Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Lebst du DEIN Leben?

250 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Spaß, Glück
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lebst du DEIN Leben?

16.10.2013 um 00:01
Sach ma, wie kommen die Männer mit uns klar, die WIR FÜR uns ausgesucht haben.
Ach Stopp ist ja wieder ein anderes Thema. :D @ackey


melden
Anzeige

Lebst du DEIN Leben?

16.10.2013 um 00:05
@Agnodike

Also ICH hab sie mir nie ausgesucht ! Ich suche net. Das ergab sich ohne "Suche"
Ich suche net..^^
Tja dazu müßte man ein eigenes Thema eröffnen, oder gibts schon eines ?


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lebst du DEIN Leben?

16.10.2013 um 00:15
Ich habe auch nie gesucht! :D Sie fallen vom Baum, stimmts?
Meine Frage war, wie kommen Männer mit einer komplizierten Frau klar?
Es war nur ein Gedankengang. ;)


melden

Lebst du DEIN Leben?

16.10.2013 um 00:23
Kommt jetzt wieder bitte zum Thema zurück!


melden

Lebst du DEIN Leben?

16.10.2013 um 00:29
Hach, lange habe ich wieder drüber nachgedacht, irgendwie lebe ich es und irgendwie nicht, doch bin ich zufrieden also kann es doch nicht so schlecht sein?

Oder....es geht noch besser doch wie etwas vermissen das man nicht kennt, fragen über fragen, deswegen komme ich nur zu einer Antwort.

Ich kann nicht alleine mein eigenes Leben leben, es wird immer Menschen geben die mich beeinflussen, inspirieren und motivieren, nur was ich davon annehme und was nicht, dass bleibt meine Entscheidung!


melden
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lebst du DEIN Leben?

16.10.2013 um 19:54
Agnodike schrieb:Er hat deinen „Schutz“ gesucht?
Er hat es wahrscheinlich nicht anders gelernt? Kindheit ist sehr prägend nicht jeder kann sich davon lösen. :)
nun meine kindheit als auch seine waren nicht die rosigste, und ja die kindheit ist prägend jedoch darf man sich nicht das ganze leben drauf ausruhen das man ja immer ein schlecht drann war.
in meinem fall hat mich das ganze stärker gemacht, in seinem fall wars so das er nie den umgang mit geld gelernt hat und immer darauf verdraut hat das ja alles gut gehen wird. und anscheinend war ich dann eine der personen die als selbstverständlich angesehn wurden. ICH hätte immer da sein sollen. .. nun, als er wieder mal tief in der sch** steckte, war ich es als er kein geld mehr hatte die ihm geld für essen lieh, aber was tat er? wie ich später erfuhr kaufte er sich kein essen sondern zigaretten um dann wieder zu jammern er hätte nichts zu essen.. MEIN geld bekam ich dann immer erst irgendwann zurück.
und als er meinte er hätte nichts war ich so "gut" und hab ihm kleinigkeiten zugesteckt das er wenigstens das nötigste hatte.. diesbezüglich bekam ich nie was zurück. .. weiter lieh er sich von mir geld um zu vorstellungsgesprächen zu kommen, wie ich dann später erfuhr wurde er von einem freund von ihm hingefahren (er verplapperte sichdaher weiß ich das) mein geld bekam ich aber erst zurück als ich ein pc spiel von ihm solange zurückhielt bis ich mein geld hatte.
nun des weiteren habe ich nie, eben weil er finanziell mies dastand und steht und schulden hat, habe ich nie was verlangt wenn ich ihn wohin mitgenommen hab, also ausflüge.. hab sogar mal seine neffen mitgenommen, obwohl ich allein fahren wollte und ihn nur gefragt hatte damit ich ne begleitung habe.. nun er hats vor seinen neffen gesagt und die wollten mit, ich hab sie nur mitgenommen um nicht als unmensch dazustehen (ich mag kinder nicht besonders aber die alle mich komischer weise)
und auch immer wenn er wen zum reden brauchte war ich gut genug.. nur dann wenn ich wen brauchte. naja, komischer weise wenn ich wen zum reden brauchte hörte der mir nie lange zu, zog miese vergleiche mit kindern in der 3. welt und ich solle doch froh sein das es mir so gut geht blabla obwohl es nichtmal zum thema passte. mal daon abgesehn das der mensch mich ständig unterschätzte, hieß es dann auf einmal auch wenn ich mich nur unterhalten wollte, ich würde ja eh nur anrufen um um ich über was zu beschweren, obwohl ich eigentlich nur smalltalk machen wollte, wie mans unter "freunden" ja auch macht. .. tja freunde, freunde waren wir aber von ihm aus auch nur dann wenn er was brauchte, kaum war ne fesche dame dabei, war ich nur ne bekannte oder kollegin, aber nie ne gute freundin.. tja in der letzten unterhaltung hat er mir dann auch vorgeworfen das ich ihm (berechtigt) nicht beim umzug geholfen habe weil er hat mir ja bei meinem geholfen, .. das war aber auch das einzige konstruktive was er geleistet hat, und das nichtmal richtig weil ich das meiste alleingeschleppt hab weil er meinte er sei zu schwach.. man bedenke: ich bin 24 der 38
saba_key schrieb:Im Prinzip hat dein Arbeitskollege recht
es stimmt schon das es im prinzip gut ist eigentum zu besitzen, in der praxis jedoch ist es nicht gut sich deshalb hochzuverschulden. hat man schulden gibt man ob man will oder nicht automatisch einen teil seiner freiheit auf weil das geld knapper ist als ohne. ich für meinen teil bin der meinung das ich nichts kaufen kann wenn ich nicht das geld dafür habe


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lebst du DEIN Leben?

16.10.2013 um 21:52
@Valkyre

Prinzipien zu haben ist auch gut.
=>Nimm keine Hypotheken auf
=>Kaufe keine Aktien
etc.

Henry Miller einmal anders(Blog von saba_key)


melden
wooderson
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lebst du DEIN Leben?

16.10.2013 um 22:12
Sein eigenes Leben kann man nur leben wenn man finanziell unabhängig ist. Also auf niemanden angewiesen ist, der einem am Anfang/Ende des Monats das Geld überweißt.

Personen die Harz4 beziehen oder Selbständig sind, leben auch nicht Ihr leben, da sie im Grunde auch auf andere angewiesen sind.

Es ist schon traurig, dass man sein Leben, nicht ohne Geld so leben kann wie man will. Man kann es nur akzeptabel machen!


melden

Lebst du DEIN Leben?

17.10.2013 um 11:18
Meine Frage wa,r wie kommen Männer mit eine komplizierten Frau klar?
Also ich bin net so kompliziert wie manche es annehmen. ^^ aber wieder mal OT. Gibts da keinen Thread zu, oder eröffne eines :P:
Agnodike schrieb:Ich habe auch nie gesucht! :D Sie fallen vom Baum, stimmts?
Affen können mal vom Baum fallen, stimmt, aber denke diese Viecher sind da sehr geschickt..^^
http://www.oai.de/de/publikationen/oai-blog/42/393.html
bzw.


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lebst du DEIN Leben?

17.10.2013 um 16:29
Valkyre schrieb:nun meine kindheit als auch seine waren nicht die rosigste, und ja die kindheit ist prägend jedoch darf man sich nicht das ganze leben drauf ausruhen das man ja immer ein schlecht drann war.
in meinem fall hat mich das ganze stärker gemacht, in seinem fall wars so das er nie den umgang mit geld gelernt hat und immer darauf verdraut hat das ja alles gut gehen wird. und anscheinend war ich dann eine der personen die als selbstverständlich angesehn wurden. ICH hätte immer da sein sollen. .. nun, als er wieder mal tief in der sch** steckte, war ich es als er kein geld mehr hatte die ihm geld für essen lieh, aber was tat er? wie ich später erfuhr kaufte er sich kein essen sondern zigaretten um dann wieder zu jammern er hätte nichts zu essen.. MEIN geld bekam ich dann immer erst irgendwann zurück.
und als er meinte er hätte nichts war ich so "gut" und hab ihm kleinigkeiten zugesteckt das er wenigstens das nötigste hatte.. diesbezüglich bekam ich nie was zurück. .. weiter lieh er sich von mir geld um zu vorstellungsgesprächen zu kommen, wie ich dann später erfuhr wurde er von einem freund von ihm hingefahren (er verplapperte sichdaher weiß ich das) mein geld bekam ich aber erst zurück als ich ein pc spiel von ihm solange zurückhielt bis ich mein geld hatte.
nun des weiteren habe ich nie, eben weil er finanziell mies dastand und steht und schulden hat, habe ich nie was verlangt wenn ich ihn wohin mitgenommen hab, also ausflüge.. hab sogar mal seine neffen mitgenommen, obwohl ich allein fahren wollte und ihn nur gefragt hatte damit ich ne begleitung habe.. nun er hats vor seinen neffen gesagt und die wollten mit, ich hab sie nur mitgenommen um nicht als unmensch dazustehen (ich mag kinder nicht besonders aber die alle mich komischer weise)
und auch immer wenn er wen zum reden brauchte war ich gut genug.. nur dann wenn ich wen brauchte. naja, komischer weise wenn ich wen zum reden brauchte hörte der mir nie lange zu, zog miese vergleiche mit kindern in der 3. welt und ich solle doch froh sein das es mir so gut geht blabla obwohl es nichtmal zum thema passte. mal daon abgesehn das der mensch mich ständig unterschätzte, hieß es dann auf einmal auch wenn ich mich nur unterhalten wollte, ich würde ja eh nur anrufen um um ich über was zu beschweren, obwohl ich eigentlich nur smalltalk machen wollte, wie mans unter "freunden" ja auch macht. .. tja freunde, freunde waren wir aber von ihm aus auch nur dann wenn er was brauchte, kaum war ne fesche dame dabei, war ich nur ne bekannte oder kollegin, aber nie ne gute freundin.. tja in der letzten unterhaltung hat er mir dann auch vorgeworfen das ich ihm (berechtigt) nicht beim umzug geholfen habe weil er hat mir ja bei meinem geholfen, .. das war aber auch das einzige konstruktive was er geleistet hat, und das nichtmal richtig weil ich das meiste alleingeschleppt hab weil er meinte er sei zu schwach.. man bedenke: ich bin 24 der 38
Puh..., das ist hart, ok jetzt verstehe ich dich. :)
Bei so einer einseitigen Freundschaft, wäre ich auch ein paar Schritte zurück getreten.
Hätte ihn aber noch Aufgeklärt warum ich dies mache.


melden
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lebst du DEIN Leben?

17.10.2013 um 17:59
@Agnodike

nun ich bin kein mensch der einfach so den rückzug antritt ohne zu sagen warum. ich habe es in der tat mehr mals im guten versucht anzusprechen was mir nicht passt, gefruchtet hat allerdings nie was weil der mich nicht ernst genommen hat, oder vielleicht auch der meinung war das ich in irgendeiner weise so charakter schwach sei und auf ihn angewiesen wäre. jedenfalls war er was so durchsickerte ziemlich der meinung ich wäre ein kleines unschuldiges stilles mäusschen das kaum selbstvertrauen hat.. :D sowas fasse ich als beleidigung auf.

nun und jedesmal wenn ich dann eben in letzter zeit auch deutlich dann gezeigt hab was mir nicht passte, hieß es auf einmal. "O.o DU hast dich verändert, DU nimmst alles viel zu ernst. DEINE einstellung ist nicht richtig usw". naja es würde den rahmen sprengen wenn ich sagen würde was alles vorgefallen ist, jedenfalls wäre jedem anderen schon viel früher der kragen geplatzt. und an dem besagten tag hab ichs dann ruhig direkt auf den punkt gebracht und gefragt was genau er sich dabei denkt wenn er handelt wie er handelt. in dem wortlaut, und dass hat schon gereicht das er anfing sich wie ne diva aufzuführen und naja, sagte was ich schrieb., ich fands in dem moment witzig und blieb gekonnt ruhig.

das einzige was ich wirklich bereue ist das ich mir so lang hab von dem auf der nase rumtanzen lassen (2 jahre) für ne freundschaft die nie eine war, eher als kindermädchen eines riesenbabys könnte man sagen.. und um auf das thema zu kommen, MEIN leben wurde durch die freundschaft in dem sinne beeinträchtigt das ich viel sehen wollte, aber durch den menschen immer wieder runtergezogen wurde, und meine pläne aus falscher rücksichtnahme nicht verwirklichte.
sowas ist falsch.. alles nur verlorene zeit


melden
Kurosagi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lebst du DEIN Leben?

17.10.2013 um 21:45
Ich denke es gibt Tage wo man sein Leben lebt und wo man sein Leben nicht lebt, doch irgendwann sollte jeder lernen, das man es jeden Tag leben sollte, weil alles irgendwann endet.


melden
sunsyra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lebst du DEIN Leben?

18.10.2013 um 19:56
Ein eindeutiges *Jein* :)

Ich fange langsam damit an, mein Leben so zu leben wie ich bin. Aber ich muss noch viel lernen.


melden
blackpony
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lebst du DEIN Leben?

19.10.2013 um 11:16
Ich fühle mich manchmal, als ob ich nicht mein eigenes Leben leben würde, sondern das von jemand anderen... alles was ich mir vorgestellt habe war so perfekt dabei ist es einfach grauenvoll und falsch :(


melden
darkpurple
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lebst du DEIN Leben?

19.10.2013 um 19:04
Mittlerweile ja, aber das war nicht immer so.


melden

Lebst du DEIN Leben?

20.10.2013 um 12:22
Natürlich lebe ich MEIN Leben. Wessen denn sonst? Und wer wollte meines leben wollen?


melden

Lebst du DEIN Leben?

21.10.2013 um 10:25
Natürlich - ich hab ja nicht umsonst das hier in meinem Profil zu stehen :) :
Das Dasein ist köstlich - man muß nur den Mut haben,
sein eigenes Leben zu führen.
Peter Rosegger


melden

Lebst du DEIN Leben?

16.08.2014 um 04:37
Ja, ich lebe mein Leben so, wie ich es für richtig halte. Momentan bin ich wirklich ziemlich zufrieden mit meinem Leben.

Es gibt zwar ein paar Dinge, die ich auf lange Sicht noch ändern will/werde, aber im Großen und Ganzen bin ich glücklich darüber, wie mein Leben derzeit verläuft. :) So kann es gerne noch eine ganze Weile weiter gehen.


melden
bmo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lebst du DEIN Leben?

16.08.2014 um 08:30
Nicht ganz..will wieder genug Geld haben alleine zu wohnen


melden
Anzeige
illik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lebst du DEIN Leben?

16.08.2014 um 09:01
Ein Problem das allgegenwärtig ist und die Allermeisten Menschen betrifft. Sie Leben nicht ihr eigenes Leben oder zumindest Leben sie ein Grossteil davon für andere.
Aber wenn man ehrlich ist, muss man als rationeller Mensch, der den Sinn des Lebens begriffen hat, sagen: "ES IST GUT SO!".
Ohne den Mainstream Menschen, der für seinen Chef zig Überstunden macht, obwohl ihm der Job nicht einmal gefällt, hätten wir keine Luxusgüter.
Ohne den Idioten von nebenan, welcher jeden Gefallen macht, um welchen man ihn bittet, hätten wir mehr Dinge zu erledigen, welche man selber nicht machen möchte.
Ohne die Vollpfosten welche sich so kleiden, sich verhalten etc. wie es ihre Idole tun, hätten wir niemanden, über welche man sich lustig machen könnte.
Und und und.

Ich für meinen Teil lebe mein Leben so wie es mir passt. Man ist nur SICH SELBST gegenüber verpflichtet (ausser man hat Kinder in die Welt gesetzt). Wer mir nicht gut tut wird abgeschossen. Stress auf Arbeit? Nö. Ich leiste das was ich kann und wofür ich bezahlt werde. Sollte es mir irgendwann nicht mehr gefallen, kündige ich einfach. Freunde fragen ob ich was machen möchte und ich habe keine Lust dazu? Ich sage es ihnen und gut ist. Weshalb sollte ich mich abmühen, was zu tun, was mir gegen den Strich geht?

Wer nicht sein eigenes Leben lebt, ist ein armes Würstchen. Wer dann noch über sein beschissenes Leben mault, wovon es selbst hier auf Allmy unzählige gibt, wird von mir ausgelacht. Shit happens. Und manche baden freiwillig darin. Tja. Jeder hat sein Schicksal selbst in der Hand.


melden
244 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden