Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

3.336 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Medizin, Psiram, Alternative Medizin ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

17.09.2015 um 15:42
@off-peak
Wir haben damals noch auf Steintafeln geschrieben, ist also schon was her. :D
Ausserdem habe ich Chemie gehaaaaassst.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

17.09.2015 um 15:44
@Contragon
Mir ist aufgefallen, dass es zwar diverse Schwurbelseiten gibt,die sich auf diese Studie beziehen, aber nicht eine habe ich gefunden, die einen Link zur Studie eingestellt hatte.
Da fängts bei mir immer an zu jucken.


2x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

17.09.2015 um 15:48
@off-peak

Klar. Darum musst der PH-Wert kontrolliert werden damit dieser nicht zu alkalisch wird. Leichte
Schwankungen sind vetretbar aber höhere nicht (Alkalose).


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

17.09.2015 um 15:49
@Zyklotrop
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Da fängts bei mir immer an zu jucken.
und so gehört es sich für einen gesunden Skeptiker.

Wenn Du jemanden um einen LINK fragst, und Du kreigst eine manipuleirte Statistik ...

... obendrein mit Schlagworten ("Niemals") um sich wirft, die aber gar nciht zu den dann angegebene %Zahlen passen, weil sie ebenkeine 100% sind.

Und was soll man von 79% Ärzten halten, die niemals einer Chemo zustimmen würden? Für wen? Für sich? Für den Patienten? Und wo kommen dann all die Ärzte her, die auf der Onkologie Tausende von Krebspatienten mit Chemo heilen??
Taten und tun die das gegen ihren Willen?


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

17.09.2015 um 15:49
@Zyklotrop
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Mir ist aufgefallen, dass es zwar diverse Schwurbelseiten gibt,die sich auf diese Studie beziehen, aber nicht eine habe ich gefunden, die einen Link zur Studie eingestellt hatte.
Da fängts bei mir immer an zu jucken.
Ja, suche ich gerade...


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

17.09.2015 um 15:50
@Contragon,

ich seh da nur eine Grafik, keinen Link. Ferner sehe ich ein Superbeispiel dafür, wie man mit Statistik lügen kann.

Prozentangaben, ohne die Menge der Befragten dazu zuschreiben, sind für die Tonne. Es wird uns auch nicht mitgeteilt, wieviele und welche Ärzte da gefragt wurden. Onkologen? Oder "Heilpraktiker"? Zahnärzte? Und wo?

Das, und die Überschrift ("Krebsärzte würden niemals ...") schreit nach Eso-Lüge.

Und was soll man von 79% Ärzten halten, die niemals einer Chemo zustimmen würden? Für wen? Für sich? Für den Patienten? Und wo kommen dann all die Ärzte her, die auf der Onkologie Tausende von Krebspatienten mit Chemo heilen??
Taten und tun die das gegen ihren Willen?


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

17.09.2015 um 15:50
Das http://www.fredhutch.org/en/news/releases/2012/08/researchers-discover-new-mechanism-behind-resistance-to-cancer-t.html
könnte die Ausgangsbasis gewesen sein. Allerdings seh ich da die Befragung nicht.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

17.09.2015 um 15:52
@Contragon
Zitat von ContragonContragon schrieb:Klar. Darum musst der PH-Wert kontrolliert werden damit dieser nicht zu alkalisch wird. Leichte Schwankungen sind vetretbar aber höhere nicht (Alkalose).
Das weiß ich, und wenn Du meine Beiträge gründlich gelesen hättest, wüsstest Du, dass ich es weiß.

Aber viel wichtiger: der Punkt ist, dass Du mit dem Essen von NaCO3 den pH-Wertes des Blutes nun mal nicht verändern kannst.

Nicht mehr und nicht weniger möchte ich klar machen.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

17.09.2015 um 16:24
@off-peak
@Zyklotrop

Habe das Institut angeschrieben und mal die Daten angefordert. Mal sehen was kommt.


1x zitiertmelden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

17.09.2015 um 16:35
@off-peak
Ich vermute es geht hier um die Esoterische Übersäuerung. Das hat mit Medizin oder Chemie nicht wirklich was zu tun...


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

17.09.2015 um 16:47
@Contragon
Das Beispiel, das wir gerade diskutieren, zeigt sehr schön, auf welche Fallen man achten muss.

Ich bin bei weitem niemand, der die Arbeit oder die Aussagen großer Konzerne kritiklos hin nimmt. Ganz im Gegenteil.
Wo viel Geld verdient wird, muss auch besonders genau geprüft werden.

Aber hier ist es nun so, dass Pharmaunternehmen und die Produkte, die sie vertreiben, recht streng geprüft werden. Natürlich nicht lückenlos aber es gibt solche Prüfungen, bevor mit irgend etwas Geld verdient werden kann.

Bei alternativen Behandlungsansätzen sieht das aber viel schlechter aus. Hier gilt eher "wenn es nicht schadet, solls es halt auch verkauft werden dürfen". M.a.W., wenn es nicht gerade giftige ist, kann man auch Katzenpisse als Behandlung verkaufen - ob das auch wirkt ist völlig ungeprüft. Und auch hier wird sehr viel Geld verdient.

Allein das ist kein gutes Zeichen. Jemand, der sagt, er heile, muss das nachweisen. Vor allem dann, wenn sein Wirken dazu führt, dass wirklich heilende Behandlungen zu seinen Gunsten unterlassen werden.
Die Auflagen für Pharmaunternehmen sind gut und richtig. Und meinetwegen dürfen sie auch noch strenger werden. Aber sie müssen eben auch für alle anderen gelten, die etwas vergleichbares machen.

Wer sagt: "2 Beutel Backpulver am Tag für 2 Wochen oral eingenommen hilft gegen Blutkrebs" muss das beweisen. Da gibt es überhaupt nichts zu diskutieren.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

17.09.2015 um 16:50
@Contragon
Und wenn es Dich wirklich interessiert, können wir im zweiten Schritt gerne klären, warum so viele Menschen an eine Wirkung glauben, die aber gar nicht da ist.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

17.09.2015 um 17:03
@kleinundgrün
@off-peak
@Zyklotrop
@interrobang

Die Verwaltung hat mir verboten mich weiter über diese Thematik zu äußern:

"Du wurdest von der Verwaltung verwarnt.
Begründung: Weitere unerwünschte Links und Behauptungen dieser Art und es gibt eine Sperre.

Gesundheitsschädliche Tipps kannst du anderswo ablassen, aber hier nicht, das gefährdet unter Umständen labile Menschen, die sich leicht beeinflussen lassen und sich deswegen vielleicht keine professionelle Hilfe suchen, sondern lieber auf Psyeudoheiler aus dem Internet hören, die schon viele Menschen auf dem Gewissen haben."


Aus ihrer Sicht verständlich. Mehr aber auch nicht. Daher...


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

17.09.2015 um 17:18
@Contragon
Das ist natürlich Pech.

Dennoch könntest Du Dir - zu Deinem Wohle und dem Wohle Deiner Lieben - die systematischen Probleme an sehen, die die nicht evidenzbasierte Medizin aufweist.

Ich denke, niemand bestreitet, dass "alte Heilmittel" auch wirken können. Und pflanzliche Substanzen haben definitiv Wirkungen (gute und schlechte).

Aber bloße "Erfahrung" - und ganz besonders Einzelfälle und Anekdoten à la "Meiner Großmutter hat es aber geholfen, nachdem die Schulmedizin schon gar nicht mehr weiter wusste" sind ganz bittere Kausalitätsfehler.

Der Spruch "Wer heilt hat recht" stimmt schon. Nur unterstellen viele einfach, dass eine bestimmte Behandlung tatsächlich geheilt hat. Sie sagen: "Er hat doch Globuli genommen und keine 2 Monate später war er gesund.Wenn das kein Beweis ist".
Aber der grobe Fehler hier ist, dass sie alternative Möglichkeiten der Heilung völlig außer Acht lassen. Warum ist denn gesagt, dass er ohne die Globuli nicht gesund geworden wäre? Oder ohne die alternative Behandlung nicht noch viel schneller?

Die Menschen möchten gerne Dinge haben, die sanft und natürlich heilen. Und dann schauen sie, was das sein könnte und unterstellen einfach diesen Dingen die Ursache für ihre Genesung.
Und das ist fatal.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

17.09.2015 um 17:18
@Contragon
Zitat von ContragonContragon schrieb:Habe das Institut angeschrieben und mal die Daten angefordert. Mal sehen was kommt.
Sehr schön. Trinke schon mal Tee. ;)

@interrobang
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Ich vermute es geht hier um die Esoterische Übersäuerung. Das hat mit Medizin oder Chemie nicht wirklich was zu tun...
Das vermute ich auch, denn weder Mediziner noch Chemiker würden diese eigenartigen Behauptungen postulieren.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

17.09.2015 um 17:22
@Contragon
Zitat von ContragonContragon schrieb:"Du wurdest von der Verwaltung verwarnt.
Begründung: Weitere unerwünschte Links und Behauptungen dieser Art und es gibt eine Sperre.
Das ist jetzt interessant. Denn ich habe bisher von Dir noch gar keinen Link gesehen.
Oder sind die etwa entfernt worden?


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

17.09.2015 um 17:23
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Das ist jetzt interessant. Denn ich habe bisher von Dir noch gar keinen Link gesehen.
Oder sind die etwa entfernt worden?
Auf dem Bild der "Studie" war ein Link abgebildet.
Im Browser eingegeben landete man auf einer..fragwürdigen Seite.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

17.09.2015 um 17:29
@Nerok

Danke. Mein Browser und ich sahen nichts dergleichen.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

17.09.2015 um 20:08
Auf der Seite des "Fred Hutchinson Cancer Research Center" ist keine solche Studie zu finden:
https://www.fredhutch.org/en/util/search.html?q=2012+cisplatin&btnG=Search

Möglicherweise ist das der Auslöser dieses fakes:
http://derstandard.at/1343743979005/Chemotherapie-kann-kontraproduktiv-wirken
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Es wird uns auch nicht mitgeteilt, wieviele und welche Ärzte da gefragt wurden. Onkologen? Oder "Heilpraktiker"? Zahnärzte? Und wo?
Ich tippe auf Unheilpraktiker, denen diese Meldung vorgelegt wurde, denn die "Statistik" spricht plötzlich von einer Umfrage und nicht mehr von einer Studie.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

18.09.2015 um 12:38
@kleinundgrün
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Und auf der anderen Seite gibt es Leute, die machen das selbe, müssen aber gar nichts nachweisen. Das muss doch auch in Deinen Augen absurd klingen?
Sie dürfen keine Wirkung angeben, wenn es um Potenzen und Hochpotenzen geht, bei allen anderen Mitteln sind die Wirkungen bekannt und müssen im Beipack beschrieben sein. Das Kamille, Minze oder andere sogenannte Heilpflanzen z.B. bestimmte Wirkungen haben ist seit Langem bekannt, welche Studien sollen denn da noch gemacht werden ? Abdsurd ist für mich, das psychologische Einflüsse z.B. lapidar als Placebo beschrieben werden, weil die Einheit von Psyche und Krankheit zu wenig beachtet wird. Es ist bekannt, das Bluthochdruck nicht nur durch physische, sondern auch durch psychische Einflüsse begünstigt wird, dennoch werden teilweise Hochdruckhemmer mit umfangreichen Nebenwirkungen verschrieben und wie Smarties eingeworfen, nur weil man Begleittherapien mit weniger Nebenwirkungen als Unsinn abtut. Lieber schickt man dann die Betroffenen eventuell noch zum Seelenklemptner, meistens mit mäßigem bis gar keinem Erfolg, anstatt sich die potenzierten Mittel oder die pflanzlichen Produkte zu Nutze zu machen, weil sie zumindest den bei Bluthochdruckpatienten vorhandenen psychischen Stress abbauen helfen können.


2x zitiertmelden