Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

7.942 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gesellschaft, Männer, Diskriminierung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

26.11.2021 um 16:00
Zitat von martenotmartenot schrieb:Auch von Kindergärtnerinnen und Erzieherinnen. Ich erinnere mich an einige sehr strenge Kindergärtnerinnen (es waren Nonnen), vor denen ich als Kind immer Angst gehabt hatte. Es hat zwar meiner Erinnerung nach keine Körperstrafen gegeben, aber es wurden demütigende Strafen verhängt (Bloßstellung vor der Gruppe, Stehen in der Ecke, etc.).
Bei uns war es der Pfarrer selbst der die Kinder züchtigte. Das waren aber doch andere Zeiten und hat nichts mehr mit der heutigen Realität zu tun.


1x zitiertmelden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

26.11.2021 um 16:04
Zitat von HatmakerHatmaker schrieb:Bei uns war es der Pfarrer selbst der die Kinder züchtigte. Das waren aber doch andere Zeiten und hat nichts mehr mit der heutigen Realität zu tun.
Sicher. Es ging mir aber um die Verwendung des Wortes "dreist". Meines Erachtens reicht eine Anmerkung wie die Deinige aus.

Klar waren es andere Zeiten, die aber viele von uns noch miterlebt haben. Deswegen halte ich es nicht für völlig abwegig, wenn es angesprochen wird, und zumindest muss es nicht sofort abgeschmettert werden. Zumindest würde ich sagen, dass ich meine Erinnerung an die Nonnen nicht aus Gründen der Dreistigkeit erwähnt hatte, sondern weil sie mir noch stark in Erinnerung sind, und ich damals wirklich Angst vor ihnen (und vor dem Kindergarten) gehabt hatte. Ich hatte assoziativ reagiert und meine Erinnerung niedergeschrieben, ganz ohne zugrundeliegende Dreistigkeitsabsichten.

Nicht allem, was hier geschrieben wird, liegen niedere Beweggründe zugrunde.


1x zitiertmelden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

26.11.2021 um 16:09
@martenot
Ich denke du fühlst dich zu Unrecht verfolgt, ich habe nichts über deinen persönlichen Kommentar an @Tussinelda gesagt?!
Ich bin auf ein posting zuvor von dir eingegangen und habe es bewusst vermieden mich da einzumischen.

Aber wenn wir es unbedingt thematisieren müssen, wenn sie es dreist findet ist das eben so, und ich habe hier schon viel schlimmeres gehört wie Bullshit oder Dummheit, Unfug, Schwachsinn etc.

Es ging auf deine Antwort auf nairobis posting, bitte aufpassen. Offenbar bist du etwas durcheinander gekommen.
Zitat von martenotmartenot schrieb:e verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft
um 14:48
nairobi schrieb:
Auch von LehrerInnen.
Auch von Kindergärtnerinnen und Erzieherinnen. Ich erinnere mich an einige sehr strenge Kindergärtnerinnen (es waren Nonnen), vor denen ich als Kind immer Angst gehabt hatte. Es hat zwar meiner Erinnerung nach keine Körperstrafen gegeben, aber es wurden demütigende Strafen verhängt (Bloßstellung vor der Gruppe, Stehen in der Ecke, etc.).

Ich kann mich nicht erinnern, dass damals jemand etwas dagegen gehabt hätte. Die Leute fanden das normal, und man wurde eher zuhause noch zusätzlich geschimpft.
Und ich darf doch wohl noch sagen, dass das mit der heutigen Realität nichts mehr zu tun hat.


2x zitiertmelden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

26.11.2021 um 16:12
Zitat von HatmakerHatmaker schrieb:Und ich darf doch wohl noch sagen, dass das mit der heutigen Realität nichts mehr zu tun hat.
Jetzt wäre noch zu klären, wo ich dir das verboten hätte zu sagen bzw. zu schreiben. Vielleicht magst du mir noch kurz mitteilen, welche Formulierung dazu geführt hat, dass du das denkst? Ich möchte das nämlich nicht, und vielleicht hatte ich mich falsch ausgedrückt? Dann weiß ich, auf was ich in Zukunft besser achten muss, wenn ich Antworten formuliere.


1x zitiertmelden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

26.11.2021 um 16:15
Zitat von martenotmartenot schrieb:. Es ging mir aber um die Verwendung des Wortes "dreist"
Mir gings aber nicht um das Wort dreist.
Zitat von martenotmartenot schrieb:Jetzt wäre noch zu klären, wo ich dir das verboten hätte zu sagen bzw. zu schreiben.
Zitat von martenotmartenot schrieb:. Ich hatte assoziativ reagiert und meine Erinnerung niedergeschrieben, ganz ohne zugrundeliegende Dreistigkeitsabsichten.
Ja und ich habe auch nur darauf reagiert und meine Sicht widergegeben, ohne dass du mir den Mund verboten hättest, wäre auch relativ schwer.


1x zitiertmelden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

26.11.2021 um 16:18
Zitat von HatmakerHatmaker schrieb:ohne dass du mir den Mund verboten hättest, wäre auch relativ schwer.
Eben. Ich glaube, ich bin noch nie auf die Idee gekommen, jemandem in einem Forum den Mund verbieten zu wollen.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

26.11.2021 um 16:20
Zitat von VanDusenVanDusen schrieb:Eine Freundin von mir hat z. B. mit sechzehn einen ihrer Lehrer geohrfeigt. Er wollte sich darüber beschweren, ist aber vom Direktor abgebürstet worden, frei nach dem Motto: "Sie wird schon ihre Gründe gehabt haben
Oh, krass.
Zitat von martenotmartenot schrieb:sehr strenge Kindergärtnerinnen (es waren Nonnen), vor denen ich als Kind immer Angst gehabt hatte
Das habe ich auch gehört, dass manche Nonnen sehr streng waren und auch keinen Spaß verstanden. Sicherlich gab es auch andere, aber in Zeiten, wo es als völlig normal gilt, Backpfeifen als Erziehungsmittel einzusetzen hat vielleicht die eine oder andere einfach "mitgezogen".
Zitat von martenotmartenot schrieb:es wurden demütigende Strafen verhängt
Das ist für manches Kind sicher ebenso schlimm oder noch schlimmer gewesen als eine Watsche.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Es war eine Ehrverletzung, wurde aber von Frauen ausgeführt eh nicht ernst genommen und galt wenn, dann als Erziehungsmittel, auch Männern gegenüber.
Und zwar vorwiegend, wenn ich richtig informiert bin, wenn ein Mann sich einer Frau gegenüber zuviel herausnahm, ihr zu nahe trat, sie belästigte? Was für manche auch eine Art Sport gewesen ein mag?
Zitat von HatmakerHatmaker schrieb:Und ich darf doch wohl noch sagen, dass das mit der heutigen Realität nichts mehr zu tun hat.
Ja. Heute ist das zum Glück zum größten Teil anders.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:mindestens aber am Thema vorbei
Geht natürlich am Thema des Threads vorbei, der Hinweis ist richtig.
Deswegen war's das jetzt auch dazu von mir 🙃


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

26.11.2021 um 16:21
@martenot
Bis jetzt hast du mir leider nicht erklärt, warum du dann im posting an mich ständig über das Wort dreist gesprochen hast.
Mein Punkt war, auch der Pfarrer selbst hat die Kinder mit körperlicher Gewalt gemaßregelt, und auch männliche Lehrer taten das.
Das ist nichts Frauenspezifisches und hat mit Männerdiskriminierung Null zu tun. Einfach nichts, denn auch die Mädels wurden geschlagen.
Das war leider damals die übliche Praxis, zuhause und auch in der Schule, ist aber wie gesagt kein Thema mehr und hat beide Geschlechter gleichermaßen getroffen. so what?


1x zitiertmelden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

26.11.2021 um 16:27
Zitat von HatmakerHatmaker schrieb:Das war leider damals die übliche Praxis, zuhause und auch in der Schule, ist aber wie gesagt kein Thema mehr und hat beide Geschlechter gleichermaßen getroffen. so what?
Dann vergessen wirs wahrscheinlich am besten. Die ursprüngliche Verwendung des Wortes, das mir negativ aufgestoßen war, liegt schon wieder einige Beiträge zurück, und wahrscheinlich hat es keinen Sinn, die Diskussion noch weiterzuspinnen.

Das Thema mit dem emotionalen Missbrauch durch Erziehungsberechtigte finde ich zwar durchaus ebenfalls wichtig, weil es wie gesagt noch viele von uns selbst erlebt haben, aber ich verstehe natürlich, dass es hier ein wenig am Thema vorbei geht.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

26.11.2021 um 16:28
Zitat von martenotmartenot schrieb:ich würde jetzt nicht gleich wieder mit drastischen Begriffen wie "dreist" kommen.
Du nicht, ich schon. Man bedenke, wie es damals um die Rechte von Frauen stand!


2x zitiertmelden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

26.11.2021 um 16:35
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Du nicht, ich schon.
Okay, also ist es anscheinend doch unumgänglich, einige Beiträge (vermutlich auch von mir) als dreist zu bezeichnen. Ich nehme an, ich werde den dreisten Forumsmitgliedern hinzugerechnet?


1x zitiertmelden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

26.11.2021 um 16:37
Zitat von martenotmartenot schrieb:Okay, also ist es anscheinend doch unumgänglich, einige Beiträge (vermutlich auch von mir) als dreist zu bezeichnen. Ich nehme an, ich werde den dreisten Forumsmitgliedern hinzugerechnet?
keine Ahnung, warum Du jetzt hier mit diesem OT kommen musst. Ich habe keinen user als dreist bezeichnet, sondern einen post. Und um Dich ging es doch eh nicht. Also was ist das Problem?


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

26.11.2021 um 16:37
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Du nicht, ich schon. Man bedenke, wie es damals um die Rechte von Frauen stand!
Allerdings.
Frauen die von ihren Männern geprügelt wurden hatten wenig Möglichkeiten, sich dem zu entziehen. Frauenhäuser gab es noch nicht.
Sexualisierte Gewalt wurde überhaupt nicht ernst genommen, galt als "Kavaliers" Delikt.
Vergewaltigung in der Ehe war legal, man erwartete von der Ehefrau gar, ihren dabei empfundenen Widerwillen nicht "zur Schau zu stellen".
Düstere Zeiten für Frauen.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Ältere Männer haben, was jüngere nicht haben...
Menschen, 743 Beiträge, am 23.10.2021 von Hatmaker
Kephalopyr am 22.08.2021, Seite: 1 2 3 4 ... 35 36 37 38
743
am 23.10.2021 »
Menschen: Wieso wird nichts gegen Sexismus gegen Männer unternommen?
Menschen, 163 Beiträge, am 14.02.2021 von Streuselchen
hessenBoa am 12.02.2018, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9
163
am 14.02.2021 »
Menschen: Kann man Männer und Frauen gleichberechtigen?
Menschen, 1.748 Beiträge, am 29.08.2019 von Doors
Verzerrer am 03.01.2014, Seite: 1 2 3 4 ... 85 86 87 88
1.748
am 29.08.2019 »
von Doors
Menschen: Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?
Menschen, 542 Beiträge, am 07.02.2018 von BurnBurn
ForeignFriend am 14.12.2016, Seite: 1 2 3 4 ... 25 26 27 28
542
am 07.02.2018 »
Menschen: Unterdrückung des Mannes
Menschen, 256 Beiträge, am 28.02.2017 von Doors
PaperAndDust am 20.02.2017, Seite: 1 2 3 4 ... 10 11 12 13
256
am 28.02.2017 »
von Doors