Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der große Kraftsport- und Fitnessthread

2.371 Beiträge, Schlüsselwörter: Sport, Ernährung, Fitness, Bodybuilding, Kraftsport

Der große Kraftsport- und Fitnessthread

16.05.2019 um 11:30
Stephenson schrieb:Glaube jetzt nicht, dass man intensives Krafttraining so lang macht, dass dabei Speicher leerlaufen
Da frag mal @Redox wie der sich nach dem Training fühlt^^

Das schafft man durchaus, wenn man sich richtig auspowert - zumal viel Muskelmasse auch viel Energie verbraucht.


melden
Anzeige

Der große Kraftsport- und Fitnessthread

16.05.2019 um 11:35
@blackout
Gut, darüber muss man nicht spekulieren. Kann man ausrechnen - wenn man da Ahnung von hat ;)
Dafür braucht man natürlich ein par Eckdaten: kg/min in Bezug auf Körpergewicht oder so in der Art.
kcal/min ist bei Kraft nicht so leicht zu bestimmen wie bei reinem Ausdauertraining, glaube ich.


melden

Der große Kraftsport- und Fitnessthread

16.05.2019 um 11:39
Stephenson schrieb:Gut, darüber muss man nicht spekulieren. Kann man ausrechnen - wenn man da Ahnung von hat ;)Dafür braucht man natürlich ein par Eckdaten: kg/min in Bezug auf Körpergewicht oder so in der Art.
Das ist sowieso ne Wissenschaft für sich. Tatsache ist aber, dass hartes Training jeder Art die Energiereserven des Körpers aufbraucht und es deshalb sinnvoll ist, nach dem Training schnell verfügbare Kohlenhydrate quasi "nachzufüllen" - vor allem weil der Körper sich sonst im Zweifelsfall kurzfristig die Energie durch das Auflösen von Muskelfasern beschafft.


melden

Der große Kraftsport- und Fitnessthread

16.05.2019 um 11:56
blackout schrieb:Das ist sowieso ne Wissenschaft für sich.
Da tüftel ich schon lange dran rum, weil ich Trainingswerte ziemlich detailreich erfasse und u. a. kcal/min ein zentraler Wert für die Intensität jeglicher Einheit ist. Über den Puls kommt man da aber beim Krafttraining nicht ran.

Wenn ich z. B. 6 Sätze mit je 8 Touch & Go Deadlifts bei 120 kg mache, sind das jeweils 960 kg innerhalb von ca. 10 Sekunden. Das sind enorme Watt-Werte, und man sieht erstmal Sternchen. Es reicht aber kaum dafür, dass der Puls in der Zeit schon hoch geht. Dann immer ca. 2. min. Pause zwischen den Sätzen, wo sich alles wieder beruhigt und sich der Kreatinphosphatspeicher so gerade wieder einpendelt ... Der metabolische Effekt ist immens, gerade dann auch im Nachgang. Aber einen Wert da herauszuarbeiten, der die Intensität dieses Blockes darstellt, ist nicht so leicht, wie etwa beim Rudern, Radfahren oder laufen. Falls jemand da was zu beitragen kann ... gerne :)

Klar, die Ernährung ist wichtig, auch beim Thema "Open Window" des Immunsystems. Und natürlich immer wieder die Schlafqualität.


melden

Der große Kraftsport- und Fitnessthread

16.05.2019 um 12:20
Stephenson schrieb:Was ist denn deine Sportart - ab und zu mal sehr lang durch den Wald laufen? Oder war das nur eine Momentaufnahme?
Ich habe keine richtige Sportart, mache alles ein bisschen: ca. dreimal die Woche laufen, dreimal Kampfsporttraining, bisschen Hanteltraining für die Arme (würde ich aber gerne ausbauen) und viel Radfahren.

Also wenn ich deinen Beitrag richtig verstanden habe, ist Ausdauertraining geringer Intensität auch schon eine Art Regeneration?
blackout schrieb:Tatsache ist aber, dass hartes Training jeder Art die Energiereserven des Körpers aufbraucht und es deshalb sinnvoll ist, nach dem Training schnell verfügbare Kohlenhydrate quasi "nachzufüllen" - vor allem weil der Körper sich sonst im Zweifelsfall kurzfristig die Energie durch das Auflösen von Muskelfasern beschafft.
Und warum soll der Körper die Energie nicht aus den gespeicherten Fetten beziehen, sondern aus den Muskelproteinen? Zumal man die Muskeln ja gerade trainiert hat und dem Körper somit signalisiert, dass sie gebraucht werden. Mein Körper weigert sich eh, andere Muskeln, die ich gar nicht mehr haben will und extra nicht trainiere, wieder aufzulösen. Aber das wäre mal ein Thema für sich - wie trainiere ich mir bestimmte Muskeln ab und nicht an ;)


melden

Der große Kraftsport- und Fitnessthread

16.05.2019 um 12:48
@jamais_vu

Das ganze läuft natürlich unter der Annahme, dass man einen geringen KFA hat und nicht zur Gewichtsreduktion trainiert - dann reicht ein kleiner "Kick" an Kohlenhydraten.

Es geht hier wirklich nur um die 30 Minuten unmittelbar nach dem Training. Der Körper braucht ca. 20-30 Minuten, um Körperfett in Glykogen umzuwandeln, wenn seine Speicher geleert sind. In diesem Zeitraum sind die Muskeln unterversorgt und der Körper löst im schlimmsten Fall Muskelfasern auf um den unmittelbaren Bedarf zu decken.

Außerdem verstärkt sich dadurch eben die Erschöpfung, das war ja die ursprüngliche Frage.

Macht natürlich alles nur Sinn, wenn man auch so hart trainiert hat, dass der Glykogenspeicher im Körper größtenteils geleert ist - ansonsten kann man sich das ganze natürlich schenken.

Hier, ganz witziger Artikel zu dem Thema:

https://www.foodspring.de/magazine/vorteile-der-aufnahme-von-schnellen-kohlenhydraten-direkt-nach-dem-training


melden

Der große Kraftsport- und Fitnessthread

16.05.2019 um 13:34
jamais_vu schrieb:Also wenn ich deinen Beitrag richtig verstanden habe, ist Ausdauertraining geringer Intensität auch schon eine Art Regeneration?
Ja, wobei es dann genau kein Ausdauertraining ist. Rekom sollte schon konsequent unterschwellig in Bezug auf Trainingsreize sein. Ein Normalbürger kann es auch sein lassen, wenn er einfach mal Freizeit braucht zur persönlichen Balance. Ein Profi oder ambitionierter Sportler wird aber selbst am Ruhetag so eine Einheit machen und Mobi ohnehin.

Trainingsreiz bedeutet ja, per dosierter Überforderung den Körper dazu zu bringen, sich weiterzuentwickeln. Bei der Regeneration geht es aber nur um die Durchblutung, die Stoffwechselprozesse unterstützt und dazu beiträgt, dass der "Schrott" aus den Zellen transportiert wird, den das Training zuvor angerichtet hat.


melden

Der große Kraftsport- und Fitnessthread

heute um 09:30
@Stephenson
@blackout

Vielen Dank nochmal für eure fundierten Antworten.
Kann ich mir einiges draus mitnehmen :)


melden

Der große Kraftsport- und Fitnessthread

heute um 09:50
20190521 094516Original anzeigen (12,1 MB)
Wadentraining. Was tut man nicht alles für die Sprungkraft.


melden

Der große Kraftsport- und Fitnessthread

heute um 10:15
capspauldin schrieb:Was tut man nicht alles für die Sprungkraft.
Hm. Springer sehe ich im Training springen. Wofür brauchst du denn isolierte Hypertrophie-Übungen für die Waden?


melden

Der große Kraftsport- und Fitnessthread

heute um 10:37
@Stephenson

Schonmal versucht, sich beim Springen zu knipsen?
Aber stimmt, als Basketballer kann ich mich beim Basketball knipsen.
Für eine vertikale Sprungkraft sind Waden halt unerlässlich


melden

Der große Kraftsport- und Fitnessthread

heute um 10:41
@capspauldin
Eigentlich sieht man gar nicht, was du da machst. Da zappeln zwei Dinger, die man für Beine halten kann, wenn man weiß, worum es geht ;)
Eigentlich hätte die Frage lauten müssen: Was tust du denn für die v. Sprungkraft?


melden
Anzeige

Der große Kraftsport- und Fitnessthread

heute um 10:42
@Stephenson

Genug


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

387 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Was ist passiert???32 Beiträge