Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der große Kraftsport- und Fitnessthread

3.001 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Sport, Ernährung, Fitness ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der große Kraftsport- und Fitnessthread

26.11.2018 um 09:47
@Suzanne
Ja ich trainiere zu hause, aber ich nenne meine arbeit als Landschaftspflegehelfer bezahltes fitnessstudio. Würdest du Fitnesstudios allgemein empfehlen?


melden

Der große Kraftsport- und Fitnessthread

26.11.2018 um 10:49
@Goldboy

Es kommt sicher darauf an welche Ziele man verfolgt ... aber ich persönlich würde ein Studio immer vor dem Training Zuhause vorziehen! Du hast in einem guten Studio unterschiedliche Geräte für jeden einzelne Muskelgruppe und kannst diese dann immer wieder neuen Reizen aussetzen ... außerdem schauen im optimal Fall Trainer auf die Ausführung der Übungen, so dass Du bessere Ergebnisse erzielen kann als allein Zuhause!

Für das Training Zuhause müsste man richtig gut ausgestattet sein und gutes Wissen über Trainingsformen haben um die gleiche Ergebnisse zu erzielen!


melden

Der große Kraftsport- und Fitnessthread

26.11.2018 um 11:36
Ich würde sagen es ist ne Geschmackssache. Weder braucht man zwansweise ein Fitnessstudio noch braucht man unbedingt all die Geräte.

Ich bevorzuge auch eindeutig Home Fitness.


melden

Der große Kraftsport- und Fitnessthread

26.11.2018 um 11:58
@Venom
Ich hab mir gesagt sollte homefitness nicht die gewünschten resultate bringen oder sollte ich eine grenze erreichen dann geh ich ins fitnesstufio.


melden

Der große Kraftsport- und Fitnessthread

26.11.2018 um 13:38
Ob Homefitness oder Studio... dass muss jeder für sich entscheiden und womit man sich am Wohlsten fühlt...


melden

Der große Kraftsport- und Fitnessthread

26.11.2018 um 13:53
@Redox
Zitat von RedoxRedox schrieb am 16.11.2018:Bin zurzeit ganz gut in Shape
Das kann man wohl sagen, Deine Oberarme sind so massig wie bei anderen die Oberschenkel :D ;) Sieht gut aus, da steckt viel Arbeit, Schweiß und Schmerz drin, das sieht man.

@Goldboy
mit zwei Kurzhanteln fällt mir auf Anhieb Kurzhantel-Schulterdrücken oder Arnold-Press ein. Für Kurzhantel-Bankdrücken bräuchtest Du halt schon eine Bank, wie man dem Namen entnehmen kann. Einarmiges Trizepsdrücken hinter dem Kopf und Bizeps-Curl wären auch ganz gut. Was ich auf jeden Fall machen würde hätte ich nur Kurzhanteln, sind die Bulgarian Split-Squads. Geht auch ohne Bank, ein Stuhl oder das Bett tut es evtl. auch.

Youtube: #Gains101 - Bulgarian Split Squats mit Kurzhanteln - Eine unterschätze Übung
#Gains101 - Bulgarian Split Squats mit Kurzhanteln - Eine unterschätze Übung



melden

Der große Kraftsport- und Fitnessthread

26.11.2018 um 14:41
@back_again
Redox hat mehr an den armen als ich an den beinen, wie macht der das.

Für die übung würde ich ins Fitnesstudio gehn. Hätte zu viel angst das da was passiert.


1x zitiertmelden

Der große Kraftsport- und Fitnessthread

26.11.2018 um 15:09
@Goldboy
Zitat von GoldboyGoldboy schrieb:wie macht der das.
durch viel Arbeit Peter, viel Arbeit... sowas bekommt man nicht geschenkt ;)
Zitat von GoldboyGoldboy schrieb:Hätte zu viel angst das da was passiert.
Du musst halt erstmal die Technik perfektionieren, ohne Gewichtsbelastung. Vielleicht erstmal Kniebeugen mit nem Besentiel im Nacken, darauf achten das der Rücken gerade ist und Du nicht aus den Knien raus drückst sondern mit dem Arsch runter gehst. Wenn das nicht mehr langt dann kann man auch erstmal ohne Gewicht langsam mit den Split-Squads beginnen. Die perfekte Technik kannste Dir ergoogeln , brauchst natürlich einen Spiegel und musst besonders am Anfang peinlichst genau auf die richtige Ausführung achten. Gibt allerdings auch in der Szene Diskussionen darüber, wie tief man bei Kniebeugen runter gehen soll, "ass to the gras" oder knapp unter 45°... ich mach letzteres in Form von "Box-Squats". Mal @Redox fragen was er dazu meint... welche Ausführung der Kniebeuge ist die beste & sicherste?

Sicher gibt es auch Leute die sagen "bloß nicht alleine loslegen, man braucht unbedingt einen Trainer" - ich halte aber die meißten Menschen für nicht zu blöd sich die Informationen anzulesen und Videos zu schauen, man muss natürlich auf vieles achten, aber ich trainiere auch schon immer ohne Trainer. Mein Onkel zeigte mir in meiner Jugend grundlegendes, aber danach hab ich mich immer selbst trainiert und traf auch in Studios mal ab- und an auf Trainer, die in meinen Augen dummes Zeug erzählten.


melden

Der große Kraftsport- und Fitnessthread

26.11.2018 um 15:32
@back_again
Viel arbeit war mir klar. Gut ich bin ja erst set 1 jahr mit gewichten dabei. Davor hab ich 3 jahre lang nur auf dem boden trainiert.

Wir holen ab morgen sehr viele weihnachtsbaume ab, dass ist auch nicht zu unterschätzen.. Ich trainiere nur alle 3 bis 4 tage muskeln.an den armen damit die sich besser regenerieren können.

Bei kniebäugen hat ich nichts gegen einen trainer.🙂 Ich hab mir schon so manched Youtube video angeschaut und liebäugel auch mit fitnesstudio. Zum teil um besser trainieren zu können und für professionelle tipps, die ergebnisse bringen einen ja schon ins schwitzen.


melden

Der große Kraftsport- und Fitnessthread

26.11.2018 um 17:15
@Goldboy
@back_again

Es gibt nicht die beste oder sicherste Kniebeuge.Je nach Anatomie, Körpergefühl des einzelnen haben Highbar/lowbar vor und nachteile.
Ass to the grass ist nicht sprichwörtlich zu nehmen bitte.
Niemals versuchen von sich aus so tief wie möglich zu gehen. Jeder Mensch ist anders gelenkig. Und in den meisten fällen knickt man mit dem Rücken ein je tiefer man geht. Gerade als neuling.
Den Zielmuskel kann man auch schon vorher treffen.

Vom Homegym mit vielleicht ein, zwei KH oder LH, halte ich nichts. Wenn man wirkliche Ambitionen hat Muskelaufbau zu tätigen, dann muss man mehrere tausend Euro investieren.
Mit anderen Worten, ab ins Fitnessstudio dann.
Mit 15 Kg Hanteln ist nichts zu holen.

Wenn man Körpergewichtsübungen mache möchte, weil der Beruf einen schon genug abverlangt. Ok, kann man ruhig machen. Um sich fit zu halten.

Dennoch nicht blind was machen. Videos angucken ja, aber auf jeden Fall gegenchecken lassen. Filme dich dabei.
Auch Kniebeuge mit Besenstiel können,wenn man die falsch macht, auf Dauer zu Problemen führen.


3x zitiertmelden

Der große Kraftsport- und Fitnessthread

26.11.2018 um 17:29
@Blunasole
Zitat von BlunasoleBlunasole schrieb:Vom Homegym mit vielleicht ein, zwei KH oder LH, halte ich nichts.
Fände ich auch zu wenig.
Zitat von BlunasoleBlunasole schrieb:Wenn man wirkliche Ambitionen hat Muskelaufbau zu tätigen, dann muss man mehrere tausend Euro investieren.
Einen Tausender + ein Zimmer brauch man schon... Power-Rack um sich beim Training mit schweren Gewichten bei den Grundübungen nicht um zubringen wenn man alleine ist, Bank, so um die +140Kg Hantelscheiben, Kurzhanteln, Olympiastange, evtl. SZ-Stange etc. -

powertecpowerracksystemL
ist ziemlich genau mein Modell, nur das ich kein Zugturm hab - ich mach lieber Klimmzüge mit Zusatzgewicht ;) Ist halt Old-School-Training, aber für Kraft und Masse sind die Grundübungen sowieso die Basis und absolut ausreichend. Wer moderne Maschinchen will muss halt in`s Studio oder tief in den Geldbeutel greifen.


melden

Der große Kraftsport- und Fitnessthread

26.11.2018 um 17:33
@Blunasole
Ich will nicht bei 2 mal 15 kilo bleiben. Auf keinen fall. Ich komm aktuell nicht dazu neue gewichte zu kaufen.
Es kam nicht so rüber aber mit den bisherigen ergebnissen bin ich trotzdem zufrieden. Mann möchte halt trotzdem mehr.
Körpergewichtsubungen mach ich ja auch. Ich bin mit den auswirkungen wie gesagt nicht unzufrieden.
Für so einen hometrainer fehlt mir leider auch der platz und sparen müsste ich auch ziemlich.


melden

Der große Kraftsport- und Fitnessthread

26.11.2018 um 17:42
@Goldboy
@back_again

Ausreichend für den Anfang bzw wenn einen das genügt, ja würde ich sagen.
Grundübungen, reichen aus um Kraft und ein paar Muskeln aufzubauen. Absolut.
Dennoch, braucht man Vorkenntnisse oder jemanden der sie dir richtig zeigt.

Wenn du eh vorhast dir noch mehr Gewichte zu holen usw und die Ambition wirklich da ist, rate ich zu einem Gang ins Fitnessstudio. Man kommt schnell an das Limit mit den wenigen Gewichten und Übungen.


1x zitiertmelden

Der große Kraftsport- und Fitnessthread

26.11.2018 um 17:47
Zitat von BlunasoleBlunasole schrieb:Wenn man wirkliche Ambitionen hat Muskelaufbau zu tätigen, dann muss man mehrere tausend Euro investieren.
Mit anderen Worten, ab ins Fitnessstudio dann.
Nein, muss man nicht. Wenn man kein Mr. Olympia sein will kann einem ein Fitnessstudio scheiß egal sein und trotzdem lässt sich auch von Zuhause aus durch trainieren und am Besten nebenbei noch Sport dazu "eine richtige Maschine feinschleifen"

Und dafür braucht man übrigens nicht zwangsweise Tausende von Euros zu investieren, kann man aber machen.


melden

Der große Kraftsport- und Fitnessthread

26.11.2018 um 17:51
@Blunasole
Ich hatte leute die es mir richtig gezeigt haben. Mir geht es eher um Muskelaufbau und Schlanker zu werden, mir ist es schon wichtig. Ob daraus Bodybuilding wird kann ich nicht sagen. Kam bei dir jetzt so rüber.

@Venom
Du hast mich verstanden. Im allgemeinen gehts mir darum dass ich effizienter trainiere und nicht wie Mr. Skinless auszusehen.


1x zitiertmelden

Der große Kraftsport- und Fitnessthread

26.11.2018 um 17:55
Zitat von GoldboyGoldboy schrieb:Du hast mich verstanden. Im allgemeinen gehts mir darum dass ich effizienter trainiere und nicht wie Mr. Skinless auszusehen.
:)

Ja, so geht es mir auch. Ich muss nicht wie ein Bulle aussehen. Trotzdem kann man sich auch mit Home Fitness zb. einen "brutalen" Körper machen. Dafür brauchst du kein Fitnessstudio und die ganzen Geräte. Alles ein netter Bonus für den "Normalsterblichen" aber kein Muss :D


1x zitiertmelden

Der große Kraftsport- und Fitnessthread

26.11.2018 um 18:04
@Venom
Ich denke fitnesstudio kann eine gute inspiration sein weil man dort all diese krassen kerle sieht. Wenn ich an meinen job zum beispiel denk, da ist einer der hat mal Ringen gemacht, der hat vielleicht Schultern und Arme obwohl es jahre her ist.


1x zitiertmelden

Der große Kraftsport- und Fitnessthread

26.11.2018 um 18:07
@Venom


Dann zeig mir was du persönlich unter einem brutalen Körper verstehst und nennen mir Persönlichkeiten/Menschen.


1x zitiertmelden

Der große Kraftsport- und Fitnessthread

26.11.2018 um 18:10
Was mich auf jeden Fall nervt ist die rumsteckerei der Hantelscheiben bei den Kurzhanteln wenn ich beim trainieren bin - da muss ich noch mal ein bisschen investieren ;) Aber was ein Fitness-Studio angeht - ich würde dort nichts machen was ich nicht auch Zuhause mache, Bankdrücken, Nackendrücken, Dips mit Zusatzgewicht, Klimmzüge mit Gewicht, Kurzhantelrudern, Bizepscurl, Kniebeugen, Beinheben und Klappmesser-Situps mit Zusatzgewicht. Kreuzheben mache ich schon länger nicht mehr, ist aber natürlich auch ne super Übung.

Einzig das Kurzhantelrudern würde ich im Studio vielleicht gegen gegen die Rudermaschine tauschen, aber sonst bräuchte ich keine Maschine. Mir fällt jetzt auch nix ein wo die Bodybuilder aus der Arnold-Generation unbedingt Maschinen gebraucht hätten... natürlich benutzen moderne Bodybuilder von Rang und Namen heutzutage ausgiebig Maschinen, die sehen ja auch noch mal ganz anders aus wie früher, aber als Hobbyathlet sehe ich da keine Notwendigkeit.


melden

Der große Kraftsport- und Fitnessthread

26.11.2018 um 18:17
Also ich halte nicht viel von Heimtraining. Um effektiv zuhause zu trainieren muss man einen Haufen Geld ausgeben. Lohnt sich meiner Meinung nach nicht, da es schon Studios ab 30€ all inclusive gibt.


melden