weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2013 um 07:52
@Tussinelda
genau, man diskutiert nicht GEGEN das Opfer; wäre ja auch noch schöner.
Man "diskutiert" gegen andere User; bis diese wegbleiben.
Warum: siehe Kommi von@Mauberzaus. Und pietätlos und vor
allem gefühllos ist dieser thread von Anfang an. Mitgefühl wird
von zwei Personen ausschließlich für den Täter aufgebracht.
Und User als "Mob" bezeichnet - und Ausdrücke wie "kotzwürg"
"Kübelweiterreich" etc. für die benutzt, die OP für gewalttätig-
gefährlich halten.

Viel Spaß noch; bald dürfte sich die "Diskussion" erledigt haben.
.......und ich sehe schon Eure Antwort. Werde aber keineswegs
erwidern. Lohnt nicht! Macht weiter so, ist außerordentlich outend!


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2013 um 08:04
@fortylicks
stimmt, ist er, von Anfang an, denn von Anfang an stehen hier Dinge wie: er ist ein Mörder, er hat sie absichtlich getötet, er wußte wen er tötet etc. er ist schuldig, er muss lebenslang ins Gefängnis, er lügt, er hat den Tatort manipuliert, alle haben für ihn den Tatort manipuliert etc. Da erkenne ich doch sofort den verständnisvollen, sensiblen, objektiven user, der niemals eine Vorverurteilung aussprechen würde ;)

auch das Reeva ihn eh nicht liebte, alles Kalkül war, wurde hier ja von den sensiblen, verständnis- und pietätvollen usern seitenweise geschrieben, Reeva also log, wurde unterstellt

nicht zu vergessen, die ganze Klatsch- und Tratschpresse, die sich gegen O.P. wendete und hier genüsslich ausgebreitet, diskutiert wurde, vollste Zustimmung erfuhr
Charakterstudien wurden hier betrieben, Menschen betreffend, die man nicht kennt, sich aber Urteile erlaubt, die Persönlichkeitsstruktur betreffend, das ist aber alles TOTAL pietätvoll und ganz klar nachvollziehbar, nicht wahr?

ich denke, wer im Glashaus sitzt sollte sich sehr genau überlegen, ob er den ersten Stein werfen möchte


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2013 um 08:24
Mit 1.613 Beiträgen trägst Du einen Großteil zu diesem Thread bei und Du bist die erste, die sich auf jeden Beitrag stürzt nur um Pistorius zu verteidigen ? ;)

Dem armen Mann, dem so übel mitgespielt wird ?

Wieviel Links aus Klatsch- und Tratschpresse hast Du gepostet ?

@Tussinelda

Du hast Dich beschwert, dass alles wieder durchgekaut wird .

Machst aber gerne dabei mit

Na ja.......;)

Was soll man dazu noch viel sagen ?


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2013 um 10:07
Tussinelda schrieb:Auch solltest Du trennen, man diskutiert hier mit usern, gegen deren Argumente, man diskutiert NICHT gegen das Opfer oder FÜR den Täter. Somit richten sich auch smilies an die jeweiligen user ;) (so wie dieser)
Genau richtig erkannt! Mir scheint als ob einige zu emotional involviert sind und den Fall absolut nicht obejektiv behandeln können. Das sieht man immer wieder, wenn so Unterstellung wie "man habe Sympathien für den Täter" u.s.w. hätte. Mir ist Reeva und O.P aber völlig egal, ich kenne diese Personen nicht persönlich und deshalb betrachte ich den Fall als solches, genau wie du und einige wenige andere User und dementsprechend behandel ich ihn auch.
.lucy. schrieb:Mit 1.613 Beiträgen trägst Du einen Großteil zu diesem Thread bei und Du bist die erste, die sich auf jeden Beitrag stürzt nur um Pistorius zu verteidigen ? ;)
Hm mal schaun'. Und du mit deinen 1.582 Beiträgen bist dann wohl diejenige, die O.P derart hasst, dass sie sämtliche Klatsch und Tratsch Berichte postet, nur damit deine Version mit der Tat stimmig wird? ;)
http://www.allmystery.de/fcgi/?m=mposts&user=130565&thread=km98288
.lucy. schrieb:Wieviel Links aus Klatsch- und Tratschpresse hast Du gepostet ?
Man brauch nur deine Beiträge mit Tussineldas Beiträgen vergleichen und man wird schnell merken, dass Tussinelda so gut wie keine Klatschberichte postet, aber du schon.

Aber nun Back to Topic, es geht um die Tat und nicht um andere User, wie sie den Fall betrachten, oder sonstige emotionalen Geschichten.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2013 um 12:12
@CosmicQueen
CosmicQueen schrieb: Oh entschuldige, ich wusste nicht das du mit Reeva verwandt bist und man hier pietätsvoll zu diskutieren hat. Nur komisch das Reeva von eurer Seite her weit aus schlimmeres als Smilies unterstellt wird, aber das scheint ja feinfühliger zu sein.
Die Vermutung liegt weit näher, dass du mit Pistorius verwandt sein musst, so wie du dich für ihn ins Zeug legst. Sieht man ja schon an der Art und Vielzahl der Postings. Übrigens spricht es nicht unbedingt für die Stärke von Argumenten, wenn man à tout prix meint, das letzte Wort haben zu müssen und so kompetente User wie fortylicks und andere verdrängt. Aber genau das geschieht hier täglich. Empfindest du das als rücksichtsvoll? Bist du stolz auf diese Leistung?
Ist dies ein Verhalten von Erwachsenen, oder wird durch solches Powerposting nicht gerade eine lebendige sachliche Diskussion verhindert?

Du stehst mit deiner Meinung in der Minderheit und bringst es fertig, einen Grossteil der User vom Schreiben abzuhalten, nur weil jegliche Akzeptanz gegenüber anderen Argumenten fehlt.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2013 um 12:15
@Mauberzaus
wie bitte? Es ist ja wohl die Entscheidung eines jeden users, ob, wann, wieviel, warum er postet, wenn der user dies von anderen usern abhängig macht, dann ist das SEIN Problem....wenn es danach ginge müsstest Du den exakt gleichen Vorwurf mir und Lindsey auch machen, ansonsten ist der Vorwurf unhaltbar......


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2013 um 12:18
Mauberzaus schrieb:Die Vermutung liegt weit näher, dass du mit Pistorius verwandt sein musst, so wie du dich für ihn ins Zeug legst. Sieht man ja schon an der Art und Vielzahl der Postings. Übrigens spricht es nicht unbedingt für die Stärke von Argumenten, wenn man à tout prix meint, das letzte Wort haben zu müssen und so kompetente User wie fortylicks und andere verdrängt.
Ach, kompetente User lassen sich von MIR verdrängen? Haha :D selten so gelacht. Tja, wer keine Argumente mehr hat, der glaubt wohl mit "mobbing" weiter zu kommen und konstruiert seine eigene Geschichte. Wenn du etwas kompetentes zum Thema beizutragen hast, dann tue es doch, der Rest ist einfach OT.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2013 um 12:28
@Tussinelda

Habe dich mit meinem Beitrag auch nicht ausgeschlossen, im Gegenteil, auch wenn die Antwort an Cosmic Queen ging.
In einem Diskussionsforum kann es schon ein Problem sein, wenn man andere aus dem Forum verdrängt. Die Art und der Stil der Diskussion sind immer dieselben, es fehlt die Vielfalt. Nicht alle können zu jeder Tages- und Nachtzeit posten.

Vielleicht wäre die Lösung, sich und seine Meinung nicht ganz so wichtig zu nehmen, damit auch andere wieder Lust haben, sich hier einzubringen. Erwachsene kommen gelegentlich zu dieser Einsicht.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2013 um 12:39
@Mauberzaus
entschuldige bitte, aber wie wichtig ich meine Meinung nehme, ist mir überlassen, wie wichtig sie andere nehmen, ist wiederum denen überlassen, oder nicht? Man muss doch gar nicht auf die "Meinung" von jemandem eingehen, wenn man nicht will......auch finde ich es ausgesprochen widerlich, wie hier von euch 2 user immer wieder an den Pranger gestellt werden, nur weil euch deren Diskussionsstil nicht passt. Es wird ja immer schöner hier, O.P. wird vorverurteilt OHNE mit der Wimper zu zucken, Persönlichkeitsprofile werden erstellt, auf Basis von unseriösen Zeitungsartikeln und user werden einfach mal gemobbt. Vielleicht sollte man einfach mal beim Thema bleiben und sich nicht daran orientieren wollen, was man so immer alles in andere user oder deren Diskussionsstil hineininterpretiert und sich davon beeinflussen lassen. Ansonsten bitte die posts, die gegen eine Regel verstossen, melden. Das sollte reichen.
Ach und noch etwas, ich werde mich NICHT zurücknehmen, damit hier einseitig auf O.P. eingedroschen werden kann, so ganz ungestört ;) auch wenn dies offensichtlich (das Eindreschen) Erwachsene so machen


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2013 um 13:02
Also, ich finde ja nicht, dass OP im Gros dieses Threads wirklich VORverurteilt wird....die meisten User investieren doch viele Gedanken und Zeit in ihre Hypothesen und versuchen doch auch nur, etwas Stringenz in die ganze Sache zu bringen, um sie wenigstens ansatzweise nachvollziehbar zu machen.


Und ich finde Mauberzaus hat recht, man sollte sich und seinen Standpunkt nicht als Absolutum erachten.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2013 um 13:16
@Tussinelda
Seltsam nur, dass es diese zwei angeblich gemobbten User fertigbringen, dass andere hier nicht mehr schreiben möchten und dies ausdrücklich äussern. Wenn es nach euch ginge, müsste der Begriff "Mobbing" wohl neu definiert werden. In die Opferrolle brauchst du dich wirklich nicht zu schieben, genügt es nicht, wenn ihr das bereits beim "Täter" Pistorius fortlaufend tut und dabei das wahre Opfer Reeva vergesst?

Es ist eher so, dass ihr beiden atemlos jedem noch so stichhaltigen Argument hinterherhechelt, um es auseinanderzunehmen, egal ob dabei die Logik auf der Strecke bleibt. Denn, dass die Geschichte nicht eben sehr glaubwürdig scheint, hat bereits der Richter bei der Anhörung festgestellt. Das hat nun wenig mit Vorverurteilung zu tun, eher mit dem Benutzen des gesunden Menschenverstandes und dem Abwägen der Möglichkeiten. Sind die Mehrzahl der Internetuser wirklich voreingenommen, vielleicht dumm und eingefahren? Haben sie nicht das Recht, eine Story anzuzweifeln, die viele unglaubhafte Elemente enthält? Darf man dies nicht feststellen?
Dabei muss man nicht mal irgendwelche Klatschpresse bemühen, viele interessiert das gar nicht, es genügt die Darstellung des Handlungsablaufs, um sich ein ungefähres Bild zu machen.
Hier wird nicht einseitig auf Pistorius eingedroschen, es stellt sich vielmehr so dar, dass von gerade mal (2!) Usern auf alle eingeschossen wird, die es wagen, die Story von Pistorius anzuzweifeln. Dass dem so ist,
zeigt eure Postingflut. Ich weiss nicht, was dies mit einer Verteidigung von Pistorius zu tun hat, eher mit einer völligen Nichtakzeptanz anderer Meinungen.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2013 um 14:10
Tussinelda schrieb: user werden einfach mal gemobbt.
Der Witz des Tages :D

Ich werde mich hier ab jetzt raus halten

Tut mir sehr leid, wenn Du Dich durch mich gemobbt fühlst

Soll nicht wieder vorkommen


Von mir aus kannst Du Dich jetzt hier allein unterhalten .

Nur auf welche Beiträge stürzt Du Dich dann ?


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2013 um 14:30
Tussinelda schrieb: da musste er sich nicht drum kümmern, nur jedem den theoretischen Inhalt seiner zukünftigen eidesstattlichen Erklärung erzählen, damit die dann die Spuren und Beweise so drapieren, dass es passt
Das ist so unsinnig, dass es schon wieder zum Lachen ist.

Natürlich ist der Ablauf doch genau anders herum. Das Affidavit versucht so gut wie möglich, die vorhandenen Spuren so zu erklären, dass ein halbwegs logischer Zusammenhang draus wird, der zur Einbrecherthese passt. Dass dies im Fall hier nicht 100% klappt wird nun dadurch deutlich, dass es eben so viele Logiklücken und unglaubwürdige Zufälle gibt. Diese werden hier angesprochen.

Eine wahre Geschichte erkennt man daran, dass sie plausibel und logisch ist, und trotzdem vielleicht nicht jedes Detail erklärt, während eine konstruierte Geschichte nicht unbedingt logisch ist aber versucht, jedem möglichen Angriffspunkt eine Erklärung zu bieten. Dafür braucht man teure Anwälte.

Ich erinnere mich im Madeleine McCann Fall, dass auch da immer wieder die fadenscheinigsten Erklärungen für öffentlich gewordene Indizien nachgeschoben wurde, wie die angeblich 6 Leichen, die ihrer Mutter kürzlich noch in ihrer Praxis als Ärztin untergekommen sind. Oder dass sie benutzte Windeln im Fahrzeug transportiert hatten. Alles um die Meldungen der Leichenspürhunde und die gefundene DNA vorab zu erklären.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2013 um 14:51
@shirleyholmes
das war ja auch Ironie....weil sich immer daran aufgehängt wird, dass O.P. alles manipuliert haben soll (bzw. für ihn manipuliert wurde).......es gibt hier ja nicht so viele Indizien (schätze ich) wie im McCann Fall insgesamt zusammengekommen sind, es gibt ja quasi "nur" den Tatort, die Einschusslöcher, die Verletzungen, die Blutspuren, das Opfer, den Täter, die Waffe, Kugeln/Hülsen, Handys, Cricketschläger, die Tür, die eidesstattliche Erklärung.
Für mich ist es zum Beispiel unverständlich, dass man davon ausgeht, O.P. hat seine Aussage nach der Indizienlage oder Beweislage gerichtet, man aber dabei vergisst, dass zum Zeitpunkt dieser Aussage noch gar nicht alle Spuren bekannt waren, denn die Forensik und vor allem Ballistik hatte ja noch nicht alle endgültigen Ergebnisse. O.P. kann nicht wissen, WO Reeva sich im Klo aufhielt, O.P. kann nicht wissen, was und ob Reeva nicht doch noch irgendwem eine Nachricht geschickt hat, O.P. kann auch nicht davon ausgehen, dass ein Ermittler zu blöd sein wird, um den Tatort richtig zu untersuchen....und ob man dann überhaupt noch irgendwelche Spuren verwenden kann.....
auch ist es mir unverständlich, dass es ständig neue Pressemitteilungen gibt, die dann auch noch hier gepostet werden, obwohl schon im ersten Satz klar wird, da hat jemand sämtliche bisher bekannten Fakten vollständig ignoriert


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2013 um 15:20
Tussinelda schrieb:.wenn es danach ginge müsstest Du den exakt gleichen Vorwurf mir und Lindsey auch machen, ansonsten ist der Vorwurf unhaltbar......
Ist doch nicht nötig, du antwortest ja eh auch für sie mit, wie man eben sieht :D
Tussinelda schrieb:Ach und noch etwas, ich werde mich NICHT zurücknehmen, damit hier einseitig auf O.P. eingedroschen werden kann, so ganz ungestört ;) auch wenn dies offensichtlich (das Eindreschen) Erwachsene so machen
Ich glaub man muss die Person selbst so gut es geht ausblenden. Weder macht es Sinn Mitleid mit dem Model zu haben, noch macht es Sinn den Täter vor etwas schützen zu wollen.

Ich glaub mit so einem Denken, hat man schon eine Tendenz bevor man auch nur irgendetwas zum Ablauf betrachtet.
Tussinelda schrieb:das war ja auch Ironie....weil sich immer daran aufgehängt wird, dass O.P. alles manipuliert haben soll (bzw. für ihn manipuliert wurde)
Natürlich darf man nicht davon ausgehen, dass ein Tatort nicht manipuliert wird, wenn die Zeit dazu vorhanden ist.
Aber das war hier nicht wirklich nötig. Sie wurde durch die Tür erschossen, somit ist der Kernpunkt der Verteidigung, er hätte nicht gewusst dass sie es ist, schon mal sehr weit gesichert.

Kampfspuren ect kann er eh nicht verwischen, denn die würden sich nicht zuletzt beim Opfer finden. Auch gibt es wohl mobilere Täter, um einen Tatort zu manipulieren. Da ist er sicher nicht der geeignetste Fall.
Tussinelda schrieb:Für mich ist es zum Beispiel unverständlich, dass man davon ausgeht, O.P. hat seine Aussage nach der Indizienlage oder Beweislage gerichtet, man aber dabei vergisst, dass zum Zeitpunkt dieser Aussage noch gar nicht alle Spuren bekannt waren, denn die Forensik und vor allem Ballistik hatte ja noch nicht alle endgültigen Ergebnisse. O.P. kann nicht wissen, WO Reeva sich im Klo aufhielt, O.P. kann nicht wissen, was und ob Reeva nicht doch noch irgendwem eine Nachricht geschickt hat, O.P. kann auch nicht davon ausgehen, dass ein Ermittler zu blöd sein wird, um den Tatort richtig zu untersuchen....und ob man dann überhaupt noch irgendwelche Spuren verwenden kann.....
Das verstehe ich nun nicht. Seit wann stimmen Verbrecher ihre Geschichten mit den Indizien der Ermittler überein?
Jeder Täter versucht zunächst mal irgendwie davon zu kommen. Zu dem Zeitpunkt weiß er sehr selten was die Polizei noch finden wird oder nicht.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2013 um 15:26
@insideman
shirleyholmes schrieb:Natürlich ist der Ablauf doch genau anders herum. Das Affidavit versucht so gut wie möglich, die vorhandenen Spuren so zu erklären, dass ein halbwegs logischer Zusammenhang draus wird, der zur Einbrecherthese passt. Dass dies im Fall hier nicht 100% klappt wird nun dadurch deutlich, dass es eben so viele Logiklücken und unglaubwürdige Zufälle gibt. Diese werden hier angesprochen.

Eine wahre Geschichte erkennt man daran, dass sie plausibel und logisch ist, und trotzdem vielleicht nicht jedes Detail erklärt, während eine konstruierte Geschichte nicht unbedingt logisch ist aber versucht, jedem möglichen Angriffspunkt eine Erklärung zu bieten. Dafür braucht man teure Anwälte.
da wird doch gesagt, dass die eidestattliche Erklärung so gut wie möglich "angepasst" wird an die Spuren.....wie macht man das, wenn doch die Spuren gar nicht alle bekannt sind? Das verstehe ich ja eben nicht.......und Du scheinbar auch nicht. Er hätte ja gar keine Aussage machen müssen, weder schriftlich, noch mündlich, dann hätte er sich bis zum Prozess auf NICHTS festgelegt und vieles wäre leichter, denn dann hat die Anklage und die Verteidigung ja alle Beweise/Zeugenaussagen/Indizien und dann könnte man den Ablauf so passend wie möglich schildern.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2013 um 15:36
@Tussinelda
Sich einfach nicht zu äußern wäre doch in diesem Fall gar nicht möglich gewesen...!


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2013 um 15:36
@Schneewi77chen
wieso das denn?


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2013 um 15:39
Tussinelda schrieb:da wird doch gesagt, dass die eidestattliche Erklärung so gut wie möglich "angepasst" wird an die Spuren.....wie macht man das, wenn doch die Spuren gar nicht alle bekannt sind?
Ich hab aber keine Tittchen und heiße nicht Schneewittchen.

EDIT: Oh, da war ja eine andere, egal, lass ich trotzdem stehen.

Anpassen kann man sowas nie, man kann nur so gut es geht aus seiner Sicht, alles einkalkulieren. Das funktioniert aber meistens nicht, da die wenigsten Mörder weder die Zeit noch das Wissen haben, auf alles vorher eine Antwort zu haben.
Tussinelda schrieb:Er hätte ja gar keine Aussage machen müssen, weder schriftlich, noch mündlich, dann hätte er sich bis zum Prozess auf NICHTS festgelegt und vieles wäre leichter, denn dann hat die Anklage und die Verteidigung ja alle Beweise/Zeugenaussagen/Indizien und dann könnte man den Ablauf so passend wie möglich schildern.
Ich würde es irritierend finden, würde man OP zuerst ALLE Spuren,Beweise erzählen und erst danach erzählt er seine Version.

Ich denke auch wenn er nichts gesagt hätte, würde das nicht so ablaufen. Irgendwann muss er sich vor Gericht erklären und zu dem Zeitpunkt, wird er sicher nicht von den Ermittlern informiert worden sein, was sie alles gefunden haben und was nicht.


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.06.2013 um 15:40
@Tussinelda

Weil das für die Öffentlichkeit ja dann so aussehen würde:


Model und Freundin des Sportlers OP Reeva Steenkamp wurde in der Nacht zum Valentinstag in dessen Anwesen mit mehreren Schüssen getötet. Die Waffe gehörte Pistorius. Zur Tatzeit waren nur er und seine Freundin anwesend. Oscar Pistorius möchte sich zu dem Vorfall nicht äußern.


melden
278 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden