Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

3.336 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Medizin, Psiram, Alternative Medizin ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

28.06.2015 um 09:53
@Kayla
bei homöopathie siehe die wahnsinnigen von Homöopathie ohne grenzen.

aber gut das wir einer meinung sind das nur echte medizin menschen das leben retten kann.


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

28.06.2015 um 09:55
@Commonsense
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Kann sie das nicht, ist das Medikament per se ein Todesurteil.
Wenn es nicht um Leben oder Tod dabei geht, ist das nicht der Fall oder ? Alternativ in leichteren Fällen, in der Schmerztherapie oder durch Befürwortung des behandelnden Arztes ist kein Todesurteil zu erwarten. Also ist Deine Aussage pauschal nur abwertend.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

28.06.2015 um 09:56
@interrobang
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:aber gut das wir einer meinung sind das nur echte medizin menschen das leben retten kann.
Leben wird immer dort gerettet, wo die medizinische Behandlung tatsächlich hilft und das individuell und nicht generell. Wäre das anders, gäbe es keine Nebenwirkungen, weil nicht jeder Mensch auf das gleiche Medikament gleich reagiert.


melden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

28.06.2015 um 09:59
@Kayla
deswegen frage ich dich nochmal. hast du quellen wo alternative behandlungen menschen das leben gerettet haben?


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

28.06.2015 um 10:06
@interrobang
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:deswegen frage ich dich nochmal. hast du quellen wo alternative behandlungen menschen das leben gerettet haben?
Du hast immer noch nicht begriffen, um welchen Ansatz es in der Naturheilkunde geht oder ?


Was bewirken Naturheilverfahren?

Die Naturheilkunde betrachtet die Gesundheit eines Menschen als Ausdruck seines inneren Gleichgewichts: Körper, Geist und Seele sind im Einklang. Der Mensch ist demnach ein offenes, eng vernetztes, biologisches System. Eine Krankheit wird als Störung dieses Systems betrachtet - das Gleichgewicht des Systems gerät dann aus den Fugen.

Die Grundidee vieler Naturheilverfahren basiert darauf, durch unspezifische und/oder spezifische Reize die Selbstheilungskräfte des Körpers zu stärken. Eine Erkrankung kann nur durch eine Behandlung gebessert oder geheilt werden, die auf den gesamten Körper einwirkt und das Gleichgewicht wieder herstellt. Meistens sind verschiedene Behandlungsansätze in Kombination sinnvoll.


http://www.internisten-im-netz.de/de_akupunktur_1690.html

Es geht nicht um Lebensrettung, sondern um sinnvolle Behandlung. Alternative Medizin allein wird das kaum stemmen können. Hier nur ständig mit Beschimpfungen zu arbeiten ist kontraproduktiv. Wo alternative Medizin nicht mehr sinnvoll ist, sollte sie auch nicht in Anspruch genommen werden.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

28.06.2015 um 10:12
@Kayla

Darum geht es aber letztlich. Ein Medikament, das eine schwere Krankheit heilen kann, dafür aber Risiken von Nebenwirkungen birgt, ist immer noch die bessere Alternative als ein Medikament, das gar nicht wirken kann.

Ich habe manchmal den Eindruck, Du blendest das bewusst aus, um nicht darüber nachdenken zu müssen.

Bei Schmerztherapie kommen wir dann wieder in den Bereich der Placebo-Effekte. Wo keine wissenschaftlich nachweisbare Wirkung vorhanden ist, besteht auch wenig Risiko auf Nebenwirkungen, ja, da gebe ich Dir Recht.

Aber sobald ein Wirkstoff vorhanden ist, wirkt dieser nicht nur auf eine einzige Weise, sondern hat Nebenwirkungen. Und je stärker die Wirkung ist/sein muss, desto höher ist auch das Risiko für starke Nebenwirkungen.

Die Sterbefälle, die auf Nebenwirkungen zurückzuführen sind, waren sicherlich nicht wegen einem Schnupfen oder einem Hexenschuss in Behandlung.

Wenn Du also mit Zahlen über belegte Todesfälle argumentierst, muss dem die Lebensrettung gegenüber gestellt werden und spätestens da zieht die alternative Medizin nun einmal den Kürzeren.


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

28.06.2015 um 10:20
@Commonsense
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Wenn Du also mit Zahlen über belegte Todesfälle argumentierst, muss dem die Lebensrettung gegenüber gestellt werden und spätestens da zieht die alternative Medizin nun einmal den Kürzeren.
Das ist so nicht richtig, wenn alternative Medizin durchweg behaupten würde, das sie lebensrettend ist, dann könnte man so argumentieren, doch das wird vielleicht von irgendwelchen alternativen Gurus behauptet, aber nicht von Seiten seriös praktizierenden Medizinern. Es gibt Situationen wo alternative Medizin als Zusatzbehandlung zur konventionellen Behandlung sinnvoll ist oder auch pflanzliche Substanzen, welche schon allein helfen. Und darum das alternative Medizin den Kürzeren zieht, wenn es um Lebensrettung geht, ist gar kein Thema, weil sie das für sich gar nicht in Anspruch nimmt, sondern nur darum das man nicht mit Chemie im Einzelfall auf Spatzen schießen muss, wenn es einfacher auch geht.
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Ich habe manchmal den Eindruck, Du blendest das bewusst aus, um nicht darüber nachdenken zu müssen.
Ich sehe beide Seiten und urteile nicht pauschal, wie das hier immer wieder der Fall ist.


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

28.06.2015 um 10:24
@Kayla

Weil die alternative Medizin nicht den Anspruch erhebt, Leben zu retten, ist dieser entscheidende Aspekt der Medizin also plötzlich irrelevant? Wirksame Medizin rettet jährlich Millionen Menschen das Leben, man muß schon mächtig verblendet sein, um das in seiner Argumentation zu ignorieren.


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

28.06.2015 um 10:25
Zitat von KaylaKayla schrieb:Es gibt Situationen wo alternative Medizin als Zusatzbehandlung zur konventionellen Behandlung sinnvoll ist
Das wurde hier nie bestritten, glaube ich.

Es geht darum, dass sich Dein Text liest, als wären Medikamente abzulehnen, weil sie Nebenwirkungen haben können und da sträuben sich eben meine Nackenhaare. Wenn es diese Medikamente nicht gäbe, oder ich sie verweigert hätte, würde ich hier nicht mehr schreiben.


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

28.06.2015 um 10:27
@geeky
Zitat von geekygeeky schrieb:Wirksame Medizin rettet jährlich Millionen Menschen das Leben, man muß schon mächtig verblendet sein, um das in seiner Argumentation zu ignorieren.
Und unter dieser Medizin ist nichts was mit Pflanzenheilkunde zu tun hätte ? Blöderweise werden pflanzliche Wirkstoffe bereits im Labor hergestellt.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

28.06.2015 um 10:31
@Kayla

"deswegen frage ich dich nochmal. hast du quellen wo alternative behandlungen menschen das leben gerettet haben?"


melden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

28.06.2015 um 10:32
@Kayla
Ich habe schon oft hier gesagt das doderne Medikamente die verbesserte Version der Pflanzenheilkunde sind. Ich hoffe es kommt irgentwan bei dir an...


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

28.06.2015 um 10:33
@Commonsense
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Es geht darum, dass sich Dein Text liest, als wären Medikamente abzulehnen, weil sie Nebenwirkungen haben
Nein, es geht darum, das es Nebenwirkungen sowohl bei der Schulmedizin, als auch in der Naturheilkunde gibt und das falsche oder überflüssige Anwendungen tödlich sein können. Niemand auch ich nicht läßt außer acht, wo Schulmedizin Leben rettet. Nur 16000 bis 25000 Tote kann man nicht einfach ausblenden, nur weil die bekannten Nebenwirkungen bei Anderen nicht aufgetreten sind. Das hört sich nach Roulettespiel an.


2x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

28.06.2015 um 10:36
@geeky
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Ich hoffe es kommt irgentwan bei dir an...
Bei mir schon, wie sich das bei Dir verhält kann ich nicht erkennen, weil Du immer wieder auf den gleichen Einzelfällen herumreitest und sie auf alle Behandlungen anwendest, welche irgendwie nach alternativ aussehen.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

28.06.2015 um 10:39
Nur 16000 bis 25000 Tote kann man nicht einfach ausblenden, nur weil die bekannten Nebenwirkungen bei Anderen nicht aufgetreten sind. Das hört sich wie Roulettespiel an.
Ich frage Dich noch einmal: Sind bei den Zahlen die Krankheiten berücksichtigt, an denen die Patienten litten? Wären sie ohne Behandlung ebenfalls gestorben?

Man muss das Risiko für sich abwägen. Wenn ich ohne Medikament sterbe, mit Medikament aber eine Chance habe, auch wenn da Risiko besteht, dass ich an den Nebenwirkungen draufgehe, entscheide ich mich für das Medikament - das dürfte doch einleuchten.


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

28.06.2015 um 10:44
@Commonsense
Sind bei den Zahlen die Krankheiten berücksichtigt, an denen die Patienten litten? Wären sie ohne Behandlung ebenfalls gestorben?Text
Ich suche noch danach, hier aber mal vorab, ein Beispiel.

http://www.daga2006.de/gesundheit/medikamente-und-nebenwirkungen/


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

28.06.2015 um 10:45
@Commonsense
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Wenn ich ohne Medikament sterbe, mit Medikament aber eine Chance habe, auch wenn da Risiko besteht, dass ich an den Nebenwirkungen draufgehe, entscheide ich mich für das Medikament - das dürfte doch einleuchten.
Ich würde erst mal nach Alternativen suchen und deren Risiko.:)


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

28.06.2015 um 10:52
@Kayla

Wenn Du dafür Zeit hast. Abgesehen davon gibt es bei schweren Erkrankungen mit letalem Ausgang eben keine Alternativen. Hattest nicht Du selbst das vorher bereits eingeräumt?

Zu Deinem Link:

Es steht dort nicht, von einem Fallbeispiel abgesehen, ob die Medikamente so verordnet wurden, ob sie eigenmächtig eingenommen oder die Dosierung erhöht wurde usw.

Es gibt auch olle Kasper, die sich 3 Viagra reinhauen, weil sie eine jüngere Frau beeindrucken wollen und dann umkippen.

Nehmen wir aber doch mal das konkrete Fallbeispiel aus Deinem Link:
Hannes Berghof (43) hat nach einer beginnenden Lungenentzündung von seinem Hausarzt ein Antibiotikum verschrieben bekommen. Die Lungenentzündung verschwindet, aber er hat Schmerzen und Empfindungsstörungen in Armen und Beinen, fühlt sich wochenlang schlapp. Besonders nach kurzer körperlicher Belastung hat er das Gefühl, gleich umzukippen. Erst viel später findet ein anderer Arzt die Erklärung: Sie vertragen das Antibiotikum nicht. Dieses reichert sich als sogenanntes Depot-Medikament im Fettgewebe an und bleibt dort für Tage oder sogar Wochen. Wenn jemand eine solche Reaktion entwickelt, leidet er so lange darunter, bis das Medikament wieder aus dem Körper ausgeschieden ist.
So weit, so gut. Was ist jetzt die Alternative?


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

28.06.2015 um 10:55
@Kayla
Zitat von KaylaKayla schrieb:Niemand auch ich nicht läßt außer acht, wo Schulmedizin Leben rettet.

Das ist eine Lüge, du läßt das nicht nur außer acht, du unterschlägst es sogar bewußt. Warum sonst thematisierst du die tausenden von Fällen, in denen Menschen TROTZ wirksamer Therapie gestorben sind, ohne sie in Relation zu den Millionen zu setzen, die WEGEN ihr gerettet wurden?


2x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

28.06.2015 um 10:56
@Commonsense
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:So weit, so gut. Was ist jetzt die Alternative?
Das Gift aus dem Körper ausschwemmen, ist doch logisch.

http://www.dr-gumpert.de/html/naturheilkundliche_entgiftung.html


melden