weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

03.06.2014 um 18:41
CosmicQueen schrieb:Wurde doch schon mehrmals erklärt, selbst von O.P. Das Duvet sehrwahrscheinlich auf dem Bett lag und als O.P Reeva aus dem Klo zog und dann seine Cellphones holte, die auf der linken Seite am Bett lagen, dort das Blut auf das Duvet und an die Wand gekommen sein könnten, eben bei einer Handbewegung, die ja voller Blut war....
Also ich habe mir die Stelle jetzt auch angesehen und sehe das so...

Foto 68 aufgenommen 05:58 - Duvet auf dem Boden mit Jeans, Fan auf der rechten Seite
Foto 69 aufgenommen 07:00 (Minute habe ich nicht ganz verstanden) - Duvet ausgebereitet/geöffnet
es wurde von Van Staden ausgebreitet, er sah Blutflecken auf dem Duvet und wollte nach mehr schauen
Foto 70 aufgenommen 07:05 - Blutflecken auf dem Duvet, die Blutflecken wurden sichtbar, nachdem Van Staden das duvet geöffnet hat (ich höre das eindeutig so @BaroninVonPorz und da das Foto später aufgenommen wurde, kann es sich nur um die Blutflecken in der Decke handeln )
Foto 71 aufgenommen 07:06 - Close up

Also....Bevor das duvet geöffnet wurde sah man Blutflecken (sehr schön an Tag 21 zu sehen, wie @BaroninVonPorz ja auch schon schrieb)

http://juror13lw.wordpress.com/2014/04/11/oscar-trial-day-21-oscar/

Als die Decke geöffnet wurde fand man mehr Blutspuren.
Wenn also auf beiden Seiten der Decke Blut war, ist die logische Schlussfolgerung das sie nicht auf dem Bett gelegen haben kann! Wenn eine Decke auf dem Bett liegt, ist im allgemeinen nur eine Seite sichtbar ;)
Als OP die Handys holte, konnte so auch nur eine Seite Blut abbekommen.
Also lag sie auf dem Boden, wo sie die ersten Flecken, bei OPs weg auf den Balkon abbekam.
Und die Blutspuren auf der anderen Seite, auf seinem rückweg als er darüber stolperte (war ja alles vollgestellt neben dem Bett).
Wenn die beiden nie im Bett waren, er nie seine Prothesen ausgezogen hat, hat er vielleicht auch sein Holster nicht abgelegt. Das musste nach den Schüssen aber weg. Sehe ja komisch aus, wenn er mit Holster schlafen geht. Also feuerte er es nach den Schüssen und nachdem er Reeva aus der Toilette gezogen hatte (vielleicht in dem Moment wo er die Handys holte) in die Ecke, wo es später gefunden wurde. Dabei spritze das Blut von seinen Händen an die Wand hinter dem Bett.

So case closed .... :D
Spekulation Ende


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

03.06.2014 um 19:57
fortylicks schrieb:Ich kann mir nicht helfen, ich finde, da gibt es noch VIEL gruseligere Spekulationen.
In anderen Threads wird behauptet, Olaf H. hätte Mirco nicht getötet oder in Winnenden sei Tim K. nicht der Täter gewesen. :shot:
Hätte Roux anstatt einer anxiety eine digestive disorder in den Ring geworfen, dann würden ein paar emsige User bestimmt Studien verlinken, die belegen, wie sehr Verdauungsprobleme das Aggressionspotential und die Ängste eines Menschen steigern können.
Wenn man hier länger mitliest, erkennt man irgendwann die Muster in solchen Beiträgen und weiß sie entsprechend einzuordnen.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

03.06.2014 um 20:16
BaroninVonPorz schrieb:Van Staden sagt nur, dass Foto Nr. 69 aufgenommen wurde, nachdem die Decke entfaltet wurde. Es wird aber nichts dazu gesagt, ob die Blutspuren nur zu sehen waren, wenn die Decke ausgebreitet war. Es können genauso gut die Blutstropfen sein, die bereits im gefalteten Zustand sichtbar waren, die er nun nochmal separat fotografiert.
Van Staden hat überhaupt kein Foto von den Blutspuren auf der Decke im gefalteten Zustand gemacht, das was Nel da OP am Tag 21 gezeigt hat, war lediglich ein Close up von dem Bild mit der Decke und der Jeans und dort waren Blutspuren sehr undeutlich zu erkennen. Ob das genau die selben Blutspuren waren, die Van Staden dann später im ausgebreiteten Zustand fotografiert hat, weiß man nicht. Für mich sehen die Blutspuren sehr unterschiedlich aus.

Blutspuren gefaltete Decke – Bild von Tag 21

Duvet1

duvet3



Blutspuren auf ausgebreiteter Decke

Duvet2


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

03.06.2014 um 20:21
Infinitas schrieb:Wenn also auf beiden Seiten der Decke Blut war
Wie kommst du auf beide Seiten?


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

03.06.2014 um 20:36
CosmicQueen schrieb:Ob das genau die selben Blutspuren waren, die Van Staden dann später im ausgebreiteten Zustand fotografiert hat, weiß man nicht.
Stimmt, man weiß es nicht. Daher können es genauso gut die Spuren sein, die bereits im gefalteten Zustand sichtbar waren. Es gibt keinen Beleg, dass es Spuren gibt, die erst nach dem Ausbreiten der Decke zu sehen waren.
Nel fragt van Staden lediglich:
Those photographs were now taken after you have opened the duvet?
Antwort: That is correct.

Es geht somit nur darum, wann die Fotos aufgenommen wurden. Es wird aber nicht gesagt, dass die Blutflecken nun erst nach dem Ausbreiten der Decke zu sehen sind und vorher verdeckt waren. Es können genauso gut die Anhaftungen sein, die van Staden bereits im gefalteten Zustand gesehen hat. Diese müssen natürlich auch zu sehen sein, wenn das Duvet komplett ausgebreitet wird – es sei denn, van Staden hätte die Decke umgedreht. Davon war aber nicht die Rede. Er hat sie nur geöffnet. Blutflecken finden sich nur in einem eng begrenzten Bereich. Meiner Meinung nach ist das derselbe Bereich, der im gefalteten Zustand bereits außen und somit sichtbar war.
Dafür spricht auch der Umstand, dass van Staden nur ein Close up (nach dem Ausbreiten der Decke) gemacht hat. Da er die Blutstropfen auf der Decke, als diese noch gefaltet war, nicht im Close up festgehalten hat, musste er dies nachholen, als die Decke ausgebreitet war. Wenn es weitere Stellen mit Blut gegeben hätte, hätte er diese auch im Close up aufgenommen. Es gibt aber nur diesen einen Bereich.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

03.06.2014 um 21:09
@BaroninVonPorz
Warum sollte Van Staden kein Close up von dem von ihm bereits entdeckten Blutspuren auf der gefalteten Decke machen? Sowas ist höchst unüblich, man macht meisten genaue Fotos von Funden die im Originalzustand zu sehen sind. Von daher kann es nun alles sein, es können mehrere Fotos existieren die nicht gezeigt oder verwendet wurden, als man Fotos von der ausgebreiteten Decke machte. Seltsam dann auch, dass die andere Seite nicht fotografiert wurde. Deshalb könnte man dies auch wieder unter Schlamperei ad acta legen, denn man kann im Nachhinein ja allesmögliche behaupten, wenn keine Fotos von den Blutflecken in Nahaufnahme und gefalteten Zustand gemacht wurden.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

03.06.2014 um 21:24
@CosmicQueen

Ich stimme dir zu, dass es sicher besser gewesen wäre, auch schon von den Blutspuren auf der gefalteten Decke ein Close up zu machen. Es gab aber offenbar keines. Es wurde jedenfalls keines im Gericht gezeigt. Van Staden hat nur ein Close up im geöffneten Zustand der Decke gemacht. Da er hier nur einen Bereich heraushebt, gehe ich davon aus, dass es auch nur einen eng begrenzen Bereich mit Blutspuren gibt, nämlich den, der van Staden bereits auf der gefalteten Decke aufgefallen war.

Vermutlich waren auf der Rückseite keine weiteren Spuren. Daher wurde auch kein Foto gemacht. Hätte man natürlich trotzdem im Bild festhalten können – es würde dann nur irgendwann auch ausarten, wenn man alles fotografiert, was keine verdächtigen Spuren aufweist.

Mein Ansatz war auch nur, aufzuzeigen, dass es keinen Beleg dafür gibt, dass auf dem Duvet Blutspuren sind, die nur im geöffneten Zustand zu sehen sind. Das wurde ja (zeitweise) als Fakt dargestellt. Van Staden jedenfalls sagt nicht, dass er beim Öffnen der Decke (weitere) Spuren gefunden hat, die im gefalteten Zustand nicht zu sehen waren.
Ich gehe aus den bereits genannten Gründen davon aus, dass es im Inneren der Decke keine weiteren Spuren gab.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

03.06.2014 um 21:30
CosmicQueen schrieb:Wie kommst du auf beide Seiten?
Auf der zusammengefalteten Decke waren Blutspuren, als er sie öffnete fand er weitere. Öffnen heißt für mich öffnen, wäre die Seite dann nicht unten?
Sonst hätte er doch gesagt er hätte sie geöffnet und umgedreht.
Kann aber auch sein das ich vor lauter duvet jetzt einen Denkfehler hab.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

03.06.2014 um 21:33
@Infinitas
Infinitas schrieb: als er sie öffnete fand er weitere
wo und wann genau und mit welchen Worten sagt er das? ich kann das nicht erkennen bzw. hören...


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

03.06.2014 um 21:35
Ahh doch Denkfehler! Er hat die Decke in dem Sinn nicht geöffnet sondern meint damit wahrscheinlich auseinander/glatt gezogen.
BaroninVonPorz schrieb:Those photographs were now taken after you have opened the duvet?
Antwort: That is correct.
Ich hab opened mit öffnen / aufschlagen gleichgesetzt. Mein Fehler, nehm ich zurück.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

03.06.2014 um 21:39
@Rabenfeder

Mein Fehler. Er sagt ja nur das das Foto im geöffneten Zustand gemacht wurde. Und nicht das die Spuren erst dann sichtbar wurden. Sorry.
Eindeutig zuviele duvet für mein Gehirn. :D


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

03.06.2014 um 21:41
@Infinitas
naja das ist schon etwas verworren alles...


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

03.06.2014 um 21:41
@Infinitas

Ja, so habe ich es auch verstanden. Die Decke lag ja nur etwas krumpelig und verwurschtelt. Ein paar Bereiche überlappten sich. Unter Öffnen verstehe ich, dass van Staden sie so wie sie lag, glatt bzw. auseinander gezogen hat. Ohne ein Umdrehen.


melden
eerised
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

03.06.2014 um 21:56
Also wie manche hier versuchen jgl (forensische)Beweise nieder zu drücken bzw so zu drehen das es nicht gg. ozzy spricht. .. da fehlen mir die worte. Ich habe seit Anfang an den Fall verfolgt mit allem drum und dran. Ob Fotos Interviews Videos Artikel live Verfolgung der VT etc selbst Viel nachgelesen ueber seine Person usw. Bei einem NORMALO wäre gar nicht lange diskutiert bzw verhandelt worden. Der oder die wäre sofort weggesperrt worden. Aber nein nur weil es OP ist kann gefeilscht werden und solange man Geld hat darf man auch weiterhin im Luxus Leben-frei! ! Eine bodenlose Frechheit !!!! OP ist ein narzisstischer, aufbrausender, selbstgefälliger tyran.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

03.06.2014 um 22:02
@BaroninVonPorz

Da lag mein Fehler. Ich hatte öffnen so verstanden, das man die Decke aufklappte /öffnete.
Dann wären die Blutflecken auf der unteren Seite gewesen.
Aber er hat die Decke nur glatt gezogen. Also gibt es wahrscheinlich wirklich nur diesen einen Bereich mit Blutspuren, der dann im verwurschtelten zustand und logischerweise auch im glatten zustand zu sehen war.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

03.06.2014 um 22:12
Und was sagt uns die Decke nun wirklich? Eigentlich doch nicht viel mehr, als dass er ein weiteres mal gelogen hat, das wussten wir vorher auch schon. Mit den Bluttropfen selber können wir eh nichts weiter anfangen, alles nur Spekulation, wie sie da hingekommen sein mögen. Auch Nel hat ihm nur einer weiteren Lüge entlarven können, für viel mehr ist die Decke nichts wert. Es sei denn Nel baut sie in den vorangegangenen Streit mit ein, weil ja generell alles recht verwüstet aussah. Nach Ozzys Geschichte würde das Haus nicht so aussehen, speziell das Schlafzimmer.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

03.06.2014 um 22:15
Lt google Übersetzer:

Bettdecke glattziehen – duvet smooth out
Bettdecke öffnen – duvet open
https://translate.google.de/#de/en/bettdecke%20glattziehen%0A%0Abettdecke%20öffnen


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

03.06.2014 um 22:23
Ist das hier gerade ernst gemeint? Da werden uns Worte per google Übersetzer unterbreitet, während die gesamte Verhandlung in englischer Sprache läuft :ask:

Da erklären jetzt Leute Definitionen, die andernorts sagen, ihr Englisch wäre nicht besonders :ask:

So so - gut, dass wir das nun wissen und nicht dumm sterben müssen. :D

Wo ist denn nun das große Problem? Es war Blut auf dem Duvet und man hat es dann ausgebreitet, um zu sehen, ob noch weitere Blutflecken darauf sind....Wowww, wo ist jetzt die Crux in der Geschichte?


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

03.06.2014 um 22:37
Interested schrieb:Wo ist denn nun das große Problem? Es war Blut auf dem Duvet und man hat es dann ausgebreitet, um zu sehen, ob noch weitere Blutflecken darauf sind....Wowww, wo ist jetzt die Crux in der Geschichte?
Das "Problem" ist; wo man keine Gründe findet, sucht man sich halt welche!
Wir sollten den Durchblick behalten! Verwirrungstaktik nennt man es auch....:D


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

03.06.2014 um 22:41
fortylicks schrieb:Verwirrungstaktik nennt man es auch....:D
Ach, Du meinst, nicht nur Ozzy ist verwirrt^^ :D

Okay, wozu noch darüber sinnieren...Ozzys psychologische Untersuchung ist im vollen Gange und ich kann Dir jetzt schon sagen, was am Ende rauskommt. Keine GAD, die zur Tatzeit so stark war, dass er schuldunfähig wäre. Man erinnere sich nur an die detaillierten Aussagen zu allem unwichtigen Scheiß und alles Substantielle, he can't remember.

Ich bin wirklich gespannt, was nach 30 Tagen dabei für die Verteidigung bleibt?!


melden
303 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden