Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wo fängt für euch sexuelle Belästigung an?

6.766 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Belästigung, Anmache, Metoo

Wo fängt für euch sexuelle Belästigung an?

14.07.2019 um 11:52
In manchen Firmen kann man reden und reden, Gespräche hier, Gespräche da und es ändert sich genau gar nichts.

Ich bin der Meinung, leben und leben lassen. Nicht jeden Blick auf die Goldwaage legen.

Und wenn jemand, egal ob Mann oder Frau, einen Ausschnitt bis zum Bauchnabel hat, dann guck ich dahin und wundere mich, warum jemand so in die Öffentlichkeit geht. Mehr nicht.


melden
Anzeige

Wo fängt für euch sexuelle Belästigung an?

14.07.2019 um 13:31
@Tussinelda

Ich dachte irgendwo gelesen zu haben das Du Betriebsrat bist, und dann bekommst Du sicherlich mit, das die Hälfte aller Beschwerdefälle nun mal eben nicht eindeutig sind.

Ich rede hier nicht von dem Fall, das jemand sich 10cm vor eine Frau stellt, die Brüste anstarrt und sich dabei die Klöten reibt - sowas passiert im Büro nicht, zumindest nicht bei uns bislang.
Aber ich habe auch leider schon beide Fälle erlebt - die Belästigung und die falsche Verdächtigung. Das sind hochsensible Themen.

Ich habe beispielsweise das erste Mal Heuschnupfen dieses Jahr, und wurde nun schon mehrfach angesprochen, warum ich die Mitarbeiter so böse anschaue, aber ich bekomme, die Probleme mit meinen Augen nicht in den Griff, ich habe schon diverse Präparate probiert. Blicke können missverstanden werden, Worte sind meist eindeutig, Taten (Berührungen etc) sowieso.

Wir arbeiten in einem Großraumbüro - ich im Übrigen bewusst mit, auch wenn ich ein Einzelbüro haben könnte, ich will aber die Stimmungen im Team aufnehmen. Da schweifen schonmal Blicke umher, und wenn man in Gedanken ist, bleiben die auch unbewusst hängen. Wenn ich nachdenke starre ich meist auch einfach in die Leere ohne jemanden zu fokussieren, auch das könnte missverstanden werden, weil eine Kollegin, in deren Richtung ich zufällig meinen Kopf halte sich angestarrt fühlen könnte, weil Sie nicht unterscheiden kann, ob ich gerade nachdenke und durch sie "durch" starre, oder sie tatsächlich anstarre.

@capspauldin
Dann erkläre doch mal, wie Du den Unterschied wasserdicht klar machen kannst, das dies auch vor einem Arbeitsgericht stand hält - denn auch Abmahnungen können angefochten werden, wie wir wissen.

Kollegin A sagt ich wurde angestarrt, Kollege B sagt er hat nicht gestarrt - und nun? Was sollst Du als Arbeitgeber tun? Wie gesagt, wäre es verbal gewesen könnte ich in der Konstellation zumindest ermahnen, das ich abmahne, wenn ich oder andere Zeugen verbalen Missbrauch mitbekommen. Wie soll das bei Blicken funktionieren? Kollege C (Zeuge) beurteilt einen Blick eventuell ganz anders als Kollege D (weiterer Zeuge). Bei verbalisierten Angriffen, könnte man wortgetreu wiedergeben, aber bei Blicken?

So - und wie machst Du es bei falschen Anschuldigungen? Leider habe ich es in meiner Zeit nicht nur einmal erlebt, das zu Tricks um einen nicht genehmen Kollegen gekommen sind (im Übrigen von beiden Geschlechtern). Wenn ich anfange Leute abzumahnen, vom rechtlichen wie oben beschrieben mal abgesehen, komme ich echt an den Punkt, das die Leute Angst haben mit dm anderen Geschlecht zusammen zu arbeiten, weil ein falscher oder falsch interpretierter Blick Leben zerstören können.

Und ja, dann bin ich ein schlechter Arbeitgeber - aber ein Blick, einem undefinierten Starren muss man aushalten können.


melden

Wo fängt für euch sexuelle Belästigung an?

14.07.2019 um 13:37
@cejar
deshalb ein klärendes Gespräch, ohne Anschuldigungen, sondern damit die Befindlichkeiten der jeweiligen Personen eben auf den Tisch kommen und man über Lösungen nachdenken kann.


melden

Wo fängt für euch sexuelle Belästigung an?

14.07.2019 um 13:57
@cejar

Ich wüsste nicht wo ich etwas von Kündigung und Abmahnung ansprach,sondern ein Mitarbeitergespräch. Erschreckend finde ich eher dass ein penetrantes Starren von dir nicht als Belästigung gesehen wird.


melden

Wo fängt für euch sexuelle Belästigung an?

14.07.2019 um 14:09
@capspauldin
Erschreckend finde ich, wie Du meine Aussagen veränderst, denn von penetrantem Starren habe ich nie geredet, aber Du hast mir ja an anderer Stelle schon gesagt, daß Du mir gerne nicht getätigte Aussagen in den Mund legst. Wobei Belästigung und sexuelle Belästigung auch durchaus anders bewertet werden.

@Tussinelda

Wie bereits gesagt, wenn es bei dem Gespräch darauf hinausläuft, daß der angeblich Starren de Kollege alles von sich weist, was dann?


melden

Wo fängt für euch sexuelle Belästigung an?

14.07.2019 um 14:18
@cejar
dann kann man doch trotzdem festhalten, dass sich eine Mitarbeiterin eben gestört fühlt und man deshalb ja mal prüfen kann, ob man vielleicht unbewusst starrt. Es geht außerdem nicht um Anschuldigungen, so ein Gespräch muss eben auch richtig geführt werden, das sollte einer Führungskraft, der GL doch möglich sein?


melden

Wo fängt für euch sexuelle Belästigung an?

14.07.2019 um 14:20
@Tussinelda

Du stellst Dir das ziemlich einfach vor - keiner wird zugeben, jemanden sexuell belästigt zu haben, es sei denn es gibt Beweise, die Folgen sind einfach zu tiefgreifend.


melden

Wo fängt für euch sexuelle Belästigung an?

14.07.2019 um 14:23
@cejar
ich kenne solche Gespräche und führe solche Gespräche. Ich stelle es mir nicht einfach vor, aber sie einfach nicht zu führen, weil es einem zu schwierig erscheint, ist wohl kaum die Lösung.


melden

Wo fängt für euch sexuelle Belästigung an?

14.07.2019 um 14:25
@Tussinelda

Beide Seiten werden natürlich mit ihren Kollegen über den Vorfall sprechen, ich glaube schon das eine sanktionerung irgendeiner Art aufgrund von Blicken weitreichende klimatische Veränderungen innerhalb der Belegschaft mit sich bringen - undzusätzlich den Missbrauch solcher Anschuldigungen einfacher macht.

Aber erklär dich mal wie Du es handhaben würdet, wenn ein Gespräch nicht weiter hilft? Oder wenn der Angestarrt mehr erwartet, als ein Gespräch, denn schließlich ist es sexuelle Belästigung, da gibt es sonst auch andere Konsequenzen als ein Gespräch.


melden

Wo fängt für euch sexuelle Belästigung an?

14.07.2019 um 14:26
@cejar
wieso denn Sanktionierung? Es geht darum, dass darüber gesprochen wird, Befindlichkeiten ernst genommen werden, man sehen muss, was der andere betreffende Mitarbeiter dazu sagt und dann muss man eine gemeinsame Lösung finden.


melden

Wo fängt für euch sexuelle Belästigung an?

14.07.2019 um 14:28
@Tussinelda

Soweit waren wir schon. Der Beschuldigte streitet alles ab - und nun?


melden

Wo fängt für euch sexuelle Belästigung an?

14.07.2019 um 14:41
Oh man, wie kann man sich so unbeholfen anstellen. Solche Gespräche sind keine neumodische Erfindung und gehören ins Rüstzeug jedes Arbeitgebers.

Aber die Alternative wäre natürlich so etwas zu dulden, der Frau womöglich unterstellen sie würde übertreiben.

Mitarbeitergespräche die zur Sensibilisierung dienen finden fast täglich auf verschiedenen Eben statt.


melden

Wo fängt für euch sexuelle Belästigung an?

14.07.2019 um 15:14
@cejar
er kann ja nur was abstreiten, wenn er beschuldigt wird. Darum geht es doch gar nicht bei einem ersten gespräch, sondern darum zu klären, was für die eine Mitarbeiterin eben unangenehm ist, wie er das sieht, ob es ggf. etwas gäbe, dass geändert werden könnte und wenn es "nur" umsetzen wäre, wie man zusammen beschliesst, die Situation für alle zu verbessern. Der "Beschuldigte" will ja eigentlich auch nicht als Gaffer gelten oder so wirken, denke ich mir mal. Es gehört eben Fingerspitzengefühl dazu, aber es ist eben wichtig, dass kommuniziert wird und wenn es tatsächlich etwas diffuses ist, wie Blicke, erst Recht. Vielleicht stellt sich ja auch heraus, dass die "Angeblickte" etwas empfindlich ist, darauf kann man Rücksicht nehmen. Man muss eben auch wissen, was wen warum stört, um es zu beenden. Also alle Beteiligten.

Insgesamt kann man so etwas auch OHNE Anlass mit den Mitarbeitern besprechen. Quasi zur Vermeidung solcher Situationen. Vor allem macht man dann als AG auch seinen Standpunkt klar.


melden

Wo fängt für euch sexuelle Belästigung an?

14.07.2019 um 17:12
Es gibt haufig keine Zeugen, wenn der Belästiger aufpassst. Er kann eine Frau verbal belästigen, er kann sogar übergriffig werden und antatschen, da gibt es auch keine Beweise und abgestritten wird es auch garantiert. Nichts anderes als was Glotzen anbelangt. Zum Glotzen selbst, es kommt auch auf die Situation an. Man ist ja nicht immer vis a vis, wo der Glotzer vielleicht nur "durch einen durch" guckt weil er zb angestrengt über ein Problem nachdenkt, wenn das dann der Fall ist, dann ist es auch glaubwürdig erklärbar. Wenn dafür extra der Kopf stark gedreht werden muss oder gar der Körper selbst um überhaupt die Person anglotzen zu können und das passiert dann auch noch häufig, wie wahrscheinlich ist dann noch eine Fehlinterpretation weil ein anderer Grund vorliegt? Wenn es einen anderen Grund gibt, dann kann man diesen auch im Gespräch anführen, wie beim Beispiel mit dem "Bösen gucken". Man ist nicht böse sondern hat Heuschnupfen. Glaube kaum , dass da dann noch jemand was anderes unterstellt und falls doch, wer nimmt das dann noch ernst? Wenn eine Frau jedoch permanent auf Arsch und Schritt glotzt, sogar wenn man sich unterhält, es kommt dann auch noch häufiger vor, welcher glaubwürdige Grund liegt dann noch dafür vor? Falsche Anschuldigungen sind immer möglich, wie in allen anderen Bereichen auch wenn kein unabhängiger Zeuge dabei war. Ebenso Fehlinterpretationen. Gespräche führen ist das A und O. Egal ob die betroffene Person es selber macht oder Hilfe dafür in Anspruch nimmt. Und Vorbeugung. Sensibilisierung.
cejar schrieb am 09.07.2019:Mittlerweile ist die Angst, falsch verdächtigt zu werden, so groß, das ich Schwierigkeiten habe, innerhalb der männlichen Belegschaft jemanden zu finden, der noch weibliche Auszubildende anlernt. in einer Bürotätigkeit ist es gerade am Anfang üblich, das der Azubi sich zu dem Ausbilder setzt, der Ausbilder am Monitor zeigt die verschiedenen Programme, Tätigkeiten usw. Dabei bleiben ungewollte Berührungen nicht aus, einfach aufgrund der räumlichen Nähe.
Genauso übertrieben und hysterisch wie wenn zb eine Frau bei jedem Mann sexuelle Hintergedanken vermutet und unterstellt. Das hat mit der Realität nichts mehr zu tun, Männer sind nicht pauschal und ununterbrochen von sexuellen Trieben geleitet die sie ohne Rücksicht ausleben. Ebenso denkt das auch nicht jede Frau usw und macht aus nichts eine sexuelle Belästigung. genausowenig wie jede Beschuldigung aufgrund Fehlinterpretationen oder bewusstes Beschuldigen gemacht werden. Hinzu kommt das die Berührungen gut erklärbar sind wegen der Nähe in der Situation und wenn man Panik schiebt, falsch verdächtigt zu werden, dass kann man ebenso auch von zb männl. Azubis. Schließlich kann auch Mann einen Mann, Frau einen Mann, Frau eine Frau sexuell Belästigen oder etwas falsch interpretieren oder bewusst beschuldigen. Das ist ja nicht auf Mann eine Frau beschränkt.


melden

Wo fängt für euch sexuelle Belästigung an?

14.07.2019 um 18:42
@capspauldin
Ohne ad hominem scheint es bei Dir nicht zu gehen, Du musst Deinem Diskussionspartner immer irgendwie klein machen.
Ich führe Gespräche in der Art leider oft genug, zum Glück musste ich das noch nie wegen Blicken - scheint für Dich aber Alltag zu sein, da Du natürlich komplett souverän damit umgehen kannst.

@Tussinelda
Gespräche das etwas unangenehm sei ist dich wieder etwas anderes als sexuelle Belästigung. Und genau das ist doch der Punkt. Ich führe oft genug Gespräche, weil dem einen etwas am Anderen stört, leider. Sei es Lärm, sei es mangelnde Körperhygiene, sei es ein chaotischer Arbeitsplatz. Aber ich weiss nicht, wie das bei euch ist, aber bei dem Vorwurf der sexuelle Belästigung gibt es eindeutig definierte Verfahrensweisen. Also nochmals, ich kann in einem Gespräch jemanden erklären, dasseine Blicke als unangenehm empfunden werden. Kommt jedoch jmd zu mir und erklärt sexuell belästigt zu werden muss ich das wesentlich höher hängen, mit Meldung in der Personalabteilung, mit weitreichenden Konsequenzen. Und da komme ich wieder zu meinem Ausgangspunkt - ich habe Schwierigkeiten mit der Definition, das Blicke sexuelle Belästigung sind, daß Blicke nerven können , oder allgemein belästigend sind bestreite ich nicht.

@Xana
Natürlich ist das hysterisch, aber bei uns nunmal leider Realität, das hat dieser eine Fall mit sich gebracht.


melden

Wo fängt für euch sexuelle Belästigung an?

14.07.2019 um 18:58
@cejar

Wie kannst du behaupten dass Blicke keine Belästigung sein können, wenn du diesbezüglich keine Er fahr hast. Gerne kannst du dies entsprechend den Frauen gerne im Gespräch mitteilen.


melden

Wo fängt für euch sexuelle Belästigung an?

14.07.2019 um 19:00
Xana schrieb:Gespräche führen ist das A und O. Egal ob die betroffene Person es selber macht oder Hilfe dafür in Anspruch nimmt. Und Vorbeugung. Sensibilisierung.
Bravo genau so ist es. Eine gute Kommunikation im Betrieb ist das A und O.


melden

Wo fängt für euch sexuelle Belästigung an?

14.07.2019 um 19:04
capspauldin schrieb:Wie kannst du behaupten dass Blicke keine Belästigung sein können,
cejar schrieb:ich habe Schwierigkeiten mit der Definition, das Blicke sexuelle Belästigung sind, daß Blicke nerven können , oder allgemein belästigend sind bestreite ich nicht.
Ihr redet schon wieder aneinander vorbei.

Auch hier verstehe ich, als Frau, @cejar.
Reine Blicke als sexuelle Belästigung einzustufen stellt für einen AG schon eine Herausforderung dar, wie soll man Blicke beweisen?

Blicke kassiere ich leider hin und wieder auch mal, teils sind sie unangenehm... teils kann ich sie ignorieren.
Wenn sie mir unangenehm sind spreche ich den jenigen direkt darauf an, statt zum AG zu dackeln und den für mich sprechen zu lassen. Das ist nicht Aufgabe meines Arbeitgebers sondern meine, wenn mir sowas auffällt.

Natürlich suche ich das Gespräch auf vernünftige Art und Weise, auch mit direkten Fragen warum ich die Blicke so auf mich ziehe, ob da etwas an mir ist was vllt als störend empfunden wird und wenn darauf machomäßig geantwortet wird äußere ich Konsequent das ich wünsche dass das unterlassen wird.


melden

Wo fängt für euch sexuelle Belästigung an?

14.07.2019 um 19:06
@Stonechen

Wie willst du einen Spruch beweisen der zwischen zwei Personen gefallen ist?


melden
Anzeige

Wo fängt für euch sexuelle Belästigung an?

14.07.2019 um 19:11
@capspauldin

Ein Spruch sind keine Blicke mehr, dahingehend muss man dann andere Mittel nutzen um eine sexuelle Belästigung zu beweisen.
Ein Spruch reicht da sicher nicht aus... sind es mehrere führt man halt Protokoll, zieht sich Zeugen heran, versucht Situationen zu vermeiden die das ganze noch anfachen - notfalls wenn alles nicht zum gewünschten Erfolg führt erstattet man Anzeige bei der Polizei.


melden
188 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt