weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

sterntaucher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.04.2014 um 14:36
@Photographer73

Fakt ist, Reeva hatte ein Iphone, OP ebenso.

Bei Reeva konnte man direkt vom Handy über 30000 Seiten Daten sichern.
Bei OP ? Eingehende Anrufe, ausgehende Anrufe, Internet-Aktivitäten, fertig.

Wenn du meinst, die Verteidigung hat nur solche Experten eines Kalibers von Dixon oder Botha, dann gebe ich dir allerdings recht.
Dann wäre es irrwitzig, daran zu glauben, dass einer von denen dann "spurlos" Daten vernichten könnte auf dem Handy.

Kann mir nicht vorstellen, dass der Ballistiker der Verteidigung auch nur eine Spur Zweifel an der Darstellung der Anklage säen kann. Bin gespannt!


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.04.2014 um 14:47
@sterntaucher

Die Telefonaktivitäten der Menschen sind aber nun mal unterschiedlich. Bei mir könntest Du auf meinen Handys, eins beruflich, eins privat, auch nicht so viel auslesen. Telefonlisten, SMS, selten mal eine Internetverbindung, dafür nutze ich eigentlich eher mein Tablet... kein Whatsup, nix. Kann man sich deshalb ein Urteil über mich bilden ?

Ich kann mir nicht vorstellen, daß an den Handys etwas manipuliert wurde, dann hätte man auch den Anruf an Stander löschen können, der ja nun wirklich nicht so toll wirkt, eben weil er vor dem Anruf bei Netcare kam. Wenn man sich schon eine solche Mühe gegeben hätte, dann hätte es andere Möglichkeiten gegeben. Zwar finde ich die Sache mit dem "vergessenen" Pin auch eigenartig, aber an Manipulationen glaube ich nicht.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.04.2014 um 15:25
Verwechselte Schüsse und Schläge kann man nicht wegdiskutieren. Die Stipps, die von den aufgerufenen Zeugen am nähesten dran wohnen, hab nun mal 2 Sets of shots gehört, eben genau passend zu O.Ps Version, erst hat er geschossen und dann kamen die Schläge gegen die Tür. Laut seiner Aussage vergingen zwischen Schüsse und Schläge ca. 5 Minuten, was auch zu der geschilderten Aussage der Stipps passen würde, denn sie haben keine 15 Minuten gebraucht um die Security anzurufen, das passt nicht zu der Schilderung das man von Gunshots aufwacht, sich kurz austauscht, dann auf den Balkon geht, Schreie hört, dann wieder rein geht und gleich die Security anruft.
Ich nehme an, da Ms. Stipp ja erkältet war und von einem Hustenanfall wach wurde, auf die Uhr sah und dann irgendwann Schüsse hörte, diese nicht exakt um 3.02 hörte, sondern etwas später, dann ist es auch stimmig, dass die Stipps nicht 15 Minuten gebraucht haben um die Security anzurufen und das O.P eben zwischen Schüsse und Schläge ca. 5 Minuten vergingen.

Es wurde eindeutig festgestellt das O.P auf Stümpfen auf die Tür schoss, die Einschusslöcher belegen das ja auch ganz eindeutig, kein normal großer Mensch schießt so niedrig, selbst wenn er die Pistole in Höhe der Hüfte halten würde. Die Stipps sehen eine normal große Person nach den zweiten gehörten Schüssen am Badezimmerfenster, das ist nur möglich wenn O.P da bereits seine Prothesen trug.

Die unmittelbaren Nachbarn, die rechts und links von O.P wohnen, hören keine Frau schreien, sie hören einen Mann weinen, das hat Roux im Verhör mit O.P bereits deutlich gemacht. Die Nachbarn, links von O.Ps Haus wohnen, deren Schlafzimmer liegt genau auf der Seite wo O.Ps Badezimmer ist, die hätten ja wohl eine Frau "markerschütternd" schreien hören müssen, habe sie aber nicht. Diese Nachbarn riefen die Security bereits vor den letzten gehörten Schüssen an, und wachten auch von Schüssen auf (Uhrzeit unbekannt).

Ich persönlich glaube da eher den Nachbarn die näher an O.Ps Haus wohnen, die Zeugen Johnson/Burger, die 180 Meter weiter wohnen und alles so klar und deutlich gehört haben wollen, kann ich leider nicht ernst nehmen, zumal sie erst eine Woche später bei der Polizei ihre Aussagen machten.

Die Zeugin Merwe, die einen Streit ab 2.00am gehört haben will, dabei nur eine Frau hat sprechen hören, scheint mir auch etwas abstrus zu sein. Eine Stunden Streit, wo nur die Frau spricht? Wie kann man das als Streit ausmachen, wenn man keine zweite Person dabei hört? Sie hört keine Schreie? Security die stündlich da lang laufen/fahren hören um 2.20am nichts dergleichen. Also fällt diese Zeugin für mich auch weg.

Summa summarum kann man also sagen, dass die Version von O.P, bei den relevanten Hörzeugen (Stipps + Unmittelbare Nachbarn) mMn die Version von O.P stützen....


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.04.2014 um 15:49
@CosmicQueen
Es ist beinahe witzig, wie du bei den Stipps 5 min hinbekommst, du musst doch glauben, wir haben alle den Prozess nicht gesehen und keinerlei Internetseiten zur Verfügung, die das nochmals überprüfen lassen. Nur zum crosscheck nochmal die Aussage der Frau Stipp....
That night she was slightly flu-ish so was awakened by coughing. She was contemplating whether or not to get up for some water. She looked over at the clock radio and it said 3:02am. Typically that clock is about 3-4 minutes fast. She decided she would get up for a drink and just as she was about to sit up, she heard what sounded like 3 gunshots. She asked her husband if he had heard that and he said yes. She asked him what it was and he said gunshots. She sat up on the edge of the bed and could see the lights on at the two houses that are in view from her bedroom window.
und weiter 15 min später, ja richtig 15 nicht 5min ;)
As she turned to go inside, she again looked at the clock radio and it said 3:17am (again, typically runs 3-4 minutes fast). At that moment, she then heard 3 more shots.
Aber ok, wenn das bei dir 5 min ergeben, erklärt es auch, warum deine Timeline so gut zu O.P. passt. Und das ist nicht das erste mal, dass du es so drehst, dass es passen könnte.
http://juror13lw.wordpress.com/2014/03/24/oscar-pistorius-trial-day-14/


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.04.2014 um 15:51
@obskur
CosmicQueen schrieb:Ich nehme an, da Ms. Stipp ja erkältet war und von einem Hustenanfall wach wurde, auf die Uhr sah und dann irgendwann Schüsse hörte, diese nicht exakt um 3.02 hörte, sondern etwas später, dann ist es auch stimmig, dass die Stipps nicht 15 Minuten gebraucht haben um die Security anzurufen und das O.P eben zwischen Schüsse und Schläge ca. 5 Minuten vergingen.
Aber man kann diesen Teil meines Beitrags ja ruhig ignorieren...Zeugen können sich ja nicht irren, ich weiß ;)


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.04.2014 um 15:56
@CosmicQueen
Da bekommt man max 1 min weg aber nicht 10... ihre Aussage zeigt doch, dass sie jeweils just in dem Moment auf die Uhr schaute und dann ertönten die Bangs. Also erklär mir mal bitte, wie du auf 5 min. runter kommen willst?

Und nein ich habe nichts aus deinem Beitrag ignoriert, na ok den Schluss schon, weil der Anfang schon komplett falsch war.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.04.2014 um 15:56
Ich verstehe nicht, wie das Thema "Kontamination" hier einen so breiten Raum einnimmt. Es haben sich so viele legal experts geäussert und von den allermeisten wurde dies nur als Nebenschauplatz behandelt, wohingegen das Kreuzverhör als der wichtigste Part des Prozesses betrachtet wurde. Ganz einfach auch deswegen, weil sich die ballistischen und forensischen Experten widersprechen und teils eine Pattsituation kreieren werden. Also kam es hauptsächlich auf den einzigen unmittelbaren Zeugen am Tatort, auf Pistorius an, der seinen "state of mind" darlegen musste. Es ist keine gewagte Einschätzung zu behaupten, dass er da alles andere als überzeugend auftrat, sondern widersprüchlich, teils sehr detailliert, dann wiederum sich nicht erinnernd. Oder er wollte einfache Fragestellungen nicht begreifen. Insgesamt für ihn kein glaubwürdiger Auftritt, denke ich, das wird Mylady nicht entgangen sein. Zum negativen Gesamtbild trägt bei, dass er für nichts Verantwortung übernehmen will und gerne anderen die Schuld in die Schuhe schiebt. Wenn das Urteil nicht auf "premeditated" lautet, ist er in grosser Gefahr für "murder" belangt zu werden. Ich sehe bisher keinen Punkt, der für "coupable homicide" spricht, nicht bei dieser abstrusen Story, nicht bei diversen Zeugen, die teils Frauenschreie und -stimmen und Streit wahrgenommen haben und auch nicht betreffend der Tatsache, dass er auf die vermeintliche Gefahr zulief und ohne Warnschuss viermal durch eine geschlossene Tür in einen kleinen Raum ballerte, dies ohne zu identifizieren, wer sich dahinter verbarg. Ausserdem wurde allem Anschein nach nicht hintereinander, sondern in Abständen geschossen. Dies alles beweist für mich klaren Vorsatz. Ich sehe keinen Grund für Pistorius einen Präzedenzfall zu schaffen. Soll er anders als normale, weniger vermögende, prominente und einflussreiche Bürger behandelt werden? Soll in einem Rechtsstaat zweierlei Recht geschaffen werden, das eine, für solche die es sich leisten können und ein anderes für diejenigen, die nicht über die entsprechenden Mittel verfügen? Ich hoffe Nein. Und ich habe die Hoffnung, dass Mylady sich in diesem Fall traut, Recht auszusprechen und für Gerechtigkeit zu sorgen.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.04.2014 um 16:00
@Alibi
Alibi schrieb:Du hast dir was ausgedacht, was in keinster Weise irgendwie im Prozess auch nur Ansatzweise eingeräumt wurde und somit einfach keine Bedeutung hat
Klar wurde das und nicht nur ansatzweise eingeräumt wenn Vermeulen sagt dass
die Risse auch durchs Fallen der Paneele bewirkt werden konnten und wundersamer Weise passt es - wie sich im weiteren Verlauf des Prozesses rausstellte - auch zu der Timeline, den Zeugen zu der oberen Bat-Marke, den kleinen Holzteilen, den Schreien..
Vielleicht ist dir entgangen dass wir uns noch mitten im Prozess befinden und eine feststehende
Gesamtschau noch aussteht. Wir werden ja sehen wie es dann ausschaut.
Und welche Bedeutung es vielleicht noch bekommt...

"Ausdenken" tun sich hier noch ganz andere etwas, Timelines in denen 20 Min. fehlen z.B.
Zeugen die nicht hören können oder sich abgesprochen haben usw.
wieder andere reden irgendwas dahin ohne überhaupt den Prozess zu verfolgen...


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.04.2014 um 16:01
@obskur

Stipp: I had flu and woke up in a coughing fit. I was lying in bed. Looked at clock, it was 0302.


Stipp: while lying in bed I heard three sounds which I believed to be gunshots. My husband confirmed that he also heard it.

Wie lange lag sie nun da, bis sie die Schüsse hörte, denn sie hörte sie ja nicht just in dem Moment, als sie auf die Uhr sah?
Wie willst du erklären, dass die Stipps 15 Minuten warten, bevor sie die Security anriefen, wenn sie doch SOFORT an einen Family Murder dachte?

Stipp: heard screaming coming from the house. Sounded like a family murder. Why else would a woman scream like that?


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.04.2014 um 16:07
@CosmicQueen
Da fehlt mir immernoch die Erklärung, wo du die 10 min herholst, in dem gesamten Kontex, nicht in deinen 2 Zeilen, ist herauszulesen, dass sie direkt nach dem sie auf die Uhr schaute im Begriff war aufzustehen, da man es nicht auf die Sec. festlegen kann gestehe ich sogar 1 min zu, das scheint mir aber eh schon too much, aber ich sehs ja nicht so eng.

Und nein ich muss nicht erklären, warum sie nicht gleich angerufen haben, das spielt auch keine Rolle bei der Timeline. Denn die steht!


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.04.2014 um 16:11
Mauberzaus schrieb:Ich sehe keinen Grund für Pistorius einen Präzedenzfall zu schaffen. Soll er anders als normale, weniger vermögende, prominente und einflussreiche Bürger behandelt werden? Soll in einem Rechtsstaat zweierlei Recht geschaffen werden, das eine, für solche die es sich leisten können und ein anderes für diejenigen, die nicht über die entsprechenden Mittel verfügen? Ich hoffe Nein. Und ich habe die Hoffnung, dass Mylady sich in diesem Fall traut, Recht auszusprechen und für Gerechtigkeit zu sorgen.
Ja, hoffentlich sind die Verflechtungen Staat-Macht-Geld nicht doch weiter verzweigt, als man sich das vorzustellen vermag. Viele wundern sich ja, warum OP so 'dumm' ist, die Geschichte mit dem Sunroof trotz zweier Zeugen abzustreiten. Vielleicht ist aber genau das so abgesprochen und nur Teil des Spiels. Am Ende wird er dann trotz seiner Unschuldsbeteuerungen in diesem Anklagepunkt empfindlich bestraft. Volkes Zorn ist damit besänftigt und es fällt nicht so auf, dass das Strafmaß, was die Tötung Reevas betrifft, verhältnismäßig niedrig ist.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.04.2014 um 16:16
@obskur
Wir haben ersten gehörte Schüsse und wir haben zweite gehörte Schüsse, einzig allein Ms. Stipp legt diese ersten gehörten Schüsse auf 3.02 fest, da sie ja "zufällig" auf die Uhr schaute und das bei jedem gehörten Schüssen, schon sehr merkwürdig. Wir haben die Telefonrecords der Security, der den Anruf von dem Stipp auf 3.16 anzeigt.
Der ganze Ablauf wurde von Oldwage noch mal rekonstruiert, gehörte Schüsse, auf den Balkon gehen, Schreie hören, wieder rein gehen, die Security anrufen. Da kommen keine 15 Minuten zusammen, von daher kann es nicht sein das die Stipps die ersten gehörten Schüsse um ca. 3.00 gehört haben, sondern diese müssen später erfolgt sein.
Die unmittelbaren Nachbarn hören KEINE Frau schreien und werden auch von Schüssen wach, rufen auch ca. 3.15/16 die Security an. Die haben bestimmt keine 15 Minuten gewartet um da anzurufen, also waren die ersten gehörten Schüsse später und nicht um genau 3.00am.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.04.2014 um 16:26
Wenn die Stipps, wie sie ausgesagt haben, 2 mal auf die Uhr geschaut haben, bleibt die Differenz doch die selbe oder nicht? Da kannst du nicht einfach mal 10 min wegnehmen. Das kannst du dir selber gern vormachen, bei mir funktioniert das eben nicht. Man kann gern alles um ein paar Minuten verschieben, weil keiner weiß, wie genau nun die Uhren gingen, aber dann bei beiden Zeiten.

Die anderen Nachbarn haben doch noch gar nicht ausgesagt, woher nimmst du deren Aussage schon jetzt? Und selbst wenn die genau so aussagen, was zu vermuten ist, dann haben sie eben einen festeren Schlaf und sind erst von den wirklichen Schüssen wach geworden, alles danach ist selbstredend, denn Reeva konnten sie dann nicht mehr hören. Aber darüber zu spekulieren ist an der Stelle Quatsch, warten wir doch deren Aussage erstmal ab.


melden
sterntaucher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.04.2014 um 16:27
@CosmicQueen
CosmicQueen schrieb:Die unmittelbaren Nachbarn hören KEINE Frau schreien und werden auch von Schüssen wach, rufen auch ca. 3.15/16 die Security an.
Alle haben also nach deiner Meinung die Kricketschläge um etwa 03:15 Uhr gehört.

Nur die Stipps haben die echten Schüsse gehört, meinetwegen auch um etwa 03:12 Uhr, seien wird da nicht so pingelig!

Alle außer den Stipps haben also die echten Schüsse nicht gehört.

OP ist eben ein Könner, der kann leise schießen und ganz laut "Batten"


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.04.2014 um 16:30
@CosmicQueen
CosmicQueen schrieb: hab nun mal 2 Sets of shots gehört, eben genau passend zu O.Ps Version, erst hat er geschossen und dann kamen die Schläge gegen die Tür
Oder erst kamen die Schläge dann hat er geschossen...
Schon allein deshalb ist Deine Version nicht verifizierbar, das liesse sie sich nur dann wenn man bezüglich der Schläge, den Batmarkierungen, der Frage Prothesen ja/nein, der Glaubwürdigkeit der Zeugen und vieler anderer Kleinigkeiten mehr Klarheit bekäme und es bleiben auch dann immer die 20 Min. die die nun versuchts wegzurechnen...


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.04.2014 um 16:31
@CosmicQueen
CosmicQueen schrieb: hab nun mal 2 Sets of shots gehört, eben genau passend zu O.Ps Version, erst hat er geschossen und dann kamen die Schläge gegen die Tür
Oder erst kamen die Schläge dann hat er geschossen...
Schon allein deshalb ist Deine Version nicht verifizierbar, das liesse sie sich nur dann wenn man
an den Batmarkierungen, der Frage Prothesen ja/nein, der Glaubwürdigkeit der Zeugen und vieler anderer Kleinigkeiten mehr Klarheit bekäme und es bleiben auch dann immer die 20 Min. die die nun versuchst wegzurechnen...


melden
sterntaucher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.04.2014 um 16:31
@obskur
obskur schrieb:Die anderen Nachbarn haben doch noch gar nicht ausgesagt, woher nimmst du deren Aussage schon jetzt? Und selbst wenn die genau so aussagen, was zu vermuten ist, dann haben sie eben einen festeren Schlaf und sind erst von den wirklichen Schüssen wach geworden
Roux hat das doch schon angedeutet, und was Roux sagt stimmt (siehe erster Schuss war Kopfschuss! :-) )

Diese Nachbarn sind auch von den Kricketschlägen wach geworden, nicht von den Schüssen, kapier das doch endlich! :-)


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.04.2014 um 16:32
Dürfen wir nicht vergessen, dass man Bat-Bangs auf Entfernung nicht mehr so gut hört, während dessen Schüsse auch auf weitere Entfernung noch zu hören sind.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.04.2014 um 16:33
@CosmicQueen

Eine wirklich sehr unvoreingenommene Herangehensweise. Alle Zeugen, die OPs Version nicht stützen, sind irrelevant oder ihre Aussagen werden derart umgedeutet und verfremdet, dass sie irgendwie in die Version von OP passen. Frau Stipp sagt aus, sie sieht auf die Uhr und entscheidet sich dann, aufzustehen, um etwas zu trinken. In diesem Moment hört sie die ersten „Schussgeräusche“, also etwa um 3 Uhr.

Die unmittelbaren Nachbarn haben ja noch gar nicht ausgesagt. Wenn sie –wie von dir prophezeit- angeben, sie hätten nur einen Mann weinen gehört, würden sie im Übrigen nicht OPs Version stützen, der selbst aussagte, dass er geweint, geschrien und gerufen hat und sich dabei wie eine Frau anhörte. Besser wäre es daher wohl, diese Zeugen auch als irrelevant zu betrachten.

Folgt man OPs Version haben alle Zeugen die Schläge gehört und sie fälschlicher Weise für Schüsse gehalten, die lauteren Schüsse haben aber nur die Stipps gehört – und zwar 10 Minuten bevor sie eigentlich gefallen sind. Dass eine Frau schrie, wurde natürlich von allen falsch gewertet. Auch die Wahrnehmung, dass zeitgleich ein Mann und eine Frau zu hören waren, muss eine Täuschung sein. Das macht wirklich Sinn und sollte nun wirklich den letzten davon überzeugen, dass nur diese Version stimmig ist.


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.04.2014 um 16:36
@sterntaucher
sterntaucher schrieb:Roux hat das doch schon angedeutet, und was Roux sagt stimmt (siehe erster Schuss war Kopfschuss! :-) )

Diese Nachbarn sind auch von den Kricketschlägen wach geworden, nicht von den Schüssen, kapier das doch endlich! :-)
Ach herje Roux hat das angedeutet, dann verstehe ich es natürlich ;)


melden
135 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden