Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

7.437 Beiträge, Schlüsselwörter: Diskriminierung

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

16.08.2018 um 16:42
spiritloop schrieb:Du sagst im grunde nur, dass Frauen sich gerne unterdrücken liesen und das ist fürchterlich, Sklaven in deinen Augen ja dann auch sie werten sich ja nicht.
Komisch, du bist die einzige, die mir das unterstellt, geschrieben zu haben.

Ich glaube, du verstehst einfach überhaupt nicht, worauf ich hinaus will. Aber das ist bei den NetzFrauen ja auch eigentlich garnicht mehr so verwunderlich.

@spiritloop
Du erniedrigst sie, weil du ihre damalige Rolle gering schätzt, ich sage ja sogar, dass sie in ihrer Rolle als Hausfrauen geachtet wurden.

In einem sind wir uns ja sogar einig: dass alles gut so ist, wie es sich entwickelt hat. Nur bei der Frage, wie Feminismus und Emanzipation gelebt und ausgeübt werden sollen, da unterscheiden sich unsere Ansichten. Aber das ist hier auch eigentlich garnicht Thema.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

16.08.2018 um 16:43
Kältezeit schrieb:Ja, siehst du. Es war anerkannt und hat sogar die Vorreiterrolle bezüglich der Emanzipation übernommen.
nix ja siehst Du,ich hatte Dir was zur Frauenbewegung verlinkt und Du nimmst quasi genau das, um zu belegen, wie anerkannt Hausfrau war. Ja, AB dem Zeitpunkt, wo sich was bewegte, bezüglich der Frauenbewegung. Übrigens geht es da gar nicht um die schlichte Hausfrau.....da missverstehst Du was.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

16.08.2018 um 16:43
@spiritloop


naja aber das sie sich eben nicht wehrten, dass kann man nicht allein auf die Männer in der Zeit schieben, das wäre sicherlich zu einfach gedacht. Es bestand wie gesagt erst gar nicht der Bedarf. Wenn sie es schon früher gemacht hätten, also ihre Rechte wahrgenommen usw... dann hätten die Männer das halt schon damals akzeptieren und damit leben müssen.

Glaube kaum das sie die Frauen deshalb reihenweise bestraft oder sogar umgebracht hätten, womöglich auf dem Scheiterhaufen oder so
... eine solche Macht hatten sich nicht.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

16.08.2018 um 16:44
@Venom
Habe ich irgendwo behauptet, dass es anders war?


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

16.08.2018 um 16:46
@Tussinelda
Hausfrau war aber früher nunmal gesellschaftlich angesehen, das kannst du nicht leugnen! :D


melden
SawCleaver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

16.08.2018 um 16:49
TunFaire schrieb:Find ich ja interessant wie wenig du die Erziehung und das organisieren des Haushaltes wertschätzt.
Das kommt immer dann zum Tragen wenn jemand zeigen will wie die Frau unterdrückt wird/wurde.
Komisch. Wenn ich dagegen lese wie verantwortungsvoll und wichtig die Kindererziehung ist (Thema Kindergärtnerin oder Erzieherin). War doch auch hier im Thread. Da klingt das auf einmal ganz anders.
Seltsam seltsam
Diese Doppelmoral hier ist echt witzig. ^^


- Frauen hatten es früher gut, und sie wurden für das was sie taten geehrt

Diskriminierung! Befreit die Frauen!

😂😂

Leute, so schlimm war es früher sicher nicht. Ich für meinen Teil hätte nichts dagegen, wenn ich nicht arbeiten, und mich "nur" um den Haushalt kümmern müsste. Mein . . . Problem wäre hier nur meine sexuelle Orientierung, und das ich keine Kinder mag/ nicht mit ihnen umgehen kann, aber das ist eine andere Problematik. Vom Prinzip her wäre dieses alte, konservative Leben in meinen Augen jedoch stressfreier und geregelter.


melden
spiritloop
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

16.08.2018 um 16:49
@Kältezeit@knopper

Der Bedarf bestannd aus der sicht der Männer nicht. Die Frauen konnten ja nicht mit Stimmen, sie hatten kein Stimmrecht um etwas politisch zu ändern.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

16.08.2018 um 16:50
Kältezeit schrieb:Habe ich irgendwo behauptet, dass es anders war?
Ich sags nur :D Natürlich kann man jetzt anderseits auch nicht jeden Mann als Frauenverprügler und sonst was einstufen, das wäre ziemlich blöd :D Konservativ war die Gesellschaft damals aber auf jeden Fall, im Vergleich zu manchen Ländern war Deutschland oder Österreich aber immer noch um einiges weiter. Den Zustand will man aber trotzdem nicht wieder zurück bis auf manche Clowns :D


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

16.08.2018 um 16:51
spiritloop schrieb:Die Frauen konnten ja nicht mit Stimmen, sie hatten kein Stimmrecht um etwas politisch zu ändern.
Hatten sie später auch nicht und gingen dennoch auf die Straße.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

16.08.2018 um 16:54
Kältezeit schrieb:Hausfrau war aber früher nunmal gesellschaftlich angesehen, das kannst du nicht leugnen! :D
nicht die Hausfrau, wie wir es heute verstehen und auch erst ab den Anfängen der Frauenbewegung ;)
SawCleaver schrieb:Vom Prinzip her wäre dieses alte, konservative Leben in meinen Augen jedoch stressfreier und geregelter.
ähm, ja, dann hab mal Kinder und führe den Haushalt, da ist Arbeit insofern Erholung, da Du weißt, was auf Dich zukommt, wann es anfängt und aufhört, sogar Pausen gibt es. Ganz davon abgesehen, dass es freie Tage und Urlaub gibt. Man kann sogar krank sein und muss dann gar nicht arbeiten............ich hätte auch nichts dagegen gehabt, Zuhause zu bleiben, aber ich will die Wahl haben. Ganz einfach.


melden
SawCleaver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

16.08.2018 um 16:56
Tussinelda schrieb:aber ich will die Wahl haben
Wenn es danach geht, haben wir Frauen nun diese Wahl. Aber dennoch meckert die feministische Frauenbewegung, weil Weißbrot.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

16.08.2018 um 16:57
SawCleaver schrieb:Ich für meinen Teil hätte nichts dagegen, wenn ich nicht arbeiten, und mich "nur" um den Haushalt kümmern müsste. Mein . . . Problem wäre hier nur meine sexuelle Orientierung, und das ich keine Kinder mag/ nicht mit ihnen ungehen kann, aber das ist eine andere Problematik. Vom Prinzip her wäre dieses alte, konservative Leben in meinen Augen jedoch stressfreier und geregelter.
Wenn man darauf steht, daß man quasi für alles die Erlaubnis des Mannes brauchte, nix zu melden hatte, auch im Bett sich nicht verweigern könnte, Vergewaltigungen normal waren usw., dann war es sicherlich "stressfreier". Ich kann allerdings nicht nachvollziehen, warum eine Frau das wollen könnte. Ich persönlich hätte auch kein Interesse an einer Frau, die zu allem ja und Amen sagt, keine eigene Meinung, keinen eigenen Antrieb hat.


melden
spiritloop
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

16.08.2018 um 16:58
@Kältezeit

Du vergisst, dass die Frauen früher starck noch zusätzlich in der Religionen Unterdrückt wurden, die Kierche mischte da mit.

Warum denkst du, dass Frauen sich erst nach dem Zweitenweltkrieg gewert haben, das stimmt nicht.

Du willst doch immer noch behaupten sie hatten keinen bedarf darum wehrten sie sich so spät.


melden
SawCleaver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

16.08.2018 um 17:00
Photographer73 schrieb:Wenn man darauf steht, daß man quasi für alles die Erlaubnis des Mannes brauchte, nix zu melden hatte, auch im Bett sich nicht verweigern könnte, Vergewaltigungen normal waren usw., dann war es sicherlich "stressfreier". Ich kann allerdings nicht nachvollziehen, warum eine Frau das wollen könnte. Ich persönlich hätte auch kein Interesse an einer Frau, die zu allem ja und Amen sagt, keine eigene Meinung, keinen eigenen Antrieb hat.
Woher weißt du das es in allen Betten und jeden Haushalt so aussah? Früher waren Männer auch noch respektvoller, und die Frau in deren Augen etwas Besonderes. Ein Schatz, welcher bisweilen auf Händen getragen wurde. Es war sicherlich nicht alles immer nur schwarz, wie ihr es gerne darstellen möchtet.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

16.08.2018 um 17:02
@SawCleaver

Von welchem ''Früher'' ist hier eigentlich die Rede?


melden
SawCleaver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

16.08.2018 um 17:03
peekaboo schrieb:Von welchem ''Früher'' ist hier eigentlich die Rede?
1. und 2. WK, sowie die viktorianische Zeit habe ich zumindest gerade im Sinn.


melden
DerMüller71
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

16.08.2018 um 17:04
@spiritloop
Wenn ein Tread eröffnet wird und Männer gewisse Tatsachen runterspielen, dann ist das Augenwischerei.

Es geht immernoch um Männer die sich von Frauen benachteiligt fühlen...viel kam ja nicht dabei rauss.
Eigentlich nicht. Es geht um Männer, die durch bestimmte Umstände (z.B. Rollenbilder) strukturell Nachteile erfahren. Dass dies von Frauen ausgeht, ist nur eine zusätzliche Behauptung, die manche aufstellen (ich jedenfalls nicht).


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

16.08.2018 um 17:04
@SawCleaver
weil es immer noch so ist, dass Frauen den größten teil der Familienarbeit erledigen, was Folgen für Gehalts- und Rentenperspektiven hat (Stichwort Altersarmut). Und auch wenn dies eine private Entscheidung ist, sie hängt aber eben immer auch davon ab, dass es immer noch nicht ausreichend akzeptiert ist, dass Männer Elternzeit nehmen. Ist das nicht diskriminierend? Wo begehren die Männer dagegen auf?


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

16.08.2018 um 17:05
spiritloop schrieb:Warum denkst du, dass Frauen sich erst nach dem Zweitenweltkrieg gewert haben, das stimmt nicht.
Dann lies mal @Venom s Link genauer, der beschreibt nämlich dieses Phänomen, welches ich die ganze Zeit versuche zu erklären.


Die Frauen wurden selbstbewusst und selbstbestimmt; sie hatten garkeine andere Wahl. Aber eben nicht, indem sie das männliche Geschlecht geringredeten, sich über das Vergangene beklagten, sondern indem sie es "ersetzten" und zeigten, dass sie sehr wohl auch "männlicher" Arbeit nachgehen konnten. Das hast du vorhin übrigens sogar bestätigt:
spiritloop schrieb:Zeigt schön auf, dass Frauen damals die Männerrolle übernahmen


Arbeitsplätze, die von Frauen im Krieg besetzt wurden, beinhalteten:

Mechaniker
Ingenieure
Panzerfahrer
Schiffsbauer
Fabrikarbeiter, die Bomben und Flugzeugteile herstellen
Feuerwehrfahrer
Klempner
Krankenwagenfahrer
Krankenpfleger


melden
SawCleaver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

16.08.2018 um 17:07
Tussinelda schrieb:weil es immer noch so ist, dass Frauen den größten teil der Familienarbeit erledigen, was Folgen für Gehalts- und Rentenperspektiven hat (Stichwort Altersarmut). Und auch wenn dies eine private Entscheidung ist, sie hängt aber eben immer auch davon ab, dass es immer noch nicht ausreichend akzeptiert ist, dass Männer Elternzeit nehmen. Ist das nicht diskriminierend? Wo begehren die Männer dagegen auf?
Warum gleich so radikal? Wenn es den Betroffenen stört, dann können sie öffentlich Klage einreichen oder es in den Medien zum Thema machen, Politiker ansprechen und sich Rat suchen. Offenbar ist diese Problematik nur für Einzelpersonen oder radikale Gruppierungen wirklich schlimm. Zumindest erweckt es bei mir den Eindruck.


melden
291 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt