Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Preppers Thread

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Preppers Thread

Der Preppers Thread

12.07.2020 um 21:07
Um mal auf das genaue Gegenteil von "leuchtstark" zu kommen: Hat jemand hier Erfahrung mit diesen Leuchten?
https://www.betalight.nl/en/outdoor-tactical/torch.html
Reichen die zum nächtlichen Kartenlesen? Irgendwie kann ich mir unter der Maßeinheit Mikrolambert (oder, davon abgeleitet, Bril) nichts Konkretes vorstellen.


melden

Der Preppers Thread

13.07.2020 um 00:12
Zur Maßeinheit kann ich auch nix sagen, aber nach den Daten u. der 10Jaehrigen Haltbarkeit- scheint es eine der bekannten Tritium Leuchten zu sein, die es auch billig als Schluesselanhaenger gibt. Nur mit Linse u. Reflektor.
Praktisch rechne mal mit der Helligkeit eines kleinen Angel/Posen Knicklichts in gelbgruen.


:mlp:


melden

Der Preppers Thread

13.07.2020 um 06:41
@VanDusen

Ich halte von solchen Tritium-Dingern nicht viel. Hatte mal vor Jahren selbst sowas in der Art, allerdings so ein Chinazeug vom großen A, da ist jedes Glühwürmchen heller. Mittlerweile würde ich da jedes Schlüsselanhänger-LED-Licht bevorzugen, LED-Leuchten halten ja auch lange.


melden

Der Preppers Thread

13.07.2020 um 09:04
@VanDusen
Das Teil ist in D, wenn nicht in der ganzen EU, für Privatleute verboten. Im Text steht, es hat 1 Lumen. Reicht um ne Karte zu lesen oder sich in einem dunklen Raum zu orientieren.


melden

Der Preppers Thread

13.07.2020 um 09:52
Danke für all die Antworten.
Alibert
schrieb:
Im Text steht, es hat 1 Lumen. Reicht um ne Karte zu lesen oder sich in einem dunklen Raum zu orientieren.
Das ist es, was ich wissen wollte.


melden

Der Preppers Thread

13.07.2020 um 17:51
PrivateEye
schrieb:
Was für Lampen habt ihr denn gehabt?
Irgend welche 08/15 Taschenlampen halt. Ausreichend, um zu sehen wohin ich trete aber nicht um nachts den Wald taghell auszuleuchten.
Hätte ja auch nichts geändert wenn ich die Gesichter der Schweine ( die ja übrigens auch im Dickicht standen, da gab es irres Unterholz) hätte erkennen können. Die haben uns auch so vermittelt dass sie es blöd fanden, dass wir uns da niedergelassen hatten.


melden

Der Preppers Thread

13.07.2020 um 18:13
Alibert
schrieb:
Im Text steht, es hat 1 Lumen.
Ich hatte mich schon gewundert, wie ich das überlesen haben konnte. Im Text steht etwas von einer "brightness of 1,000 µL". Das sind nicht tausend Mikrolumen, sondern tausend Mikrolambert.
syndrom
schrieb:
Praktisch rechne mal mit der Helligkeit eines kleinen Angel/Posen Knicklichts in gelbgruen.
Dieses Ding ist fünfmal stärker (falls man, was ich nicht weiß, Mikrolambert linear hochrechnen kann, 1000 µL bei dieser Leuchte ggü. 200 µL für ein kleines Knicklicht) und darum, wie so viele gute Dinge, strikt verboten. Wie auch immer, Versuch macht bekanntlich klug ;-)


melden

Der Preppers Thread

13.07.2020 um 22:28
@VanDusen
Wenn das Teil aus Holland geliefert wird, bleibts wohl nicht am Zoll haengen?
Als ich die grossen Tritium Leuchten bei Ali bestellt hatte, kannten die das Problem schon- haben 3 parallel geschickt- Eine kam durch :trollengel:
Fuer D ist halt die Grenzmenge fuer radioaktives Material überschritten :(


:mlp:


melden

Der Preppers Thread

14.07.2020 um 06:29
Guten Morgen Leute,

ich würde mir gern ein Fernglas zulegen (hauptsächlich um Vögel und anderes Getier zu beobachten). Kennt sich da jemand aus? Wichtig ist, dass es kompakt ist. Optional Monokular, wasserdicht/stoßfest bzw. robust. Gern auch mit Entfernungsmesser.
Im Internet finde ich da keinen Überblick, gerade beim großen A finde ich größtenteils nur Chinamüll.


melden

Der Preppers Thread

14.07.2020 um 11:52
eb0la
schrieb:
ch würde mir gern ein Fernglas zulegen (hauptsächlich um Vögel und anderes Getier zu beobachten).
So was?
https://www.globetrotter.de/steiner-fernglas-skyhawk-30-10-x-42-1028006/


melden

Der Preppers Thread

14.07.2020 um 12:37
@kleinundgrün

Danke, sowas in der Art suche ich. Habs mal abgespeichert - wie ich sehe, kann man bei Gläsern gut Geld liegen lassen.


melden

Der Preppers Thread

19.07.2020 um 17:05
grätchen
schrieb am 13.07.2020:
Irgend welche 08/15 Taschenlampen halt. Ausreichend, um zu sehen wohin ich trete aber nicht um nachts den Wald taghell auszuleuchten.
Gutes Equipment ist aber nicht verkehrt. ;) Gerade bei Lampen habe ich lieber einmal was ordentliches statt Billigmurks im dutzend.
grätchen
schrieb am 13.07.2020:
Hätte ja auch nichts geändert wenn ich die Gesichter der Schweine ( die ja übrigens auch im Dickicht standen, da gab es irres Unterholz) hätte erkennen können. Die haben uns auch so vermittelt dass sie es blöd fanden, dass wir uns da niedergelassen hatten.
Sag das nicht. Gibt nicht umsonst den Spruch "Licht als Waffe!". Damit verscheuchst du nicht nur Schweine, sondern notfalls auch Ratten, egal ob 2 oder 4beinig! :troll:
VanDusen
schrieb am 12.07.2020:
Um mal auf das genaue Gegenteil von "leuchtstark" zu kommen: Hat jemand hier Erfahrung mit diesen Leuchten?https://www.betalight.nl/en/outdoor-tactical/torch.htmlReichen die zum nächtlichen Kartenlesen? Irgendwie kann ich mir unter der Maßeinheit Mikrolambert (oder, davon abgeleitet, Bril) nichts Konkretes vorstellen.
Soweit mir bekannt ist, sind die Dinger wohl besonders beim US-Militär bekannt und beliebt. Und ja, gerade zum Kartenlesen, schreiben und solchen Sachen eben. Meist als Rotlicht dann, wegen dem Tarneffekt.


melden

Der Preppers Thread

22.07.2020 um 13:08
Moin, ich musste meinen Rucksack etwas modifizieren, da die Hersteller aus verständlichen Gründen die Bänder an den Reißverschlüssen alle in der selben Farbe wie der des Rucksacks verwendet haben.
Ist im Alltagsgebrauch etwas nervig, weil man sie ab und zu sucht und darüberhinaus des öfteren den falschen zu packen bekommt.
Ich habe sagenhafte 2,20€ investiert und bunte Paracord Meterstücke aus dem Bastelladen für durchgenudelte Hausfrauen besorgt und die kleinen Bänzel ersetzt.
Auf nen Tatneffekt bin ich nicht zwingend angewiesen und Sollte ich von hinten sichtbar sein, obwohl ich es nicht will, hab ich eh was falsch gemacht...

IMG 20200722 115637Original anzeigen (5,5 MB)


melden

Der Preppers Thread

22.07.2020 um 13:19
HF
schrieb:
bunte Paracord Meterstücke aus dem Bastelladen für durchgenudelte Hausfrauen
Das hat jetzt nen Hauch von 50 Shades… :D

Ansonsten schaut das Teil ja nicht schlecht aus. Durch die Messer hat man auch mal etwas als Maßstab wegen der allgemeinen Größe, so zum Vergleich. :Y:

Wie wäre es mit links noch mit einem Trinkflaschenhalter?


melden

Der Preppers Thread

22.07.2020 um 13:30
Ach, ich hab ja auch bissl was an Ausstattung dazu gekauft/geschenkt bekommen.
Ne Trinkflaschentasche und nen Hut, neues Kochgeschirr, Spirituskocher. Als "Herd" hab ich nen Rechaud, den wir noch rumstehen hatten, genommen, da paßt das Kochgeschirr perfekt drauf. Seitlich stelle ich ne Alu-Grillschale (zusammengefaltet) daneben als Windschutz.
Hab letzten Samstag ne größere Wanderung mit Gepäck gemacht (12,5km), Mittagessen gekocht am Waldrand.
Habs Gepäck nicht gewogen, aber mußte schon bloß 3l Wasser mitschleppen, weil die Hunde dabei waren und es nur 1 sumpfigen Bach in der Gegend gab.

IMG 0090Original anzeigen (2,1 MB)

IMG 0066Original anzeigen (1,5 MB)

IMG 0071Original anzeigen (1,1 MB)


melden

Der Preppers Thread

22.07.2020 um 13:30
PrivateEye
schrieb:
Wie wäre es mit links noch mit einem Trinkflaschenhalter?
Wasser ist in ner Flasche im großen Staufach. Von daher benötige ich keine extra Halterung...

Vor ein paar tagen hab ich das hier gefunden:
Screenshot 20200722-132918Original anzeigen (1,5 MB)

Finde ich ziemlich cool


melden

Der Preppers Thread

22.07.2020 um 13:32
@HF

Macht echt was her, dein Rucksack. ;)

An meinem Klett hängt nur das alte Wappen meiner ehemaligen Stammeinheit.


melden

Der Preppers Thread

22.07.2020 um 13:33
HF
schrieb:
Wasser ist in ner Flasche im großen Staufach. Von daher benötige ich keine extra Halterung...
Hätte ja sein, du schleppst mehr rum oder als Lastenausgleich für die rechte Seite.
HF
schrieb:
Vor ein paar tagen hab ich das hier gefunden:
Schmunzel, hat was... Aber das ist jetzt kein Hinweis auf weiteren Nachwuchs, oder? ;)

@Vomü62
Na da hast ja eine ordentliche Tour hinter dir! Und wie ist es gelaufen? Was gabs zu futtern?


melden

Der Preppers Thread

22.07.2020 um 13:42
PrivateEye
schrieb:
Und wie ist es gelaufen? Was gabs zu futtern?
Das Wandern ging ganz entspannt. Bin kaum Leuten begegnet. Da wo ich gegessen hab, wäre ein schöner Platz zum übernachten gewesen, weil der Weg kaum befahren oder begangen wird, wie man an dem Gras sehen konnte.
Gegessen hab ich ne Büchse Gulaschsuppe mit Pilzen, aus dem Preppervorrat, aufgepeppt mit Pellkartoffeln vom Vortag und Tomate-Gurke-Salat. Meinen Nachtisch hatte ich vergessen :( , Frau hatte mir so kleine Kuchen-Riegel gekauft.
Das tägliche Laufen mit den Hunden hat wirklich Auswirkungen, die 12 km haben meine Beine gut weggesteckt, hätte auch noch weiter gehen können. Nur die Schultern und Nacken haben etwas weh getan, die sind den Rucksack mit Tagesbedarf noch nicht gewohnt.


melden

Der Preppers Thread

22.07.2020 um 13:44
@Vomü62

War denn deine Frau auch mit?

Jep, die Riemen können schon mal ziehen oder drücken. Versuch sie mal neu einzustellen, manchmal hilft das schon. Der Rucksack sollte auch richtig fest anliegen am Körper.


melden
258 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt