weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

07.06.2014 um 17:37
@muscaria
also ist es völlig egal, was diagnostiziert wird.....na zum Glück scheint das die Richterin anders zu sehen......denn je nachdem, was diagnostiziert wird und welche Auswirkungen die mögliche Störung/Erkrankung auf O.P.s Reaktionen haben kann, wie seine bisherigen Aussagen bewertet werden (man geht ja davon aus hier, dass diese bewertet werden) hat Nel keinen premeditated oder gar murder case mehr..........wobei premeditated ja sowieso schon raus ist, im Grunde genommen


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

07.06.2014 um 18:32
@Mauberzaus
muscaria schrieb:Man würde es zur Kenntnis nehmen, so wie andere Aussagen auch.
Und bei der Bewertung würde man berücksichtigten, dass psychologische Gutachten oft fehleranfällig sind, dass die GAD erst ganz am Ende des Prozesses thematisiert wurde, dass der bisherige Lebenslauf des OP keine Angststörung aufzeigt, die über ein normales Maß hinausgeht, dass eine diagnostizierte GAD für OP wohl von entscheidender Bedeutung ist, dass seine Mitarbeit deshalb zielgerichtet auf Strafmilderung erfolgt sein könnte und dass aufgrund der vor allem finanziellen Verflechtungen eine mögliche Einflussnahme auf das Gutachten nicht auszuschließen ist. :P
Das hätte ich besser nicht sagen können... ;) vielen Dank @Mauberzaus
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:also ist es völlig egal, was diagnostiziert wird..
Im Prinzip ja, es gibt da nix zu "diagnostizieren" - vor Gericht nennt ( oder nannte ) man es in einer ganz bedeutenden Angelegenheit einmal "Offensichtlichkeit", allein schon der Indizienlage wegen
....es pfeifen also die Spatzen von den Dächern, dass nach seinem Ausreden-und Lügenmarathon nun der "psychologische Ausweg" gesucht wird
Tussinelda schrieb:hat Nel keinen premeditated oder gar murder case mehr
Da ist der Wunsch der Vater des Gedanken, aber sicher macht man genau deswegen ja diese ganze absurde GAD Geschichte oder hat sie angeleiert...
Hoffentlich widerfährt einmal in der Geschichte dieser "privaten" Verbrechen dem Opfer und deren Angehörigen Gerechtigkeit, wir werden es ja sehen...


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

07.06.2014 um 18:52
Infinitas schrieb:Yippie, wir haben einen Punkt wo wir uns einig sind. Das ist ein Anfang.
Vielleicht können wir dann noch einen Schritt weitergehen und feststellen, das Nhlegenthwa niemals eine Frau schreien hören konnten, weil sie erst nach dem letzten Schuss wach wurden.
Also ist ihre Aussage, das sie keine Frau hörten, in diesem Moment nicht wichtig.
Da hast du dich aber zu früh gefreut, denn du schriebst ja, selbst wenn die ersten gehörten Sounds die tatsächlichen Schüsse waren, hätte nach diesen ersten gehörten Schüssen keine Frau mehr schreien können und dem stimmte ich dir zu. ;)
Infinitas schrieb:Und nochmal der Unterschied liegt hier zwischen screaming und crying!
Und erschwerend kommt hinzu, das beide Nhlegenthwa das CRYING erst NACH den Hilferufen hörten!
Es ist erstaunlich aber da passt die Aussage tatsächlich zu der von OP.
Nachdem er nämlich um Hilfe rief, brach er die Tür auf und dann began sein crying. Davor schrie er, like he never did before, aber das ist bei Nhlegenthwa irgendwie untergegangen!
Tja, die einen hören screaming die anderen loud crying. Und selbstverständlich passt es dann zur O.P Version, denn nach den ersten gehörten Sounds rief O.P ja um Hilfe und war verzweifelt und schlug dann die Tür ein.
Burger/Johnson hören z.B vor den zweiten Sounds die Hilferufe und Mr. Stipps nach den zweiten Sounds. Und wie gesagt, Mrs. Burger hat mehrmals betont, sie hätte alles glasklar gehört. Also wer von den beiden Nachbarn hat nun das richtige gehört?
Infinitas schrieb:Oder die Stipps haben sich geirrt. Sie hörten keine Worte herraus, sondern nahmen es nur als schreien war. Auffallend ist, das Stipp sagte sie schrie 3-4 Mal, und nicht einfach nur, es schrie eine Frau. Und die Burgers das ähnlich sagten, einschließlich der Männerstimme, die alle nach diesen 3-4 Schreien hörten.
Wie gesagt, Burger/Johnson hören die Hilferufe VOR den zweiten Sounds, Mr. Stipp hörte diese angeblich NACH den zweiten Sounds!
Infinitas schrieb:Das hast du jetzt schon mehrmals erwähnt. Wo liegt dabei das Problem?
Baba schickt einen Guard der schon unterwegs ist zu Stipps Haus.
Nach dem Telefonat (3.17) sieht Mr Nhlegenthwa diesen dann. Ich bezweifle das die Guards dort mit Rollatoren unterwegs sind. Also sollte es kein Problem sein, in 1 1/2 Minuten zu Stipps Haus zu kommen. Zumal wir gar nicht wissen, wo der Wächter sich befand.
Ich habe damit kein Problem, sondern wollte dir aufzeigen das die Stipps und die Nhlegenthwas quasi fast gleichzeitig die Security anriefen und das dies noch mal belegt, in dem er ja sah wie die Security, nach dem die Stipps anriefen (kurz vor zweite gehörte Schüsse), dort bei den Stipps vorfuhren.
Sind wir mal ganz großzügig! Ich nehme die Uhrzeiten die Stipp vor Gericht aussagte!
Dann hatte Mr Nhlegenthwa großzügige 18 Minuten Zeit, nur um sein Haus zu checken!
Denn die ersten Sounds waren um ca 2.58 Uhr, der Anruf 3.16 Uhr!
Na dann drehen wir es doch mal um. ;) Wenn die Stipps angeblich die ersten gehörten Sounds bereits um 2:58 hörten, dann hätten die Stipps genau diese 18 Minuten auch gewartet, bis sie die Security anriefen. Und wir erinnern uns, Mrs. Stipp dachte sofort an einen FAMILY MURDER! Du glaubst doch nicht ernsthaft das sie tatsächlich so lange gewartet haben?
Infinitas schrieb:Aber ich vergaß das Mrs Stipp sich irrte....
Ja, anders ist es nicht zu erklären. Die ersten Sounds müssen später erfolgt sein, sonst hätten die Stipps geschlagene 18 Minuten gewartet bis sie die Secuitiy anriefen und das kann nicht sein.
Erschwerend kommt dann auch noch die Aussage von Mr. Johnson dazu, der ja die Security auch um 3:16 anrief. Bevor er diese anrief, hörte er Schreie und nachdem er angerufen hatte hört er Schreie und dann die Schüsse.

"Mr. Johnson states to the court that their call to security was at 3:16am. That call lasted 58 seconds. After the call terminated it would have been 3:17am. He put down the phone and immediately went back to the balcony where he heard the heightened screams and gunshots that followed."

Auch hier, Mr. Nhlegenthwa ruft 13 Sekunden später bei der Security an 3:16:13 und hört davor keine Frau schreien, sondern das sehr laute high pitched Weinen eines Mannes und keine lauten Schüsse.

Deshalb bin ich der Meinung das die Stipps und die Nhlegenthwas zum selben Zeitpunkt wach wurden, nämlich bei den ersten gehörten Sounds die dann die eigentlichen 4 Schüsse waren. Die Stipps hört von den 4 Schüssen nur 3 und die Nhlegenthwa hört nur 1 Schuss, den Letzten. Es folgten die "Schreie", die alle hörten (vor den Anrufen 3:16), nur die Nhlegentwas hören dann keine Cricketbat-Schläge.

Wenn nämlich die ersten gehörten Sounds keine Schüsse gewesen sein sollen, muss eine andere Erklärung her, wie man sich dann das Szenario vorstellt und bis Dato gab es dazu von Nel absolut nichts!

Bis jetzt passt die Version von O.P am Besten -> Erst die Schüsse und dann die Schläge gegen die Tür.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

07.06.2014 um 19:01
@Rabenfeder
also hier wird doch argumentiert, welch brillianter Schachzug es von Nel war, dieses Gutachten zu fordern.....wenn aber nicht dabei rauskommen sollte, was man hier erwartet, dann ist das alles ein "Ausweg", von O.P. gewollt? Ich kann nicht mehr folgen, war es nicht so, dass O.P., die Psychiaterin und Roux diese Evaluation als nicht nötig befanden? Und dann ist sie plötzlich, je nach Ergebnis, ein Ausweg, den man praktisch "plante", indem man die gesamte Klinik inklusive vier Spezialisten, besticht, oder wie muss ich mir das jetzt vorstellen? Man kann doch nicht ständig sein Fähnchen in den Wind hängen.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

07.06.2014 um 19:01
Rabenfeder schrieb:.es pfeifen also die Spatzen von den Dächern, dass nach seinem Ausreden-und Lügenmarathon nun der "psychologische Ausweg" gesucht wird
Na das sind aber nur Interpretationen von diesen Spatzen, die Sachlage sieht nämlich deutlich anders aus. ;)


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

07.06.2014 um 19:19
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:also hier wird doch argumentiert, welch brillianter Schachzug es von Nel war, dieses Gutachten zu fordern.....wenn aber nicht dabei rauskommen sollte, was man hier erwartet, dann ist das alles ein "Ausweg", von O.P. gewollt? Ich kann nicht mehr folgen, war es nicht so, dass O.P., die Psychiaterin und Roux diese Evaluation als nicht nötig befanden? Und dann ist sie plötzlich, je nach Ergebnis, ein Ausweg, den man praktisch "plante", indem man die gesamte Klinik inklusive vier Spezialisten, besticht, oder wie muss ich mir das jetzt vorstellen? Man kann doch nicht ständig sein Fähnchen in den Wind hängen.
Man sollte eben nicht alles in einen Topf werfen, ich habe nie so argumentiert, dass das ein "brillianter Schachzug von Nel " war, es ist zwar möglich, dass es so ist, aber woher soll man das wissen?
Er hat auf jeden Fall damit einen Revisionsgrund verhindert und seine Pflicht getan, dem "Hinweis" der Psychologin nachzugehen. Und dass die Verteidigung von der Evaluation nicht begeistert war, muss ja nicht zwingend gleich heissen, dass sie es nicht für sich nutzen könnten...
Des weiteren habe ich ständig u.a. auch in die Richtung vermutet, es könne eine Art "Vergleich" geben
zwischen den Parteien, Anklage und Verteidigung... und grundsätzlich halte ich alles für möglich, ist zwar etwas schwieriger unter den Augen der Weltöffentlichkeit - sollte man meinen - aber mein Gott, was passiert nicht alles öffentlich, jegliche Schweinerei und keinen interessierts wirklich, weil niemand etwas daran ändern kann.
@CosmicQueen
die Sachlage die du dir da so ausbaldowerst vielleicht....;) ich hab noch nicht von dir gehört, dass du alles was gegen ihn spricht auch nur annähernd aushebeln konntest, zu den meisten Dingen hast Du geschwiegen oder ein Konstrukt gebaut, das wieder an anderer Stelle nicht stimmte,
der Griff nach jedem Strohhalm ändert an dem Ganzen leider nichts


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

07.06.2014 um 19:25
@Rabenfeder
Man brauch auch nichts aushebeln, wo nix auszuhebeln gibt, wie gesagt, die Interpretationen des Prozessverlaufes sind sehr unterschiedlich und deshalb wird es sich ja zeigen wie die Sachlage am Ende tatsächlich bewertet wird. ;)


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

07.06.2014 um 19:33
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:wobei premeditated ja sowieso schon raus ist, im Grunde genommen
Das Thema Vorsatz oder auch Heimtücke lässt sich doch relativ einfach umfassen: Welche milderen Mittel zur Beendigung des Zustands standen zur Verfügung?

Im Fall von OP waren das eine ganze Menge.... muss ich jetzt nicht aufzählen oder..

Die Abgabe eines tödlichen Schusses ist nur dann Totschlag, wenn er durch Vorhalten der Waffe lediglich die Person(en) von der Gegenwehr abhalten wollte (fehlendes Merkmal der Tötungsabsicht bei gleichzeitiger Inkaufnahme durch Vorhalten der Waffe) bei zusätzlicher, nicht notwendiger Misshandlung Unbewaffneter oder der Tötung eines unbewaffneten Opfers ist es Mord. Und die Pause zwischen den Schüssen belegt den Vorsatz noch einmal. Wie oft man das noch sagen muss, weiss der Himmel...


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

07.06.2014 um 20:04
@Rabenfeder
ich sprach davon, dass premeditation raus ist, von murder sprach ich nicht, aber Vorsatz, wie in S.A. definiert, hat Nel nicht nachgewiesen, da Nel ja auf die Streitversion pocht, es also "in the heat of the moment" gewesen ist........somit nicht geplant gewesen sein kann, nach S.A. Definition, es kann aber immer noch murder (intention) sein, wenn es Absicht war, Reeva zu töten........dann wäre die Strafe etwas weniger als bei premeditation (also intention und planning)


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

07.06.2014 um 21:12
@Tussinelda
Ich wäre mir da nicht so sicher.

Wenn der heat of the moment im Schlafzimmer war und er danach die Knarre holt und sie trotz Schreien im Klo abknallt , more premeditiated geht es dann nicht. Deswegen mal abwarten ,wie das alles bewertet wird,was verhandelt wurde .


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

07.06.2014 um 21:34
@Luminarah
das ist dann immer noch Absicht, aber nicht Planung.......also nach S.A. Rechtsauslegung murder, aber nicht premeditated murder


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

07.06.2014 um 22:13
@Tussinelda
Vorsatz kann in Sekunden entstehen z.B. in einer sehr kurzen Schusspause, wenn man dann weiter schiesst, ist es durchaus Planung und Heimtücke sowieso.
Merkmal der Heimtücke ist, dass das Opfer keine Verteidigungs- oder Fluchtmöglichkeiten hat. Bei der Tötung des „Einbrechers“ in dem Klo gab es für diesen keine Fluchtmöglichkeit. Will OP jetzt auf Bedrohung (in-the-heat-of-the -moment) und womöglich noch GAD hinaus, kann man nur sagen, als schwacher behinderter Täter kompensierte er z.B. mit der..äh... Überreaktion... sofort auf die Gefahr zuzugehen und viermal durch eine geschlossene Tür zu schiessen... nicht nur einen Nachteil, sondern verschafft sich in dem konkreten Fall darüber hinaus einen Vorteil - der im Gegensatz zu anderen möglichen Reaktionen zum Tod eines Menschen führte.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

07.06.2014 um 22:20
@Rabenfeder
ähm, aber in S.A. wird premeditated anders ausgelegt, da gilt "in the heat of the moment" NICHT als geplant, auch eine "Entscheidung" in Sekundenschnelle oder wenigen Minuten wird nicht als "Planung" bewertet, sondern "nur" als Absicht, intention, was dann eben "nur" murder wäre, aber nicht premeditated murder......das wurde hier doch schon 1000 mal erklärt und durch entsprechende Urteile belegt.......


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

07.06.2014 um 22:37
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:auch eine "Entscheidung" in Sekundenschnelle oder wenigen Minuten wird nicht als "Planung" bewerte
Hier stehts anders..


http://www.iol.co.za/dailynews/opinion/expert-clarifies-premeditated-murder-1.1573253
Mdunge gave the example of a person who had stabbed someone more than 20 times.

“If it wasn’t premeditated, the person would have stopped after stabbing the person the first time,” he said.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

07.06.2014 um 22:53
@Rabenfeder
ja, und in 100 anderen links von "legal experts" steht es so, wie von mir beschrieben, mit Urteilen.......
les mal das
http://www.tsn.ca/other_sports/story/?id=445273

aber es ist doch egal, es bliebe ja Mord oder ist es so wichtig, dass es das Gericht als premeditated murder
wertet?


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

07.06.2014 um 23:10
@Tussinelda

Ich sagte von Anfang an, mir ist es nicht wichtig, wie das Gericht es bewertet,
es wäre schön wenn es Gerechtigkeit via Justiz gäbe, aber daran glaube ich eh nur
sehr begrenzt. Mir ist es vielmehr wichtig gewesen bei diesem öffentlichen Prozess
dass man sich selbst ein einigermassen kontinuierliches Bild machen konnte
das fand ich sehr aufschlussreich und interessant, wie auch die Reaktionen
und unterschiedlichen Ansichten dazu.
Die eigentliche Gerechtigkeit wird sich eh auf anderer Ebene zeigen.

Die wirklichen Hintergründe der Geschichte wären sicher noch interessanter
aber die wird man nicht vollends erfahren
ein paar Anhaltspunkte gibt es, die hier diskutiert wurden.

Es ist ein Phänomen, dass ein Paar, gutaussehend und berühmt, gesund und
begütert, ohne große Sorgen, mit denen sich andere herumschlagen müssen, mit
einem Mord zerstört wird. Eigentlich waren sie ein Traumpaar oder hätten es sein
oder werden können. Warum das nicht so war und Reeva vernichtet wurde, ist
ein Geschehen, hinter dem vielleicht wesentlich mehr steckt als man zunächst vermuten würde,
individuell und auch global.
Das mag "Küchenpsychologie" sein oder eben Meinung wie weit da jeder den Bogen schlägt.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

07.06.2014 um 23:16
@Rabenfeder
sie hatten auch ihre Sorgen, nur weil jemand Geld hat, gut aussieht oder berühmt ist, heisst das doch nicht, dass man keine Sorgen mehr hat........das ist lächerlich


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

07.06.2014 um 23:21
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:sie hatten auch ihre Sorgen
Ja? Du scheinst mehr darüber zu wissen...?

Ich schrieb von..
Rabenfeder schrieb:Sorgen, mit denen sich andere herumschlagen müssen
und nicht davon dass sie "keine" haben...

und er hatte ja GAD - wie wir wissen... genau..
was Reeva für Sorgen hatte, wissen wir auch, Sie hat ihre Eltern unterstützt
und hatte zuvor kein leichtes Leben

allerdings hätten sie zusammen ein solches durchaus haben können...
oder was meinst Du?


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

07.06.2014 um 23:40
@Rabenfeder
das kann man nicht von so etwas oberflächlichem abhängig machen wie Aussehen und Berühmtheit. Auch gutaussehende Menschen werden krank, haben mal weniger Erfolg, haben Konflikte, Ängste, Streit.....Geldsorgen etc.


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

07.06.2014 um 23:45
@Rabenfeder
das ist doch endlich mal eine vernünftige Aussage hier.

Ich stehe hinter dem (hinter den ersten Teil Deines Beitrages) mit dem Unterschied, dass ich daran interessiert bin, wie das Gesetz es beurteilt.
Allerdings denke ich auch - so wie @Tussinelda - dass sie bestimmt ihre Sorgen hatten (welcher A -C Promi stellt schon durchweg seine Probleme in die Regenbogenpresse), aber die Hintergründe werden wir nie erfahren. Wie Du schon sehr richtig geschrieben hast.

Ob und wie weit da "mehr" hintersteckt, ist ja weniger Küchenspsycholgie (wenn ich Deine übrigen Beiträge richtig verstanden habe), sondern eher Vermutung in Richtung Gesellschaft und Geld.


melden
270 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden