weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

01.03.2014 um 21:16
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:naja, der Tatort ist versaut, DAS wird sicherlich eine Rolle spielen, die übersehene Kugel, die Fotos, die Polizisten machten und teuer verkauften etc. aber Du hast Recht, der jetzige Chefermittler ist ein ganz anderes Kaliber, nicht sensationsgeil, sehr erfahren, sehr korrekt
Ich hoffe, dass es noch eine Rolle spielt, dass der Tatort versaut wurde.
Als erstes durch Wegschleppen Reevas...abgesehen davon, dass DAS noch auf einem anderen höchst abstossenden Blatt steht.
Wir wissen ja, dass vor der Polizei und auch noch andere am Tatort waren.
Genau DAS sollte auf den Tisch.


melden
Anzeige
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

01.03.2014 um 22:14
Dateline Keith Morrison uncovers brand new developments in the murder case against Olympic track star Oscar Pistorius.

http://www.nbcnews.com/dateline/full-episode-oscar-pistorius-race-his-life-n41946


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

01.03.2014 um 22:15
@Tussinelda
@KlaraFall
So sehe ich es auch, was die Ermittler betrifft.
Eigentlich schlimm, da der Tatort sowieso schon verfälscht wurde, da das Opfer bewegt wurde. Dazu dann diese Verfehlungen - sehr schwierig, aber nicht unlösbar, wie ich finde.

@KlaraFall
Anwälte fungieren immer und grundsätzlich (bzw.sollten) im Sinne ihrer Klienten, dafür werden sie bezahlt. Sie dürfen aber nicht wider besseren Wissens agieren, sondern nur das Beste aus dem herausholen, was der Klient ihnen mitteilt.
Aus Sicht der Anklage muß die EV widerlegt werden und sollten sich im Prozess Widersprüche ergeben, dann gerät auch eine Verteidigung in Zugzwang, aber momentan ist dieses Schriftstück das einzige, was uns seriös vorliegt.
Für mich gehört sie daher zu den Punkten, die faktisch vorhanden sind, aber ich abgeklärt wissen möchte - zeitliche Abläufe, Rekonstruktion ect. Es spielt sehr vieles zusammen und die EV ist nur ein Punkt von vielen, aber wie gesagt, das einzige, was uns momentan offiziell zur Verfügung steht.

Wir sind prinzipiell einer Meinung, drücken es nur jeweils anders aus.
Wichtig ist eigentlich nur, daß wir alle ab Montag wertefrei versuchen, alle offiziellen Erkenntnisse zu berücksichtigen und am Ende die Frage beantwortet bekommen, ob Reeva Steenkamp wissentlich oder unwissentlich erschossen wurde.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

01.03.2014 um 22:25
@KlaraFall
Wer war denn oben im Bad außer OP und der Polizei? Weißt du mehr als wir?


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

01.03.2014 um 22:38
CosmicQueen schrieb:Unfassbar, die wollen wohl auf jeden Fall den Fall gewinnen und brauchen mächtig viel Überzeugungsmaterial.
Ich glaube in erster Linie möchte man den sinnlosen Tod eines Menschen aufklären und wenn es tatsächlich ein Mord ist, so gehört das auch gesühnt.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

01.03.2014 um 22:48
CosmicQueen schrieb:Ich habe schlecht über Reeva geschrieben???
Habe ich nicht behauptet, nein, du hast vor ein paar Tagen nur mal gesagt, dass du es nicht für nötig hältst, besonders pietätvoll zu sein ihrem Andenken gegenüber, weil du sie nicht persönlich kennst.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

01.03.2014 um 23:14
Richtig, O.P sollte einen fairen Prozess bekommen, eine Strafe für seine Fahrlässigkeit wird er eh bekommen, nur soll kein Mensch für etwas bestraft werden, was er nicht mit Absicht getan hat.


Nein, ich halte es auch nicht für nötig besonders pietätsvoll gegenüber Reeva zu sein, mir geht es um den Fall ansich. Ich finde den Tod tragisch und unnötig, aber es ist nun mal passiert, ändern kann man es nicht mehr. Es sterben viele tausende Menschen weltweit unnötig, das ist genauso tragisch...


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

01.03.2014 um 23:20
Nun ja, ich denke, wir werden noch einige Überraschungen erleben beim Prozess. Soviel konnte ja nicht auf die Schnelle abgesprochen werden und die e.V. wird man als Grundlage vielleicht anhand der Spuren am Tatort relativ gut entkräften können.

Ich sehe nicht einfach eine Fahrlässigkeit und auch keine Notwehr. Ich erwarte mit Spannung das ballistische Gutachten und dazu dann die Erklärung, warum es 3 Körpertreffer gab. Das Klo ist ja nun auch nicht soooo klein, dass man nicht hätte sonstwo stehen können - nein, 4 Schuss, 3 Treffer - alle in eine Richtung - ich sehe da wirklich keine Fahrlässigkeit.


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

02.03.2014 um 02:05
@Arwen1976
Arwen1976 schrieb:Für mich gehört sie daher zu den Punkten, die faktisch vorhanden sind, aber ich abgeklärt wissen möchte - zeitliche Abläufe, Rekonstruktion ect. Es spielt sehr vieles zusammen und die EV ist nur ein Punkt von vielen, aber wie gesagt, das einzige, was uns momentan offiziell zur Verfügung steht.
Natürlich, wie denn auch vor dem Prozess?

Aber das wird sich ja jetzt ganz bald ändern und sicherlich nicht ohne Wechselbäder auf beiden Seiten geschehen. ;-)
Arwen1976 schrieb:Wir sind prinzipiell einer Meinung, drücken es nur jeweils anders aus.
Wichtig ist eigentlich nur, daß wir alle ab Montag wertefrei versuchen, alle offiziellen Erkenntnisse zu berücksichtigen und am Ende die Frage beantwortet bekommen, ob Reeva Steenkamp wissentlich oder unwissentlich erschossen wurde.
Das mag durchaus so sein.
Auf das "wertefrei" bin ich heute schon gespannt, wenn die ersten Zeugen aussagen werden. :-))

Wenn wir uns nicht ausschliesslich auf Reeva , sondern auf den Menschen, der in der Toilette gefangen war, konzentrieren, dann war aus meiner Sichtweise, die Intention zu töten, ganz klar vorhanden.
Denn von dieser Person gab es zu keinem Zeitpunkt eine unmittelbare Bedrohung.

Ein sehr lesenswerter Artikel:
In a scenario where you hear a noise behind a door and fire a shot through the closed door knowing a human being is behind it and foresee the possibility of injuring a person, you accept the risk that you might kill someone.

On the particular facts of this case (the Pistorius case) putative private self-defence has never been successful in a South African court where the accused fired through a closed door thinking his life was in danger. In this case the door was locked, so the intruder would have had to break down the door to enter the house.

“Subjectively he could have foreseen that his life was in danger, but that is not the test. The test is, if that subjective belief was objectively reasonable and if he could have taken other preventative steps.

The law is quite clear. If you can escape the imminent danger without putting your life in danger you have to do it. If you kill a person it must be in such severe circumstances that there’s virtually no other way open to protect your life.”


Experienced criminal defender and former Acting Judge Advocate Johan Engelbrecht SC agreed. “There’s no such thing as ‘wrong identification’. Private putative self-defence excludes intention because the person does not have the intention to kill,” he said.

http://citizen.co.za/129328/reasonable-reaction/


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

02.03.2014 um 07:00
"Cape Town - There could be a few surprises on the first day of Oscar Pistorius’s murder trial, criminal law expert William Booth has told News24.
Pistorius’s trial for the murder of his girlfriend Reeva Steenkamp will start on Monday at the North Gauteng High Court.
“We don’t know what [Pistorius’s] legal team will be doing exactly,” Booth told News24.
The State will put in the plea to Pistorius and the Paralympian would then have to plead to those charges.
The initial indictment lists 107 witnesses to testify for the State.
Among them are Pistorius's sister Aimee, his uncle Arnold, former police investigator Hilton Botha, and residents of the Silver Woods Country Estate in Pretoria, where he lived."

Watch the video here:
http://www.news24.com/SouthAfrica/Oscar_Pistorius/Expert-Surprises-possible-at-start-of-Pistorius-trial-20140301


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

02.03.2014 um 07:02
@KlaraFall
wer war jetzt noch mal im Bad, außer O.P. und den ermittelnden Beamten? Wenn Du so etwas in den Raum stellst, dann solltest Du Dich auch entsprechend dazu äussern bitte.
The question then is whether the accused had the requisite intention to kill another person. Intention must not be confused with motive. The person’s motive is the reason why he acted in the manner he did and is usually thought of as irrelevant for determining guilt. Motive can explain why an accused formed the intention to kill another person, but is separate from that intention.
ich denke genau das passiert hier, Intention und Motiv werden hier verwechselt.
Forensic evidence about the trajectory of the bullets and the other evidence at the crime scene could be important — especially if this contradicted the version of events put up by the accused. No such evidence has been led at the bail hearing.
das ist also der derzeitige Stand, alles weitere zeigt der Prozess
In a case where the state has proven that an accused had shot and killed another person in his house in the absence of an attack on his life or property, it would be difficult to escape conviction for murder unless the accused is found to have acted in putative self-defence. Where an accused is found to have genuinely believed that his life was in danger and that he was using reasonable means to avert an attack on himself or his property, he may escape conviction for murder on the grounds that he lacked the requisite intention.



As intention is tested subjectively, the pivotal question would be what the actual state of mind of the accused was at the time when he killed the victim. If an accused genuinely but mistakenly believed that an attack was imminent or that his life was in danger, the court will find that he lacked the intention to be convicted of murder.
und hier noch einmal, putative self-defense bitte beachten: wenn ein Angeklagter aufrichtig/ernsthaft aber irrtümlich glaubte, dass ein Angriff drohte/bevorstand oder das sein leben in Gefahr war, wird das Gericht feststellen, dass es an der Absicht fehlte, um des Mordes verurteilt zu werden

huch, link vergessen
http://constitutionallyspeaking.co.za/about/


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

02.03.2014 um 07:17
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:wer war jetzt noch mal im Bad, außer O.P. und den ermittelnden Beamten? Wenn Du so etwas in den Raum stellst, dann solltest Du Dich auch entsprechend dazu äussern bitte.
WER GENAU von den anderen im Bad war und ob, weiss ich nicht, es waren auf jeden Fall zuviele noch VOR der Polizei am Tatort.
Durch das unachtsame Wegschleppen Reevas hat Oscar als erster Spuren am Tatort verwischt. Botha tat dann sein übriges.
Tussinelda schrieb:und hier noch einmal, putative self-defense bitte beachten: wenn ein Angeklagter aufrichtig/ernsthaft aber irrtümlich glaubte, dass ein Angriff drohte/bevorstand oder das sein leben in Gefahr war, wird das Gericht feststellen, dass es an der Absicht fehlte, um des Mordes verurteilt zu werden
Falsch, denn sein Leben stand nicht in Gefahr.
Auf der einen Seite stand eine Tür dazwischen und Oscar selbst hätte einen Warnschuss abgeben können.
Noch einmal:
De Vos said there could be no dispute that Steenkamp’s killing had been unlawful and it would be impossible to argue that Pistorius had acted in self-defence as no attack on his life had commenced or was imminent.

He said it would be difficult to escape a murder conviction unless Pistorius was found to have acted in putative self-defence.

Experienced criminal defender and former Acting Judge Advocate Johan Engelbrecht SC agreed.“There’s no such thing as ‘wrong identification’. Private putative self-defence excludes intention because the person does not have the intention to kill,” he said.


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

02.03.2014 um 07:24
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:huch, link vergessen

http://constitutionallyspeaking.co.za/about/
Kein Problem, den hatte ich ohnehin auf. Pierre de Vos äusserte sich ja auch in meinem obigen Post zu "reasonable" Oscar.

weiter bei ihm:
The De Oliveira case suggests that if the state could make out a prima facie case that a reasonable person in Oscar Pistorius’s position could not honestly have believed that he was acting in self-defence, that a defence of putative self-defence would not easily succeed unless Pistorius himself testified as to his state of mind.

If this defence of putative private defence succeeds, that would not, however, be the end of the matter. A court could still find that a reasonable person would have foreseen that his actions would have caused the death of a person and would not have proceeded with his actions despite foreseeing the consequences. In such a case the accused can be convicted of culpable homicide. In other words if a court finds that a reasonable person would not have proceeded with the conduct, then he would be found guilty of culpable homicide.

As I pointed out at the start, it is rather nonsensical from a legal point of view, to speculate at this point whether Pistorius will be found guilty of murder. None of us know. This is not going to stop people speculating about his guilt or innocence, but such speculation might have to do more with the morbid fascination of people with the case than with any legally responsible analysis.


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

02.03.2014 um 07:27
und weiter:
“The court has to look at the facts objectively and must make a finding if it was reasonable for the accused to think he was in danger.

“In a scenario where you hear a noise behind a door and fire a shot through the closed door knowing a human being is behind it and foresee the possibility of injuring a person, you accept the risk that you might kill someone.

If it’s totally unreasonable to think your life is in danger under the prevailing circumstances, it is murder. ”However, if the accused thought his actions were reasonable but the reasonable man would have realised that his life was not in danger, then he’s guilty of culpable homicide.

“Murder is the intentional killing of a human being while culpable homicide is the negligent killing of a person.

http://citizen.co.za/129328/reasonable-reaction/


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

02.03.2014 um 07:30
@KlaraFall
bitte les doch richtig, falls er aufrichtig ernsthaft, aber IRRTÜMLICH annahm, sein Leben sei in Gefahr....denn DAS ist ja genau der Punkt auf den es ankommt bei putative self-defense, alles andere wäre ja dann reguläre self-defense

achso, Du vermutest, dass da noch andere im Bad waren, weißt das aber gar nicht....so wie ich das verstanden habe, haben sich alle UNTEN aufgehalten und es ist NICHTS bekannt darüber, dass außer O.P. (logischerweise) und den Ermittlern jemand direkt am Tatort war, erst als die Spuren gesichert waren, sind auch die Sachverständigen von O.P. den Tatort abgegangen und haben dann ja noch die Kugel gefunden, die die Ermittler übersehen haben. Ich finde es auch durchaus nachvollziehbar, eine verletzte, noch lebende Person aus einer Toilette zu bewegen, ich finde es überhaupt nicht nachvollziehbar, als Ermittler durch Blutlachen zu laufen, Abdrücke zu hinterlassen und noch nicht einmal Schutz zu tragen, weder über den Schuhen, noch überhaupt. Aber naja, Botha wird aussagen, wir werden also sehen, wie er das erklärt

ja, das hatte ich ja schon zig mal geschrieben, es ist dann culpable homicide, was die Verteidigung ja von Anfang an sagte und da muss es noch nicht einmal Gefängnis geben, denn da kann der Richter frei entscheiden, es gibt kein Mindeststrafmaß, allerdings vermute ich, wenn es darauf hinauslaufen sollte, dass die Richterin ihn nicht ohne Gefängnisstrafe davon kommen lässt, sie ist wohl ziemlich rigoros, was Strafen betrifft. Ich verstehe gar nicht, warum das immer wieder diskutiert wird, putative self-defense ist eine Möglichkeit, die die Verteidigung in Betracht ziehen wird, ob sie darauf plädieren werden wir sehen, ich denke schon, denn es passt ja zur e.V. und dazu, dass er auf unschuldig plädiert.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

02.03.2014 um 07:39
so, noch einmal etwas für die, die es so ungewöhnlich finden, dass man sich in S.A. bewaffnet oder irgendwie nicht glauben möchten, dass es dort so gefährlich ist
Nearly six million guns are currently in circulation in South Africa, with just under half of them in the hands of criminals and the others in the hands of civilians who don't trust the police to stop the crooks. In total, one person in every eight has a weapon.
und hier
BBC reporter Pumza Fihlani said divisions are invisible too and that those with something to protect feel they must take matters into their own hands to do so.

"South Africa has one of the highest crime rates in the world and is considered as one of the most violent and unequal societies.

"Many here feel that the police are losing the fight against crime and those with money or valuables feel compelled to protect them at any cost," she said.

A black market in firearms is fueled by the difficulty in getting a gun licence from police. The bureaucratic procedure can take years and is heavily criticised by gun groups. Getting a gun depends on whether the constabulary thinks you need it, not how vulnerable you feel. The result is piles of black market unlicensed firearms - often in the wrong hands and fostering still further paranoia.
und das ist wohl auch so, wenn man in beschützen, gesicherten high security Anlagen wohnt
http://www.ibtimes.co.uk/


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

02.03.2014 um 07:45
Das sagt doch eigentlich alles:
“Subjectively he could have foreseen that his life was in danger, but that is not the test. The test is, if that subjective belief was objectively reasonable and if he could have taken other preventative steps.

The law is quite clear. If you can escape the imminent danger without putting your life in danger you have to do it. If you kill a person it must be in such severe circumstances that there’s virtually no other way open to protect your life.”
Es kommt also nicht darauf an, was jemand subjektiv empfunden hat, wenn es objektiv keinen Sinn macht, in der Situation so zu empfinden. UND er hatte andere Möglichkeiten, der eingebildeten Gefahr zu entgehen, die er hätte nutzen müssen (" If you can escape the imminent danger without putting your life in danger you have to do it."). Damit sprechen gleich 2 Dinge gegen sein Verhalten.

Im Klartext heißt das doch: Eine abgeschlossene Tür zwischen dir und einem Eindringling stellt keine Notwehrsituation dar, also liegt auch keine putative Notwehrsituation vor. Ist doch nicht so schwer zu verstehen.


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

02.03.2014 um 07:49
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:bitte les doch richtig, falls er aufrichtig ernsthaft, aber IRRTÜMLICH annahm, sein Leben sei in Gefahr....denn DAS ist ja genau der Punkt auf den es ankommt bei putative self-defense, alles andere wäre ja dann reguläre self-defense
Falls er aufrichtig annahm...
.... er ist doch nicht geistig behindert, oder?
Tussinelda schrieb:ja, das hatte ich ja schon zig mal geschrieben, es ist dann culpable homicide, was die Verteidigung ja von Anfang an sagte und da muss es noch nicht einmal Gefängnis geben, denn da kann der Richter frei entscheiden, es gibt kein Mindeststrafmaß, allerdings vermute ich, wenn es darauf hinauslaufen sollte, dass die Richterin ihn nicht ohne Gefängnisstrafe davon kommen lässt, sie ist wohl ziemlich rigoros, was Strafen betrifft, ich verstehe gar nicht, warum das immer wieder diskutiert wird. Putative self-defense ist eine Möglichkeit, die die Verteidigung in Betracht ziehen wird, ob sie darauf plädieren werden wir sehen, ich denke schon, denn es passt ja zur e.V. und dazu, dass er auf unschuldig plädiert.
Ja, nicht nur du, andere sind auch nicht blöde oder haben sich zumindest darüber informiert. Das zu verinnerlichen, würde dir vielleicht so manche Wiederholung ersparen. ;.)

Du hast Recht darin, dass die Richterin mit Strafen "rigoros" sein soll, aber sie wird ja ausserdem von 2 Assistenten begleitet und die ganze Welt schaut auf Süd Afrika.

Bislang hatte OP jedenfalls keinen Grund gehabt sich zu beschweren, denn ihm wurde ja auch Kaution gewährt.

Du solltest vielleicht noch wissen, dass die Anklage sich gegen die Kaution gestellt hat, ist oftmals nur ein juristischer Schachzug um bei einer solchen Verhandlung zu erkennen und einzuschätzen mit welchen "Beweismitteln" die Verteidigung aufwarten wird.
Hier wurde aber schon irrtümlich davon ausgegangen, dass in der Kautionsverhandlung alles auf dem Tisch lag.

Lass doch die Anklage erstmal kommen und dann sehen wir weiter, jetzt ist es noch viel zu früh sich das Köpfchen zu zerbrechen. ;-)


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

02.03.2014 um 07:50
@diegraefin
Comtesse schrieb:Es kommt also nicht darauf an, was jemand subjektiv empfunden hat, wenn es objektiv keinen Sinn macht, in der Situation so zu empfinden. UND er hatte andere Möglichkeiten, der eingebildeten Gefahr zu entgehen, die er hätte nutzen müssen (" If you can escape the imminent danger without putting your life in danger you have to do it."). Damit sprechen gleich 2 Dinge gegen sein Verhalten.

Im Klartext heißt das doch: Eine abgeschlossene Tür zwischen dir und einem Eindringling stellt keine Notwehrsituation dar, also liegt auch keine putative Notwehrsituation vor. Ist doch nicht so schwer zu verstehen.
You made my day...du hast es verstanden! :-)


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

02.03.2014 um 07:51
ach, er soll sich auch schon wieder von seiner angeblichen neuen Freundin getrennt haben, am Valentinstag........herrlich wie da alles so schön dramatisiert wird und passend gemacht wird......
Even if the Paralympic champion is found not guilty, his reputation will never be the same again as no stone in his personal life is left unturned. A foretaste came on Saturday when Britain's Sun newspaper reported that Pistorius, 27, had a new girlfriend, Leah Skye, a 19-year-old student paramedic, labelled "blade stunner" by the paper. A source close to the story told the Observer that the couple had in fact already separated‚ coincidentally, on Valentine's Day.
http://www.theguardian.com/world/2014/mar/02/oscar-pistorius-murder-trial-family-plead-end-media-frenzy

@diegraefin
na das steht da aber so.
Tussinelda schrieb:As intention is tested subjectively, the pivotal question would be what the actual state of mind of the accused was at the time when he killed the victim. If an accused genuinely but mistakenly believed that an attack was imminent or that his life was in danger, the court will find that he lacked the intention to be convicted of murder.
bei putative self-defense geht es um den state of mind des Angeklagten, also natürlich ist das subjektiv, deshalb wird es dann ja auch, wenn man trotzdem hätte anders handeln können und das Gericht das so sieht, auf culpable homicide hinauslaufen.......was immer noch nicht murder ist


melden
301 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden