schussexperimente benutzte, baugleiche Pistole nach jedem Schuss blockiert hatte und einzeln wieder entsichert werden musste.

Deshalb die Nachbearbeitung der Tonaufzeichnung: Vier einzelne, in Abständen abgefeuerte Schüsse hätten nicht mit der Darstellung des Angeklagten übereingestimmt. Die Experten haben das vermeintliche Beweismittel an die Aussage des Angeklagten angepasst.

Kein Wunder, dass Dixon zunehmend verunsichert ist. In Bezug auf spezielle Fragen des Staatsanwalts sagt er wiederholt, dass er die nicht beantworten könne. Am Ende schnappt Gerrie Nel zu: "Jetzt bezeichnen Sie sich selbst als Laien. Es ist verantwortungslos, dass Sie vor Gericht als Experte erscheinen!"

ANZEIGE

Es bleibt der letzte Eindruck eines bedrückenden Verhandlungstages. Pistorius nimmt auf dem Weg aus dem Saal seinen Anwalt Barry Roux kurz in den Arm, dann verschwindet er im Kreis von Verwandten.

Fortgesetzt wird der Prozess am Donnerstag, bevor er in eine bis zum 5. Mai dauernde Osterpause geht. Richterin Thokozile Masipa gab am Morgen einem Antrag der Staatsanwaltschaft auf Prozessunterbrechung statt.

Damit verzögert sich auch das Urteil gegen Pistorius, das nach ursprünglichem Zeitplan einmal am 20. März hätte erfolgen sollen. Jetzt, so Masipa, soll es am 16. Mai fallen. Anwälte und Staatsanwälte forderte sie auf, die Osterpause für die Vorbereitung ihrer Plädoyers zu nutzen.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

16.04.2014 um 20:14
CosmicQueen schrieb:Die Presse schreibt grundsätzlich nur negatives, ist das noch keinem aufgefallen? Good news doesn't sell...
http://www.talkleft.com/story/2014/4/15/163042/590/crimenews/Pistorius-Testimony-Over-Back-to-Expert-Witnesses

Hier mal eine etwas andere Sicht der Dinge...


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

16.04.2014 um 20:16
@sterntaucher
Wir sind erst am Anfang, die Verteidigung fährt mit ca. 17 Zeugen auf, also ähnlich wie Nel, der hatte glaube ich 20. Ich finde bis jetzt läuft es ganz gut für die Verteidigung, Nel konnte keinen wirklichen Punkte machen, außer durch seine Verhörtaktik hier und da kleine Widersprüche aufdecken, die meiner Meinung nach aber eher wenig relevant waren.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

16.04.2014 um 20:16
Baba hat RS gegen 18 Uhr reingelassen, obwohl OP nicht zu Hause war, WEIL er wusste, dass RS schon am Tage bei OP war und mit der Wäsche rausfuhr.

Irgendwo, irgendwann kann er auch erwähnt haben, dass er Rs von früheren gekannt hat. Möglich, vielleicht.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

16.04.2014 um 20:17
mal die ganz wichtigen Punkte rausnehme

kleiner auszug aus dem artikel:

dass die Aufnahmen von Schlägen und Schüssen nicht am selben Ort und am selben Tag gefertigt wurden;

dass der Toningenieur kein forensischer Experte war, sondern Musikproduzent;

dass keine Dezibel-Messungen vorgenommen wurden, um die Aufnahmen in Relation setzen zu können;

dass die Aufnahmen der Schüsse im Nachhinein zeitlich bearbeitet wurden, um sie als schnelle Schusssequenz klingen zu lassen.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

16.04.2014 um 20:17
@hubertzle
Du übertreibst maßlos, es war kein Testosteon und auch keine Testosteronähnliche Substanz, er hatte eine Freundin, die deutlich jünger war, hatte er nicht einen BMW? Haben den nicht viele?

@fleetwood
erstens hatten sie am nächsten Tag die richtige Munition, zweitens sagte er nicht, dass die Waffe nach JEDEM Schuss blockierte, sondern dass sie blockierte, er sagte, dass es eben nicht um die schnelle Schussfolge ging, sondern um den sound übrigens hat genau da die Richterin Nel angewiesen, sich zurückzuhalten, weil Nel nämlich übertrieb.......wie die Richterin wohl fand.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

16.04.2014 um 20:18
@Ahnungslose

Soweit ich es verstanden habe, wurden 3 Schläge kopfüber durchgeführt - nicht so schnell - und 4 schnell-aufeinanderfolgende Schläge, diese jedoch von unten - da dies wohl kräftemässig kopfüber nicht möglich gewesen wäre - zumindest nicht für Dixon. O.P hatte evtl. mehr Power in den Oberarmen.

Die Aufnahmen (Schläge + Schüsse) wurden an verschiedenen Tagen durchgeführt - ich denke jedoch, wenn man nachts aus dem Schlaf erwacht, ist es wahrscheinlich sehr schwierig, dies richtig einzuordnen.


melden
sterntaucher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

16.04.2014 um 20:19
@fleetwood
fleetwood schrieb:@CosmicQueen
hast du mal artikel von heute auf deutsch gelesen???
Vielleicht hättest du ihn lieber original gelassen. Dann blieb mehr Interpretationsspielraum :-)


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

16.04.2014 um 20:20
ist es eigentlich ganz sicher das sie ops shirt anhatte?auf dem bild von der kamera in der einfahrt vom estate hatte sie auch ein dunkles top an.komisch das ihre hose rumlag,aber kein shirt oder top.hat sie alles feinsäuberlich eingepackt nur ihre hose nicht


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

16.04.2014 um 20:21
@sterntaucher

ich gebe es für heute auf.ich kenne ja so ein verhalten zur genüge.

Und bayern gewinnt...soch


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

16.04.2014 um 20:22
@tayo
nee, er sagte die schnellen konnte er nicht so kraftvoll ausführen, er sagte nicht, er hätte sie nicht über Kopf gemacht


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

16.04.2014 um 20:23
@fleetwood

Das ist hanebüchen, unglaublich unprofessionel. Geht man mal davon aus, OPs Version wäre wahr, dann wäre durch diese Unprofessionalität viel Glaubwürdigkeit verschenkt worden.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

16.04.2014 um 20:24
@gruenkernmaus
Danke der Artikel ist einer der wenigen, die wirklich das ganze objektiv betrachten, so sehe ich es auch. Die Anklage hat nichts als Behauptungen, es fehlen eindeutige Beweise...


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

16.04.2014 um 20:25
@Tussinelda
Ja, ein bisschen poiniert, meine Zusammenfassung von 'Frank Zander', ABER dieses Gemisch aus Schwein und mehr injiziert man doch nicht, wenn man Fusspilz hat.

Aber nun bin ach mal weg:.


melden
Pupupu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

16.04.2014 um 20:27
http://www.bild.de/news/ausland/oscar-pistorius/wer-glaubt-pistorius-noch-35587504.bild.html


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

16.04.2014 um 20:27
Danke, @tayo

Jetzt weiss ich, wonach zu suchen, falls noch Lust dazu bekomme.

Aber immer wieder - kein Test ist für mich akzeptabel, wenn kein Expert seitens Anklage dabei war!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

16.04.2014 um 20:27
@Tussinelda

Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass Dixon gesagt hat, die 4 schnellen Schläge hätte er von unten ausgeführt - werde jedoch nochmals nachchecken


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

16.04.2014 um 20:29
@Pupupu
Die Bildzeitung, ganz toll^^

Ich habe das Gefühl das die ganzen Schreiberling nur oberflächlich irgendwas daher schreiben, damit sie ihre Zeitung verkaufen, oft sind da so viele Fehler drin, das man den ganzen Artikel doch gar nicht mehr ernst nehmen kann....


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

16.04.2014 um 20:30
Ich glaube absolut nicht daran, daß die Verteidigung noch etwas entlastendes in der Hand hat.
Direkt nach dem Kreuzverhör von OP hätte Roux einen echten Klopper bringen müssen, um OP wieder in ein gutes Licht zu rücken.
Stattdessen dieses desaströse Schauspiel Heute.
Ne, da kommt nichts mehr.
Und wer sich den heutigen Tag schönredet, naja...


melden
89 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden