weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Esoterische/spirituelle Gesprächsrunde per Allmy-TS

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Esoterische/spirituelle Gesprächsrunde per Allmy-TS

Esoterische/spirituelle Gesprächsrunde per Allmy-TS

08.11.2015 um 01:46
@SophiesWelt
SophiesWelt schrieb:Im geschlossenen Thread vom Kybalion7, die Diskussion vom unterbewusstsein und bewusstsein wegen den 100% benutzung der hirnkapazität.
Wollen wir es hiehin kopieren um deine erinnerung aufzufrischen :) ?
Ja, kopier du mal.
Du wirst keine Aussage finden in der ich behauptet habe, dass man Unterbewusstsein und Bewusstsein nicht gleichzeitig benutzen kann.

Im Übrigen habe ich auch nicht geschrieben,dass wir keine 100% Hirnkapazität nutzen, ich schrieb, dass man keine 100% gleichzeitig nutzen kann.
Das ist ein Unterschied!


melden
Anzeige
SophiesWelt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Esoterische/spirituelle Gesprächsrunde per Allmy-TS

08.11.2015 um 01:47
@LuciaFackel
Ich stimm mit dir überein, das man das selbst als höcher;Reiner ansehen kann und Ego als niederer; weniger edel...

Aber beides ist massgebend für die Mitte.


@MysteriousFire
MysteriousFire schrieb:Das Ego ist eine Art Filter/Schablone, die sich über das Bewusstsein setzt und dem "Ich" seine subjektive Wahrnehmung verschafft. Nur so können wir be- und verwerten. In die Dualitäten aufteilen, Beziehungen funktionell führen und uns charakterlich entwickeln.

Sehr grob umrissen.
MysteriousFire schrieb:Nur so können wir be- und verwerten
Und nun sage mir nochmal warum man ohne Ego sich wahrnemehn kann ^^ ?

@Zerox
Wait please.


melden

Esoterische/spirituelle Gesprächsrunde per Allmy-TS

08.11.2015 um 01:47
@SophiesWelt
Auf der Ebene der Polarität, in der das Ego unser Bewusstsein repräsentiert, gibt es natürlich positiv und negativ, schließlich kannst Du Dinge, die Du hier wahrnimmst, mögen oder ablehnen, lieben oder fürchten usw.
Auf der Ebene, auf der das Selbst die wahrnehmende Instanz ist, wird nur wahrgenommen, ohne das Wahrgenommene zu beurteilen, also in pos. und neg. einzuteilen.


melden

Esoterische/spirituelle Gesprächsrunde per Allmy-TS

08.11.2015 um 01:48
@SophiesWelt
Weil man ohne Ego immer noch das Bewusstsein hat, "dich" nur ohne persönliche Wertung.


melden
SophiesWelt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Esoterische/spirituelle Gesprächsrunde per Allmy-TS

08.11.2015 um 01:58
@Zerox
Im Übrigen habe ich auch nicht geschrieben,dass wir keine 100% Hirnkapazität nutzen, ich schrieb, dass man keine 100% gleichzeitig nutzen kann.
Das ist ein Unterschied!
Behaupt ich auch nicht. Lesen meine Liebe.

Aber hier schau mal:
Es ist eine Lüge, dass wir nur 10% unseres Gehirnes benutzen. Wir benutzen unser ganzes Gehirn - Nur nicht gleichzeitig, das ist der feine Unterschied in der Formulierung.

Wir nutzen unser ganzes Gehirn, - Nur nicht gleichzeitig!

Und lass dir von SophiesWelt keinen Schwachsinn erählen - Es ist unmöglich 100% gleichzeitig zu benutzen. Auch nicht unbewusst und weshalb das unmöglich, sogar schädlich ist, wird in dem Artikel auch erklärt.
(Wie wil man 100 % benützen wenn nicht gleichzeitig bewusst und unterbewusst...Ansonsten les mal genau was du schriebst..)
( Diskussion: Praktisches Wissen zur Bewußtseinsentwicklung )

@LuciaFackel
LuciaFackel schrieb:Auf der Ebene der Polarität, in der das Ego unser Bewusstsein repräsentiert, gibt es natürlich positiv und negativ, schließlich kannst Du Dinge, die Du hier wahrnimmst, mögen oder ablehnen, lieben oder fürchten usw.
Auf der Ebene, auf der das Selbst die wahrnehmende Instanz ist, wird nur wahrgenommen, ohne das Wahrgenommene zu beurteilen, also in pos. und neg. einzuteilen.
Du beantwortest meine frage nicht !

Wie willst du was erkennen wenn es das Negative,(Ego) oder positive (selbst) nicht gäbe ?

@MysteriousFire
MysteriousFire schrieb:Weil man ohne Ego immer noch das Bewusstsein hat, "dich" nur ohne persönliche Wertung.
Aber ohen das Ego kannst du nicht bewusst sein :)

Ohne bestehen der eine seite gäbe es keine andere Seite.!

Darum nutzen wir unterbewusstsein und bewusstein Geleichzeitig. also eben, die die wollen.


melden

Esoterische/spirituelle Gesprächsrunde per Allmy-TS

08.11.2015 um 02:00
SophiesWelt schrieb:Wie willst du was erkennen wenn es das Negative(Ego) (oder positive(selbst) nicht gäbe) ?
Ich würde das Objekt in seiner Ganzheit wahrnehmen, ohne es als pos. oder neg. einzuordnen.


melden
SophiesWelt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Esoterische/spirituelle Gesprächsrunde per Allmy-TS

08.11.2015 um 02:00
@LuciaFackel
Aber wie kannst du das agnze wahrnemen ohne beide seiten zu kennen ?


melden
SophiesWelt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Esoterische/spirituelle Gesprächsrunde per Allmy-TS

08.11.2015 um 02:01
@LuciaFackel
Ich mache mir Weh.

Lehre daraus. hab aus dem negativen gelehrt.


melden

Esoterische/spirituelle Gesprächsrunde per Allmy-TS

08.11.2015 um 02:02
@SophiesWelt
Die Ganzheit eines Seins/ eines Objekts beinhaltet beides.


melden

Esoterische/spirituelle Gesprächsrunde per Allmy-TS

08.11.2015 um 02:03
@SophiesWelt
Ich verstehe, was du meinst, sehe es persönlich aber anders. Für mich kann man sehr wohl bewusst sein, ohne Ego zu haben. Da unterscheiden sich wohl einfach unsere Gedankenwelten - und das ist so auch okay :)


melden

Esoterische/spirituelle Gesprächsrunde per Allmy-TS

08.11.2015 um 02:03
@SophiesWelt
Deine Behauptung:
SophiesWelt schrieb:Unterbewusstes und bewusstes Gleichzeitig benützen.
Aber laut @Zerox nicht möglich.
Mein Text:
SophiesWelt schrieb: Es ist eine Lüge, dass wir nur 10% unseres Gehirnes benutzen. Wir benutzen unser ganzes Gehirn - Nur nicht gleichzeitig, das ist der feine Unterschied in der Formulierung.

Wir nutzen unser ganzes Gehirn, - Nur nicht gleichzeitig!

Und lass dir von SophiesWelt keinen Schwachsinn erählen - Es ist unmöglich 100% gleichzeitig zu benutzen. Auch nicht unbewusst und weshalb das unmöglich, sogar schädlich ist, wird in dem Artikel auch erklärt.
Und wo genau steht da, dass ich sage, dass man Unterbewusstsein und Bewusstsein nicht gleichzeitig benutzen kann? Nirgendwo!

Lerne selber Lesen, anstatt mir die Worte im Mund herum zu drehen.
Was du verstanden hast ist nicht das, was ich geschrieben habe.


melden
tanas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Esoterische/spirituelle Gesprächsrunde per Allmy-TS

08.11.2015 um 02:07
@SophiesWelt

da du dich in der hermetik ja auskennst, solltest du vielleicht andere begrifflichkeiten wählen, als "positiv" und "negativ". das könnte falsch interpretiert werden, wenn man da zu viel wertung reinlegt. du, als kenner der materie, solltest doch wissen, dass "gut und böse" garkeine wertung "verdient", weil das beides dinge einer sache sind.

mit sollte das negative in diesem bezug halt nicht als "das schlechte" definieren, wenn du lernst nicht aus dem negativen, sondern du lernst aus dem dinge. mit dem negativen als überträgermedium.

für dich sollte die welt doch in herrlichkeit aufgehen, wenn du erkennst, dass positiv und negativ zwei sachen eines dinges sind. ^^

die dualität wird gebeten, der polarität platz zu machen!


melden
SophiesWelt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Esoterische/spirituelle Gesprächsrunde per Allmy-TS

08.11.2015 um 02:15
@Zerox
Und wo genau steht da, dass ich sage, dass man Unterbewusstsein und Bewusstsein nicht gleichzeitig benutzen kann? Nirgendwo!

Lerne selber Lesen, anstatt mir die Worte im Mund herum zu drehen.
Was du verstanden hast ist nicht das, was ich geschrieben habe.
Indemfall stimmst du mir zu, dass wir Bewusstsein und sogenanntes unterbewusstsein zur gelicher Zeit benutzen.
Danke dir und entschuldige für die unterstlung... :)

@LuciaFackel
LuciaFackel schrieb:Die Ganzheit eines Seins/ eines Objekts beinhaltet beides.
Ja und wenn ich auf eine Herdplatte lange und erkenne das Sie heiss ist, weiss ich nicht nur, dass es kalt gibt, ich hab auch noch was anderes gelehrt :)

@MysteriousFire
MysteriousFire schrieb:Für mich kann man sehr wohl bewusst sein, ohne Ego zu haben. Da unterscheiden sich wohl einfach unsere Gedankenwelten - und das ist so auch okay :)
Ich fühl wie dus meinst, kann dir aber fachpingelig nicht einer meinung sein. :)
Denn das Ego kann nicht weg sein, wie es nichts nicht gibt: Von Nichst kommt nichts...

@tanas
Ja was soll ich dazu noch schreiben :)

Ausser dies. Ich schreibe nich mehr in "". Zu Faul, wer da schlecht und gut mit "nicht" dienlich ( ;) ) und dienlich verwechselt ist seine Sache.


melden

Esoterische/spirituelle Gesprächsrunde per Allmy-TS

08.11.2015 um 02:15
SophiesWelt schrieb:Indemfall stimmst du mir zu, dass wir Bewusstsein und sogenanntes unterbewusstsein zur gelicher Zeit benutzen.
Danke dir und entschuldige für die unterstlung... :)
Richtig, das tu' ich.

Entschuldigung angenommen :Y:


melden
SophiesWelt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Esoterische/spirituelle Gesprächsrunde per Allmy-TS

08.11.2015 um 02:16
@Zerox

Danke dir.


melden

Esoterische/spirituelle Gesprächsrunde per Allmy-TS

08.11.2015 um 02:17
@SophiesWelt
Was heiss und kalt mit dem Selbst oder dem Ego zu tun, hat, konntest Du mir aber noch immer nicht erklären.

Vorhin hatte ich den Eindruck, Du teilst so ein:

Ego
negativ,
teuflisch,
schlecht

Selbst
positiv
göttlich
gut.

Habe ich das richtig verstanden?


melden
SophiesWelt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Esoterische/spirituelle Gesprächsrunde per Allmy-TS

08.11.2015 um 02:31
@LuciaFackel

Du hast eine innere Wahrnehmung/Empfinden; das Selbst.

Durch die Äussere Welt, kannst du dich selber wahrnehmen, wenn man gewisse gesetze und prinzipien beachtet.
Warum das so abläuft und wie lang, puh keine Ahnung.

Es geht immer um beziehung(-en), so nimmst du dich wahr.
Dank dir lern ich wie es in Worte zu fassen.

Du als Mensch bist mikrokosmos, das àussere ist makrokosmos.
Alles was geschieht hat mit dir zu tun, natürlich auch mit uns anderen. Alles ist verbunden.

Es geht um Erfahrungen, reifen und sich entwickeln. Sich Wohl Fühlen.
Mit Worten, diese wurden ja erst entwickelt und werden immer wie anderst, slang und abgehackt man ey, aber ok.. :)
Doch ohne Sie könnten wir uns nur durch Telepathie verstehen. Fühlen und Mensch sein eben.

Die einteilung ist Analogie mässige Veranschaulichung um auf zu zeigen, wie Fachsimpel bürokratisch es geäussert werden kann.

Ansonsten sage ich immer Ohne Ego, also der stichler, kann ich nicht das Selbst aufrütteln.
Ohne Ihn, kann ich nicht kommunizieren/Austauschen und jeder für sich, sein selbst entwickeln ( @MysteriousFire
) Freundlicher Sicher, doch nicht testend wie jeder reagiert auf provokation. Kampfsport abhärtungstraining.


melden
SophiesWelt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Esoterische/spirituelle Gesprächsrunde per Allmy-TS

08.11.2015 um 02:34
@LuciaFackel

Heiss;Warm und Kalt ist wie Liebe und Angst.
Feuer und Wasser eben.
Der Mann hat Angst vor seiner....

--
So ich gehe ins Bett bis dannen, morgen schönes Frühling Wetter geniessen.
Allen Gute Nacht


melden

Esoterische/spirituelle Gesprächsrunde per Allmy-TS

08.11.2015 um 02:38
@SophiesWelt
Eine Frage beantworten kannst Du nicht, oder?

Na, egal.


melden
Anzeige

Esoterische/spirituelle Gesprächsrunde per Allmy-TS

08.11.2015 um 13:01
@SophiesWelt
Hallo, SophiesWelt.
Hast du in der Hermetik praktische Erfahrungen gemacht oder sprichst du nur aus der Theorie? Unterstellen will ich hier niemanden was, aber man muss immer bedenken, dass zwischen Theorie und Praxis himmelsweite Unterschiede bestehen. Während man bspw. sagt, dass der Wille in seiner Tatkraft durch den Intellekt einen nur feurigen Aspekt darstellt, so ist es in der Praxis viel komplizierter und man müsste es in der Theorie als Elementezusammensetzung wie "Feuer der Luft" usw. beschreiben, also als einen Willen, der sich durch den Intellekt äußert. D.h man ist jener, der einen klaren Geist besitze und unvoreingenommen sich an Ideen, Pläne, Ziele heranwagt. Dabei ist man also, in der Seele, frei von Emotionen und anderen Dingen, die die Unvoreingenommenheit und Objektivität blenden können. Man kann es sogar noch weiter ausführen als Feuer der Luft des Wassers usw. und eine noch konkretere Beschreibung erhalten. Der Komplexität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Recht gebe ich dir, dass der Analogieschluss eines der wichtigsten und mächtigsten Werkzeuge des Magiers, Hermetikers, uvm. sind, aber du scheinst mir das ganze sehr ungenau auszudrücken, weshalb dich wohl der Rest kaum verstehen wird. Das Ego, als wertendes und urteilendes Selbst, ist notwendig und muss existieren, da es auch jenes ist, welches dualisiert, und die Welt "getrennt" betrachtet, aber auch pauschalisiert und verallgemeinert. Wäre das Ego als solches verschwunden, so muss der Geist zwangsläufig nichts mehr unterscheiden können, alles als gleich und eins wahrnehmen, "blau" und "rot" nicht mehr voneinander unterscheiden können usw. Zu sagen man habe kein Ego mehr, ist also tatsächlich falsch. Natürlich kann man glauben was er/sie will, aber ab dem Zeitpunkt wo ein Mensch, der behauptet kein Ego mehr zu haben, genau dies versucht mittels Diskussion zu überzeugen, der verkörpert das Ego in dieser Hinsicht vollkommen. Das Ego kann nicht abgelegt werden. Selbst durch die Introspektion in der Hermetik kann man sein Ego stabilisieren, mehr unter Kontrolle bekommen, aber die Wahrnehmung und Wertung bleibt immernoch dualisierend. Das Ego verschwindet (wer nicht nach einem Leben nach dem Tod glaubt) erst mit dem physischen Tod.

Das Ego, als der reine Geist (Mentalkörper), ist ebenfalls notwendig, denn nur durch ihn erhalten wir erst die "Wahrnehmung" als Qualität und die Quantität als Ausdruck der Qualität(Das, was wir wahrnehmen). Die äußeren Eindrücke werden über die Nerven, Sinne, usw. hinweg über die Astralmatrize zum Astralkörper und über die Mentalmatrize zum Mentalkörper transportiert. So entsteht die Erkenntnis, dass da etwas ist. Und man kann es beschreiben, definieren, kategorisieren. Aber die Natur selbst sieht sich nicht, wie wir es tun, als getrennt. Sie sieht sich selbst als etwas Ganzheitliches und kann sich selbst auch nicht in ihren Aspekten also Einzelteilen erkennen. Das Ego als reiner, wertender, dualisierender Geist ist also letztlich das, was unsere Persönlichkeit ausmacht und drückt sich im Astralkörper aus. (Seele) Und diese Persönlichkeit wiederum drückt sich im physischen Körper durch Bewegung, Sprache, Gestik, usw. aus.

Die Begrifflichkeiten "Gut" und "Böse" für (nach deiner Begriffswahl) "Ego" und "Selbst" halte ich für unsinnig. Das Ego ist weder böse noch gut. Es ist weder "böse" noch "gut" etwas zu interpretieren oder aufzufassen oder zu dualisieren. Soetwas wie ein "gutes" oder "böses" Ego kann und wird es nicht geben. Auch das Selbst (= Ego als reiner Geist, im Kybalion, im englischen Stil, als "Spirit" bezeichnet) ist weder gut noch böse. Es ist nur das, was uns die Möglichkeit der Erkenntnis von äußeren/inneren Zuständen gibt. Es ist das, wie oben erklärt, jenes das die Qualität und Quantität als Ausdruck der Qualität vermittelt und diese für uns "erkennbar" macht. Denn Qualität als solche, der wahren Beschaffenheit einer Sache, ist nicht erkennbar. Farbe als solche ist nicht erkennbar, wir sehen nur die Quantität, den "Ausdruck der Farbqualität". Es ist schwer, dass jemanden einafch zu erklären, aber man bedenke, dass "rot" eben nicht gleich dem "rot" ist, welches du siehst bzw. wahrnimmsst. Der wohl bekannteste Gedankengang hierzu wäre die Frage: Sehen wir alle Farben gleich? Wenn ich sage, dass dieser Stift rot ist, könnte es nicht sein, dass dieser rote Stift jemand anderem als ein grüner Stift erscheint, aber lernte, dass diese Erscheinung als rot zu bezeichnen ist? So kann also der Begriff "rot" für eine Farbe, als Qualität, aber die Quantität, der Ausdruck der Qualität, bei jedem genauso gut anders sein und das "rot" erscheint einem anderen als "grün", lernte aber dieses grün als rot zu bezeichnen. Beide Personen, die den Stift nun sehen, werden also mit "rot" antworten, unwissend darüber ob der Gegenüber die Farbe "rot" vielleicht doch als "grün" oder irgendeiner anderen Farbe wahrnimmt.

Und natürlich sind beide notwendig. Beim Ego als wertendes, dualisierendes Selbst bspw: Wie sonst könnten denn überhaupt Philosophien, Weltbilder, Religionen usw. entstehen? Selbst die Hermetik als Weltbild ist bereits eine Schöpfung des urteilenden, dualisierenden Egos. Jeder Mensch versucht auf seine Weise die Welt für sich so zu interpretieren, wie sie ihm am besten gefällt. Und mit dieser Schöpfung lebt der Mensch, bis er eine neue Erkenntnis macht, das alte Weltbild ablegt und sich ein neues heraussucht bzw. zusammenbastelt. Das Ego als reiner Geist wird niemals alleine wirken, es wird immer zusammen mit dem Ego als urteilendes, dualisierendes Selbst arbeiten. Bei einer Mentalreise käme man aber dem ganzen näher. Würde man während einer Mentalreise einen Mord beobachten, so würden wir hierzulande absolut nichts empfinden. Weder Freude, Hass, Trauer noch sonstetwas. Das ist ja auch logisch, da der Astralkörper, der praktisch der Träger unserer Persönlichkeit ist, nicht mehr vertreten ist. Aber bereits die Wahrnehmung alleine, die Trennung (das ist ein Mensch, das ist ein anderer Mensch) ist schon dualisierend. Selbst bei einer Mentalreise also, ist der Aspekt des Dualismus stets vorhanden. Alleine alle Erfahrungen, die überhaupt gemacht werden können, sind Aspekte des dualisierenden Selbsts. Nur etwas, das außerhalb der Erfahrungsmöglichkeit unseres "Egos" liegt ist wirklich frei von Urteil und Dualismus. Und das kann niemand hier behaupten, denn spätestens da "bist du nichts mehr und doch alles zugleich". Und das zu begreifen, das ist etwas, was niemand von uns (mich eingeschlossen) kann, egal wer das behaupten mag.

Aber ich merke, dass hier viele Ego anders definieren. So definiert hier einer Ego eher als einen Persönlichkeitsteil, der destruktiv und ausschließlich "egoistisch" also ichbezogen handelt, während andere wiederum, so wie ich, das Ego auf allen Ebenen interpretiert und nicht nur der Persönlichkeit alleine. Wenn man sagt: "Das Ego ablegen" dann ist aber hoffentlich jedem klar, was damit gemeint ist. Es bedeutet nicht, dass man sein Ich oder sein Bewusstsein ablegt, sondern das man anfängt, eine harmonischere Persönlichkeit aufzubauen, die eben nicht nur egoistisch/ichbezogen handelt, sondern auch mal altruistisch (zum Wohle anderer) handelt, freundlicher zu seinen Mitmenschen ist und selbstbewusster und verantwortungsvoller handelt. Das ist etwas, was sehr wohl möglich ist und das ist uns ja, dank der Vernunft, gegeben. Aber auch das kann natürlich nicht jeder von sich behaupten, ehe man den Menschen im echten Leben getroffen hat.

So, jetzt aber genug mit dem Off-Topic Talk. Vielleicht kann ja jemand mal hierzulande ein eigenes Thema aufmachen und man kann dort mal weiterdiskutieren. Und ja, tut mir Leid, dass es wieder so viel geworden ist.

MfG,
TG.


melden
191 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Heilende Freundin?57 Beiträge
Anzeigen ausblenden