weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Freie Energie Maschine

735 Beiträge, Schlüsselwörter: Energie, Maschine
jalla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freie Energie Maschine

20.08.2007 um 21:22
Klar, und bekannt ist das Prinzip der Kernspaltung seit dem 19. Jh. Kannst Du Dir wenigstens selber eingestehen, daß Du hier Müll verbreitest? Wenn Du nichts vernünftiges zum Thema beizutragen hast, dann mach besser den Nuhr.


melden
Anzeige
gesehen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freie Energie Maschine

20.08.2007 um 21:28
Müll sind eher deine dummen Kommentare,um echte Diskussionen zu diskreditieren,ich werde auf deine sinnlosen Postings nicht mehr antworten.


melden

Freie Energie Maschine

20.08.2007 um 21:29
An "alten" Methoden festzuhalten (zählt Windenergie auch schon zu "alt") ist garantiert besser, als der Glaube an etwas, das bisher nicht bewiesen ist, mit dem man gezielt sektenähnliche Gruppierungen aufbaut und bei dessen sogenannten "Beweisen" man lügt und betrügt, dass sich die Balken biegen. (siehe das angebliche "freie energie auto", das letztendlich mit gas und benzin lief)...

Soviel dazu...


melden
jalla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freie Energie Maschine

20.08.2007 um 21:33
Ich befürchte, daß man "gesehen" nicht mit Argumenten beeindrucken kann, der steckt zu sehr in seiner Scheinwelt fest...


melden

Freie Energie Maschine

20.08.2007 um 22:00
@gesehen

<<Davon ist aber nichts zu sehen<<

also, mal ein paar Schlagworte zum Thema Ingeneurtechnik und technische Forschung auf Basis von natürlich Prozessen.

- Lotus Effekt Oberflächen und Farben
- Maschienbau / Konstruktion nach Mechanismen des Baumwachstums (Fachbegriff fällt mir grad nicht ein)
- Reibungsverringerung durch Oberflächenstruktur. Vom Hai abgeschaut.
- Algorythmenentwicklung nach Eevolutions-Gesetzmässigkeiten
- Verschiedenste Projekte um Arzneimittel in der Natur zu finden (nicht zu erfinden)
- Spezilisierung von Bakterien mittels Gentechnik für chemische Prozesse. Für Abfallbeseitigung, Energiegewinnung, Arzneimittelproduktion, Farbstoffe, etc. usw.
- Forschung an künstlicher Photosynthese

und ein paar hundert andere Fachgebiete. Wer sie sucht der findet auch.


Ach ja, ein 5tes Elemet-Kraftwerk oder ein Forellenturbinenkraftwerk findet man da aber nicht. Und ich habe so das Gefühl dasgenau das das Problem ist, weswegen ja die ganze Wissenschaft, die ganzen, schwer arbeitenden Ingenieure die für den guten Ruf des Standaorts Deuit6schland sorgen, in Augen gewisser Leute die ja alles viel besser wissen (aber nie was handfestes hinbekommen) nix wert ist und deswegen auch völlig ignoriert und geleugnet wird.


melden
jalla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freie Energie Maschine

20.08.2007 um 22:15
> - Maschienbau / Konstruktion nach Mechanismen des Baumwachstums
> (Fachbegriff fällt mir grad nicht ein)

Bionik?


melden
gesehen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freie Energie Maschine

20.08.2007 um 22:22
Die Mechanism die die biologischen Systeme aus der Natur bieten sind unseren
Konzepten in punkto Wirkungsgrad überlegen,und das muß ja einen Grund haben.Seit 4 Milliarden jahren findet auf diesem Planeten eine Evolution statt,und dies konnte
nur deshalb geschehen ,weil unsere Welt ein offenes System darstellt und weil
für diesen Evolutionsprozess ein Energiepotential vorhanden sein muß.Wo kommt
dieser her?Einerseits durch äußere kosmische Einflüsse(Sonnennergie,kosmische Strahlung etc.) andereseits weil im Vakuum wenig Reibungsverluste enstehen,auf der
anderen Seite innerhalb der irdischen Biosphäre sich Mechanism entwickelt haben
die Energie und Materie reproduzieren in Form von Organism die Ordungsstrukturen
entgegengesetzt der Entropiegesetzte erzeugen können.Unsere bisherigen Energiekonzepte beruhen darauf das Energie erzeugt wird in dem Stoffe zu niederen
Komponenten zersetzt werden,warum geht man nicht den umgekehrten Weg das
man Energieerzeugt,umwandelt in dem man ein Qualitätstoffaufbau erzeugt??
Atome schwingen schon von sich selbst aus,woher kommt die Energie und warum
können wir diese nicht nutzen?

Was das mit Sekte zu tun haben soll ist mir schleierhaft.Zumal das wissenschaftliche
Etablishment selbst Pseudowissenschaft verkauft im Form der Stringtheorie die empirisch nicht belegbar ist.Auf der anderen Seite haben die Menschen seit rund 100
Jahren ein Phänomen am Himmel beobachtet das wie fantastische Technologie
anmutet und den Behörden unbekannt ist,und hier unten wir immer noch mit
der altbackenden Verbrennungstechnik uns das Leben schwer machen.

Aber es gab Wissenschaftler die andere Wege suchten:

Burkhard Heim

"„Neben den mathematisch-physikalisch zugänglichen Prozessen gibt es noch die ebenfalls an materielles Geschehen gebundenen Lebensvorgänge, deren Elementarprozess trotz seiner Bindung an materielles Geschehen nicht mathematisch-physikalischverstanden werden kann. Die biologische Beschreibungsweise wiederum versagt, wenn man die an den Lebensvorgang gebundenen psychischen Prozesse zu verstehen sucht. …
Angesichts der oben erwähnten Widersprüche, auf die diese Risse im naturwissenschaftlichen Weltbild zurückgehen, kam ich zu dem Entschluss, dass die Denkmethode des menschlichen Intellekts zu einer einheitlichen Beschreibung der Wirklichkeit nicht ausreicht. Die Antagonismen gehen meines Erachtens also weniger auf das Fehlen weiterer empirischer Fakten zurück, sondern scheinen prinzipieller Natur zu sein. …
So erschien es mir vernünftig, eine völlig neue analytische Methode zu entwickeln. Die Anwendung diese Methoden auf die physikalische Naturbeschreibung ist geplant; jedoch ist hierfür notwendig, die mathematisch formulierten physikalischen Naturgesetze so zu verallgemeinern, dass ein in sich selbst geschlossenes widerspruchsfreies System entsteht.“

Paul Dirac schrieb:

"Es gibt heutzutagefundamentale Probleme in theoretischer Physik, deren Lösung sehr wahrscheinlich eine etwas drastischere Revision unserer fundamentalen Konzepte benötigt, als jede andere vor ihr. Sehr wahrscheinlich werden diese Veränderungen so groß sein, daß es außerhalb der Macht der menschlichen Intelligenz liegt diese neuen Ideen, durch direkte Versuche, experimentelle Daten in mathematische Formeln auszudrücken, zu erlangen. Der theoretische Arbeiter der Zukunft muss somit auf eine direktere Weise vorgehen. Die mächtigere Methode des Fortschritts die heute vorgeschlagen werden kann ist, alle Quellen reiner Mathematik anzuwenden, mit der Absicht den mathematischen Formalismus, der die bestehende Basis der theoretischen Physik formt, zu perfektionieren und verallgemeinern, und nach jedem Erfolg in dieser Richtung zu versuchen, die neuen mathematischen Möglichkeiten im Sinne physikalischer Entitäten zu interpretieren."

Rupert Sheldrake:

"Praktisch gesehen ändern sich alsodie Werte der Konstanten. Der Theorie zufolge sind sie jedoch unveränderlich. Der Widerspruch zwischen Theorie und empirischer Wirklichkeit wird für gewöhnlich ohne Diskussion vom Tisch gewischt mit der Bemerkung, Schwankungen seien auf Experimentalfehler zurückzuführen, und die neuesten Werte seien die besten. ...

Was aber, wenn die Konstanten sich wirklich ändern? Was also, wenn die Natur selbst nicht konstant ist? Bevor wir diese Frage erörtern können, müssen wir uns erst einmal eine der zentralen Grundannahmen der Naturwissenschaft vergegenwärtigen: daß nämlich die Natur selbst gleichförmig sei. Für Anhänger dieses Glaubens ist unsere Frage sinnlos. Konstanten müssen konstant sein.

Konstanten werden nur in dieser kleinen Region des Universums gemessen und die meisten erst seit ein paar Jahrzehnten. Zudem schwanken die Messungen. Die Auffassung, daß Konstanten überall und jederzeit die gleichen sind, kann kaum aus den Daten abgeleitet sein. Das zubehaupten ware eine Zumutung sondergleichen. Die auf der Erde gewonnenen Werte haben sich im Laufe der letzten fünfzig Jahre beträchtlich geändert. Die Annahme, daß sie sich seit fünfzehn Milliarden Jahren nirgendwo im Universum geändert haben, ist eine ziemlich gewaltsame Auslegung des dürftigen Beweismaterials. Die Macht des wissenschaftlichen Glaubens an ewige Wahrheiten zeigt sich daran, daß diese Annahme so wenig hinterfragt und so bereitwillig als unumstößlich akzeptiert wird.

Nach dem traditionellen Glaubensbekenntnis der Naturwissenschaft steht alles unter der Herrschaft feststehender Gesetze und ewiger Konstanten. Die Gesetze der Natur sind immer und überall dieselben. Sie transzendieren sogar Raum und Zeit und haben mehr mit Platons ewigen Ideen als mit evolvierenden Dingen zu tun. Sie sind nicht aus Materie, Energie, Feldern, Raum oder Zeit gemacht - sie sind überhaupt nicht aus irgend etwas gemacht, sondern immateriell, in keiner Weise stofflich. Sieliegen wie die Platonischen Ideen allen Phänomenen zugrunde als ihr verborgener Grund oder logos, der über Raum und Zeit steht.

Jeder wird natürlich gern einräumen, daß die Formulierungen, die die Wissenschaftler den Naturgesetzen geben, sich ändern können, wenn alte Theorien teilweise oder ganz durch neue ersetzt werden. Newtons Gravitationstheorie, auf Fernwirkungskräfte im absoluten Raum und in absoluter Zeit gegründet, wurde durch Einsteins Theorie der Gravitation als Krümmung des Raumzeit-Kontinuums ersetzt. Beide jedoch waren gleichermaßen der Überzeugung, daß den veränderlichen Theorien der Naturwissenschaft ewige, universale und unwandelbare Gesetze zugrunde liegen. Keiner von beiden hegte je Zweifel an der Konstanz der Konstanten, sondern beide verhalfen dieser Annahme zu hohem Ansehen - Newton durch die Einführung der universalen Gravitationskonstante, Einstein dadurch, daß er die Lichtgeschwindigkeit absolut setzte. In der modernen Relativitätstheorie istc eine mathematische Konstante, ein Parameter, in dem die Zeitdimension und die Raumdimension in ihren jeweiligen Einheiten zueinander in Beziehung gesetzt sind; ihr Wert ist durch Definition festgelegt. Die Frage, ob die tatsächliche Lichtgeschwindigkeit vielleicht von c abweicht, ist zwar theoretisch nicht ganz unsinnig, scheint aber wenig interessant zu sein.

Für die Väter der modernen Naturwissenschaft, Kopernikus, Kepler, Galilei, Descartes, Newton und andere, waren die Naturgesetze ewige Ideen im göttlichen Geist. Gott war ein Mathematiker. Die Entdeckung der mathematischen Naturgesetze war ein direkter Einblick in den Geist Gottes. Ähnliche Empfindungen haben die Physiker seither immer wieder geäußert. ...

Bis in die sechziger Jahre unseres Jahrhunderts hinein war das Universum der Physik immer noch ewig. Doch über Jahrzehnte hatten sich bereits Hinweise auf eine Expansion des Kosmos angesammelt, und die Entdeckung der kosmischen Hintergrundstrahlung(1965) löste schließlich eine kosmologische Revolution aus - die Urknalltheorie entstand. Jetzt war das Universum keine ablaufende, ihrem thermodynamischen Wärmetod entgegensteuernde Maschine mehr, sondern ein wachsender und sich entwickelnder Kosmos. Und wenn es eine Geburt des Kosmos gegeben hat, eine anfängliche «Singularität», wie die Kosmologen sagen, dann stellt sich eine uralte Frage einmal mehr. Woher und woraus ist alles gekommen? Warum ist das Universum so, wie es ist? Und dazu kommt noch eine neue Frage: Wenn alles in der Natur evolviert, weshalb dann nicht auch ihre Gesetze? Wenn die Gesetze einer evolvierenden Natur immanent sind, dann sollten sie selbst auch evolvieren. ...

Man erörtert diese Frage heute vielfach unter dem Gesichtspunkt des sogenannten kosmologischen anthropischen Prinzips: Von den vielen möglichen Universen konnte nur eines, in dem die Konstanten die hier und heute beobachteten Werte hatten, eine belebte Welt wie die unserehervorbringen, in der intelligente Kosmologen entstehen können, die sich über sie Gedanken machen. Hätten die Konstanten andere Werte, gäbe es keine Sterne, keine Atome, keine Planeten, keine Menschen. Wenn die Konstanten auch nur ein wenig anders wären, gäbe es uns nicht. Wäre beispielsweise das Kräfteverhältnis zwischen den Kernkräften und der elektromagnetischen Kraft nur minimal anders, als es ist, dann gäbe es keine Kohlenstoffatome und folglich kein auf Kohlenstoff beruhendes Leben wie auf unserem Planeten. «Die Suche nach dem Heiligen Gral liegt für die moderne Physik in der Frage, weshalb die Konstanten gerade diese numerischen Werte haben.»

Manche Physiker neigen einer Art Neo-Deismus zu: Ein mathematischer Schöpfergott hat die Konstanten erst einmal so abgestimmt, daß aus der Vielzahl möglicher Universen dieses eine verwirklicht wurde, in dem wir uns entwickeln konnten. Andere lassen Gott lieber ganz aus dem Spiel. Wenn man die Annahme umgehen möchte, daßein mathematischer Geist zunächst einmal die Naturkonstanten abstimmte, kann man zum Beispiel davon ausgehen, daß unser Universum sich aus einer Art Schaum von möglichen Universen herausgebildet hat. Die Ur-Blase, die unser Universum wurde, war eine von vielen. Da wir aber hier sind, kann es nur die Konstanten haben, die es hat. Unser Vorhandensein setzt irgendwie eine Selektion voraus. Es mag unzählige fremde und für uns unbewohnbare Universen geben - dies jedenfalls ist das einzige, das wir erkennen können.

Lee Smolin treibt diese Spekulationen sogar noch weiter, bis er schließlich zu einer Art kosmischem Darwinismus kommt: Vielleicht, sagt er, sind schwarze Löcher die Stellen, wo frühere Universen sozusagen Ableger treiben, junge Universen, die dann ein Eigenleben annehmen. Manche könnten kleine Mutationen in den Werten der Konstanten aufweisen und sich deshalb anders entwickeln. Nur Universen, die Sterne hervorbringen, können auch schwarze Löcher bilden undKinder bekommen. Nach diesem kosmischen Fruchtbarkeitsprinzip können nur Universen wie unseres sich vermehren, und es gibt vielleicht viele mehr oder weniger ähnliche Universen, die ebenfalls bewohnbar sind. Aber auch diese sehr spekulative Theorie erklärt noch nicht, weshalb es überhaupt Universen gibt, wodurch die Gesetze bestimmt sind, die in ihnen wirken, und was als Erhalter, Träger oder Gedächtnis der Konstanten-Mutanten in irgendeinem bestimmten Universum dient.

Alle diese metaphysischen Spekulationen, so ausgefallen sie auch wirken mögen, sind insofern durch und durch konventionell, als sie ewige Gesetze und konstante Konstanten - zumindest innerhalb eines bestimmten Universums - als selbstverständlich voraussetzen. Diese etablierten, ja eingefleischten Annahmen lassen die Konstanz der Konstanten als gesicherte Wahrheit erscheinen. Ihre Unwandelbarkeit ist ein Glaubensartikel. ... Zeigen die Messungen, was häufig vorkommt, Veränderungen der Konstanten, dannwerden die Meßergebnisse einfach als Experimentalfehler ignoriert; die letzte Zahl ist immer die beste Annäherung an den «wahren» Wert einer Konstante."


melden
jalla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freie Energie Maschine

20.08.2007 um 22:29
Link: www.sheldrake.org (extern)

Ein paar Links hätten es auch getan. Nur weil Du unfähig bist selber zu argumentieren, mußt Du hier nicht ganze Websiten reinkopieren.


melden
jalla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freie Energie Maschine

20.08.2007 um 22:35
> Atome schwingen schon von sich selbst aus,
> woher kommt die Energie und warum können wir diese nicht nutzen?

Hast Du im Physikunterricht beim Thema Wärmelehre nicht aufgepaßt? Natürlich können wir diese Energie nutzen!


melden
tetsuo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freie Energie Maschine

20.08.2007 um 22:35
@jalla

Kannst du noch was anderes als andere zu beleidigen und zu diffamieren?
Wenn du dich nicht ellenlang in irgendetwas persönlichem ergießen kannst, dann hast du anscheinend mit einem inneren Vakuum zu kämpfen, oder?

Aber keine Sorge, dir kann geholfen werden!


melden
jalla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freie Energie Maschine

20.08.2007 um 22:39
> Kannst du noch was anderes als andere zu beleidigen und zu diffamieren?

Wer permanent Dummfug verbreitet und darauf hingewiesen wird ist schnell beleidigt. Und?


melden

Freie Energie Maschine

20.08.2007 um 22:41
man könnte fast meinen dies wäre ein Evolutionsthread.

Eigentlich sind ja vor allem die Kreationisten für ihren C&P Terror bekannt, naja, "Freie Energie" hat ja auch viel mit Glauben und Dogmen zu tun, also passt es ja mal wieder.

Aber es ist schon traurig das die immer mit Fragen ankommen, die eigentlich jeder beantworten kann der mal ein bissle in der Schule aufgepasst hat. Und für solche dollen Fragen werden hier dann seitenweise Texte reinkopiert, die eh keiner liest.

Also ich lese das Zeug auf jedenfall nicht. Nur weil jemand nicht argumentieren kann, oder einfach zu faul zum tioppen ist, muss ich mich doch nicht durch seitenweise C&P plagen.


melden
jalla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freie Energie Maschine

20.08.2007 um 22:57
> man könnte fast meinen dies wäre ein Evolutionsthread.

Ja, das "Diskussions"verhalten der Gläubigen ähnelt sich frappant ;)


melden
gesehen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freie Energie Maschine

20.08.2007 um 22:58
Warum soll Freie Energie nicht machbar sein??Ganz konkrete Frage von mir??


melden
jalla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freie Energie Maschine

20.08.2007 um 23:01
Gib mir eine plausible Definition von "freie Energie", und Du kommst vielleicht selbst drauf.


melden
tetsuo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freie Energie Maschine

20.08.2007 um 23:06
Freie Energie= von jedem selbst erzeugbar, mit ein wenig know-how und ein paar technisch mechanischen Kniffen!

Oder ist diese Definition zu allgemein?


melden
jalla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freie Energie Maschine

20.08.2007 um 23:13
Diese "Definition" trifft u.a. auf einen Fahrrad-Dynamo zu oder auf ein Hamsterrad. Sowas ist durchaus machbar.


melden
tetsuo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freie Energie Maschine

20.08.2007 um 23:18
Na also....endlich eine Diskussionsgrundlage...allerdings eher für Radfahrer und für Vertreter der Hamstergewerkschaft....^^


melden
gesehen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freie Energie Maschine

20.08.2007 um 23:25
Du hast meine Frage nicht verstanden??Warum bekommen ich hier Energie in dieser
Gesellschaft nicht kostenlos?Warum müssen wir uns verschulden wenn die Natur
uns Mechanism anbietet Energie und Materie zu reproduzieren?Warum
veröffentlichen Wissenschaftler falsche Theorien über physikalische Theorien um
nämlich genau diese Zusammenhänge zu verschleiern um das bestehende Geldsystem
und dessen Herrschaftssysteme zu schützen,und das man diese Wissenschaftler erstaunlich oft auf Videodokumentationen antrifft ,mit dem Ziel das dort das
Thema "Freie Energie" diskreditiert wird.Wie ich das hier schon oft aufgezeigt habe:

Thomas Bearden und seine Skalarwellentheorie ,die nachweißlich falsch ist.

Ich habe mich ja schon gefragt was der Mann dort auf den
Videos zu suchen hat.





ZurInformation,Bearden arbeitet fürs Us-Militär und ist,welch ein Zufall,Mitglied desDisclosure Projects.

http://www.disclosureproject.org/aboutexecsumm.htm
http://www.topsecrettestimony.com/6monthsummary.htm

"President and ChiefExecutive Officer, CTEC, Inc. Lieutenant Colonel U.S. Army (Retired). Fellow Emeritus,Alpha Foundation's Institute for Advanced Study. Director of Association of DistinguishedAmerican Scientists. Course work completed for doctorate; thesis being submitted. MSNuclear Engineering, Georgia Institute of Technology. BS Mathematics, Northeast LouisianaUniversity with minor in Electronic Engineering. Graduate of Command & General StaffCollege, U.S. Army. Graduate of Guided Missile Staff Officer's Course, U.S. Army(equivalent to MS in Aerospace Engineering). Graduate courses in statistics,electromagnetics. Numerous missile, radar, electronic warfare, andcounter-countermeasures courses."

Jemand vom Fach also,bloß seine Theorien sindpseudowisseschaftlich und empirisch nicht belegbar.Siehe hierzu:

http://www.mathematik.tu-darmstadt.de/~bruhn/

http://www.mathematik.tu-darmstadt.de/~bruhn/interference.html

http://www.mathematik.tu-darmstadt.de/~bruhn/Meyls_Versuche.htm

http://quantumfuture.net/quantum_future/bearden.htm

http://quantumfuture.net/quantum_future/thoughts_1.htm

http://www.signs-of-the-times.org/signs/forum/viewtopic.php?id=540

http://www.signs-of-the-times.org/signs/forum/viewtopic.php?id=1063

"Good joke! Which is not a joke. It is a very sad issue. Tolearn about how disinformation works also in science some studies of the history of TomBearden, AIAS and Myron Evans are needed. In spite of all the nonsense published by Evansand documented so well at Gerhard Bruhn site, especially see "Myron W. Evans' GrandUnified Field Theory (GUFT)". Scientific community is protesting, but the "powers" areapparently helping Evans to propagate hisnonsense. Here is what I wrote today to Prof.Gerhard Bruhn:

"Dear Gerhard. I can only applaud you. I am "only a physicist".Yet I am doing, in my way, all I can to to find the truth. In science, and beyond. Thatis why I am involved also in "alternative news service". Read for instance the article"Meeting Doctor Doom" in our yesterday's edition: Follow the link to the originalarticle. It's really terrible. Evans is one piece, there are other pieces. Attached is myrecent email to Dr E.M. of Springer, who inquired about my own adventures. I am quotingDavid Ruelle there, who wrote, in particular, that ""Reasonable-looking papers areaccepted, obviously bad papers are rejected, and good papers that are a bit original andout of the norm tend to be rejected too." We know that Ruelle was somewhat optimistic:obviously bad papers are not always rejected - as the case of Evans seems to show. Or,perhaps, they are not so "obviously" bad. The badness is well hidden there and, asyouknow, I tend to think that this may be deliberate. I can't believe that Evans is notaware of his errors."

A skeptical look at the MEG claims of ThomasBearden:

http://66.102.9.104/search?q=cache:nzJ211rv46kJ:www.phact.org/e/z/bearden.htm+thomas+bearden+is+a+fraud&hl=de&ct=clnk&cd...

In Disdain of GarbagePhysics:

http://66.102.9.104/search?q=cache:ZNz_RNeWynMJ:www.nuscam.com/pdf/garbage_physics.pdf+thomas+bearden+is+a+fraud&hl=de&c...

http://www.nuscam.com/pdf/garbage_physics.pdf

Die Verbindung zwischen Bearden und derÖl-Industrie:

http://www.bariumblues.com/bearden_disinformation.htm

http://www.chemtrailcentral.com/forum/thread9268.html

http://forum.physorg.com/index.php?showtopic=6132

"Remember it is Col. Thomas Bearden. He is a clear disinformationagent. I've studied his background thoroughly. He is trained in classical western physicsbut makes his readers follow the white rabbit tobad conclusions. "Following the whiterabbit" is a term used by the information warfare and strategic deception divisions. His"free energy" machine is actually a scalar wave detector. 75 watts of field energy gothrough each human being. But because it is in the field (i.e. nearly completelydestructive wave fronts at a very small angle) most of the energy isn't absorbed. Beardenclaims he has a patent on his "free energy" machine but I couldn't find it. He talksabout mind control and freezing people with scalar weapons. He follows the text bookdisinformation agent script slangly referred to as "The Method" to hide the best keptsecrets in plain view."

Den Skalarwellenunsinn wurde hier in Deutschland auch von Konstantin Meyl
propagiert,auch ein Zufall?Also,und jetzt ganz mal nüchternbetrachtet,mal Butter bei den Fischen,warum propagiert jemand seid nunmehr als 15 Jahren uf verschiedenen Ufo/Freieenergie Dokus Theorien über neue Energietechnologien die Nonsens ist,warumwird diesem Mann kein Haar gekrümmt,warum kann er seine Theorien in denamerikanischen Medien problemlos veröffentlichen,warum ist er Mitglied des DisclosureProjekts,dessen Resultat heute nach 6 Jahren immer noch gleich Null ist,was steckt also dahinter wenn jemand für das US-Militär/Regierung arbeitet und allen anschein nach Falschinformation verbreitet?

Ganz einfach um die Diskussion neuartiger und revolutionärer Energietechnologien
in der Öffentlichkeit zu verhindern,weil es von den Machtzentren nicht gewollt ist.


melden
Anzeige
jalla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freie Energie Maschine

20.08.2007 um 23:55
Auch das war wieder ein lupenreines C&P, und zwar von
http://forum.politik.de/forum/showpost.php?p=6311229&postcount=9
Hör mal, "gesehen", wenn Du selber nichts zu sagen hast, dann nimm doch einfach mal die Finger vom Rechner weg statt hier permanent herumzuspammen!


melden
326 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden