weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

25.02.2013 um 08:46
@KönigIsakim
ja, in Potenzmitteln befindet sich eine Substanz, die den Testosteron-
Spiegel anhebt. Da das auch im Sport Auswirkungen hat - und das Potenz-
mittel evtl. nicht auf dem Doping-Index steht, wäre das ein cleverer Schachzug
von Pistorius gewesen.......wenn der Testosteron-Anteil in dem Rahmen bleibt,
der nicht signifikant auf Doping hinweist.


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

25.02.2013 um 08:53
@Tussinelda

Doch du betreibst Fundamentalopposition.

Selbst wenn ein Vide auftauchen würde, das beweist dass das Opfer sich ins Bad geflüchtet hat und OP bewußt schoß, würdest du noch sagen

"Ja, aber es könnte ja sein, dass die 4 Schüsse sich aus Versehen gelöst haben, weil sein Finger zitterte. Beweist mal das Gegenteil..."


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

25.02.2013 um 08:59
@fortylicks
oh, ich habe mich verschrieben, ich bitte um Verzeihung
@john-erik
ach und man darf hier nicht seine Sicht der dinge begründen und darlegen? Gilt hier nur eine Sichtweise? Widersprüche nennen oder zumindest zur Diskussion stellen? Tolles Diskussionsforum......GEGEN O.P. egal wie, sind hier doch schon einige, die kritisierst Du aber nicht, sehr komisch.....naja, ich denke, ich darf schreiben, was ich will, so lange es mit den Regeln auf Allmy konform geht und vielleicht sehen es ja auch einige so wie ich, dass es Spaß macht sich gegenseitig zu widerlegen, oder unterschiedliche Auslegungen zu diskutieren


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

25.02.2013 um 09:06
@Tussinelda
@john-erik



Im Gegensatz zu anderen ist @Tussinelda doch sehr sachlich mit dem Thema umgegangen. Ganz im Gegenteil zu den Inquisitoren die O.P am liebsten gleich in der Hölle sehen wollen.

Wir werden wohl alle bis zur Verhandlung im Juni warten müssen um neue Tatsachen zu erfahren.
Inzwischen darf man die Presseberichte analysieren und seine eigenen Schlussfolgerungen ziehen.

Es gibt immer noch keinen Beweis der O.P eindeutig des vorsätzlichen Mordes überführt, zumindest ist keiner öffentlich gemacht worden.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

25.02.2013 um 09:28
Was soll das immer mit Inquisitoren, ich habe hier bisher noch keine Vorverurteilungen gelesen, das einzige ist, dass die Widersprüche diskutiert werden und die Presseberichte.

Der Gastvater beschreibt die Identifizierung von Reeva so:

"Police asked Mr Myers, his daughter, Kim, and his son, David, formally to identify Miss Steenkamp’s body on the morning that she was killed. “We looked at her through a glass window. She was the way someone looks who has been shot. The police tried to make it easier for us,” he said."

Also übersetzt:

"Die Polizei bat Mr Myers, seine Tochter, Kim, und seinen Sohn, David, offiziell Miss Steenkamp's Leiche zu identifizieren an dem Morgen, an dem sie getötet wurde. "Wir sahen sie durch eine Glasscheibe. Sie sah aus wie jemand aussieht, der erschossen wurde. Die Polizei versuchte, es uns leicht zu machen!", sagte er."

Dieses "leicht machen" könnte natürlich auch bedeuten, dass man die schlimmsten / schwersten Wunden abgedeckt hat, den es ging ja vor allem um ihre Identifikation, also dass sie ihr Gesicht erkennen. Wenn sie auf dem Kopf z.B. im Stirnbereich weitere Verletzungen durch z.B. den Cricketschläger hatte, wäre gut denkbar, dass diese abgedeckt waren, da Mr Myers diese vielleicht auch gar nicht sehen SOLLTE. Außerdem gibt es bei Kopfschüssen bei Austreten der Patrone auch immense Entstellungen/Verletzungen, wie soll ein Laie da erkennen, dass die Wunden von Schlägen sind und nicht vom Austreten der Patrone (den meisten Selbstmördern fliegt dabei der halbe Schädel/Gesicht weg).

Da die Familie sich später die Tote live, in Ruhe und von Nahem und nicht nur kurz durch eine Glasscheibe angeschaut hat, noch dazu eine Tote mit gesäuberten Wunden, wo kein Blut mehr klebt und man sehr gut die einzelnen Wunden sehen kann, kann das eine logische Erklärung sein, warum beide Parteien der Presse was unterschiedliches bezüglich der Wunden geschildert haben.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

25.02.2013 um 09:29
@diegraefin
fühlst du dich angesprochen? ;)


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

25.02.2013 um 09:46
@Tussinelda
es bedarf ja keiner Entschuldigung für einen reinen Schreibfehler.

Nur habe ich bei Dir zunehmend das Gefühl, dass Du ALLES, was gegen OP
spricht, sofort korrigieren willst. Du bist ja der/die User/in mit den meisten posts
in diesem Thread ;-)

Nur finde ich, sollte man dann schon Kenntnisse von der Materie haben, denn
sonst wird es nur noch nervig wie bei einem quängeligen Kind. Viele Detailsteinchen,
die man definitiv über OP weiß, lassen den Tathergang in einem für ihn nicht
positiven Licht erscheinen. Ob sich alles noch ganz anders herausstellt, wird man
sehen.


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

25.02.2013 um 09:55
Ehrlich gesagt, glaubt einer die Darstellung der Verteidigung wirklich?


melden
surenas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

25.02.2013 um 09:59
john-erik schrieb:Doch du betreibst Fundamentalopposition.
Ich bin dafür, dass wir hier sachlich bleiben und uns auf Argumente beschränken.
@Tussinelda betreibt weder Fundamentalopposition noch " blökt " sie rum- das sind Parolen, aber keine Argumente- sondern sie ist lediglich kritisch, objektiv und UNvoreingenommen. Und im Ton sehr moderat. Hier darf JEDER seine Meinungs sagen. Man darf sogar FÜR Pistorius posten. Auch die andere Meinung ist eine Meinung. Meinungsfreiheit gilt für ALLE! Und wieviele Beiträge einer im thread schreibt, ist doch wohl auch kein Argument?!?!?!

Im übrigen hat sogar der Richter OFFIZIELL festgestellt, dass die Anklage bislang nichts vorgebracht hat, was der Einlassung von Pistorius widerspricht. NICHTS!!! Und von einem Beweis für Vorsatz ist weit und breit nichts zu sehen. Daran ändert auch der ständig wiederholte Hinweis nichts, die Anklage wird die bald vorlegen. Ehrlich gefragt, glaubt hier eigentlich einer noch, dass die Anklage ENDLICH Beweise für Vorsatz liefern wird ? Ich nicht.

Ich meine, wenn Reeva einen vom Cricketschläger zertrümmerten Schädel gehabt hätte, gäbe es davon längst Bilder und oder längst einen eindeutigen Autopsiebericht eines Sachverständigen. Und dann wäre Pistorius des Mordes überführt und nicht auf freien Fuß. Und zwar egal, wieviele Staranwälte er hat.

Pistorius weiss natürlich, dass ihm lebenslang drohen KÖNNTE.. Also bietet er zu seiner Verteidigung alles auf, was man für Geld kaufen kann. Das würde an seiner Stelle JEDER machen. Und das Argument, ein armer könnte das nicht, ist genauso abwegig, wie ein Armer kann sich keinen Porsche leisten, und deswegen darf auch der Reiche keinen fahren. Logik?


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

25.02.2013 um 10:09
Warten wir ab,was noch rauskommt.

Ich denke schon ,dass man ihn nachweisen wird,dass es sich so nicht abgespielt haben kann ,da bin ich sehr optimistisch .

Auch der Cricketschläger wird da noch eine Rolle spielen. Ich würde allerdings auch als Staatsanwaltschaft nichts mehr rauslassen ,
der Medienhype ist unerträglich.


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

25.02.2013 um 10:13
surenas schrieb:Logik?
Natürlich ist da eine Logik drin. Ein nicht Prominenter hätte weder die Sonderbehandlung im Gefängnis genossen noch hätte sich ein Anwalt so eine Räuberpistole ausgedacht.

Zeigt nur ,das die Gleichheit vor dem Gesetz eine Illusion ist .

Vorwerfen kann man das natürlich keinem ,das er alle Register zieht . Höchstens der Polizei ,dass er nicht wie ein Normalo behandelt wurde.


melden
surenas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

25.02.2013 um 10:21
Luminarah schrieb:Warten wir ab,was noch rauskommt.Ich denke schon ,dass man ihn nachweisen wird,dass es sich so nicht abgespielt haben kann ,da bin ich sehr optimistisch .
Genau das denke ich nicht!

Hätten die Anwälte die geringsten Zeifel an der Schilderung von Pistorius, hätten sie ihm geraten zu schweigen und niemals zugelassen, dass er eine soooooooo detaillierte und umfangreiche Erklärung vom Tatablauf abgibt, wie sich alles abgespielt hat. Mit dieser umfangreichen Schilderung hat er der Anklage ja freiwilliog eine Steilvorlage geliefert. Die müssen ja jetzt nur noch beweisen, dass es so nicht gewesen sein kann und er ist dran.

Es handelt sich auch keineswegs bewiesenermassen um eine " Räuberpistole ", sondern könnte sich schlicht um den tatsächlichen Tathergang handeln. NOCH ist gar nichts BEWIESEN! Im übrigen wird auf der ganzen Welt in jeder Gesellschaft ein Prominenter anders behandelt als ein Normalo. Abgesehen davon hat sich Pistorius seinen Promi-status selbst durch Leistung erarbeitet....nur mal so für alle Neider.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

25.02.2013 um 10:28
So dunkel kann es nicht werden das man seine Freundin im Bett nicht sieht, zumal das Fenster offen war. Es war auf jeden Fall so hell das er ohne Licht zu machen nach draußen ging.
Er holt direkt unter dem Bett die Waffe hervor, aber sieht seine Freundin nicht?
Zweifelhaft

Der Zeuge hat was gehört, soviel steht mal fest. Ob das nun aus 300 oder 600 Meter Entfernung war
spielt wohl keine große Rolle, höchstens wenn man davon ausgeht das in der Nachbarschaft permanent Unruhe ist.

Tja, der Cricketschläger? Hat er sie verprügelt? Dann müssten aber noch andere Kopfverletzungen zu erkennen gewesen sein. Warum hat die Anklage das nicht vorgebracht? Was macht es für einen Unterschied ihn jetzt oder später zu überführen?

Alles Spekulatius


melden
surenas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

25.02.2013 um 10:33
fortylicks schrieb: Viele Detailsteinchen,die man definitiv über OP weiß, lassen den Tathergang in einem für ihn nichtpositiven Licht erscheinen.
Die Anklage soll endlich BEWEISE für den TötungsVORSATZ liefern, statt ständig " definitive Detailsteinchen " zu streuen!


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

25.02.2013 um 11:07
surenas schrieb:geringsten Zeifel an der Schilderung von Pistorius, hätten sie ihm geraten zu schweigen und niemals zugelassen
Du scheinst Dich ja toll auszukennen.

Es gibt natürlich noch die Variante ,dass die Anwälte mit Pistorius gerade diese Version ausgearbeitet haben . Das ist sicherlich nicht auf seinem eigenen Mist gewachsen.
surenas schrieb:Die müssen ja jetzt nur noch beweisen, dass es so nicht gewesen sein kann und er ist dran.
Genauso ist es . Hier aber war es umgekehrt . Gerade weil viel Material der Anklage "veröffentlich" worden ist ,ist hier offensichtlich nach Akteneinsicht eine Version gestrickt wurde. Dabei wurde sogar die Verwechslungsthese einiger Zeitungen ganz zu Anfang aufgegriffen, damit die öffentliche Meinung beeinflusst werden sollte.
surenas schrieb:schlicht um den tatsächlichen Tathergang
Nein ,kann es nicht . Die Geschichte widerspricht jeglicher Lebenserfahrung und ist auf gewisse ermittelte Derails abgestellt worden
S o hat es sich ganz sicher nicht abgespielt . Ich will nicht ausschließen,dass irgendein Missverständnis vorlag oder keine Tötungsabsicht ,aber diese Geschichte ist vom Abwalt durch und durch konstruiert.
surenas schrieb:sich Pistorius seinen Promi-status selbst durch Leistung erarbeitet....nur mal so für
Deswegen muss er dann im Gefängnis anders behandelt werden.

Und neidisch . Warum soll man auf ihn neidisch sein? Am Anfang dachte ich ,er würde so jähzornig und aufbrausend geschildert und als Waffennarr ,weil er doch noch etwas kompensieren muss. Wenn ich mir jetzt aber anschaue ,dass auch Bruder Carl ähnliche Probleme hat ,scheint in der Familie etwas grundlegend nicht gestimmt zu haben.

Auch die Zeugenaussagen ,die ihn als gewalttätig beschreibend und die Frauen ,die ihn als kontrollierend schildern ,sind nicht alle neidisch und werfen kein gutes Bild auf ihn.

Auch die Zeugenaussage des Streites von dem Paar ist nicht aus der Welt.

Irgendwie passt alles für zusammen und macht eine schon sehr seltsam anmutende Version vom Tatablauf noch unglaubwürdiger.

Wire gesagt ,ich bin guter Dinge ,dass er dran kommt ,trotz Staranwalt.
pajerro schrieb:aber noch andere Kopfverletzungen zu erkennen gewesen sein. Warum
Das ist angeblich jetzt auch schon wieder in der Diskusdion ,laut einiger Zeitungen ,dass sie doch Verletzungen vom Schläger hat.

Naja ,einfach mal abwarten ,was noch rauskommt.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

25.02.2013 um 11:23
Wenn Pistorius seine Freundin nicht doch mit dem Cricketschläger geschlagen hat, hängt alles davon ab, zu beweisen, dass er wusste, dass Reeva in der Toilette war.

Das könnte eventuell mit den Zeugenaussagen gelingen oder dadurch, dass andere Kampfspuren in der Wohnung gefunden werden.

Wenn das nicht klappt, könnte es sein, dass er mit einer geringen Strafe davonkommt, wenn das Gericht seine Tat als eine überzogene Notwehrhandlung wertet.

Für mich ist klar, dass an der Geschichte, die Pistorius erzählt hat, etwas nicht stimmt.

Wenn ihm Reeva zum Zeitpunkt der Tat etwas bedeutet hätte, dann hätte er sich vergewissert, wo sie ist, ob sie nicht vielleicht der Einbrecher in seine Gewalt gebracht hat und er hätte sie geweckt, um sie zu warnen, damit sie sich in Sicherheit bringen kann oder die Polizei rufen kann.
Als er sie dann blutend in der Toilette fand, hätte er nicht dafür sorgen müssen, dass sie schnellstmöglich medizinisch behandelt wird, sie vielleicht notfalls selbst ins Krankenhaus fahren - anstatt über eine halbe Stunde auf den Krankenwagen zu warten und andere Telefonate zu führen?
Wie gesagt - wenn sie ihm zu dieser Zeit viel bedeutet hätte.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

25.02.2013 um 11:25
pajerro schrieb:@diegraefin
fühlst du dich angesprochen? ;)
Nein, aber ich weiß auch nicht, wer überhaupt damit gemeint sein soll, weil ich hier keine Vorverurteilungen finden kann, nur Leute, die wagen, an der Story von Pistorius zu zweifeln und solche, die gegen jeden Zweifel argumentieren: Aber ist gibt ja keine BEWEISE!!!

@surenas
Ob oder ob es nicht Beweise gibt, WISSEN wir doch gar nicht, nur dass es bis DONNERSTAG keine gab, da es auch keinen Autopsiebericht gab bis dahin! Selbst wenn sie Kopfwunden aufwies, kann doch ohne Autopsie keiner sagen, WANN sie die erhalten hat und wodurch. Es können Austrittswunden durch die Patronen sein, oder Verletzungen, die sie erhalten hat durch den Befreiungsversuch aus dem Bad... Stell dir vor, du siehst eine Leiche mit einem Kopfschuss, alles ist voller Blut. Wie willst du da ohne Autopsie sagen können, was für Wunden sich UNTER dem ganzen Blut befinden, wodurch diese verursacht wurden und vor allem WANN?

Das stand alles am Donnerstag/Freitag noch nicht fest und deshalb konnte es auch keiner als Beweise anbringen. Was hätte es der Anklage den gebracht zu sagen: "Sie hatte Kopfverletzungen!", wenn sie nicht sagen kann, wovon und ob diese pre- oder postmortem entstanden sind? Das hätte NICHTS geändert. Das heißt aber nicht im Umkehrschluss, dass es keine Kopfverletzungen GAB! Es heißt auch nicht, DASS es welche gab, aber man kann eben weder das eine noch das Andere jetzt einfach so behaupten!


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

25.02.2013 um 11:34
Mich wundert übrigens, warum das Gericht mit der Entscheidung über Freilassung auf Kaution oder nicht, nicht noch gewartet hat, bis die Berichte von Gerichtsmedizin und Ballistikern vorliegen... Warum hatte man es denn so eilig mit dieser Entscheidung, bevor überhaupt alle Fakten geklärt sind (Telefonlisten der ganzen Telefone fehlten ja auch noch)? Ist das normal in Südafrika, dass die Anklage da so unter Zugzwang steht? Immerhin war ja nicht unstreitig, DASS er geschossen hat, war ja jetzt nicht so, als hätte man einen X-Beliebtigen der Tat beschuldigt, das hätte doch zumindest eine ordentliche Prüfung und Abwarten des Vorliegens aller Fakten voraussetzen sollen, bevor man jemanden, der einen anderen Menschen erschossen hat, ob er das nun wollte oder nicht, wieder auf Kaution laufen lässt.


melden
surenas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

25.02.2013 um 12:38
Luminarah schrieb:Es gibt natürlich noch die Variante ,dass die Anwälte mit Pistorius gerade diese Version ausgearbeitet haben . Das ist sicherlich nicht auf seinem eigenen Mist gewachsen.
Reine Behauptung,Unterstellung und Vermutung, aber eben KEIN Beweis.
Luminarah schrieb: Die Geschichte widerspricht jeglicher Lebenserfahrung und ist auf gewisse ermittelte Derails abgestellt worden.So hat es sich ganz sicher nicht abgespielt .
Reine Behauptung,Unterstellung und Vermutung, aber eben KEIN Beweis. Übrigens... eine falsche Annnahme wird auch durch ständiges wiederholen nicht richtig!
Luminarah schrieb:sehr seltsam anmutende Version vom Tatablauf noch unglaubwürdiger.
Du bist befangen und voreingenommen, weil Pistorius jung, reich und ein Promi ist. Und nur DESWEGEN ist für DICH seine Version seltsam und unglaubwürdig.
Tajna schrieb:Für mich ist klar, dass an der Geschichte, die Pistorius erzählt hat, etwas nicht stimmt.
Das etwas Deiner Meinung " nicht stimmt " , ist noch lange KEIN Beweis für TötungsVORSATZ!
Wie gesagt, ich bin guter Dinge, dass für einen Angeklagten sogar auch dann die Unschuldsvermutung gilt, wenn er reich, weiss und prominent ist.


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

25.02.2013 um 12:50
@surenas

Na das wollen wir doch hoffen, oder
surenas schrieb:ich bin guter Dinge, dass für einen Angeklagten sogar auch dann die Unschuldsvermutung gilt, wenn er reich, weiss und prominent ist.


melden
246 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden