Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

2.763 Beiträge, Schlüsselwörter: Xavier Naidoo

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

21.05.2020 um 09:52
@Zilpha
Was meinst du , wenn du schreibst " ihn vor sich selbst schützen "?
Und wer ist dann " man " ? Man ? Die Gesellschaft soll ihn vor sich selbst schützen ? Was wäre dein Vorschlag ?
Wenn ich es recht verstehe , bzw entnehme ich es den Beiträgen hier, ist XN derzeit auf irgendwelchen Kanälen unterwegs und verbrüdert sich mit anderen , die ähnlich agieren ? Zumindest habe ich seit dem RTL Desaster von ihm persönlich nichts mehr auf öffentlichen Bühnen vernommen . Er hat sich doch komplett zurück gezogen und wandelt jetzt auf anderen Pfaden .
Ich habe mal bei insta und FB zu ihm geschaut , da rührt sich ja nichts mehr . Um das andere von ihm neuerdings nachzuverfolgen , müsste man ja auf seinen Pfaden wandeln ?

Meinst du so etwas , wenn du von " Podium bieten" sprichst ?
Alles was ich seit dem Rauswurf RTL von ihm gehört habe stammt aus der Presse ( zB rollingstone oder hier . ) und die wiederum recherchieren dann dort wo XN derzeit aktiv ist ? Richtig ?
Richtung Konzerte usw ist ja momentan sowieso nichts möglich , Neuveröffentlichungen auf regulärem Weg hat er ja wohl schon selbst ausgeschlossen .
Was also könnte man noch tun , um da die Verbreitung seiner Theorien zu unterbinden ? Ich bekomme ja mit, wie viel bereits getan wird bei insta YT usw , mit Löschungen von diffusen Inhalten . Aber der nächste Schritt könnte was sein ? Siehst du nicht die Gefahr, dass das alles evtl schon sehr weit streut und sich inzwischen zu einem kaum zu entwirrenden Knäuel an Leuten, Meinungen und verbreitubgswegen entwickelt hat ? Je mehr zB die Presse da Bühne gibt umso mehr Leute werden erst mal neugierig . Und wer einfach gestrickt ist und auf den Leim geht , bleibt kleben . Nochzumal sich in dieser Szene anscheinend momentan so vieles vermischt , wie ein Sammelsurium oder Sammelbecken . Glaubst du , man kann das alles aufhalten ? Mit Aufklärung ?


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

21.05.2020 um 11:47
Eure persoenlichen Kleinkriege enden jetzt auf der Stelle, sonst geht ihr in Pause!


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

21.05.2020 um 11:49
Zilpha schrieb:Ich empfinde diesen Herren mittlerweile als extrem nervig und peinlich, das Streuen von Unwahrheiten als gefährlich. Natürlich kann man ihn strafrechtlich nicht belangen, solange seine Aussagen nicht bestimmte Straftatbestände erfüllen. Aber man kann durchaus aufhören, ihm eine Plattform für seine kruden Verschwörungstheorien zu geben (wird mittlerweile doch auf verschiedenen Plattformen sowieso schon als Märtyrer gefeiert) und das hat auch nichts mit Einschränkung der Meinungsfreiheit zu tun, wenn Hirngespinste und Wahnvorstellungen nicht öffentlich austragbar gemacht werden sollen.

So langsam denke ich nämlich, dass man ihn vor sich selbst schützen sollte, so wirr und diffus kommt er mir mittlerweile vor.
Aber da er von einer stark präsenten Minderheit gefeiert wird, wird die Erkenntnis wohl lange auf sich warten lassen.
Danke für diese Zeilen. Damit kann ich leben bzw. wird die Aussage von dir ein wenig plausibler, auf die ich mich im ersten Beitrag bezog.


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

21.05.2020 um 12:18
Avantega schrieb:Nein, ist es noch immer nicht. Man lässt ja Naidoo und seinen dunstkreis trotzdem machen.
Selbstverständlich ist das eine herbeigesehnte Meinungsdiktatur. Denn die Menschen die das Meinungsdiktat schon im Kopf haben lassen Naidoo ja nicht mehr "machen".
Avantega schrieb:Solange keine derartigen Gesetzvorschläge kommen, die die Meinungsfreiheit einschränken, seh ich da nur berechtigte Kritik.
Heisst es nicht immer "wehret den Anfängen"? Wenn so viele schon lang vor den Gesetzen, die Diktatur derart verinnerlicht haben ist das keine "berechtigte Kritik" mehr.


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

21.05.2020 um 12:41
qlogic schrieb:Denn die Menschen die das Meinungsdiktat schon im Kopf haben lassen Naidoo ja nicht mehr "machen".
Machen im Sinne von ihn reden lassen schon, nur jene Aussagen werden nicht stehen gelassen, da sie gefährlich sein können.
qlogic schrieb:Wenn so viele schon lang vor den Gesetzen, die Diktatur derart verinnerlicht haben ist das keine "berechtigte Kritik" mehr.
Findest du also, dass man absolut alles sagen darf weil es ja die eigene Meinung ist?


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

21.05.2020 um 12:45
qlogic schrieb:Selbstverständlich ist das eine herbeigesehnte Meinungsdiktatur. Denn die Menschen die das Meinungsdiktat schon im Kopf haben lassen Naidoo ja nicht mehr "machen".
Weil sie das nicht müssen.

Das einzige Diktat in der ganzen Sache, kommt von Leuten wie dir, denn da wird Zusammenarbeit diktiert, diktiert, Naidoo Räumlichkeiten zu vermieten, diktiert, ihm sonstige mediale Plattform zu geben, diktiert, seine Platten zu verlegen und Kritik untersagt, weil Kritik Diktat sei.

Außerhalb dieser Lala-Welt, wird Naidoo zu nichts gezwungen, wenn ich ihm meine Halle nicht vermieten möchte, er wird auch zu nichts gezwungen, wenn ich ihn nicht in meiner Fernseh- oder Streaming-Show Unsinn erzählen lasse, er wird zu nichts gezwungen, wenn ich ihn nicht auf meinem Label hosten möchte und sein grundsätzliches Recht all die Sachen zu tun, beschneide ich in keinster Form.

Warum sollten mir all diese Freiheiten genommen werden und wer setzt das durch?

Warum ist es kein Diktat, den Leuten vorschreiben zu wollen, wie sie mit ihrem Hausrecht umzugehen haben, wen sie in ihre Show einladen, wen sie auf ihrem Label hosten und der Presse vorzuschreiben, wie sie zu berichten haben?


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

21.05.2020 um 13:25
qlogic schrieb:Selbstverständlich ist das eine herbeigesehnte Meinungsdiktatur.
Was für ein unerträglicher bullshit!

Die Mehrheit der Bevölkerung ist einfach der Meinung, dass Nazischeiße, Hetze und allerdümmste denunzierende antisemitische VTs der letzte Dreck sind.

Natürlich kann der sich in der Minderheit befindende Xaver-Zustimmer nun etwas von Meinungsdiktatur reden.

Ist und bleibt aber bullshit.
Nimm einfach zur Kenntnis, dass die Mehrheit der Menschen mit so einem Dreck, wie Xaver ihn verbreitet nichts zu tun haben will und entsprechend ihre diesbezügliche Meinung ebenfalls kund tut.
Das hat nichts mit Diktatur zu tun, dass ist einfach Demokratie und Xaver und die seinen haben "die Abstimmung/Wahl" verloren.


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

21.05.2020 um 13:37
XN hat sich selber und freiwillig in eine sehr spezielle Situation gebracht, in welcher er verharrt und auf alles schimpft was nicht seiner Meinung entspricht. Mit seiner Meinung macht er Stimmung und verhilft der rassistischen und antisemitischen Clique zu mehr Aufmerksamkeit, was wiederum Uebergriffe befeuert.

XN liebt gute Reime...

"Doch in Wahrheit seid Ihr einfach nur peinlich und deutschlandfeindlich, denn Ihr seid leer. Yeah."

Ihr seid leer


Erst wild um sich schlagen, dann wegen dem Gegenwind rumheulen um dann von "Meinungsdiktatur" zu faseln...
Abgesehen davon ist hinlaenglich bekannt, wo dieser Jargon beheimatet ist.


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

21.05.2020 um 13:58
MokaEfti schrieb:Erst wild um sich schlagen, dann wegen dem Gegenwind rumheulen um dann von "Meinungsdiktatur" zu faseln..
Das ist in den Kreisen doch Gang und Gäbe.

Natürlich moniert bei solchen Zeilen niemand die Grundrechte:
In der Schule wart ihr doch die Mauerblümchen
Die Streber, die Psychos, die Mamasöhnchen
Und dann geht's ab in die Politik
Klar, dass ihr 'n Hass auf's Volk schiebt
[...]
Wo sind die Springer der BILD-Zeitung, ihr habt so kleine
Was macht Angela Merkel bei Elfriede Springer?
Ich schwöre euch, die beiden Damen drehen Wahlkampfdinger
[...]
Schreiber kommt zurück
Und verkauft eure Ärsche mit gutem Recht
Er hat schließlich dafür bezahlt
Und, wie ich finde, gar nicht mal schlecht
Jetzt wollt ihr alles nach der Wahl verhandeln
Und erzählen „Demokratie ist gerecht“
Alles nach der Wahl, weil ihr Schiss habt ohne Ende
Leisler Kiep, Kanther, Kohl, alles korrupte Hände
Die BASF wollte ihre Leuna wieder
Uns verkaufte man die Wende als „das Volk ist Sieger“
(Huren)söhne allesamt, (Nutten) und Rassisten
Ich flehe euch an, bitte setzt mich hoch auf Todeslisten
Liebt Fräulein Koch den Dalai Lama wegen den alten Faschisten
Was ist'n?
[...]
Willkommen bei Angela Merkels korrupter CDU
Natürlich war die Regierung Kohl käuflich, so wie du
Schreiber bricht euch allen das Rückgrat, und wir schauen zu
[...]
Wie die Jungs von der Keinherzbank, die mit unserer Kohle zocken
Ihr wart sehr, sehr böse, steht bepisst in euren Socken
Baron Totschild gibt den Ton an und er scheißt auf euch Gockel
Der Schmock ist'n Fuchs und ihr seid nur Trottel
Noch dümmer als Bernanke, Trichet und King
Deutsche Bänker, unser Schandfleck, lieben jedes krumme Ding
Um den Deutschen das Geld aus der Tasche zu zieh'n
[...]
Verlassen Sie auf der Stelle den Parlamentsaal!
Ihr müsst raus aus dem Reichstag
Und wenn ich euch da raus klag
Ihr sollt haushalten und euer Maul halten
https://genius.com/Xavier-naidoo-raus-aus-dem-reichstag-lyrics

Da kann beleidigt und diskreditiert werden, wie man lustig ist....

Oder die gesamte SPD und die Linke als Faschisten bezeichnen? Alles kein Problem.

Aber wehe, jemand kritisiert Naidoo, dann ist das gegen die "Meinungsfreiheit" und Diktat. Geht gar nicht.


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

21.05.2020 um 16:28
KaMailLeon schrieb:Natürlich kann man das... aber eben mit der Einschränkung das sobald mal ein "falsches Wort" an "falscher Stelle" gesprochen wurde, man u.U. z.B. beruflich und karrieretechnisch ins Abseits rutscht...
Wo ist denn da die Einschränkung?
Xaverl kann doch einfach weiterbabbeln ohne in seiner Rede/seinem Reimdurchfall beschnitten zu werden.
Dass man alles daherbabbeln kann ohne dass es Konsequenzen hat, das hat es doch noch nie gegeben. Ist übrigens auch nicht sinnvoll.
KaMailLeon schrieb:Nein, natürlich nicht. RTL hat vermutlich auch die richtigen Konsequenzen gezogen, nur finde ich sollte irgendwann ja auch mal gut sein.
Wird es auch. Aber warum Xaverls Mitbürger zu seinen Gunsten in der Ausübung ihrer Meinungsfreiheit beschränken?
Kannst du das mal rechtssicher verpacken?
KaMailLeon schrieb:Was will man denn mit diesem Shitstorm auf medialer Ebene bezwecken?

Soll jemand dadurch seine Meinung ändern?
Nö. Der Zug scheint gerade bei Xaverl schon längst den Bahnhof verlassen zu haben.
Wer in die Öffentlichkeit geht, der muss damit leben, dass jeder, der den Dünnpfiff zu Gehör oder vor Augen bekommt, seine Meinung dazu äussert und seine Konsequenzen zieht.
KaMailLeon schrieb:"Sprich das aus was Mainstreamkonform ist, und du hast keine Probleme, sag irgendetwas links oder rechts davon und du bist raus"...

Diese Entwicklung halte ich für äußerst bedenklich, X.N. dabei mal außen vor gelassen...
Schmeiss mal nen 5er ins Phrasenschwein.
Mainstream, pfff. :D

Mach dir mal lieber Gedanken warum du hier versuchst einen rechtslastigen Aluhutträger zu pampern.
Entweder gilt die Freiheit seine Meinung zu äussern für alle, oder für keinen.
qlogic schrieb:Selbstverständlich ist das eine herbeigesehnte Meinungsdiktatur.
:palm:


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

21.05.2020 um 17:11
KaMailLeon schrieb:Fakt ist, da ich eine Diktatur miterleben (durfte) stößt mich soetwas halt sauer auf, da ich dann "Angst bekomme" was ich wem gegenüber sage... und das hatte ich leider schon einmal...
Menschen, die solche Verschwörungstheorien faktisch entkräften, werden bedroht. Wer nicht verträgt, dass sein Geschwurbel kritisiert wird, soll es doch einfach sein lassen.

Aus der Richtung von Q-Anon wird eher eine Meinungsdiktatur aufgebaut ähnlich der Gehirnwäsche in '1984'.
Da ist dann nichts mit Meinungsfreiheit. Nein nur die Meinungen und Spekulationen der Schwurbler dürfen zählen und alle anderen sind der Feind.

Und wenn solche wie Naidoo ihr Gedöns herausposaunen können, daran sieht man, dass er alle Meinungsfreiheit hat ...


melden
ichobad
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

21.05.2020 um 17:22
Mein Gott , was ein hin und her

Naidoo , hat alle Freiheiten seine Meinung zu äußern
Alle anderen haben die Freiheit diese Meinung scheiße zu finden oder halt gut zu finden

Die Frage hier war doch anfänglich, ist naidoo rechts , weil er dies und jenes geäußert hat und sind seine Anhänger auch rechts
Ich stehe hinter naidoo und bin nicht recht


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

21.05.2020 um 17:25
ichobad schrieb:Ich stehe hinter naidoo und bin nicht recht
Und warum stehst du dann hinter Xaver?

Findest du den Text, der hier zitiert wird etwa inhaltlich okey?

Beitrag von Fierna, Seite 137

Und wenn ja, wie geht das, wenn man nicht rechst ist?


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

21.05.2020 um 17:41
ichobad schrieb:Ich stehe hinter naidoo und bin nicht recht
Naidoo hat sich jüngst hinter den "König von Deutschland" gestellt.
In einem Post auf Telegram teilt der 48-Jährige ein Video von Stefan Ratzeburg, der sich König Stefan I von Preußen, Oberhaupt von Germanitien, nennt. Der angeblich ehemalige Garten- und Landschaftsbauer behauptet, ein Erbe der Hohenzollern zu sein, also jener Adelsfamilie, die zuletzt mit Wilhelm II einen Kaiser stellte, bevor er nach Ende des 1. Weltkrieges abdanken musste.
Das scheint Naidoo zu gefallen, jedenfalls kommentiert er: „Stefan Ratzeburg. König von Deutschland. Wir kommen um Dir zu helfen.“ Was genau damit gemeint ist, bleibt unklar.
Und zu "nicht rechts"
Fakt ist, dass viele Reichsbürger in Deutschland von mehreren Landesämtern für Verfassungsschutz als rechtsextrem oder gefährlich eingestuft wurden und beobachtet werden.
https://www.rollingstone.de/xavier-naidoo-verneigt-sich-vor-scheinstaat-oberhaupt-von-germanitien-1983659/


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

21.05.2020 um 17:48
ichobad schrieb:Die Frage hier war doch anfänglich, ist naidoo rechts , weil er dies und jenes geäußert hat und sind seine Anhänger auch rechts
Ich stehe hinter naidoo und bin nicht recht
Ürigens sehe ich ihn eher als Querfrontler.
Querfront versucht verschiedene antidemokratische Strömungen zu vereinigen, kann extrem rechts und auch extrem links sein ...
Das sieht man dann auch an Naidoos Texten ...


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

21.05.2020 um 18:55
ichobad schrieb:Ich stehe hinter naidoo und bin nicht recht
Wie so viele andere, die keine Lust haben sich ins rechtsradikale Eck drängen zu lassen.


melden
ichobad
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

21.05.2020 um 19:00
qlogic schrieb:Wie so viele andere, die keine Lust haben sich ins rechtsradikale Eck drängen zu lassen.
Genau , das ist die Diskussion Grundlage

Aber davor drücken die sich hier sehr gekonnt


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

21.05.2020 um 19:08
ichobad schrieb:Aber davor drücken die sich hier sehr gekonnt
DU drückst dich gerade meinen post zu beantworten:

Beitrag von groucho, Seite 137
qlogic schrieb:Wie so viele andere, die keine Lust haben sich ins rechtsradikale Eck drängen zu lassen.
:D Du verwechselst "ins rechte Eck drängen" mit "Im rechten Eck rum lümmeln und alle sehen es"


melden
ichobad
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

21.05.2020 um 19:13
groucho schrieb:Und wenn ja, wie geht das, wenn man nicht rechst ist?
Das hab ich hier genügend geschildert und jede meiner Beiträge wurde mit einem Vorwand gelöscht

Ich habe Migrationshintergrund , ich hasse nazis , ich halte nichts von Reichsbürger
Ich bin aber davon vom ganzen Herzen überzeugt, das naidoo kein nazi ist
In unserer Gesellschaft und in den Mainstream Medien geht so einiges schief
Ich fühle mich als hier geborener mit Migrationshintergrund zu Zeit nur von den Medien bedroht und nicht von naidoos Texten oder irgendwelche Reichsbürger oder glatzköpfe

Es ist mein Empfinden
Ich halte naidoo auch nicht für schwulenfeindlich
Ich würde ihm meine Kinder eher anvertrauen als irgend einen investigativen Reporter oder Politiker
Ich bin davon vom ganzen Herzen überzeugt, das der Mann eine gute Seele ist


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

21.05.2020 um 19:57
ichobad schrieb:Ich bin aber davon vom ganzen Herzen überzeugt, das naidoo kein nazi ist
Naidoo verbreitet auf jeden Fall rechtsextreme Narrative.
ichobad schrieb:Ich fühle mich als hier geborener mit Migrationshintergrund zu Zeit nur von den Medien bedroht und nicht von naidoos Texten oder irgendwelche Reichsbürger oder glatzköpfe
Es steht dir frei, dich von was auch immer, bedroht zu fühlen und reale Gefahren zu leugnen.
Was dich und dein Empfinden betrifft.

Die Realität sieht aber so aus, dass bestimmte Glatzköpfe und Reichsbürger gefährlicher sind, als "die Medien"
ichobad schrieb:Das hab ich hier genügend geschildert und jede meiner Beiträge wurde mit einem Vorwand gelöscht
Das sagt mir eigentlich schon genug....

Und dass du dich von Glatzköpfen und Reichsbürgern nicht bedroht fühlst, aber von den Medien, ist eigentlich nur möglich wenn du rechts bist...


melden
359 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt